VistaMax

Skandinavien

43 posts in this topic

Posted

Dieses Threat hat den Zweck, Nachrichten, Informationen und auch Diskussionen

rund um die Märkte Skandinaviens zu sammeln.

 

Ich persönlich halte Skandinavien als eine sehr interessante Depotbeimischung,

fernab von jeglichen EM und Branchenwetten, welche in den letzten Jahren richtig

fette Renditen abwarf (...siehe den Fonds Nordea Nordic), und dies auf einer

soliden wirtschaftlichen Basis dieser Länder.

 

Für diejenigen, die die Skandinavischen Ländern von den Fundamentaldaten besser kennen lernen möchten, habe ich unten mal die wichtigsten Wirtschaftsdaten zusammenfasst. Die Daten zeigen die aktuelle wirtschaftliche Stärke dieser Länder,

hinsichtlich Wachstum, Einkommen, Haushaltspolitik und Export. Wobei der letztere

Punkt natürlich auch einer der größten Risiken dieser Länder ist!

 

Ich hoffe es gibt noch ein paar mehr Skandinavien-Fans, die helfen, dieses Threat

zum Leben zu erwecken!

 

 

Finnland:

 

Einwohnerzahl: ca. 5,3 Mio

 

BIP-Pro-Kopf-Einkommen (2006): 26.300 EUR

BIP-Wachstum (2006) 5,6 % (2005: 2,8 %)

Arbeitslosenquote (2006) 7,7 %

Staatsverschuldung (2006) 41,4%

Defizit in v.H. des BIP (2006) nahezu ausgeglichener Haushalt

 

Inflationsrate in v.H. (2006) 1,0 % (2005: 1,9 %)

 

 

BIP nach Wirtschaftszweige: (Daten 2005)

 

Dienstleistungsbereich 65,5% des BIP

Industrie- und Baugewerbe 31,4% des BIP

Land- und Forstwirtschaft 2,9% des BIP

 

 

Außenhandel:

 

Steigerung Außenhandel 2006 6,5%.

Überschuss Handelsbilanz: 6,5 Mrd. EUR

 

Handelspartner Exporte 2006: Deutschland: 11,3 %

Schweden 10,5 %

Russland: 10,1 %

Großbritannien 6,5 %

USA: 6,5 %

 

Handelspartner Importe 2006: Russland: 14,1 %

Deutschland: 13,9 %

Schweden: 9,8 %

China: 7,5 %

 

56,1% seines Außenhandels wickelt Finnland innerhalb der EU ab

 

 

Energiesektor (Daten 2006)

 

Erdöl und gas ca. 36 %

Erneuerbare Energien ca. 22 %

Kohle ca. 16 %

Kernkraft ca. 16 %

Torf ca. 7 %

 

Abhängigkeit von Energie-Importen in Höhe von 53%.

Laut Eurostat verfügt Finnland über die niedrigsten Strompreise in Europa (ein Drittel billiger als in Deutschland).

 

 

Schweden:

 

Einwohnerzahl: ca. 9,0 Mio

 

BIP-Pro-Kopf-Einkommen (2006): 30.100 EUR

BIP-Wachstum (2006) 4,0 %

Arbeitslosenquote (2006) 6,0 %

Staatsverschuldung (2006) 46,5%

Überschuss in v.H. des BIP (2006) 2,8 % (incl. Überschuss Alterspensionssysteme)

 

Inflationsrate in v.H. (2006) 1,3 % (0,7 in 2005)

 

 

BIP nach Wirtschaftszweige: (Daten 2005)

 

Dienstleistungsbereich 74% des BIP

Industrie- und Baugewerbe 29% des BIP

Land- und Forstwirtschaft 2% des BIP

 

 

Außenhandel:

 

Exportquote: 48,6 %

 

Handelspartner Exporte 2005: USA 10,7 %

Deutschland 10,2 %

Norwegen 8,6 %

UK 7,8 %

 

Handelspartner Importe 2005: Deutschland 18,7 %

Dänemark 9,2 %

Norwegen 7,6 %

 

 

Dänemark:

 

Einwohnerzahl: ca. 5,5 Mio

 

BNP-Pro-Kopf-Einkommen (2006): 40.503 EUR

BIP-Wachstum (2006) 3,3 %

Arbeitslosenquote (2006) 3,9 %

Staatsverschuldung (2006) 28,1% (1993: 78 %) !!!

Überschuss in v.H. des BIP (2006) 3,4 %

 

Inflationsrate in v.H. (2006) 1,9 %

 

Außenhandel:

 

Steigerung Exporte 2006 10,3%.

Steigerung Importe 2006 14,7 %

Überschuss Handelsbilanz: 4,7 Mrd. EUR

Exportquote: ca. 66 %

 

Wichtigste Handelspartner: Deutschland, Schweden, Großbritannien, Norwegen

 

Energiesektor (Daten 2006)

 

Erneuerbare Energien ca. 30 %

Davon ca. 20 % Windenergie

 

 

Dänemark betreibt aktive Förder- und Ansiedlungspolitik für Hochtechnologieunternehmen in den Bereichen Biotechnologie, Pharma und Informationstechnologie. Bislang haben sich in der länderübergreifenden Region Öresund (Raum Kopenhagen und die schwedische Provinz Schonen) in sog. Clusterbildung mehr als 300 derartige Unternehmen niedergelassen, davon ca. 100 aus dem Biotech-Sektor. Mit dem Aufbau eines Hochtechnologiefonds in Höhe von 12 Mrd. Dänischen Kronen bis 2012 soll die Grundlagen- und Spitzenforschung gestärkt werden. Der Fonds wird aus den Rückflüssen von Erdölkonzessionen und Privatisierungen gespeist und verteilte erstmalig 2005 Fördergelder

 

 

Norwegen:

 

Einwohnerzahl: ca. 4,6 Mio

 

BIP-Pro-Kopf-Einkommen (2006): 51.500 EUR

BIP-Wachstum (2006) 2,3 % (2005: 2,8 %)

Arbeitslosenquote (2006) 4,6 %

Überschuss in v.H. des BIP (2004) + 15,8 %

 

Inflationsrate in v.H. (2006) 1,5 %

 

 

BIP nach Wirtschaftszweige:

 

Dienstleistungsbereich 40% des BIP

Öl- und Gaswirtschaft 15% - 18 % des BIP

Land- und Forstwirtschaft 2% des BIP

 

1990 wurde der Ölfonds etabliert, über den die Öleinnahmen im Ausland angelegt werden. Dadurch soll sichergestellt werden, dass auch zukünftige Generationen vom Ölreichtum profitieren werden. Der Marktwert des Ölfonds betrug am 31.12.2003 1,28 Trillionen NOK (cirka 190,3 Mrd. USD)

 

 

Außenhandel:

 

Überschuss Handelsbilanz 2005: 44,9 Mrd. USD

Öl- und Gaswirtschaft 30% - 50 % des Exportes

Einkünfte aus Seetransport 10 % des Gesamtexportes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

post-4652-1182771662_thumb.jpeg

 

Hier mal ein paar aktuellere Zahlen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

post-4652-1182771662_thumb.jpeg

 

Hier mal ein paar aktuellere Zahlen....

 

Mein nächster Fond könnte ein Skandinavienfonds werden

 

folgende stehen zur Auswahl:

 

Fidelity Nordic Fund 973277 Fidelity

DWS Skandinavien 847427 DWS Investment

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

post-4652-1182771662_thumb.jpeg

 

Hier mal ein paar aktuellere Zahlen....

 

Hab die Zahlen von der Seite des Auswärtigen Amtes, aber danke dir wenn die Zahlen aktueller sind !

 

Mein nächster Fond könnte ein Skandinavienfonds werden

 

folgende stehen zur Auswahl:

 

Fidelity Nordic Fund 973277 Fidelity

DWS Skandinavien 847427 DWS Investment

 

Wieso nicht der Nordea Nordic (973346)?

 

Gruss

VistaMax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kurze Frage: Zählt Island mit zu Skandinavien? Ein Freund von mir hat sich eine isländische Anleihe gekauft mit attraktiver Rendite, deshalb frage ich. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wieso nicht der Nordea Nordic (973346)?

Den es auch in einer ausschüttenden Variante gibt: WKN A0J3W5 - ISIN LU0255619370 - NORDEA 1 NORDIC EQUITY FUND AP-EUR

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Aus Wikipedia über Island

 

Für die kommenden Jahre erwartet man ein robustes Wirtschaftswachstum. Allerdings hat sich wieder ein Außenhandelsdefizit von circa 12 % eingestellt. Banken verzeichnen eine hohe Auslandsverschuldung. Die Inflation stieg auf circa 4,8 %.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hab die Zahlen von der Seite des Auswärtigen Amtes, aber danke dir wenn die Zahlen aktueller sind !

