Wertpapier Forum: Facebook (FB)

Zum Inhalt wechseln

Themen über OTC-Werte und pink sheets

Aus Gründen der Qualitätssicherung dieses Forums bitten wir darum, keine Themen mit Werten, welche ausschließlich über OTC oder dem Freiverkehr gehandelt werden, zu erstellen.
  • 19 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

Facebook (FB) WKN A1JWVX Thema bewerten: ****- 2 Stimmen

#41 Mitglied ist offline   Hosario 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 134
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 08. März 2012 - 15:38

Interessanter Link , danke dafür!

Nur was ist wenn , und da gibts bestimmt viele verrückte, sich da einige mit mehreren Namen regelmäßig anmelden?
Ich glaub nicht dass man das nachprüfen kann bzw dass man das macht.

Gerade bei den Kids ist doch Internetmobbing in. Wer weiß also wieviele Doppel IDs dort regelmäßig bei Facebook schreiben und eigentlich eine Person sind?

Außerdem ist für mich nicht geklärt wofür ein facebook user Geld ausgibt! Die meisten Mitglieder sind zwar vorhanden, nutzen facebook aber es fließt nicht ein einziger Cent.

Das wäre vielleicht mal zu klären. Die Bilanz, die ausführliche, würde mich hier mal brennend interessieren.

 Weiterführende Informationen:

#42 Mitglied ist offline   Incandenza 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 13
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 10. März 2012 - 03:06

Beitrag anzeigenHosario, 08. März 2012 - 15:38:

Nur was ist wenn , und da gibts bestimmt viele verrückte, sich da einige mit mehreren Namen regelmäßig anmelden?


Gute Frage. Wie man dem überarbeiten Prospekt entnehmen kann, schätzt Facebook die Zahl solcher Doppelprofile auf ungefähr 5-6% ein. Ich würde mal tippen, dass man das locker verdrei- bis vervierfachen kann.
Hier gibt es die überarbeitete Fassung.

Wer zu faul zum Selberlesen ist, findet hier eine gute Übersicht der Änderungen, die vor allem die Risikofaktoren betrifft. Zum Beispiel die Abhängigkeit von Zynga, die 12% des Umsatzes von FB ausmachen, und kürzlich ne eigene Spieleplattform aufgemacht haben. Oder die immer weiter zunehmende Nutzung über mobile Geräte, die sich bislang nicht vernünftig in Werbung monetarisieren lässt.

Schön finde ich auch, dass die in den Änderungen bei der Nennung von Zuckerbergs Aktienmehrheit statt ner Zahl vor dem Prozentzeichen einfach nur eine Leerzeile gelassen haben.

Ich sach ma: Das wird genauso ein Steilgeher und anschließender Rohrkrepierer wie Yelp oder Groupon. Lieber gleich das Geld in Pustefix stecken - das macht schönere Seifenblasen.
I'm only in it for the money.

#43 Mitglied ist offline   monopolyspieler 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 597
  • Registriert: 18. Mai 08

Geschrieben 10. März 2012 - 08:57

Beitrag anzeigenIncandenza, 10. März 2012 - 03:06:



Ich sach ma: Das wird genauso ein Steilgeher und anschließender Rohrkrepierer wie Yelp oder Groupon. Lieber gleich das Geld in Pustefix stecken - das macht schönere Seifenblasen.



Für mich sieht das auch aus, als ob die Altaktionäre Kasse machen.
Zuckerberg hat den IPO ja jahrelang rausgeschoben, während sich Goldman Sachs und Co. bedient haben.
Erinnert an Dotcom-Blase- im Hype wurden die Firmen an die Börse gebracht.

Was war Google nochmal wert beim IPO- 1 Milliarde oder so.
Wenn man einen normalen Preis vorlegen würde- ok.
Aber 50-100 Milliarden scheinen mir doch recht ambitioniert, das da *auf Dauer* als neuer Aktionär die Gefahren überwiegen.
Die Wachstumsstory ist in meinen Augen größtenteils gelaufen.
Zeichnungsgewinne- wären vielleicht drin- obwohl man in D wohl kaum an Aktien kommen wird.
Behandle Schuldner wie deine Familie... beute sie aus.

#44 Mitglied ist offline   Hosario 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 134
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 15. März 2012 - 08:31

Was es bei Facebook gibt, das gab es alles auch schon vorher, im Jahr 2000 vor 12 Jahren war Yahoo auch schon 100 Milliarden Dollar wert oder AOL z.B. und dann? NIcht nur vom Börsenwert sondern auch von der Technik und Social Network ist nix neues, ist leider so. Nur dass damals die Anleger und Börsianer noch an Yahoo und Co geld verdienen konnten, jetzt kommt ja Facebook direkt überbewertet(laut meiner Meinung) an die Börse.

Vielleicht interessant unter diesem Hintergrund folgende Meldung



Ideen-Klau? Yahoo verklagt Facebook

Dieser Beitrag wurde von Hosario bearbeitet: 15. März 2012 - 08:32


#45 Mitglied ist offline   Hosario 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 134
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 17. März 2012 - 08:21

Beitrag anzeigenHosario, 15. März 2012 - 08:31:

Was es bei Facebook gibt, das gab es alles auch schon vorher, im Jahr 2000 vor 12 Jahren war Yahoo auch schon 100 Milliarden Dollar wert oder AOL z.B. und dann? NIcht nur vom Börsenwert sondern auch von der Technik und Social Network ist nix neues, ist leider so. Nur dass damals die Anleger und Börsianer noch an Yahoo und Co geld verdienen konnten, jetzt kommt ja Facebook direkt überbewertet(laut meiner Meinung) an die Börse.

Vielleicht interessant unter diesem Hintergrund folgende Meldung



Ideen-Klau? Yahoo verklagt Facebook



Aha, da kommt noch mehr!

Yahoo greift Facebook im schwächsten Moment an

Yahoo zieht gegen Facebook vor Gerich


Tut mir leid aber über 50-100 Milliarden Börsenwert muss ich echt lachen, selbst bei 1 Millliarde Gewinn pro Jahr wären doch hier die zukünftigen Gewinne bis ins Jahr 2050 schon im Börsenwert drin. Und die haben ja nicht gerade das Rad erfunden oder neu erfunden. Das gabs ja alles schonmal.

Facebook-Börsengang: Ein Update

Zitat

Außerdem stand Zuckerberg bislang mit 1,5 Millionen Dollar auf seiner eigenen Gehaltsliste. Darüber hinaus hält er insgesamt 28 Prozent der Facebook-Aktie.

Bei einem geschätzten Börsenvolumen von ca. 100 Milliarden Euro erhält der CEO also auf einen Schlag 28 Milliarden Dollar.


Zuckerbergs Stimmrechtsanteil beträgt derzeit 56,9 Prozent. Auch nach dem Börsengang wird er das Unternehmen kontrollieren, da er Aktien der Klasse B erhält, die zehn Stimmen haben.



Zitat

"Viele der Technologien, auf denen Facebook fußt, wurden zuerst von Yahoo entwickelt", schrieben die Yahoo-Anwälte in der eingereichten Klageschrift.

Insgesamt beansprucht Yahoo zehn Patente, die Facebook angeblich verletzt haben soll.





dies ist ein sehr interessanter Bericht

#46 Mitglied ist offline   Hosario 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 134
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 24. März 2012 - 09:32

Der achso tolle Gewinn schrumpft, Facebook muss sich jetzt 750 Patente einkaufen!
:unsure:

Der Finanznachrichtenagentur Bloomberg zufolge geht es um 750 Patente.


Die verkaufen das als würden sie "zurückschlagen" oder sie würden sich einen "Vorteil verschaffen" dabei geben sie doch klein bei und müssen jetzt nicht nur die Yahoo Patente kaufen sondern viele andere noch!

:-

#47 Mitglied ist offline   Hosario 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 134
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 26. März 2012 - 10:31

warum gibt es keine Angaben darüber wie tief Facebook für die 750 Patente in die Tasche greifen muss???

Aber hauptsache solche Überschriften rausbringen

Facebook krallt sich 750 IBM-Patente

Das "Krallen" dürfte doch so ziemlich das diesjährige Jahresergebnis schmälern oder was meint Ihr?

#48 Mitglied ist offline   Drella 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 5.822
  • Registriert: 05. Februar 07

Geschrieben 26. März 2012 - 11:09

Beitrag anzeigenHosario, 26. März 2012 - 10:31:

warum gibt es keine Angaben darüber wie tief Facebook für die 750 Patente in die Tasche greifen muss???

Aber hauptsache solche Überschriften rausbringen

Facebook krallt sich 750 IBM-Patente

Das "Krallen" dürfte doch so ziemlich das diesjährige Jahresergebnis schmälern oder was meint Ihr?


