Wertpapier Forum: Weltportfolio 3 ETF o. 4 ETF

Zum Inhalt wechseln

  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

Weltportfolio 3 ETF o. 4 ETF Sparplan, monatliches Anlagevolumen zw. 800 - 1300 Euro. Thema bewerten: -----

#21 Mitglied ist offline   odensee 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 3.873
  • Registriert: 14. Januar 15

Geschrieben 09. Januar 2017 - 20:31

Beitrag anzeigenPkch, 09. Januar 2017 - 20:13:

Beitrag anzeigenMarcelRamon, 09. Januar 2017 - 14:34:

3. Sparer-Pauschbetrag ausgeschöpft?

Nein, daher war meine Überlegung bei der Fondsauswahl auf ausschüttende ETFs zu setzen, um meinen Pauschalbetrag von 1602€ (verheiratet) auszunutzen.


Macht doch eigentlich keinen Unterschied (außer dem leicht späteren Zuflusszeitpunkt und ausländische swapper), oder?


Mit Ausschüttern kann er 2017 einen Teil seines Pauschbetrages nutzen. Mit einem thesaurierenden nur, wenn es ausreichend Gewinne gibt.

 Weiterführende Informationen:

#22 Mitglied ist offline   Holzmeier 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Registriert: 26. Juli 14

Geschrieben 09. Januar 2017 - 20:37

Beitrag anzeigenMarcelRamon, 09. Januar 2017 - 16:55:

Punkt 1: Wenn ich den Pacific Bereich ausschließlich über Japan abbilde, fehlt mir doch ein wenig die Diversifikation. Australien nicht dabei, China nicht dabei usw. Wäre das nicht eher nachteilig? Genau den Gedankengab hege ich ja auch. Müssen 10% wirklich über einen Ausschütter abgebildet werden, oder tut es da nicht der günstige und gute Comstage thesaurierer.

dieser Grad an Diversifikation fehlt dir auch wenn du NA ausschliesslich ueber US abbildest. CA hat eine hoehere Marktkapitalisierung als DE, und als AU alle mal.
Das ist ja gerade der Vorteil der 3-er Loesung, dass man alles mit drin hat. Mit Ausschuettern werden aus 4 dann naemlich ganz schnell 6 (!) ETFs, und da sind deine US SC noch nicht dabei ...

#23 Mitglied ist online   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.172
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 09. Januar 2017 - 20:39

Dann soll er bis nächstes Jahr die Reform abwarten und dann den noch steuerhässlichen SPDR World Small Cap kaufen.
We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#24 Mitglied ist offline   Pkch 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 13
  • Registriert: 19. Februar 15

Geschrieben 09. Januar 2017 - 20:53

[/quote]

Mit Ausschüttern kann er 2017 einen Teil seines Pauschbetrages nutzen. Mit einem thesaurierenden nur, wenn es ausreichend Gewinne gibt.
[/quote]

Ich steh mal wieder auf dem Schlauch.... Für 2017 gelten doch noch die alten Gesetze? Und wenn ein Fond 2017 thesauriert, hat er doch einfach ausschüttungsgleiche Erträge, die in den Pauschbetrag fallen?

#25 Mitglied ist offline   MarcelRamon 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 57
  • Registriert: 03. März 15

Geschrieben 09. Januar 2017 - 21:20

Beitrag anzeigenHolzmeier, 09. Januar 2017 - 20:37:

dieser Grad an Diversifikation fehlt dir auch wenn du NA ausschliesslich ueber US abbildest. CA hat eine hoehere Marktkapitalisierung als DE, und als AU alle mal.
Das ist ja gerade der Vorteil der 3-er Loesung, dass man alles mit drin hat. Mit Ausschuettern werden aus 4 dann naemlich ganz schnell 6 (!) ETFs, und da sind deine US SC noch nicht dabei ...

Ein Einwand bei dem ich dir leider Recht geben muss. Also spricht doch nicht so viel gegen meine bisherige 3 ETF Lösung; außer, daß ich den Vorschlag von Ramstein noch einmal überdenke und die ETFs bei der IngDiBa kostenfrei ab 500 Euro kaufe. Allerdings bin ich mir immer noch nicht zu 100% sicher, ob ich die 3 ETF Lösung nun mit einem MSCI World oder einem MSCI ACWI abschließe. Du schriebst ja in deinem Beitrag daß es eine eher BIP-oriente Lösung gibt und eine MCap/BIP Mischlösung. Tendiere da allerdings eher zum MSCI World.
Bei dem Europe bin ich mir sicher, dass ich den WKN: 263530 nehme (einen entsprechenden EMU mit ähnlich guten TER und TD Werten fand ich nicht).