Wieso nicht der Nordea Nordic (973346)?

 

Gruss

VistaMax

 

Mir war nicht bekannt dass es den auch ausschüttend gibt den dieser Aspekt war mir wichtig.

 

Gruß @ndy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bin seit gut 19 Monaten mit rund 15% meines "Depotvermögens" im Nordea Nordic Equity investiert...bin also auch einer von den "Skandinaviern". :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Guten Abend,

 

ich bin sehr positiv überrascht, daß ein solcher Thread hier überhaupt aufgemacht wurde und auch rege diskutiert wird.

 

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit habe ich mich viel mit diesen 4 Ländern beschäftigt, wobei die Themeneröffnung eher auf ein "Top Down-Verfahren" schließen lässt als wie von mir üblich ein "Bottom up-Verfahren".

 

Leider ist die Korrelation dieser Märkte sehr stark mit dem DAX verbunden und damit auch mit Europa. Also reine Indexfonds machen da in meinen Augen wenig Sinn, da man dann gleich den DAX kaufen kann --> Top-Down ist der falsche Ansatz.

 

Beim Bottom-up Ansatz findet man aber vor allem in Schweden geniale Werte die absolut kaufenswert sind.

 

Viele Grüße

W.Hynes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Guten Abend,

 

ich bin sehr positiv überrascht, daß ein solcher Thread hier überhaupt aufgemacht wurde und auch rege diskutiert wird.

 

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit habe ich mich viel mit diesen 4 Ländern beschäftigt, wobei die Themeneröffnung eher auf ein "Top Down-Verfahren" schließen lässt als wie von mir üblich ein "Bottom up-Verfahren".

 

Leider ist die Korrelation dieser Märkte sehr stark mit dem DAX verbunden und damit auch mit Europa. Also reine Indexfonds machen da in meinen Augen wenig Sinn, da man dann gleich den DAX kaufen kann --> Top-Down ist der falsche Ansatz.

 

Beim Bottom-up Ansatz findet man aber vor allem in Schweden geniale Werte die absolut kaufenswert sind.

 

Viele Grüße

W.Hynes

 

 

Nabend,

hab damals auch rein nach "top down" sozusagen entschieden, die Zahlen und Daten (Wirtschaftswachstum, BSP etc.) die ich damals verstanden habe sahen nicht schlecht aus und hab mich sozusagen dann eingekauft.

 

Damals und auch heute hab ich nicht die Möglichkeit anders zu entscheiden, mehr oder weniger, es ist halt schwer sich durch Bilanzen und Geschäftsberichte zu forsten, speziell von Unternehmen die nicht aus Deutschland stammen.

Klar, mein Interesse daran ist vorhanden, bloß geht mein Studium und auch späterer Berufswunsch in eine andere Richtung, viele hier gehen ja in eine wirtschaftliche Richtung und kommen so schon mit Bilanzen etc. in Verbindung.

 

Ich würde gerne einige skandinavische Unternehmen unter die Lupe nehmen, sitze schon wenn Zeit ist an Quicktest´s (klappen bisher noch nicht und werde auf anraten von Toni mal zwei Bücher lesen ;) ) aber leider fehlen mir da sozusagen die Möglichkeiten.

 

Ich denke aber ich werde mir in den Jahren noch einiges Aneignen können, für mich ist der Kapitalmarkt bloß eine kleine Nebeneinkunft von daher bin ich nicht so fixiert.

 

Freue mich aber immer über informative Beiträge von dir und finde es auch gut, dass du dich hier an diesem Thread beteiligst, vielleicht haust du mal nen Tipp für ein, zwei schwedische Unternehmen raus. :-" :P:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by VistaMax

Beim Bottom-up Ansatz findet man aber vor allem in Schweden geniale Werte die absolut kaufenswert sind

 

Interessant wären hier wohl insbesondere Werte, die von der starken Binnennachfrage profitieren,

also Unternehmen die nicht so stark an die Welt-/Eurowirtschaft gekoppelt sind.

Liege ich da richtig?

D.h. z.B. Banken wie die Nordea oder Danske??

 

ich bin sehr positiv überrascht, daß ein solcher Thread hier überhaupt aufgemacht wurde und auch rege diskutiert wird.

 

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit habe ich mich viel mit diesen 4 Ländern beschäftigt, wobei die Themeneröffnung eher auf ein "Top Down-Verfahren" schließen lässt als wie von mir üblich ein "Bottom up-Verfahren".

 

Nein die Themeneröffnung war in beide Richtungen gedacht. Bin zwar derzeit auch nur über einen Fonds

in Skandinavien investiert, dass hat aber bei mir die gleichen Gründe wie bei lil_jensi.

Bin aber gerne an einer Bottom-up-Analyse interessiert.

Hoffe es kommen noch paar sehr informative Beiträge!!!! :thumbsup:

 

Gruss

VistaMax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich wollte euch mal so nach und nach die oder andere Skandinavische Aktie vorstellen:

Bitte beachtet, dies ist lediglich eine Vorstellung und kein Quicktest!

Fange mal mit der SEB an:

 

SEB A (SE0000148884)

 

Der Schwedische Finanzdiensleister SEB (Skandinaviska Enskilda Banken) hat

ca. weltweit 20.000 Mitarbeiter. Hauptmärkte ist der gesamte Skandinavische Raum,

Deutschland, aber auch Wachstumsmärkte wie das Baltikum, Russland, Ukraine und Polen.

Die Umsatzerlöse kletterten in 2006 von 9,5 Mrd. SEK auf 10,0 Mrd. SEK.

Hauptaktionär ist das schwedischen Investmentunternehmen

Investors AB, das im Besitz einer der einflussreichsten schwedischen Industriefamilien,

der Familie Wallenberg ist (Aktienanteil ca. 18 %)

 

Streubesitz der Aktien ca. 50 %

 

Kennzahlen lt. Onvista:

Ergebnis je Aktie 2008e: 2,15

Ergebnis je Aktie 2007e: 2.03 (2006 = 2,02 )

 

KGV2007e: 11,5

Dividendenrendite 2006: 2,7 %

 

post-5399-1182972973_thumb.gif

 

Homepage:

SEB Group

 

Gruss

VistaMax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kurze Frage: Zählt Island mit zu Skandinavien? Ein Freund von mir hat sich eine isländische Anleihe gekauft mit attraktiver Rendite, deshalb frage ich. :)

nein. Skandinavien besteht aus DK, NO, SE. Zu den nordischen Ländern gehören darüber hinaus IS und FI.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hier noch ein paar News:

 

Schweden

 

20.06.2007 09:33 (FXdirekt Bank AG)

Achte Zinsanhebung vollzogen

 

Die schwedische Zentralbank hat ihren Leitzins um 25 Basispunkte von 3,25% auf 3,50% angehoben. Dies wurde vom Markt so erwartet. Damit ist innerhalb des laufenden Zinsanhebungszyklusses das Zinsniveau zum achten Mal angehoben worden. Die letzte Anhebung resultierte zuvor aus dem Februar 2007. Die Arbeitslosenquote im Mai weist in Schweden einen Wert von 3,9% aus. Erwartet wurde ein Wert von 4,2% nach zuvor 4,6%. EUR/SEK notiert um 9:30 Uhr CET bei 9,4191. Der nächste Widerstand für das Währungspaar liegt bei 9,4258. Die nächste Unterstützung findet sich bei 9,4050. (jl/FXdirekt)

 

26.06.2007 09:31 (FXdirekt Bank AG)

Verbrauchervertrauen gestiegen

 

Der Geschäftsklimaindex in Schweden für den Juni weist wie erwartet einen Wert von 9 Punkten aus, nach zuvor ebenso 9 Punkten. Das Verbrauchervertrauen für den Juni wird mit einem Wert von 21,0 Punkten angegeben. Erwartet wurde ein Wert von 19,1 Punkten nach zuvor 19,7 Punkten. Die schwedischen Erzeugerpreise im Mai sind um 5,0% gestiegen (erwartet wurde ein Wert von 5,2%, nach zuvor ebenso 5,2%)

 

Norwegen

 

27.06.2007 15:59 (FXdirekt Bank AG)

Auf Zehnmonatstief

 

EUR/NOK ist im Zuge des überraschend zinsbullisch ausgefallenen Begleitstatements der norwegischen Zentralbank zu ihrer heutigen Zinsanhebung auf 4,50% auf ein Zehnmonatstief von 7,9523 zurückgefallen. Die aktuellen Aussagen der Norges Bank zur Zinsentwicklung lassen nun zum Jahresende 2007 ein Zinsniveau von 5,25%, zum Ende des Jahres 2008 von 5,75% erwarten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Quelle: FXdirekt Bank AG

28.06.2007 09:27

Fest für norwegische Bullen

 

EUR/NOK ist weiter auf dem Weg gen Süden. Die elfte Zinserhöhung in zwei Jahren auf 4,5% ist nicht das Ende der Fahnenstange. Bis Ende des Jahres könnte der Leitzins bei 5,25% und bis Mitte 2008 bei 5,75% stehen. Dieses Niveau wäre dann 0,5% höher als im März 2007 ursprünglich noch von der Norgesbank prognostiziert. Ölpreise um die 70,00 USD je Barrel lassen die Wirtschaft in Norwegen als weltweit fünftgrößtem Öl-Exporteur boomen

 

 

post-5399-1183489532_thumb.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ein Paar aktuelle Information:

 

SCHWEDEN

 

28.06.2007 15:47 - Aktiencheck.de / Finanznachrichten.de

Schwedens Einzelhandelsumsatz verfehlt Erwartungen

Stockholm (aktiencheck.de AG) - Die schwedischen Einzelhandelumsätze sind im Mai 2007 überraschend langsamer angestiegen als noch im Vormonat.

Binnen Jahresfrist legten die Umsatzerlöse um 5,7 Prozent zu, während Volkswirte ein stärkeres Plus von 6,6 Prozent erwartet hatten. Im April war noch ein Umsatzwachstum von 6,5 Prozent verbucht worden.

 

26.06.2007 12:59 - Aktiencheck.de / Finanznachrichten.de

Schwedens Erzeugerpreise ziehen kräftig an

Stockholm (aktiencheck.de AG) - Die schwedischen Erzeugerpreise haben im Mai 2007 deutlich zugelegt, aber nicht so stark wie von Marktteilnehmern erwartet.

So erhöhte sich das Preisniveau auf Erzeugerbasis um 5,0 Prozent, während die Prognosen sogar auf ein Plus von 5,2 Prozent gelautet hatten. Bereits im April waren die Erzeugerpreise um 5,2 Prozent angewachsen.

 

26.06.2007 12:35 - Aktiencheck.de / Finanznachrichten.de

Schwedens Geschäftsklima bleibt stabil

Stockholm (aktiencheck.de AG) - Das schwedische Geschäftsklima ist im Juni 2007 erwartungsgemäß unverändert gegenüber dem Vormonat geblieben.

So verharrte der Stimmungsindex bei 9,0 Punkten, nachdem er schon im Mai bei 9,0 Punkten gelegen hatte. Auch Volkswirte waren durchschnittlich von einem unveränderten Stand von 9,0 Punkten ausgegangen.

 

25.06.2007 11:23 -

Schwedens Handelsbilanzüberschuss sinkt überraschend

Stockholm (aktiencheck.de AG) - Der Überschuss in der schwedischen Handelsbilanz hat sich im Mai 2007 unerwartet verringert.

So sank der Aktivsaldo auf 9,7 Mrd. Schwedische Kronen (SEK), wogegen Volkswirte sogar mit einem Zuwachs auf 12,5 Mrd. SEK gerechnet hatten. Im April 2007 war noch ein Handelsbilanzüberschuss in Höhe von 11,9 Mrd. SEK verzeichnet worden

 

NORWEGEN:

 

Norwegens Arbeitslosenrate bleibt unverändert

Oslo (aktiencheck.de AG) - Die Arbeitsmarktlage in Norwegen hat sich im Mai 2007 stabilisiert. Dies gab die nationale Statistikbehörde am Donnerstag bekannt.

So verharrte die norwegische Arbeitslosenquote bei 2,7 Prozent, nachdem sie schon im Vormonat bei 2,7 Prozent gelegen hatten. Volkswirte hatten durchschnittlich mit einem leichten Rückgang auf 2,6 Prozent gerechnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Lasst es mich wissen, wenn es ein ETF auf den

"Dow Jones STOXX NORDIC Select Dividend 20 Index" o.ä gibt....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nachrichten aus Skandinavien:

 

Norwegen:

07.08.2007 10:27 (FXdirekt Bank AG)

NO: Industrieproduktion gesunken

 

Die norwegische Industrieproduktion im Juni ist gesunken. Es wurde ein Wert von -8,6% nach zuvor noch -3,9% ausgewiesen. Die Produktion im verarbeitenden Gewerbe konnte gleichfalls nicht überzeugen. Statt der erwarteten 6,6% wurde nur ein Wert von 5,0% nach zuvor noch 5,2% ausgewiesen. Aus der Eurozone steht um 12:00 Uhr CET die deutsche Industrieproduktion für Juni (Konsens 5,1% nach zuvor 4,6%) auf dem Programm

 

 

10.08.2007 10:24 (FXdirekt Bank AG)

Norwegische Erzeugerpreise gesunken

 

Die norwegischen Erzeugerpreise im Juli sind um -4,2% gesunken. Erwartet wurde ein Wert von -3,4% nach zuletzt +0,3%. Die Verbraucherpreise weisen im gleichen Monat mit gemeldeten 0,4% einen etwas geringeren als den erwarteten Wert von 0,5% aus. Zuletzt lag der Wert bei 0,4%. EUR/NOK notiert um 10:15 Uhr CET bei 7,9885 und legt auf die Nachrichten hin leicht zu. Charttechnisch besteht damit Aufwärtspotenzial bis zum nächsten Widerstand bei 7,9994.

 

 

Schweden:

06.08.2007 13:56 (FXdirekt Bank AG)

Potenzial der Krone begrenzt

 

Wie ein Händler sagte, sei das weitere Aufwärtspotenzial für die Schwedenkrone gegenüber dem Euro begrenzt. Zwar könnte der Leitzins noch bis auf 4,00% steigen, jedoch sei dies im Wechselkurs bereits eingepreist. Zudem seien die Inflationszahlen aus Schweden jüngst moderat ausgefallenen, so dass ein unveränderter Leitzins in den kommenden Monaten zu erwarten sei und übertriebene Zinssteigerungsfantasien eher einen Dämpfer erhalten könnten. Um 13:50 Uhr CET notiert EUR/SEK bei 9,2180. Die nächste Unterstützung liegt bei 9,2148 sowie bei 9,2055. Der nächste Widerstand findet sich bei 9,2624

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by VistaMax

Ein paar Info für die Skandinavien-Fans:

 

Schweden:

 

Zinsfantasie geschürt

 

Die Schwedenkrone hat am Dienstag nach besser als erwartet ausgefallenen schwedischen Einzelhandelsumsätzen zugelegt. Diese kletterten im Juli um 9,4% im Jahresvergleich (Konsens: +8,1% nach zuletzt +8,5%). Die Konsumfreudigkeit der Schweden gebe Anlass zur Sorge, dass die Preise weiter steigen werden, sagte ein Analyst, was die Erwartung schüre, dass die Riksbank in der kommenden Woche ihren Leitzins weiter anheben werde, um der Inflation zu begegnen. Auf kurze Sicht sei eine Handelsspanne zwischen 9,3000-4000 zu erwarten, hieß es. Gegen 11:35 Uhr UTC notiert EUR/SEK bei 9,3680, nachdem das Währungspaar in einer ersten Reaktion auf die Daten bis 9,3571 im Tief gefallen war. (th/FXdirekt)

 

29.08.2007 09:20 (FXdirekt Bank AG)

 

 

Norwegen

 

NO: BIP-Wachstum +1,3%

 

Das norwegische Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im zweiten Quartal (exklusive Ölexporte) um 1,3% gestiegen (Konsens: +1,2%). Im ersten Quartal hatte das BIP-Wachstum bei 1,4% gelegen. Die Zahlen sind um die Ölexporte bereinigt, da diese hauptsächlich vom Preis für das schwarze Gold abhängen. EUR/NOK reagierte auf das einen Tick bessere BIP-Plus mit einem Rückfall auf 7,9605. Mittlerweile ist der Kurs aber wieder auf etwa 7,9725 gestiegen. (cp/FXdirekt)

 

23.08.2007 10:29 (FXdirekt Bank AG)

 

Gruss

VistaMax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Eine sehr gute Zusammenfassung der aktuellen und für 2008 erwarteten Wirtschaftssitutation

in Norwegen und Dänemark. Die Daten für Schweden hat die Bayern-LB leidern noch nicht aktualisiert.

 

Norwegen:

 

Norwegen.pdf

 

Norwegen_Daten.pdf

 

Dänemark:

 

Daenemark.pdf

 

Daenemark_Daten.pdf

 

Quelle: BayernLB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Beim NOK setzt eine stärkere Gegenbewegung ein, trotz weiter erhöhtem Ölpreis.

 

post-5399-1193944320_thumb.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wichtige Information zu Skandinavien: Man findet nie nen günstigen Ryanair Flug ab Salzburg )-:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Und was sagt ihr momentan so zu Skandinavien? (Ausgenommen das Wetter jetzt und so...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now