Jump to content
cp03525

Goldbarren

Recommended Posts

Lazaros
Posted
vor 53 Minuten von Hermann:

Auch Gold kann rötlich anlaufen, bekommt man aber mit einem Bunsenbrenner weg.

Angelesenes Interschrottwissen oder Erfahrung aus dem wahren eigenen Leben?

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 5 Minuten von Lazaros:

Angelesenes Interschrottwissen oder Erfahrung aus dem wahren eigenen Leben?

Wenn Goldbarren oder -Münzen anlaufen, würde ich mir Sorgen machen ;)

https://www.schmuckmarkt.ch/wissen/gold/

Zitat

Reines Gold kann nicht anlaufen, da es chemisch sehr träge ist. Besonders bei Goldlegierungen mit niedrigen Goldgehalten (wie beispielsweise 9 Karat und 14 Karat) kann sich das Schmuckstück jedoch verfärben. Das Anlaufen wird dabei durch beilegierte Metalle, wie z.B. Silber und Kupfer, verursacht.

 

Share this post


Link to post
Lazaros
Posted · Edited by Lazaros

Der Bunsenbrenner ist auch nicht so ohne.

Zitat

https://de.wikipedia.org/wiki/Bunsenbrenner 

Die Flammentemperatur kann zwischen 350 und etwa 1000 °C (Teclubrenner 1300 °C) reguliert werden. Die Flamme wird in Kern, Mantel und den fast unsichtbaren Flammensaum unterteilt. Im Kern herrscht eine Temperatur von etwa 250–550 °C, im Mantel bis über 1200 °C[1]

 

Zitat

https://www.xetra-gold.com/gold-news/news/die-zahl-des-monats-1064c/#:~:text=Auch der Schmelzpunkt von Gold,Kupfer (1.084°C).

Auch der Schmelzpunkt von Gold ist speziell: Er liegt bei exakt 1.064,18 Grad Celsius bzw. 1.337, 33 Grad Kelvin. Damit liegt er gut 100°C höher als bei Silber (960,8°C) und ähnlich hoch wie bei Kupfer (1.084°C).

 

vor 9 Minuten von hattifnatt:

Wenn Goldbarren oder -Münzen anlaufen, würde ich mir Sorgen machen ;)

Stammt wohl aus dieser "Quelle" https://www.moneygold.de/blog/kann-gold-rosten/

Share this post


Link to post
Hermann
Posted
vor 43 Minuten von Lazaros:

Angelesenes Interschrottwissen oder Erfahrung aus dem wahren eigenen Leben?

Ist die geschlossene Frage Absicht? Gibt es lediglich diese zwei Möglichkeiten?

Die Frage hätte auch lauten können: Woher weisst du das?

So kann ich nur antworten: Weder noch.

Es gibt deutlich mehr Quellen für Wissen als als das eigene Leben und das pöse Internet.

Share this post


Link to post
Inka
Posted

@Hermann Eine präzisere Formulierung im ersten oder eine Quellenangabe im zweiten Post wäre schon günstig gewesen. Dass Lazaros in 51% seiner Post interessante, nützliche oder unterhaltsame Dinge schreibt, hier aber wohl die selbstgefällig-oberflächlichen anderen 49% dran sind, muss dich ja nicht an Letzterem hindern.

 

Formulierung: GoldMÜNZEN können rot anlaufen, auch nahezu reine.

 

Quellen: Wikipedia glaubt beim Lemma "Gedenkmünzen der Bundesrepublik Deutschland" dieser: https://forum.emuenzen.de/threads/rote-punkte-flecken-auf-deutschen-goldm-nzen.31526/; außerdem Buch zu anderen Münzen (nur antiquarisch) Seipel, Wilfried: Technologische Studien. Kunsthistorisches Museum / Technologische Studien Band 3: Korrosion an Goldmünzen und -medaillen. ISBN ‎978-3854971092. Bibliographischer Hinweis von hier: https://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?t=12304 

Für Bunsenbrennerbehandlungen habe ich weder Quellen noch persönliche Erfahrungen. 

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted · Edited by hattifnatt
vor 14 Minuten von Inka:

GoldMÜNZEN können rot anlaufen, auch nahezu reine.

Tja, da muss man aber auch sagen, dass der Prägeprozess unsauber war ... hatte ich bei südafrikanischen, amerikanischen, schweizerischen und österreichischen Münzen noch nie :P

https://forum.emuenzen.de/threads/rote-punkte-flecken-auf-deutschen-goldm-nzen.31526/post-926680

Zitat

Die von Ihnen beschriebenen Farbveränderungen auf den Goldmünzen sind vermutlich auf im Lauf des Produktionsprozesses mechanisch aufgebrachte mikroskopisch kleine Silberpartikel zurückzuführen. Silberpartikel können überall dort auftreten, wo Silber und Gold parallel verarbeitet werden. In jedem Kaltverformungsprozess – kann so ein winziger Silberpartikel von allen Kontrollen unbemerkt in die Oberfläche des Feingoldes eingedrückt werden.

 

Share this post


Link to post
Inka
Posted · Edited by Inka
vor 7 Minuten von hattifnatt:

Tja, da muss man aber auch sagen, dass der Prägeprozess unsauber war ... hatte ich bei südafrikanischen, amerikanischen oder österreichischen Münzen noch nie :P

 

Da hast du Glück / Verstand, dass du auf Länder mit ordentlichen Qualitätsstandards vertraust! Aber auch süße Pandas können mehr Farben als schwarz, weiß und gold: https://www.mp-edelmetalle.de/wissen/blog/keine-wertminderung-bei-fiesen-flecken-auf-muenzen-aus-gold-und-silber/#:~:text=Die roten Flecken sind tatsächlich,bei der Herstellung der Ronden.

Share this post


Link to post
Hermann
Posted · Edited by Hermann
vor 7 Stunden von Inka:

Eine präzisere Formulierung im ersten oder eine Quellenangabe im zweiten Post wäre schon günstig gewesen. Dass Lazaros in 51% seiner Post interessante, nützliche oder unterhaltsame Dinge schreibt, hier aber wohl die selbstgefällig-oberflächlichen anderen 49% dran sind, muss dich ja nicht an Letzterem hindern.

Ja hatte ich nicht gemacht. Manchmal habe ich eben keine Lust oder keine Zeit alles auf dem Silbertablett zu servieren. Da darf dann jeder interessierte selbst recherchieren wenn es ihn/sie wirklich interessiert.

+1 dass du selbst angefangen hast nachzuschlagen. (Meine ich ernsthaft)

 

Share this post


Link to post
GuyInborito
Posted
Am 9.12.2023 um 06:22 von cp03525:

Goldbarren von Umicor, Heraeus, Degussa, Valcambi, Agosi und anderen.... gibt es Vor- oder Nachteile die für den einen oder anderen Hersteller sprechen? Preislich sind sie fast immer identisch.

Ich mag 100gr Barren von Umicore am liebsten. Da hat man was in der Hand und nicht irgend so ein Flimselzeug wo man immer Gefahr läuft es einzuatmen oder es in die Sofaritze zu verlieren. Zudem sind die Umicore Verpackungen sehr robust. Als es bei meinem Händler des Vertrauens mal keine Umicores gab habe ich einen anderen 100gr Barren genommen. Dessen Blister Verpackung ist extrem empfindlich gewesen (weiß gerade den Hersteller nicht mehr). Ich hab natürlich ausgerechnet diesen mal im sitzen vom Sofa fallen lassen. Trotz Teppichboden und nur 50cm Fallhöhe ist die Verpackung an der Aufschlagsecke aufgeplatzt. Seither gibts nur noch Umicore 100 gr Barren, mit denen wär das nicht passiert. Zudem sind sie nummeriert, ob das irgend einen zusätzlichen Sicherheitseffekt hat kann ich aber ehrlicherweise nicht sagen.

Share this post


Link to post
cp03525
Posted
Am 5.6.2024 um 17:28 von GuyInborito:

... Zudem sind sie nummeriert, ob das irgend einen zusätzlichen Sicherheitseffekt hat kann ich aber ehrlicherweise nicht sagen.

Du kannst bei Diebstahl eben die Nummer angeben (idealerweise mit Foto), so dass er, falls gefunden, dir zugeordnet werden kann. 

Share this post


Link to post
GuyInborito
Posted

Ah ok... dann werd ich mal paar Fotos auf s NAS packen. 

 

Heraeus waren übrigens die mit den brüchigen blister Verpackungen... 

Share this post


Link to post
Solara
Posted
vor 2 Stunden von GuyInborito:

Heraeus waren übrigens die mit den brüchigen blister Verpackungen... 

Was machst du denn für Sachen mit deinen Goldbarren auf dem Sofa? Jonglieren? :lol:

Ich habe Heraeus, Argor-Heraeus und Umicore. Alle liegen im Tresor und die Hüllen sind intakt. B-)

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
Am 5.6.2024 um 17:28 von GuyInborito:

Ich mag 100gr Barren von Umicore am liebsten...

Ich empfehle Dir die 5 Kg-Barren. Die kann man wenigstens nicht versehentlich im Klo abspülen.

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted
vor einer Stunde von Schwachzocker:

Ich empfehle Dir die 5 Kg-Barren. Die kann man wenigstens nicht versehentlich im Klo abspülen.

Kann mit Eheringen passieren 

Share this post


Link to post
GuyInborito
Posted
vor 19 Stunden von Solara:

Was machst du denn für Sachen mit deinen Goldbarren auf dem Sofa? Jonglieren? :lol:

Ich habe Heraeus, Argor-Heraeus und Umicore. Alle liegen im Tresor und die Hüllen sind intakt. B-)

Ab und zu kuck ich halt ob sie sich nicht aufgelöst haben :) So ein zwei mal im Jahr drapier ich mir gern mal meine spanischen Golddublonen aufm Tisch aus. Einfach so... motiviert irgendwie. 

Share this post


Link to post
Solara
Posted
Am 11.6.2024 um 12:55 von GuyInborito:

Ab und zu kuck ich halt ob sie sich nicht aufgelöst haben :) So ein zwei mal im Jahr drapier ich mir gern mal meine spanischen Golddublonen aufm Tisch aus. Einfach so... motiviert irgendwie. 

Ich versteh dich! Das Onkel-Dagobert-Feeling! Umgeben von einem Glanz aus Gold :wub:

Ich hab Fotos von meinen Barren, die im Banktresor liegen. Wenigstens das.  B-)

Share this post


Link to post
No.Skill
Posted · Edited by No.Skill
Tipp ist wohl Mist, wie ich weiter unten erfahren habe, sorry.

Bezüglich der verfärbten Silber oder Gold Münzen.

 

Einsatz der Politur
SIMICHROME® Politur ist einsetzbar in Haushalt und Industrie, für Autos und Motorräder sowie für Metall-Antiquitäten aller Art wie Bijouterien oder alte Lüster. Sogar zum Polieren von Werkzeugen und Werkzeugformen wird SIMICHROME® hochwirksam eingesetzt.

Anwendungstipps
Die zu polierende Oberfläche reinigt man bei Bedarf am besten mit einem weichen Frotteetuch von Rückständen und Streifen. Dann trägt man das SIMICHROME® auf – meist reicht schon eine erbsengroße Menge – und reibt es dann mit sanftem Druck mit einem Baumwolltuch ein. Es ist kein Nachpolieren erforderlich. Sofort entsteht ein nachhaltiger Glanz.

 

HAPPICH SIMICHROME® gilt weltweit als feinste Politur für alle nicht eisenhaltigen Metalloberflächen wie Chrom, Silber, Messing, Gold, Kupfer, Zinn, Aluminium, Magnesium, Edelstahl und sogar Plexiglas. Mit ihrer einzigartigen, fein abgestimmten Formel sorgt sie für vollen, brillanten Glanz.

 

Ich nutze es als Metallbau Meister für alles mögliche, Kupfer, Nicht rostenden Stahl nach dem Schweißen usw.

 

Grüße No.Skill 

Share this post


Link to post
DNA
Posted

Jeder Sammler würde bei dem Tipp in Ohnmacht fallen :D

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted

Politur für nicht-edle Metalle (oder angelaufenes Silber - auch hier muss man aufpassen, nicht zu viel Material zu entfernen, wenn man z.B. die chemische Reaktion bei "Einlegen in Salzwasser mit Alufolie" verwendet) ist etwas ganz anderes als dieses ominöse Gold-Problem :P

Share this post


Link to post
No.Skill
Posted
vor 3 Stunden von DNA:

Jeder Sammler würde bei dem Tipp in Ohnmacht fallen :D

Ach echt ist das so schlimm? Wußte ich nicht. Sorry :-*

 

Grüße No.Skill 

Share this post


Link to post
LuckyLuciano
Posted

Definitiv :D Hättest du den Tipp im Goldseiten Forum gebracht, hättest du wohl eine Welle von Herzinfarkten und Schlaganfällen ausgelöst.

Share this post


Link to post
GuyInborito
Posted
Am 10.6.2024 um 18:48 von Schwachzocker:

Ich empfehle Dir die 5 Kg-Barren. Die kann man wenigstens nicht versehentlich im Klo abspülen.

So groß ist mein ökonomischer Fußabdruck leider nicht aber aus Silber hab ich einen 5 Kilo Barren. Macht auch Freude... Wenigstens hier keine Verspühlungsgefahr.

 

Am 12.6.2024 um 15:56 von Solara:

Ich versteh dich! Das Onkel-Dagobert-Feeling! Umgeben von einem Glanz aus Gold :wub:

Ganz genau... und das einzige Asset was man in die Hand nehmen und Freude dran haben kann. Es ist irgendwie "realer" als irgendwelche beim Bänker / Broker gespeicherten Zahlen. (Autos und Immos sind irgendwie schlecht zum mit aufs Sofa nehmen)

 

Am 12.6.2024 um 15:56 von Solara:

Ich hab Fotos von meinen Barren, die im Banktresor liegen. Wenigstens das.  B-)

Ich steh nicht so auf Fernbeziehung, ab und zu bisserl kuscheln muß schon sein.

Share this post


Link to post
WalleWalle
Posted · Edited by WalleWalle

Die Goldsammler und seine Schatzkiste. Wie kann man eigentlich die Authentizität des Goldes sicherstellen? Muss man es einschmelzen lassen und wer bietet so etwas an?

 

 

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted · Edited by hattifnatt
vor 15 Minuten von WalleWalle:

Wie kann man eigentlich die Authentizität des Goldes sicherstellen?

Wie scheinbar (hab's mir nicht angesehen, aber gemäß dem Vorschaubild) in dem Video gezeigt: Alles in der Originalverpackung lassen mit Zertifikat, Kaufbeleg usw. - deswegen sind zerbrochene Blister ja auch ein wenig unschön. :-*

 

Übersicht über professionelle und do-it-yourself-Testmethoden:

https://www.xetra-gold.com/en/gold-news/twelve-ways-to-check-the-authenticity-of-gold/

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...