Jump to content
dividendgrowth

Fidelity Global Quality Income

Recommended Posts

Schwachzocker
Posted
vor 3 Stunden von dividendgrowth:

...

Nichts verkaufen, was (ordentlich) im Plus ist - das killt den Zinseszins durch Steuer...

...und auch nichts verkaufen, was im Minus ist. Zuerst abwarten bis der Einkaufspreis wieder erreicht ist.

Share this post


Link to post
Backpacker
Posted

Einerseits willst du Ausschüttungen maximieren, weil dir gute Gefühle wichtiger sind als rationale Mathematik.

 

Andererseits soll aber ein Fonds, der nicht mehr zur gewünschten Anlagestrategie passt im Depot bleiben, weil plötzlich Steuerstundung doch ganz wichtig ist.

 

Naja, jeder legt so seine Schwerpunkte.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted
vor 6 Stunden von Backpacker:

Andererseits soll aber ein Fonds, der nicht mehr zur gewünschten Anlagestrategie passt im Depot bleiben, weil plötzlich Steuerstundung doch ganz wichtig ist.

Natürlich sollte man sich von Positionen trennen, die nicht zum Anlagekonzept passen. Die Frage ist jedoch, ob ein konkreter Bestandsfonds so unpassend ist, dass man dafür Opportunitätskosten (hier Steuern) akzeptieren will. Es ist ja nicht so, dass es nur schwarz oder weiß gibt, sondern oft ist es eine Frage wie perfekt eine Position passt. Die Entscheidung muss man immer im Einzelfall treffen. 

Share this post


Link to post
dividendgrowth
Posted
vor 14 Stunden von Backpacker:

Andererseits soll aber ein Fonds, der nicht mehr zur gewünschten Anlagestrategie passt im Depot bleiben, weil plötzlich Steuerstundung doch ganz wichtig ist.

Naja, ob ein Wechsel von FUSD auf FGEQ plötzlich ein kompletter "Wechsel der Anlagestrategie" ist? ich habe Zweifel - das ist wohl eher Kosmetik.

Aber natürlich darf jeder gerne selbst entscheiden, was er mit seinem Geld tut.

 

PS: Und ja: die Psyche ("Gefühle") halte ich für fast das wichtigste. Mir nutzt der beste Thesaurierer nichts, wenn ich die Schwankungen nicht aushalte und am Tief verkaufe, weil Angst essen Seele auf - mich der Ausschütter aber beruhigt, weil er sich stets mit "Geld auf Konto mach" meldet.

Aber auch hier gilt: jeder wie er mag. Du holst rein mathematisch die maximale Rendite raus und schaffst es alle Emotionen auszuschlten? Herzlichen Glückwunsch! Ganz ehrlich - ziehe ich meinen Hut vor Dir! Ich traue mir das nicht zu...daher bezahle ich möglicherweise dann halt mit etwas weniger Rendite.

Share this post


Link to post
Maestro315
Posted

Interessant, keiner der Consumer Staples Giganten ist derzeit im ETF enthalten, weder Target, Costco oder Walmart. Obwohl alle 3 eigentlich recht gutes Dividenwachstum aufweisen und von den Qualitätskriterien auch passen könnten ?!

 

Share this post


Link to post
ppp
Posted

Gibt es einen Dividenden-Scheduler? Mich interessiert das Bekanntgabedatum der Dividenden.

Share this post


Link to post
Freddy0815
Posted

Oh nein, jetzt zahlt google auch noch eine symbolische Dividende. Kein Bock irgendwann bei 1% Yield in FGEQ festzusitzen.

Share this post


Link to post
dividendgrowth
Posted
vor einer Stunde von ppp:

Gibt es einen Dividenden-Scheduler? Mich interessiert das Bekanntgabedatum der Dividenden.

Monate 2, 5, 8 und 11. Immer so um den 27.

 

vor 4 Minuten von Freddy0815:

Oh nein, jetzt zahlt google auch noch eine symbolische Dividende. Kein Bock irgendwann bei 1% Yield in FGEQ festzusitzen.

Warum glaubst Du das?

Meta wurde im Februar auch nicht aufgenommen.