Ramstein schrieb:

Dann soll er bis nächstes Jahr die Reform abwarten und dann den noch steuerhässlichen SPDR World Small Cap kaufen.

Die Idee mit dem SPDR MSCI World Small Cap hatte ich auch bereits, nur ist der wie du schon erwähntest steuerhässlich. Aber ich muss ihn ja nicht direkt jetzt dazunehmen, sondern kann erstmal schauen, was 2018 passiert und mich dann immer noch entscheiden. Danke dennoch für den Tipp! :-)

Dieser Beitrag wurde von MarcelRamon bearbeitet: 09. Januar 2017 - 21:20


#26 Mitglied ist offline   moonraker 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 571
  • Registriert: 20. August 12


Geschrieben 09. Januar 2017 - 21:32

Beitrag anzeigenPkch, 09. Januar 2017 - 20:53:

Zitat


Mit Ausschüttern kann er 2017 einen Teil seines Pauschbetrages nutzen. Mit einem thesaurierenden nur, wenn es ausreichend Gewinne gibt.


Ich steh mal wieder auf dem Schlauch.... Für 2017 gelten doch noch die alten Gesetze? Und wenn ein Fonds 2017 thesauriert, hat er doch einfach ausschüttungsgleiche Erträge, die in den Pauschbetrag fallen?

Aber nicht, wenn der Thesaurierer aufgrund Swap (o.ä.) gar keine ausschüttungsgleichen Erträge generiert, wie z.B. die meisten Comstage-ETF...

#27 Mitglied ist offline   xfklu 

  • Kartoffeln
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.508
  • Registriert: 14. Mai 11

Geschrieben 09. Januar 2017 - 21:35

Beitrag anzeigenMarcelRamon, 09. Januar 2017 - 21:20:

nun mit einem MSCI World oder einem MSCI ACWI abschließe.

Egal, aber bei World gibt es mehr Auswahl.

Beitrag anzeigenMarcelRamon, 09. Januar 2017 - 21:20:

einen entsprechenden EMU mit ähnlich guten TER und TD Werten fand ich nicht

iShares EURO STOXX UCITS ETF (DE) / WKN: A0D8Q0 / ISIN: DE000A0D8Q07

#28 Mitglied ist offline   Pkch 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 13
  • Registriert: 19. Februar 15

Geschrieben 09. Januar 2017 - 21:37

[/quote]
Aber nicht, wenn der Thesaurierer aufgrund Swap (o.ä.) gar keine ausschüttungsgleichen Erträge generiert, wie z.B. die meisten Comstage-ETF...
[/quote]

Das ist mir klar, hab ich ja schon (wie von odensee zitiert) ausgeschlossen

Seine Antwort hab ich dann interpretiert, als würde es 2017 ALLE Thesaurierer treffen, wenn sie nicht genug "Gewinne" machen würden - das würde mich schon interessieren.

#29 Mitglied ist offline   Leonhard_E 

  • panta rhei
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.304
  • Registriert: 25. Mai 15

Geschrieben 09. Januar 2017 - 21:41

Beitrag anzeigenHolzmeier, 09. Januar 2017 - 20:37:

...
Das ist ja gerade der Vorteil der 3-er Loesung, dass man alles mit drin hat. Mit Ausschuettern werden aus 4 dann naemlich ganz schnell 6 (!) ETFs, und da sind deine US SC noch nicht dabei ...


Der einzige Nachteil ist laut meinen Berechnungen das niedrige Gewicht des PA Anteils in der 3-er Lösung.
Durch eine Beimischung von 4% Topix würde man das perfekt lösen.

Angehängte Grafik: 3er_ohne_PA.png

Dafür braucht es allerdings eine ordentliche Depotgröße oder man sagt "mir egal, ich will es einfach".

Angehängte Grafik: 3er_mit_Pa.png

Die PA Position ist ohnehin schon relativ klein, man kann sie auch direkt als "Bonus" auffassen.

#30 Mitglied ist offline   JLL.Kerouac 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 25
  • Registriert: 10. März 16

Geschrieben 09. Januar 2017 - 22:42

Sorry, falls ich es überlesen habe.
Warum willst du USA Small Caps und nicht bspw. MSCI World Small Caps?

Edit: Ups, sorry Seite 2 des Threads nicht gesehen.

Dieser Beitrag wurde von JLL.Kerouac bearbeitet: 09. Januar 2017 - 22:45


#31 Mitglied ist offline   MarcelRamon 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 57
  • Registriert: 03. März 15

Geschrieben 10. Januar 2017 - 09:26

 xfklu, 09. Januar 2017 - 21:35:

iShares EURO STOXX UCITS ETF (DE) / WKN: A0D8Q0 / ISIN: DE000A0D8Q07


Besten Dank! Den hatte ich bislang noch nicht auf dem Schirm! :)

Wozu würdet ihr denn eher tendieren? Soll ich nun den StoxxEurope 600 ETF nehmen, oder doch lieber den auf den EuroStoxx EMU? Auch nach überfliegen einiger Threads und Beiträge hier und wiederholtem lesen kann ich mich da einfach nicht zu einer Entscheidung durchringen. Mir persönlich kommt es fast so vor, als wäre es "egal", was man nun nimmt, weil es sich ja um einen Anlagezeitraum > 20 Jahre bezieht. Vielleicht mag mir ja jemand ein oder zwei schlagende Argumente für oder gegen den Europe / EMU geben.

#32 Mitglied ist online   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.172
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 10. Januar 2017 - 09:32

 MarcelRamon, 10. Januar 2017 - 09:26:

Wozu würdet ihr denn eher tendieren? Soll ich nun den StoxxEurope 600 ETF nehmen, oder doch lieber den auf den EuroStoxx EMU? Auch nach überfliegen einiger Threads und Beiträge hier und wiederholtem lesen kann ich mich da einfach nicht zu einer Entscheidung durchringen. Mir persönlich kommt es fast so vor, als wäre es "egal", was man nun nimmt, weil es sich ja um einen Anlagezeitraum > 20 Jahre bezieht. Vielleicht mag mir ja jemand ein oder zwei schlagende Argumente für oder gegen den Europe / EMU geben.

Warum wiederholen, was schon in ETF-Depot aufbauen steht? Nicht überfliegen, lesen. Lesen bildet.
We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#33 Mitglied ist offline   MarcelRamon 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 57
  • Registriert: 03. März 15

Geschrieben 10. Januar 2017 - 19:45

Sonst noch jemand außer Ramstein, der Lust hat auf meine Frage einzugehen?

Dieser Beitrag wurde von MarcelRamon bearbeitet: 10. Januar 2017 - 20:10


#34 Mitglied ist offline   Sucher 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 225
  • Registriert: 29. April 16

Geschrieben 10. Januar 2017 - 20:50

Naja, er hat eben recht.

#35 Mitglied ist offline   Mato 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 670
  • Registriert: 19. Mai 10

Geschrieben 10. Januar 2017 - 21:37

Ich weiß jetzt nicht für welche Lösung Du Dich entschieden hast. In der Standardlösung mit 4 ETFs (Europa/NA/Pazifik/EM) macht EMU jedenfalls keinen Sinn, da Du ansonsten komplett auf wichtige Aktien aus Schweiz und GB verzichten würdest. Bei einer Lösung mit 3 ETFs (Welt/EM/Europa) mag das anders sein. Das wurde auch schon oft diskutiert, da gibts im Forum auch gute Beiträge zu. Ich persönlich mag diese 3er Lösung nicht und würde, wenn es nur 3 ETFs sein sollen, eher auf NA/Europa/EM setzen, aber das sieht halt jeder anders.

#36 Mitglied ist offline   MarcelRamon 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 57
  • Registriert: 03. März 15

Geschrieben 10. Januar 2017 - 21:45

 Mato, 10. Januar 2017 - 21:37:

Ich weiß jetzt nicht für welche Lösung Du Dich entschieden hast. In der Standardlösung mit 4 ETFs (Europa/NA/Pazifik/EM) macht EMU jedenfalls keinen Sinn, da Du ansonsten komplett auf wichtige Aktien aus Schweiz und GB verzichten würdest. Bei einer Lösung mit 3 ETFs (Welt/EM/Europa) mag das anders sein. Das wurde auch schon oft diskutiert, da gibts im Forum auch gute Beiträge zu. Ich persönlich mag diese 3er Lösung nicht und würde, wenn es nur 3 ETFs sein sollen, eher auf NA/Europa/EM setzen, aber das sieht halt jeder anders.


Es wird auf eine 3-ETF-Lösung hinauslaufen. Und ob EMU oder Europe - momentan tendiere ich eher zu Europe, da dort insgesamt mehr Unternehmen drin sind, als bei der EMU Variante. Allerdings ist die (Über)gewichtung wieder das Problem. Vielleicht ist das aber auch nur so marginal über einen längeren Zeitraum, daß man sowohl mit EMU als auch mit Europe nichts gravierend falsch macht.

Darf ich dich fragen, wieso du persönlich eher auf NA anstelle des MSCI World setzen würdest, bzw. wieso du persönlich die 3er Lösung nicht magst?

Dieser Beitrag wurde von MarcelRamon bearbeitet: 10. Januar 2017 - 21:46


#37 Mitglied ist offline   Mato 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 670
  • Registriert: 19. Mai 10

Geschrieben 10. Januar 2017 - 21:59

 MarcelRamon, 10. Januar 2017 - 21:45:

Darf ich dich fragen, wieso du persönlich eher auf NA anstelle des MSCI World setzen würdest, bzw. wieso du persönlich die 3er Lösung nicht magst?


Ich nutze selber die 4er ETF Aufteilung. Bei nur 3 ETFs fände ich es übersichtlicher mich auf Nordamerika, Europa und EMs zu beschränken, auch wenn dann der Pazifik-Teil komplett fehlt. Hätte keine Lust auf irgendwelche Rechengeschichten mit dem World-ETF. Aber natürlich hat diese Lösung auch was für sich.

#38 Mitglied ist offline   Leonhard_E 

  • panta rhei
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.304
  • Registriert: 25. Mai 15

Geschrieben 10. Januar 2017 - 22:25

 Mato, 10. Januar 2017 - 21:59:

 MarcelRamon, 10. Januar 2017 - 21:45:

Darf ich dich fragen, wieso du persönlich eher auf NA anstelle des MSCI World setzen würdest, bzw. wieso du persönlich die 3er Lösung nicht magst?


Ich nutze selber die 4er ETF Aufteilung. Bei nur 3 ETFs fände ich es übersichtlicher mich auf Nordamerika, Europa und EMs zu beschränken, auch wenn dann der Pazifik-Teil komplett fehlt. Hätte keine Lust auf irgendwelche Rechengeschichten mit dem World-ETF. Aber natürlich hat diese Lösung auch was für sich.


Die Rechnung ist sehr einfach und in diesem Thread bereits enthalten.

Dieser Beitrag wurde von Leonhard_E bearbeitet: 10. Januar 2017 - 22:25


#39 Mitglied ist offline   MarcelRamon 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 57
  • Registriert: 03. März 15

Geschrieben 11. Januar 2017 - 18:43

Eine Frage ist mir derweil noch eingefallen. Ich habe ja einen ausschüttenden Emerging Markets ETF von iShares genommen, mit einer relativ hohen TER von 0,75%. Der Depotbestandteil davon beträgt 30% - es kommen also relativ schnell (bei meinen 800 - 1300 Euro monatlich) ein gutes Sümmchen zusammen, welches natürlich in den Steuerfreibetrag fällt.

Jetzt gibt es bei Flatex aber einen thesaurierenden ETF von ComStage (ETF127), der eine TER von nur 0,25% hat, also 3x günstiger als "meiner" ist. Inwieweit spielt das eine Rolle bei meiner Anlageüberlegung. Ist es sinnvoll dennoch auf diesen ETF zu setzen; mit Verzicht die steuerfreie Ausschüttung?

#40 Mitglied ist offline   Sucher 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 225
  • Registriert: 29. April 16

Geschrieben 11. Januar 2017 - 18:51

Ist halt ein Swapper, musst du wissen, ob du das willst. Wenn du mit einer Dividendenrendite von 2,5% p.a. rechnest, brauchst du etwas über 30.000€ in ausschüttenden ETF, um 801€ zu generieren, bei 2%/1,5% entsprechend mehr.

Vielleicht ist auch der iShares EM IMI etwas? Als Teil der Core-Serie günstiger und sogar inkl. Small Caps. Steuerlich sollte er eigentlich ab diesem Jahr auch "schön" sein, vielleicht einfach noch abwarten.

 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich