Thomas

DAX - Chartanalyse

6.824 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Hallo,

Einmal eine kurze Frage:

Arbeitet hier kein Charti mit dem gleitenden Durchschnitt?! oder hab ich das einfach nur übersehen?

Wenn nicht, warum? Gibt es spezielle Gründe?

Ich hab mir bei meiner (wagemutigen) Konstruktion das "Bollinger Band" zur Hilfe genommen.....

Die eingekreisten Stellen haben mir jeweils den Trendbestand angezeigt, bzw. angedeutet?

So wie es jetzt aussieht und dem "Bollinger Band" nach zu urteilen (Rechteck), sieht es ganz so aus, als würde der Dax den (meinen) Trendkanal verlassen.....

Naja nur eine Spekulation eines Anfängers....

Gruß...rexus!

 

 

Was bringt dir der Gd ?

Der Gd wird in starken Trendmärkten eingesetzt.

Dazu mußt du aber erst einmal rausfinden, welcher Trend vorliegt. Das ist für Leihen nicht einfach rauszufinden !

 

Was zeigt dir das Bollinger Band an. Im Prinzip zeigt es dir die Vola an, mehr nicht :thumbsup: !

Im Prinzip handelt es sich nur um zwei Gd´s.

 

Hier die Definition zum Bollinger Band:

Durch ihren statistischen Hintergrund liefern die Bollinger Bands nur ein Ergebnis: Sie begrenzen den Bereich, in dem sich ein bestimmter Prozentsatz von Kursen bewegt. Bei einfacher Standardabweichung sind es rund 70%, bei 2-facher Standardabweichung sind es rund 95% der Kurse. Weiterhin kann man davon ausgehen, dass die Kurse immer wieder am oberen bzw. unteren Rand anstoßen und sich dann in die entgegengesetzte Richtung bewegen.

Ein Handelssignal lässt sich aus dem Erreichen eines oberen oder unteren Bands nicht herleiten.

 

Ich halte es in der Charttechnik eigentlich als überflüssig eine obere Trendlinie (Trendkanal) einzuzeichnen.

In der Regel denkt ein Leihe, das oben wieder Schluß ist und der Kurs erneut einbrechen wird. Das ganze ist ein immer wieder gut inzinierter charttechnischer Trick um Anleger zu verunsichern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

https://www.wertpapier-forum.de/index.php?s...58&st=3100#

 

Nach der letzten kleinen Konsolidierung wird der tertiäre Aufwärtstrend (schwarz) inkl. seiner horiz. Unterstützung neu verlegt.

 

post-5-1167860501_thumb.png

 

Die tertiäre horiz. Unterstützung wird von 6476 auf 6503 Punkte nach oben nachgezogen.

 

Die sekundäre horiz. Unterstützung von 6241 (blau) und die primäre horiz. Unterstützung von 5396 Punkte (grün) bleiben weiterhin bestehen.

 

Kurz.- bis mittelfristig ist die Dax-Hausse weiterhin voll intakt.

Kurziel weiterhin 6795 Punkte.

 

Da mein Optimismus unerschöpflich ist im Bezug auf den Dax, sehe ich in meinem Größenwahn, doch das Kursziel von 6795 Punkten bald fallen :thumbsup: .

 

Nach einer anschließenden Konsolidierung liegt das nächste Kursziel bei 7284 Punkte :buy: .

 

Die tertiäre horiz. Unterstützung liegt weiterhin bei 6503 Punkte, was noch fast 100 Pünktchen nach unten zuläßt :thumbsup: .

 

post-5-1168087618_thumb.png

 

Fazit:

 

Alles im Lot auf´m Boot * die Dax-Hausse ist intakt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Auch ein aufsteigendes Dreieck kann nach unten durchbrochen werden. Zuletzt im Sommer'06 passiert Crashy. Ansonsten würde ich mich auch über das Kz 6800 freuen, bin ja auch noch long im Markt.

 

Regards

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wo ist denn da ein aufsteigendes Dreieck???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

das ist doch eher ein Keil, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

das ist doch eher ein Keil, oder?

 

Wie du es nennst ist mir eigentlich egal, denn es besteht beides aus 3 Ecken ;) .