Investitionen in langfristige Vermögenswerte belasten üblicherweise nicht den Gewinn sondern lediglich den Free Casflow und unter umständen in späteren Jahren den Gewinn durch gestiegenen Abschreibungen.
"As far as I am concerned, the stock market doesn't exist. It is only a reference to see if anybody is offering to do anything foolish." - Warren E. Buffett

#49 Mitglied ist offline   Hosario 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 134
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 26. März 2012 - 11:24

Beitrag anzeigenDrella, 26. März 2012 - 11:09:

Beitrag anzeigenHosario, 26. März 2012 - 10:31:

warum gibt es keine Angaben darüber wie tief Facebook für die 750 Patente in die Tasche greifen muss???

Aber hauptsache solche Überschriften rausbringen

Facebook krallt sich 750 IBM-Patente

Das "Krallen" dürfte doch so ziemlich das diesjährige Jahresergebnis schmälern oder was meint Ihr?


Investitionen in langfristige Vermögenswerte belasten üblicherweise nicht den Gewinn sondern lediglich den Free Casflow und unter umständen in späteren Jahren den Gewinn durch gestiegenen Abschreibungen.


Naja aber es sind ja immerhin außerplanmäßige Geldabflüsse, die so nicht eingeplant waren. Es mindert auf jeden Fall den Unernehmenswert über den Cashflow, da man das Gleiche ja vorher ohne Patente gemacht hat. Die Liquidität nimmt ja dann auch ab.

Hast du eine Ahnung wie viel das Kosten könnte, diese 750 Patente?

#50 Mitglied ist offline   Drella 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 5.822
  • Registriert: 05. Februar 07

Geschrieben 26. März 2012 - 14:28

Beitrag anzeigenHosario, 26. März 2012 - 11:24:

Naja aber es sind ja immerhin außerplanmäßige Geldabflüsse, die so nicht eingeplant waren. Es mindert auf jeden Fall den Unernehmenswert über den Cashflow, da man das Gleiche ja vorher ohne Patente gemacht hat. Die Liquidität nimmt ja dann auch ab.

Hast du eine Ahnung wie viel das Kosten könnte, diese 750 Patente?


Nein, wenn der Preis für die Patente fair ist, wovon ist ausgehe, sonst würde fb die Dinger ja nicht kaufen, dann sollte das keinen Einfluss auf den Unternehmenswert haben. Die Höhe der Liquiden Mittel hat im übrigen keinen Einfluss auf den Wert eines Unternehmens. Man kann diese ja theoretisch durch Kreditaufnahme oder Kredittilgung verändern.
"As far as I am concerned, the stock market doesn't exist. It is only a reference to see if anybody is offering to do anything foolish." - Warren E. Buffett

#51 Mitglied ist offline   Hosario 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 134
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 27. März 2012 - 07:44

Beitrag anzeigenDrella, 26. März 2012 - 14:28:

Beitrag anzeigenHosario, 26. März 2012 - 11:24:

Naja aber es sind ja immerhin außerplanmäßige Geldabflüsse, die so nicht eingeplant waren. Es mindert auf jeden Fall den Unernehmenswert über den Cashflow, da man das Gleiche ja vorher ohne Patente gemacht hat. Die Liquidität nimmt ja dann auch ab.

Hast du eine Ahnung wie viel das Kosten könnte, diese 750 Patente?


Nein, wenn der Preis für die Patente fair ist, wovon ist ausgehe, sonst würde fb die Dinger ja nicht kaufen, dann sollte das keinen Einfluss auf den Unternehmenswert haben. Die Höhe der Liquiden Mittel hat im übrigen keinen Einfluss auf den Wert eines Unternehmens. Man kann diese ja theoretisch durch Kreditaufnahme oder Kredittilgung verändern.


Woher kennst du die Preise für Patente, hast du dafür vielleicht mal eine Quelle?
so lange ich nicht wüsste wieviel Kohle die 750 Patente kosten würde ich hier schonmal aus Mangel an Informationen nicht zeichnen, abgesehen davon dass ich den BörsenPreis viel zu hoch finde.

"die höhe der liquiden Mittel hat keinen Einfluss auf den Wert eines Unternehmens"
Sicher, und warum gibt es dann aufgrund von fehlender Liquidität immer wieder Insolvenzen?

Nebenbei: Egal wie der Preis für die Patente sind, es ist Geld welches außerplanmäßig abfliest, weil man die 750 Patente jetzt Hals über Kopf kaufen musste. Vorher hat man das Gleiche ohne Patente gemacht! Also mindert es den Unternehmenswert da so nicht geplant!

Dieser Beitrag wurde von Hosario bearbeitet: 27. März 2012 - 07:45


#52 Mitglied ist offline   Drella 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 5.822
  • Registriert: 05. Februar 07

Geschrieben 27. März 2012 - 08:09

Beitrag anzeigenHosario, 27. März 2012 - 07:44:


Woher kennst du die Preise für Patente, hast du dafür vielleicht mal eine Quelle?

Wo habe ich geschrieben, dass ich die Preise kenne?

Zitat

Sicher, und warum gibt es dann aufgrund von fehlender Liquidität immer wieder Insolvenzen?

Insolvenzen auf Grund von Illiquidität entstehen in erster Linie, weil die Fristenkongruenz nicht mehr eingehalten wurde oder werden konnte. Wenn ein Unternehmen keine kurzfristigen Verbindlichkeiten und auch keine laufenden Kosten hat (rein hypothetisch), dann bräuchte es auch gar kein Cash.
Natürlich brauchen die meisten Unternehmen ein Mindestmaß an Cash für den operativen Bedarf. Die Höhe der Cash Position in der Bilanz sagt aber so erstmal nichts über den Unternehmenswert aus. Das ist doch völlig klar.


Zitat

Nebenbei: Egal wie der Preis für die Patente sind, es ist Geld welches außerplanmäßig abfliest, weil man die 750 Patente jetzt Hals über Kopf kaufen musste. Vorher hat man das Gleiche ohne Patente gemacht! Also mindert es den Unternehmenswert da so nicht geplant!

So ein Quatsch. Genauso könntest du behaupten Gerry Weber bräuchte keine neuen Retail Stores, vorher haben Sie ja das gleiche ohne neue Retail Stores gemacht... Mal davon abgesehen, dass die Patente unter umständen für (dir und mir unbekannte) neue Unternehmungen gebraucht werden, sollen diese soweit ich weiß Helfen die Klage von Yahoo abzuwehren. Der Kauf der Patente zu einem fairen Preis ändert nicht den Unternehmenswert.
"As far as I am concerned, the stock market doesn't exist. It is only a reference to see if anybody is offering to do anything foolish." - Warren E. Buffett

#53 Mitglied ist offline   Hosario 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 134
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 27. März 2012 - 08:15

Beitrag anzeigenDrella, 26. März 2012 - 14:28:

Beitrag anzeigenHosario, 26. März 2012 - 11:24:

Naja aber es sind ja immerhin außerplanmäßige Geldabflüsse, die so nicht eingeplant waren. Es mindert auf jeden Fall den Unernehmenswert über den Cashflow, da man das Gleiche ja vorher ohne Patente gemacht hat. Die Liquidität nimmt ja dann auch ab.

Hast du eine Ahnung wie viel das Kosten könnte, diese 750 Patente?


Nein, wenn der Preis für die Patente fair ist, wovon ist ausgehe, sonst würde fb die Dinger ja nicht kaufen, dann sollte das keinen Einfluss auf den Unternehmenswert haben. Die Höhe der Liquiden Mittel hat im übrigen keinen Einfluss auf den Wert eines Unternehmens. Man kann diese ja theoretisch durch Kreditaufnahme oder Kredittilgung verändern.


hast du nicht gesagt du kennst die Preise??? Also reine Vermutung dann


Dann frag ich mal anders,

würdest du Facebook bei einem Börsenwert von 20 Milliarden Dollar zeichnen?
Ich nicht!

Dieser Beitrag wurde von Hosario bearbeitet: 27. März 2012 - 08:15


#54 Mitglied ist offline   Drella 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 5.822
  • Registriert: 05. Februar 07

Geschrieben 27. März 2012 - 08:18

Also jetzt komm aber mal runter. In dem von dir fett markierten Bereich steht nicht, dass die ich die Preise kenne.

Zitat

Dann frag ich mal anders,

würdest du Facebook bei einem Börsenwert von 20 Milliarden Dollar zeichnen?
Ich nicht!

Ich kaufe grundsätzlich nur was ich verstehe.

Warum gehst du denn nicht auf meine Erläuterungen zur Liquidität ein. Hast du es jetzt verstanden?

Dieser Beitrag wurde von Drella bearbeitet: 27. März 2012 - 08:19

"As far as I am concerned, the stock market doesn't exist. It is only a reference to see if anybody is offering to do anything foolish." - Warren E. Buffett

#55 Mitglied ist offline   Hosario 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 134
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 27. März 2012 - 08:48

Beitrag anzeigenDrella, 27. März 2012 - 08:18:

Also jetzt komm aber mal runter. In dem von dir fett markierten Bereich steht nicht, dass die ich die Preise kenne.

Zitat

Dann frag ich mal anders,

würdest du Facebook bei einem Börsenwert von 20 Milliarden Dollar zeichnen?
Ich nicht!

Ich kaufe grundsätzlich nur was ich verstehe.



und verstehst du Facebook oder nicht?

#56 Mitglied ist offline   Drella 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 5.822
  • Registriert: 05. Februar 07

Geschrieben 27. März 2012 - 08:58

Beitrag anzeigenHosario, 27. März 2012 - 08:48:


und verstehst du Facebook oder nicht?


Nein, ich dachte das sei klar. IMO kann das kaum jemand. Wer weiß schon wo das Unternehmen in 5 oder 10 Jahre steht und was die Konkurrenz macht... Da aber häufig mehr als 50% des Unternehmenswerts im Terminal Value liegen bringt das eh nichts... Fb ist IMO für kaum jemanden realistisch zu bewerten.
"As far as I am concerned, the stock market doesn't exist. It is only a reference to see if anybody is offering to do anything foolish." - Warren E. Buffett

#57 Mitglied ist offline   Hosario 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 134
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 27. März 2012 - 09:45

Beitrag anzeigenDrella, 27. März 2012 - 08:58:

Beitrag anzeigenHosario, 27. März 2012 - 08:48:

und verstehst du Facebook oder nicht?


Nein, ich dachte das sei klar. IMO kann das kaum jemand. Wer weiß schon wo das Unternehmen in 5 oder 10 Jahre steht und was die Konkurrenz macht... Da aber häufig mehr als 50% des Unternehmenswerts im Terminal Value liegen bringt das eh nichts... Fb ist IMO für kaum jemanden realistisch zu bewerten.


Dann sind wir uns ja wenigstens hier einig! :thumbsup:

Ich finds trotzdem aber spannend was die machen werden, da kann man einiges über Finanzmärkte lernen.

#58 Mitglied ist offline   Ulkbaer 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 230
  • Registriert: 08. Januar 09

Geschrieben 27. März 2012 - 10:00

Beitrag anzeigenHosario, 27. März 2012 - 09:45:


Ich finds trotzdem aber spannend was die machen werden, da kann man einiges über Finanzmärkte lernen.


Viel wichtiger wäre es, wenn du lernen würdest, dass man auf die Argumentation seiner Diskussionspartner eingeht. Deine Herangehensweise erinnert mich dagegen stark an Politiker. Man geht nur auf die Punkte ein, die die eigene Sicht der Dinge bestärken und überliest die Argumente, die konträr zur eigenen Meinung stehen. Offensichtlich wird das bei dir, wenn man sich diesen Thread , wo du positive Aspekte zu Facebook vollkommen ignorierst, und den Nordex-Thread anschaut, wo du kritische Anmerkungen nicht beachtest. Dadurch erweckst du den Eindruck, dass du "Lieblingsaktien" hast, die du aufs Blut verteidigst, und "Hassaktien", bei denen du kein positives Argument gelten lässt.

Wenn du dich diesbezüglich nicht änderst, wirst du in Zukunft keine Diskussionspartner mehr im Forum finden.

#59 Mitglied ist offline   Hosario 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 134
  • Registriert: 29. Januar 12

Geschrieben 27. März 2012 - 10:15

@ ulkbaer

jeder hat seine Meinung und sonst will ich nicht weiter auf persönliche Angriffe eingehen, wichtiger wäre es hier über das thema Facebook zu diskutieren. Hast du denn nichts beizutragen , zum Thema meine ich jetzt.

#60 Mitglied ist offline   Drella 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 5.822
  • Registriert: 05. Februar 07

Geschrieben 27. März 2012 - 10:23

Beitrag anzeigenHosario, 27. März 2012 - 10:15:

@ ulkbaer

jeder hat seine Meinung und sonst will ich nicht weiter auf persönliche Angriffe eingehen, wichtiger wäre es hier über das thema Facebook zu diskutieren. Hast du denn nichts beizutragen , zum Thema meine ich jetzt.


Ulkbaer hat aber völlig recht. Was bringt es zu diskutieren wenn du auf Argumente nicht eingehst. Er hat dich im übrigen nicht angegriffen und schon gar nicht "persönlich" sondern lediglich die inhaltlichen Schwächen deiner (zahlreichen) Posts offen gelegt.
"As far as I am concerned, the stock market doesn't exist. It is only a reference to see if anybody is offering to do anything foolish." - Warren E. Buffett

 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


  • 19 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich