Wertpapier Forum: 1 Aktie - mehrere Börsen - wo kaufen?

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

1 Aktie - mehrere Börsen - wo kaufen? Thema bewerten: -----

#1 Mitglied ist offline   dave126 

  • noch neu hier
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1
  • Registriert: 28. August 12

Geschrieben 07. Januar 2017 - 11:30

Hallo alle zusammen,

ich habe eine Verständnisfrage die ich nicht lösen kann.

als Bsp diese Aktie: Aktie

Sie notiert an mehreren Börsen, teilweise haben die Börsen gar keinen Umsatz, ich kann meine Order aber grundsätzlich an all diesen Börsen setzen.

Hier die Umsätze auf den verschiedenen Börsen: Umsätze an den Börsen

Abgesehen von den Gebühren die natürlich verschieden sind...

Wie funktioniert es wenn ich die Aktie an einem Handelsplatz mit aktuell Null Umsatz ordere?
Kaufen die dann von der Börse in Toronto die Aktie und dann an mich weiter?
Würde das heißen ich muss viel länger warten weil keine Liquidität da ist?
Könnte es auch heißen, dass meine Order gar nicht ausgeführt wird, weil kein Angebot an dieser Börse da ist?
Im Spekulationsfall muss man schnell verkaufen, wie wäre dann die ganze Sache?
Wie wäre die Auswirkung auf Stopp-Loss? Hätte ich hier wieder einen Nachteil bei z.B Stuttgart vs. Toronto? --> meine Verkaufsorder wird später ausgeführt und ich verliere mehr


Vielen Dank für eure Hilfe, ich bin schon sehr gespannt auf die Antworten :)

LG David

 Weiterführende Informationen:

#2 Mitglied ist offline   xfklu 

  • Kartoffeln
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.508
  • Registriert: 14. Mai 11

Geschrieben 07. Januar 2017 - 11:42

Hier siehst Du Brief-Kurse mit Volumen: http://www.ariva.de/...oney-aktie/kurs. Das wären die Möglichkeiten zum Kaufen. In Frankfurt konntest Du zum Beispiel am Freitag 3200 Stück (oder weniger) für 2,562€ kaufen.

Wenn Dir die Kurse zu hoch erscheinen, kannst Du ein Limit setzen und musst dann warten, bis jemand zu deinem Preis verkaufen will.

Wenn Du in Toronto handeln kannst und der Brief-Kurs etwas niedriger ist, solltest Du vor dem Kauf noch checken, wie viel zusätzliche Gebühren das kosten würde.

Dieser Beitrag wurde von xfklu bearbeitet: 07. Januar 2017 - 12:02


#3 Mitglied ist online   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.173
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 07. Januar 2017 - 11:51

Beobachtung: Die Börsenübersicht von finanzen.at ist irreführend, da bei den Kursen die Währung nicht angezeigt bzw. berücksichtigt wird.

Eine vernünftige Übersicht und weitere Daten bekommst du an der Heimatbörse Toronto.

Guter Rat: Arbeite an deinen Basics, bevor du so einen Klitschenwert kaufst.
We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#4 Mitglied ist offline   Malvolio 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 3.096
  • Registriert: 19. August 07

Geschrieben 07. Januar 2017 - 13:31

Abgesehen von den Gebühren die natürlich verschieden sind...

Wie funktioniert es wenn ich die Aktie an einem Handelsplatz mit aktuell Null Umsatz ordere?
Der angezeigte "aktuelle" Umsatz liegt immer in der Vergangenheit. Für zukünftige Umsätze dient das höchstens als Orientierungswert, ist aber im Prinzip völlig bedeutungslos. Einzig entscheidend sind die zum Handelszeitpunkt vorliegenden Geld- und Briefkurse und die jeweiligen Volumina.

Kaufen die dann von der Börse in Toronto die Aktie und dann an mich weiter?
Wenn an einer (der beauftragten) Börse kein Handel zustande kommt, dann passiert gar nichts.

Würde das heißen ich muss viel länger warten weil keine Liquidität da ist?
Unter Umständen ja. Du kannst die Aktie nicht verkaufen, so lange sich kein Käufer findet .... und umgekehrt.

Könnte es auch heißen, dass meine Order gar nicht ausgeführt wird, weil kein Angebot an dieser Börse da ist?
Ja.

Im Spekulationsfall muss man schnell verkaufen, wie wäre dann die ganze Sache?
Im Prinzip genau so wie oben. Bei sog. Marktengen Werten kann es so sehr viel leichter auch zu großen Kursschwankungen kommen, verglichen mit großen und liquiden Werten.

Wie wäre die Auswirkung auf Stopp-Loss? Hätte ich hier wieder einen Nachteil bei z.B Stuttgart vs. Toronto? --> meine Verkaufsorder wird später ausgeführt und ich verliere mehr
Ein Stop-Loss ändert nichts an der Situation. Das ist nur eine spezielle Ordervariante. Das ist keine Garantie, das man die Werte verkaufen kann und auch keine Garantie, das man nicht einen sehr viel schlechteren Kurs bekommt.

Dieser Beitrag wurde von Malvolio bearbeitet: 07. Januar 2017 - 15:55

"Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen
aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden." (John M. Keynes)

#5 Mitglied ist offline   bounce 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 330
  • Registriert: 25. März 08

Geschrieben 07. Januar 2017 - 17:05

Beitrag anzeigenRamstein, 07. Januar 2017 - 11:51:

Guter Rat: Arbeite an deinen Basics, bevor du so einen Klitschenwert kaufst.


+1

Zweiter guter Rat: Es gibt mehrere tausend sehr liquide in Deutschland handelbare börsennotierte Unternehmen. (Der Satz hat ein paar Adjektive zuviel :D ). Für einen halbwegs gescheiten Zocker/Spekulanten/Anleger dürfte es überhaupt keinen Grund geben, solche illiquiden Werte zu kaufen, außer er ist Insider und weiß ganz heiße Dinge (oder eine betrügerischer Schreiber eines Börsenbriefs mit einer großen dummen Anhängerschaft). Das dürfte bei den wenigstens der Fall sein und vielleicht auch zu Problemen mit dem Gesetz führen.
Tipps gegen die Vermüllung von Threads: Nicht auf persönliche Beleidigungen und Offtopic-Themen eingehen | Quellen verlinken/zitieren | Fokussiert bleiben | Angemessene Rechtschreibung und Grammatik | Edit-Funktion benutzen | Offtopic und persönliche Angelegenheiten per PN klären | Nur Relevantes zitieren, alles andere löschen | Fakten liefern, statt inhaltslose Kommentare | Persönliche Beweihräucherungen vermeiden und auf Kommentare wie "Meine Position ist 10% seit dem Kauf letzte Woche im Plus!" verzichten; gleiches gilt für den umgekehrten Fall

 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


Seite 1 von 1
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich