Solactive Global Benchmark Series im Vergleich mit MSCI und FTSE

Mangalica
By Mangalica in Fonds und Fondsdepot,
Ich hatte es hier schon einmal erwähnt, dass es von Amundi ein paar neue ETFs mit gerade einmal 0,05% TER gibt, die eine Index-Reihe mit dem Namen "Solactive Global Benchmark Series" (GBS) verwenden. Da mir Solactive GBS bis vor ein paar Wochen überhaupt nichts gesagt hat, habe ich mir nun einmal etwas genauer angesehen, wie Solactive GBS eigentlich im Vergleich zu den uns bekannten weltweiten Indizes von MSCI und FTSE aussieht. Ich beschränke mich auf die Aktienindizes.   Wer ist Solactive?   Solactive ist laut Wikipedia "ein deutscher Anbieter von Börsenindizes mit Sitz in Frankfurt am Main". Gegründet wurde das Unternehmen bereits 2007. Die "Global Benchmark Series" ist aber noch ziemlich jung, die Ankündigung zur "Global Developed Markets Large & Mid Cap Equity Index Family" ist vom 29.05.2018. Die Emerging Markets Large & Mid Cap sollten laut dieser Ankündigung Anfang 2019 fertig sein, das scheint aber noch nicht der Fall zu sein.   Marktkapitalisierung von Large & Mid Cap   Laut den Index Guidelines ist das Ziel, dass Large & Mid Cap zusammen 85% der "Free Float Market Capitalization" ausmachen. Das entspricht genau dem MSCI-Ziel, während bei FTSE 90% angepeilt werden.   Länderklassifizierung   Die folgenden beiden Tabellen zeigen die Länderklassifizierung der Developed und Emerging Markets (Frontier Markets beachte ich nicht, weil es diese bei Solactive auch noch gar nicht gibt) von Solactive, MSCI und FTSE zum Stand 18.06.2019. (Quellen: Solactive, MSCI, FTSE). Alle Zeilen, wo nicht alle 3 Anbieter das gleiche Land enthalten, habe ich farblich hevorgehoben.   Developed Markets     MSCI und Solactive sind hier komplett identisch. Die größeren Abweichungen bei FTSE sind hier insbesondere Polen und Südkorea.   Emerging Markets     Der einzige Unterschied zwischen MSCI und Solactive ist Kuwait, allerdings plant MSCI auch schon die Aufnahme von Kuwait in die Emerging Markets, in diesem Fall wären beide dann wieder identisch. FTSE hat hier wieder die größeren Abweichungen.   Was fehlt?   Wie oben erwähnt sind die Emerging Markets Large & Mid Cap noch gar nicht fertig, deswegen gibt es auf diesen Index auch noch keinen ETF. Vielleicht könnte sich das aber dieses Jahr noch ändern.   Wer verwendet Solactive GBS?   ARERO ist 2018 auf Solactive GBS umgestiegen und verwendet hier die regionalen Indizes für North America, Europe und Pacific. Bei den Emerging Market verwendet ARERO allerdings nur Large Cap, weil Large & Mid Cap noch nicht fertig ist. Die Amundi Prime-Reihe hat 5 Aktien-ETFs auf Solactive-Indizes mit 0,05% TER. Der Amundi Prime Global beispielsweise ist aktuell identisch zu einem MSCI World.   Fazit   Insgesamt bekomme ich hier den Eindruck, dass Solactive einen möglichst genauen MSCI-Klon bauen wollte. Da MSCI laut diesem Artikel durchschnittlich 3 Basispunkte an Lizenzkosten nimmt, scheint es hier noch Möglichkeiten zu geben, MSCI über einen niedrigeren Preis Konkurrenz zu machen, die 5 Basispunkte TER würden sich für Amundi sonst wahrscheinlich kaum lohnen. Wenn sich Solactive und MSCI nicht in Zukunft auseinander entwickeln, kann man sie auf jeden Fall aktuell auch gut im Depot mischen. Ich bin auf jeden Fall gepannt, ob es in Zukunft noch mehr neue und deutlich günstigere ETFs auf Solactive-Indizes geben wird.
  • 17 replies