Von mir aus auch Wimpel, wenn du es möchtest :thumbsup: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Toni

Ok, aber wenn es ein Keil ist, dann ist der bärisch, den es

ist ein aufsteigender Keil....insofern verstehe ich das Kursziel 7284 nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Meine Aussage muss nicht stimmen. Ich kenne mich da noch nicht so ganz aus :rolleyes: :-"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ok, aber wenn es ein Keil ist, dann ist der bärisch, den es

ist ein aufsteigender Keil....insofern verstehe ich das Kursziel 7284 nicht...

 

Ein bärischer Keil kann es nicht sein, denn der entsteht in einem laufenden Abwärtstrend als anschließende Konsolidierungsformation, um im Anschluß wieder nach unten zu brechen und den Abwärtstrend erneut aufzunehmen.

 

Siehe dazu auch den Chartdoc: http://www.chartdoc.de/wdc/keilewimpel-main.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hauptsache, ihr werdet Euch einig..... geht schließlich auch um mein Geld hier.... B) :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hauptsache, ihr werdet Euch einig..... geht schließlich auch um mein Geld hier.... B) :P

 

Stimmt allerdings, wenn es um Wishi´s Schotter geht, sollten wir uns schon einig werden :myop: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Stimmt allerdings, wenn es um Wishi´s Schotter geht, sollten wir uns schon einig werden :myop: .

 

:thumbsup::respect:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe mir mal den Dax-Umsatz reingezogen.

Dax und Umsatz divergieren seit Juni 2006. Der RSI hat in dieser Woche den überverkauften Bereich erreicht, was zur Folge hat das die Umsätze wieder anziehen werden in den kommenden Tagen.

 

post-5-1168102865_thumb.png

 

Das sagt zwar noch nichts über die Richtung im Dax aus, aber bei steigenden Umsatz könnte die Divergenz abgebaut werden.

 

Vor einem Knall nach unten steigen die Kurse und die Umätze normalerweise gleichzeitig an. Im Anschluß bricht der Dax ein und die Umsätze steigen weiterhin an, was durch auslösen der SL-Marken geschied.

 

Da wir aber seit Anfang Dezember auch wieder fallende Umsätze hatten, dürfte die Hausse im Dax wohl eher weitergehen :thumbsup: .

 

post-5-1168102865_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo hier an alle,

 

 

habe mir mal den Dax auf Jahressicht angesehen und es hat sich in den letzen 4 Jahren ein bärischer Keil gebildet,

wenn der DAX evtl. nach unten bricht, denke ich es könnte bis auf 5300 oder sogar 3600 runter gehen.

 

Im Gegenzug wurde vor kurzem die rote interne Trendlinie nach oben durchbrochen (wenn mann es schon als Durchbruch sehen kann),

welche den DAX nach oben in Richtung 8000 verhelfen sollte.

 

Jetzt mal ohne Indikatoren gesehen,

 

Was meint Ihr ist aussagekräftiger,

 

 

 

 

 

gruss WilliamWallace

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

was für eine rote trendlinie denn? das ding, das du zwischen nem 2001er tief und dem mai2006-hoch gezeichnet hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Irgendwas muss gestern schiefgegangen sein? Ich habe doch was gepostet? :blink: Naja, dann mach ich das eben noch mal später.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hab mich auch mal daran versucht.

Also die Erklärung: Der Dax wird meiner Meinung nach erstmal bis 6820-50 ranlaufen Dort ist eine Widerstandszone aus der letzten Abwärtsbewegung Danach wird er den sekundären Trend bei 6600 vllt bestätigen (gelbe Line) und dann weiter marschieren.

 

post-3084-1168691820_thumb.png

 

 

Kritik ist immer erwünscht. Wenn sie falsch ist, nicht ernst nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Toni

es hat sich in den letzen 4 Jahren ein bärischer Keil gebildet,
Das ist IMO kein Keil, da die regelmässigen Berührungspunkte zwischen Index-Linie

und Keil-Linien einfach fehlen. In 2005 z.B. hätte der DAX die untere Keil-Linie berühren müssen,

um eine gleichmässige Verteilung der Berührungspunkte zu erreichen. Erst dann wäre es evtl. ein Keil IMO.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Irgendwas muss gestern schiefgegangen sein? Ich habe doch was gepostet? blink.gif Naja, dann mach ich das eben noch mal später.

ne, reza, du hattest das angekündigt im kommentierungsthread, aber danach kam dann nix mehr von dir ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bin gerade außer Haus. Mache das heute Abend noch mal fertig. Son Schlamassel... -.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

was für eine rote trendlinie denn? das ding, das du zwischen nem 2001er tief und dem mai2006-hoch gezeichnet hast?

 

 

Ja OK, war mein Fehler... vielleicht hätte ich es besser darstellen sollen.

 

aber mit interne Trendlinie meine ich nun die dicke rote Linie, sie fand im laufe der Zeit, immer einen Umkehrpunkt ausser vielleicht im Jahr 2002, aber dafür ist es ja eben auch eine interne Trendlinie.

Sie ist um einen Hauch durchbrochren worden und könnte später als gute Unterstützung dienen.

 

 

 

 

man kann schön die einzellnen Punte erkennen

 

gruss WilliamWallace

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also, das Ganze eben noch mal. Ich hoffe, dass ich beim letzten mal nicht auf "Vorschau" getippt hab und deswegen wurds nichts. Meine Analyse setzt sich für euch ;) aus dem einfachen Linienchart, sowie Candlechart zusammen. Dazu kommen noch ein paar Indis. Indis fungieren aber bei mir nur als Supporter, weder als Priceaim appointer oder sonst irgendwas Lustiges. Ich halte es für sehr gefährlich Indikatoren zu sehr zu berücksichtigen. Zum Einsatz kommen Trendbestimmungsindis, sowie ein Umsatzindi und natürlich ein Volatilitätsindi.(gibt glaub ich auch nur einen)

 

post-2567-1168710418_thumb.gif

 

Also durch den Bruch der 6700-Marke wird der Support auf die 6563 Marke verschoben. Der vorigen sekundäre Aufwärtstrend korrigiert von 108% auf 62% p.a - also völlig in Ordnung. Oberhalb des Sekundären hat sich eine Drag-Linie(Widerstandslinie eingerichtet). Die Drag-Linie steigt zur Trendlinie proportional. D.h die Grenzen sind derzeit klar definiert und es liegt eine upward triangle vor. Nach dem Bruch der 6700-Marke wird wohl die nächste runde Marke von 6800 angesteuert, diese befindet sich auch etwa auf Eben der Drag. Hier erwarte ich die nächste Verlangsamung des Trends. Eine weitere Prognose als bis hier hin, mache ich generell nicht. Für mich ist die TA keine Hellseherei, ich deute einfach die Signale. Hierzu später mehr.

 

In einem Thread wurde gefragt, ob man hier von einer SKS ausgehen kann. In einer klassischen SKS müssten sich die Schultern etwa auf Augenhöhe befinden, gleichzeitig dürfen die Schultern nicht den Kopf überragen. Das ist auf Candleniveau bereits noch ersichtlicher passiert als auf Linienniveau, also die Gefahr einer SKS schließe ich aus.

 

post-2567-1168710496_thumb.gif

 

Indis von unten nach oben: Vola30, CCI60, VHF60. Vola zwecks Volatilität, CCI60 zwecks Trendbestimmung - VHF zwecks Trenderkennung(Seitwärts, Abwärts/Aufwärts).

 

Die Vola30 steigt, somit etabliert sich langsam eine Seitwärtsbewegung, diese geht aber seitwärts nach oben. Das wird wiederrum vom CCI60 bestätigt, der sich zwar noch in seiner Triangle befindet, allerdings noch keine makante Abwärts-Divergenz signalisiert, im Gegenteil, eine vorhandende Divergenz wurde gebrochen.(nicht eingezeichnet)

 

Der VHF60 sinkt, dementsprechend lässt die Trendstärke nach, sobald er unter die blaue Linie fällt ist für das kurz-mittelfristige Trading ein Oszilliator anstatt einem Trendfolger zu verwenden. Hier deutet sich ein Durchbruch an, der ebenfalls die aufkommende Seitwärtsbewegung bekräftigt.

 

post-2567-1168710663_thumb.gif

 

Die Candles spiegel das selbe Bild wie der Linienchart wieder: upward triangle. Hier liegt das Support allerdings bei 6529. Des Weiteren stehen die Candles makant über dem GD5 und es gab im OBV einen makanten Ausbruch über den letzten Widerstand:

 

post-2567-1168710682_thumb.jpg

 

Diese beiden Signale sind insgesamt sehr zuverlässig und lassen auf einen Dax gen 6800 spekulieren.

 

That's all von mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Da mein Optimismus unerschöpflich ist im Bezug auf den Dax, sehe ich in meinem Größenwahn, doch das Kursziel von 6795 Punkten bald fallen :thumbsup: .

 

Nach einer anschließenden Konsolidierung liegt das nächste Kursziel bei 7284 Punkte :buy: .

 

Die tertiäre horiz. Unterstützung liegt weiterhin bei 6503 Punkte, was noch fast 100 Pünktchen nach unten zuläßt :thumbsup: .

Fazit:

 

Alles im Lot auf´m Boot * die Dax-Hausse ist intakt

 

Der Dax klettert nun unaufhaltsam weiter zum Kursziel von 6795 Punkte :thumbsup: .

 

Folgende charttechnische Veränderung hat es im Chart gegeben.

Der tertiäre Aufwärtstrend (schwarz) wurde wieder einmal nach unten durchbrochen. Dabei wurde die horiz. Unterstützung 6503 Punkte nicht verletzt :thumbsup: .

 

Da ein neues Hoch generiert wurde wird der tertiäre Aufwärtstrend neu verlegt. Die sekundäre horiz. Unterstützung wird von 6503 auf 6566 Punkte nachgezogen.

 

Im CCI 60 ergeben sich aus Indikatorensicht jetzt zwei wichtige Probleme.

Zum einen wurde der horiz. Widerstand (lila) weder erreicht noch nach oben durchbrochen (Halbkreis rot).

Das zweite Problem liegt gleich unterhalb im CCI. Hier wurde der Aufwärtstrend (grün) durchbrochen und die horiz. Unterstützung angeknackt (Halbkreis grün). Es entsteht hier eine neg. Divergenz, die mit dem nächsten Durchbruch nach unten abgeschlossen ist. Dies bedeutet es schließt sich mit dem Durchbruch eine größere Konsolidierung an.

 

post-5-1168782941_thumb.png

 

Nach meinen Berechnungen wird der horiz. Widerstand (lila) im CCI zu 99 % nicht geknackt werden.

Betrachtet man den Chart mit seinen alten Trendlinien (blau und schwarz gestrichelt) ergeben sich hier ebenfalls neg. Divergenzen. Der CCI würde wie eingezeichnet wieder zur horiz. Unterstützung (grün) zurückfallen, wenn der Dax langsam bis zur 6800 Marke ansteigt und noch einmal konsolidiert.

 

Die sich anschließende Aufwärtsbewegung im Dax dürfte bis zum Schnittpunkt beider Trendlinien von ca. 7000 Punkte reichen. Diese schnelle Aufwärtsbewegung läßt den CCI noch einmal kurz ansteigen.

Im Anschluss wird die von mir schon vor Wochen angekündigte größere Konsolidierung im Dax einsetzten.

 

Der Dax könnte bei dieser Konsolidierung bis in den Bereich der horiz. Unterstützung von 6566 Punkte zurückfallen. Das allerdings nur als grober Anhaltspunkt.

 

Fazit:

 

Die kurz bis mittelfristige Hausse ist weiterhin intakt. Ab durchschreiten der 6795 Punkte wäre das Kursziel erreicht. Mit 50 % Wahrscheinlichkeit rechne ich im Anschluss noch mit einem rasanten Anstieg bis ca. 7000 Punkte auf Grund der im Chart selber enthaltenen Divergenzformationen. Wer kurzfristig investiert ist sollte im Anschluß seine Zertifikate mit SL absichern, da eine größere Konsolidierung bevorsteht.

 

Im Chart zeigt die Linie (grün) den ungefähren Verlauf bis zur 7000 Punkte Marke an.

Erreicht sein dürfte diese Anfang Februar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Achtung!! Heute ein "Shooting Star" im Dax.

 

Gemäß der Candlestick-Theorie zeigt dieser eine kurzfristige Umkehrung an, wenn der nächste Tag baerisch ist. Also morgen gehts um was....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Achtung!! Heute ein "Shooting Star" im Dax.

 

Gemäß der Candlestick-Theorie zeigt dieser eine kurzfristige Umkehrung an, wenn der nächste Tag baerisch ist. Also morgen gehts um was....

 

Sorry Faceman, aber nur mit viel gutem Willen könnte man einen Shooting Star sehen. Es stört mich der untere Schatten, der bei einem klassischen Schooting Star nicht da sein dürfte.

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden