Jump to content
UliG

Contrust Energiefonds

Recommended Posts

UliG
Posted

Hallo

 

 

Hat Jemand von Contrust Eneriefonds gehört?

 

Die investieren Biomasse-Kraftweke nach dem Erneuerbare-Energiengesetz. Ist mir als lukrativ angeboten worden. Bin aber skeptisch. Aus ff. Grüden:

 

 

- die weichen Kosten scheinen in 25% (inklusive 5% Agio) relativ hoch zu sein (für einen Energiefonds)

 

- es ist unklar, wie lange das Erneuerbare-Energien-Gesetz noch funktioniert. Damit meine ich nicht, dass das Gesetz innerhalb der 20 Jahre

 

Vertragsicherung gekündigt wird sondern dass es eventuell unmöglich sein könnte, neue Anlagen zu den alten Bedingungen zu erstellen beziehungsweise

zu finanzieren.

 

- nach dem Erneuerbare-Energien Gesetz hängt die Einspeisevergütung mit dem Jahr der Inbetriebnahme zusammen. Die Einspeisevergütung sinkt pro Jahr um 8% und damit auch die Rendite späterer Finanzierungen.

 

- Auch wenn die Betriebskosten der Kraftwerke steigen, bleibt die Vergütung gleich. Dies ist bei unserer Inflation sicherlich zu erwarten und der Nachteil der Preisgarantie.

 

 

 

gruß Uli

Share this post


Link to post
polydeikes
Posted

Investiere niemals in etwas das du nicht verstehst.

Share this post


Link to post
UliG
Posted

Es geht darum, es zu verstehen.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Du wirst es nicht schaffen.

Share this post


Link to post
UliG
Posted

warum?

Ist diese Beteiligung so schwer zu verstehen?

Share this post


Link to post
polydeikes
Posted

Investiere nie in etwas das du nicht verstehst.

 

Damit ist nicht unbedingt die Struktur des Produktes gemeint. Die ist sogar leicht zu verstehen. Leihe jemandem Geld um möglichst wenig davon wieder zu bekommen und möglichst viel für den Leihenden herauszuholen.

 

Kennst du dich mit Biomassekraftwerken aus? Weißt du was diese "Branche" insofern man das so nennen kann kennzeichnet? Kennst du dich mit Beteiligungen und deren Konsequenzen aus?

 

Würdest du ein Auto kaufen, dass du nicht kennst, nur weil dir jemand sagt es ist schön?

Share this post


Link to post
UliG
Posted

Im Grunde genommen hast du natürlich schon recht. Allerdings bleiben dann ja nur sehr wenige Unternehmensbeteiligungen übrig, die man sinnvollerweise zeichnen kann. Ich habe durchaus gute Erfahrungen mit Unternehmensbeteiligungen gemacht. Allerdings habe ich diese Beteiligungen über eine seriöse Wirtschaftsberatungsfirma bei renommierten Unternehmen oder Dachunternehmen getätigt. Ich denke, dass man für eine Beteiligung Grundkenntnisse benötigt (über die Branche und das Unternehmen), sonst sollte man sie nicht tätigen. Man kann sich diese Grundkenntnisse aber erwerben.

Ich prüfe manchmal Beteiligungen, die mir vorgeschlagen werden. Meine Frage in diesem Forum ist in diesem Sinn gemeint.

Ich habe bereits ein erfolgreiches Investment nach dem erneuerbare-Energien-Gesetz getätigt, nämlich meine Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach. Sie läuft rentabel.

 

Ich wollte nur nocheinmal begründen, warum ich die Frage im Forum gestellt habe.

 

Gruß und vielen Dank für eure Antworten

Share this post


Link to post
polydeikes
Posted

Sry, Uli. Dann habe ich dich ein wenig falsch verstanden. Meine persönliche Meinung: Geh nicht auf diese Beteiligung ein.

 

Dein Dach ist auch deutlich überschaubarer und auf jeden Fall kostentransparenter :thumbsup: .

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...