Share this post


Link to post
tibesti
Posted

Dividendentermine:

 

Mai 24

Ankündigung: 9.5.24

Ex-Tag: 16.5.24

Zahlungstermin: 23.5.24

 

August 24

Ankündigung: 8.8.24

Ex-Tag: 15.8.24

Zahlungstermin: 22.8.24

 

November 24

Ankündigung: 14.11.24

Ex-Tag: 21.11.24

Zahlungstermin: 29.11.24

Share this post


Link to post
TrajanFire
Posted
vor 18 Stunden von Freddy0815:

Oh nein, jetzt zahlt google auch noch eine symbolische Dividende. Kein Bock irgendwann bei 1% Yield in FGEQ festzusitzen

Ich realisiere jetzt auch wieder, die Indexmethodik nicht halb so gut verstanden zu haben, wie ich dachte. Ich erwarte auch, Meta, Alphabet und demnächst dann wohl Amazon usw in dem ETF zu finden. Nvidia ist ja schon drin.

Und dann stellt sich halt die Frage, ob man nicht irgendwann einfach einen QQQ etf nimmt. Der hat auch jährlich 10% dividendenwachstum...

Share this post


Link to post
ppp
Posted

@tibesti Danke!

Share this post


Link to post
dividendgrowth
Posted
vor 4 Stunden von TrajanFire:

Ich realisiere jetzt auch wieder, die Indexmethodik nicht halb so gut verstanden zu haben, wie ich dachte. Ich erwarte auch, Meta, Alphabet und demnächst dann wohl Amazon usw in dem ETF zu finden. Nvidia ist ja schon drin.

Und dann stellt sich halt die Frage, ob man nicht irgendwann einfach einen QQQ etf nimmt. Der hat auch jährlich 10% dividendenwachstum...

NVIDIA ist seit 2017 im ETF.

Damals stand NVIDIA bei rd. 20,- EUR und zahlte -,14 EUR Dividende.

Im ETF war sie irgendeine Position unter "ferner liefen" wenn ich mich recht erinnere (wer noch eine alte Indexzusammensetzung hat - gerne her damit).

 

Dass NVIDA so explodiert ist, konnte keiner wissen - und GUT, dass sie im ETF geblieben ist und damit zum satten Kurswachstum beigetragen hat

 

ETF 2017 bei 4,60 EUR -

heute bei 7,84 EUR und hat seitdem auch noch 1,05 ausgeschüttet

=> der ETF ist seit 2017 um deutlich über 100% gestiegen. Auch dank NVIDIA.

 

Der ETF ist sehr, sehr langsam im Reballancing - eine seiner Stärken. Grds. nur einmal im Jahr, am 3. Freitag im Februar gibt es Anpassungen.

 

Microsoft hat übrigens auch im Jahr 2017 noch 1,9% Dividende gezahlt (Kurs 60,-, Dividende 1,41).

 

Das wird gerne vergessen - und wenn die Werte so "abmarschieren", schmeißen viele Dividenden ETF sie direkt raus, weil Dividendenrendite zu gering - der Fidelity GottseiDank (bisher) nicht!

 

Würde er das tun, wäre er wahrscheinlich nicht die größte Position bei mir - und ich würde wohl auch einen Teil in den Vanguard FTSE All-World umschichten (meine 2. größte Position) - ich will ja gerade AUCH am Wachstum dieser Unternehmen teil haben.

Und wenn das Wachstum Substanz hat, dann zieht die Dividendenrendite ja meist auch (zeitverzögert) nach. Siehe Novo Nordisk: 2017: 18,- EUR Kurs, 0,51 EUR Dividenden = 2,83 % Dividendenrendite; 2023: 87,- EUR Kurs; 1,26 EUR Dividende = 1,5% - weiter steigend. Und wenn dazu noch der Hype etwas abflaut landen wir in ein paar Jahren wieder bei 2-3% Dividendenrendite...

 

Ich hoffe, der ETF behält die Werte, auch wenn die Dividendenrendite aufgrund Kursexplosion mal sinkt.

Share this post


Link to post
TrajanFire
Posted

Gute Erklärung. Hat das ganze für mich wieder etwas nachvollziehbarer gemacht. :)

Share this post


Link to post
Freddy0815
Posted

Alles schön und gut solange die Dividende am Ende über alle Positionen noch soweit im Mittelpunkt steht, dass es einen Unterschied macht ggü einem QQQ. Investore,n die auf Kurswachstum setzen suchen ja nicht gerade in einer Liste von Dividenden-ETFs nach ihren Optionen. Ich werde weiter investieren und abwarten. Insofern hat das Kurswachstum ja auch mal einen Sinn. Denn wenn die Dividenden tatsächlich irgendwann zu mikroskopisch werden sollten - dann komm ich aus dem ETF hoffentlich recht leicht wieder raus weil er im Plus ist :)

 

Ansonsten seh ich es genauso, eine Kursexplosion sollte nicht zu einem Recycling der Position in eine neue führen, die gerade am abschmieren ist und deshalb eine hohe Dividendenrendite aufweißt.

Share this post


Link to post
Maestro315
Posted
Am 28.4.2024 um 17:25 von dividendgrowth:

 

 

Der ETF ist sehr, sehr langsam im Reballancing - eine seiner Stärken. Grds. nur einmal im Jahr, am 3. Freitag im Februar gibt es Anpassungen.

 


Na schauen wir mal, ob wir dann nächstes Jahr im Februar Apple, MSFT, NVIDIA Alphabet, META in den Top 10 drin haben :D Vielleicht kommt ja noch Amazon dazu, falls die heute auch eine Dividende verkünden.

Share this post


Link to post
TrajanFire
Posted

Der Fidelity ist (U.a. neben dem Jepi Morgan Premium Income ) Diskussionsgegenstand bei der neuesten Folge von echtgeld.tv: 

  Beginnt ab ca. 28:00.

 

Die Herren sehen ihn nur mäßig positiv. Er ist ihnen wohl zu komplex aufgebaut. Ich hatte irgendwie das Gefühl, man hat bewusst einen kritischen Vergleich zum WisdomTree vermieden.

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted
vor 4 Minuten von TrajanFire:

Der Fidelity ist (U.a. neben dem Jepi Morgan Premium Income ) Diskussionsgegenstand bei der neuesten Folge von echtgeld.tv: 

  Beginnt ab ca. 28:00.

 

Die Herren sehen ihn nur mäßig positiv. Er ist ihnen wohl zu komplex aufgebaut. Ich hatte irgendwie das Gefühl, man hat bewusst einen kritischen Vergleich zum WisdomTree vermieden.

Soweit ich mich erinnere fand Röhl den Wisdomtree ganz interessant und hat ihn wohl für irgendjemand und seiner Familie auch im Depot. 
 

Wüsste jetzt nicht inwiefern einer der beiden “komplexer” ist als der andere. 

Share this post


Link to post
console
Posted · Edited by console

1.) Bzgl. Echtgeld.tv

 

Ich denke die werden von WisdomTree gesponsort. Hinter deren "Shows" steht finanzielles Eigeninteresse. 

 

Manchmal haben die auch gute Sendungen mit objektiven Tips - und generell weiß der Röhl schon was er sagt (der andere - naja) und die ganzen Sachen wie:

 

o breit diversifiziert anlegen

o passive Strategie nach quantitativen Methoden

o prognosenfrei jeden Monat Sparplan laufen lassen

 

sind einfach gut und m.E. die sinnvolle Lösung für 99% der Sparer die die Rentenlücke ausgleichen (ergo ca. 30 Jahre Anlagehorizont) wollen.

Was aber dieses ewige Dividenden Thema soll verstehe ich nicht, zumindest solange man sich als junger Sparer in der Ansparphase befindet. 

Es ist nun mal so, dass Dividenden versteuert werden müssen und so für die Gesamtvermögensentwicklung reduzierend wirken. Wer jetzt schon in Rente ist, und regelmäßige Ausschüttungen will, könnte eher noch zum ausschüttenden Div ETF schielen. Hier ist der Anlagehorizont ja deutlich kürzer.

 

 

2.) Dividenden Strategien und Ihre Nachteile

 

Generell sehe ich bei Dividenden (oder gar Aristokraten) ETF das Risiko mir die Top Performer von gestern ins Boot zu holen, was nicht schlecht sein muss. Beispiele für Aktien im Dividenden Kosmos:

 

1.) 3M --> ein ewiges Trauerspiel und nun auch noch Solventum dass nur an der NYSE handelbar ist.

2.) J&J --> hat den Trend zu Abnehm Medikamenten verschlafen und ist plötzlich die Nummer 3 nach Elly und Novo.

 

 

 

3.) Röhl ist schon seriös

 

Um den Röhl zu schützen: Auch aufgrund seiner Berichterstattung habe ich mir 2021 Berkshire-B und Alphabet-A ins Depot gelegt. In den Folgejahren habe ich dann nochmals mehrere kleinere Nachkäufe getätigt. Diese beiden Aktien stehen in meinem Depot bei ca. je. 50% plus. Wobei gerade die Alphabet immer wieder massive Absacker hat - da kann man dann gut nachkaufen.

 

In der aktuellen Boom Phase bespare ich primär nur mein ETF Depot. Aktien erst wieder wenn die nächste Korrektur kommt (2025??) 

Ich nutze ein Core-Sattelite Depot. Im Core Bereich (ETF Welt) wird einfach stur jeden Monat investiert. Das Satelliten Depot hat 10-15% vom Gesamtwert. Hier gibt es dann eher Einzelkäufe zu getimeten Zeitpunkten und noch ein paar ETFs. Dieses Sattelite Depot läuft besser als mein ETF Depot - im Bereich 10-15% der Gesamtsumme ist das OK. Letztich habe ich da 4 Aktien und 2 ETFs drin, das große Vermögen möchte ich nicht in ein paar Aktien stecken haben.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 50 Minuten von console:

und nun auch noch Solventum dass nur an der NYSE handelbar ist.

das ist mittlerweile so nicht mehr richtig, kann auch in D ge - und verkauft werden 

Share this post


Link to post
dividendgrowth
Posted
vor 9 Stunden von console:

die werden von WisdomTree gesponsort.

Genau so ist es und sagen sie ja auch "...und dann kam der Anruf von WisdomTree".

 

Tja, und dann darf der Fidelity auch nix taugen...obwohl er natürlich den MSCI World outperformed. Bei doppelt so viel Ausschüttungs-Ertrag. Bei weniger Vola.

Aber er ist ihnen halt "zu kompliziert".

Warum auch immer?! Macht er ins Wohnzimmer?! Bellt er die anderen ETF im Depot an?! Etwas absurd...

 

Etwas unredlich finde ich, dass sie immer wieder versuchen zu implizieren, der WisdomTree ein ein "Dividenden-Wachstums" ETF.

Er ist nicht schlecht - aber er ist halt ein Wachstums-ETF mit Dividendenwerten.

Share this post


Link to post
TrajanFire
Posted
vor 38 Minuten von dividendgrowth:

Genau so ist es und sagen sie ja auch "...und dann kam der Anruf von WisdomTree".

 

Tja, und dann darf der Fidelity auch nix taugen...obwohl er natürlich den MSCI World outperformed. Bei doppelt so viel Ausschüttungs-Ertrag. Bei weniger Vola.

Aber er ist ihnen halt "zu kompliziert".

Warum auch immer?! Macht er ins Wohnzimmer?! Bellt er die anderen ETF im Depot an?! Etwas absurd...

 

Etwas unredlich finde ich, dass sie immer wieder versuchen zu implizieren, der WisdomTree ein ein "Dividenden-Wachstums" ETF.

Er ist nicht schlecht - aber er ist halt ein Wachstums-ETF mit Dividendenwerten.

Die Argumentation mit der Komplexität habe ich auch nicht nachvollziehen können.

 

Man hätte ja stattdessen mal fragen oder diskutieren können, ob die Höhe der TER angemessen ist; wenn ich mir aber ansehe, dass Vanguard seit Jahren für seinen All World auf 0,22% festsitzt und dabei nur die Marketcap abbildet, fühlen sich 0,4 bei wesentlich mehr Kriterien auch gar nicht so überzogen an.

Share this post


Link to post
BlindesHuhn88
Posted
vor 11 Stunden von TrajanFire:

Der Fidelity ist (U.a. neben dem Jepi Morgan Premium Income ) Diskussionsgegenstand bei der neuesten Folge von echtgeld.tv: 

  Beginnt ab ca. 28:00.

 

Die Herren sehen ihn nur mäßig positiv. Er ist ihnen wohl zu komplex aufgebaut. Ich hatte irgendwie das Gefühl, man hat bewusst einen kritischen Vergleich zum WisdomTree vermieden.

Sie waren am Anfang meiner Invest Karriere sehr hilfreich aber mittlerweile sind sie von ihren Sponsoren getrieben. Immer wieder CEO von den gleichen Firmen einladen... Teilweise oberflächliche Analysen... Immer wieder für gleiche Diskussion: zu viel oder zu wenig USA.. 

Dividenden retten dein Leben...

 

Haben leider etwas nachgelassen, wie ich finde

Share this post


Link to post
theDemnex
Posted

Ich muss sagen, ich schaue mir die Formate/Videos von Echtgeld.tv immer gerne an und höre - insbesondere Christian Röhl - gerne zu. Ist rhetorisch natürlich ganz gut drauf der Junge.

 

Kramer brauch ich jetzt auch nicht so unbedingt, entweder ist der USA - Anteil zu hoch oder das KGV schmeckt ihm nicht.

 

Nichtsdestotrotz, insbesondere Auslassungen zu Unternehmen (z.B. Top 50 Sparpläne etcpp) schau ich mir gerne an.

 

Anyway.

Der Fidelity wandert ab Dienstag in den Sparplan fürs "Spaß-Depot".

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 35 Minuten von console:

Ich sehe den Quality Faktor als Proxy für Value/Dividende

Das ist eine, ich würde mal sagen, sehr eigenwillige Verwendung der Faktorenbezeichnungen "Quality" und "Value".

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...