Slivomir

Reckitt Benckiser Group PLC

  • GB00B24CGK77
122 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Reckitt Benckiser übertrifft im 1. Quartal beim Gewinn die Markterwartungen

 

 

20. April 2011 - 13:43 send.gif print.gif

Reckitt Benckiser übertrifft im 1. Quartal beim Gewinn die Markterwartungen

LONDON (awp international) - Der Konsumgüterhersteller Reckitt Benckiser hat mit der Bilanz für das erste Quartal die Markterwartungen übertroffen. Der Gewinn des Konzerns, zu dem Marken wie Clearasil, Finish oder Sagrotan gehören, habe in den ersten drei Monaten 52,2 Pence je Aktie betragen, hiess es in einer am Mittwoch veröffentlichten Quartalsbilanz. Analysten hatten ein Ergebnis je Aktie von 51,8 Pence erwartet. An der Börse in London gewannen die Aktien von Reckitt nach der Veröffentlichung der Bilanz 3,40 Prozent auf 3.285,00 Pence.

Reckitt bestätigte den Angaben zufolge die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Demnach sollen die Umsätze um vier Prozent zulegen. Der Konzern hatte in der vergangenen Woche gemeldet, dass Unternehmenschef Bart Becht im September nach mehr als elf Jahren zurücktreten wird. Die Aktie von Reckitt Benckiser war daraufhin zeitweise um mehr als sieben Prozent eingebrochen./RX/jkr/tw

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Fischbohne

Ich steh grad auf dem Schlauch.

 

In GB betragen Bid und Ask momentan 32,93 bzw. 32,95 Pfund.

In Frankfurt sind es 37,45 und 37,55 Euro.

 

Der Wechselkurs beträgt momentan 0,8865.

Da passt doch was nicht, oder?

 

http://www.londonstockexchange.com/exchange/prices-and-markets/stocks/summary/company-summary.html?fourWayKey=GB00B24CGK77GBGBXSET1

http://www.ariva.de/quote/simple.m?secu=100390678

http://ard.gedif.de/ard/kurse_einzelkurs_uebersicht.htm?u=0&k=0&s=EURGBP&b=743&l=276&n=EUR%2FGBP%20SPOT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von schinderhannes

Bei Onvista passts doch.

 

32,93 GBP in England, sind umgerechnet durch 0,887 = 37,13 EUR

In Frankfurt 37,50 EUR - passt ja nicht ganz, aber so leichte Unterschiede sind nix besonderes.

 

Manchmal kosten Äpfel im Aldi mehr oder weniger als im Lidl, oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wieso könnte man die Aktie in London für umgerechnet 32,95 Pfund (=37,15 Euro) kaufen und in Frankfurt für 37,45 Euro wieder verkaufen?

Müssten sich die Preise nicht automatisch angleichen, Stichwort "Arbitrage"?

Oder noch andere Fragen: Warum ist RB in Großbritannien überhaupt weniger wert als in Deutschland? Halten wir Deutschen das Unternehmen für so viel wertvoller? Wieso sollten wir das tun?

 

Das gleiche Phänomen kann man auch bei anderen GB-Aktien beobachten. Scheint wohl nichts besonderes zu sein, ich blick's nur einfach nicht ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn Du meinst die Differenz von 0,8% würde die hohen Gebühren rechtfertigen, dann kannst Du es machen.

Aber Du wirst feststellen, dass

1. die Gebühren für den Kauf in England mit Sicherheit schon deutlich höher sein werden und

2. die Zeitpunkte der Kursfeststellungen differieren und

3. Kurse immer Vergangenheit sind, vielleicht ist der nächste Kurs wieder dichter beieinander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Differenz reicht Privatanlegern natürlich nicht aus. Ein gutes Geschäft ist unmöglich, dafür sind schon allein die Gebühren viel zu hoch. Hätte mir aber durchaus vorstellen können, dass Institutionelle da andere Möglichkeiten haben. Zumal das keinesfalls vergangene Kursfeststellungen waren, denn Bid & Ask verhielten sich mindestens eine Stunde lang so, und das auch nicht zum ersten Mal. Was mich eben interessieren würde: Warum ist Reckitt Benckiser in Deutschland immer wieder gut 1% mehr wert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Differenz reicht Privatanlegern natürlich nicht aus. Ein gutes Geschäft ist unmöglich, dafür sind schon allein die Gebühren viel zu hoch. Hätte mir aber durchaus vorstellen können, dass Institutionelle da andere Möglichkeiten haben. Zumal das keinesfalls vergangene Kursfeststellungen waren, denn Bid & Ask verhielten sich mindestens eine Stunde lang so, und das auch nicht zum ersten Mal. Was mich eben interessieren würde: Warum ist Reckitt Benckiser in Deutschland immer wieder gut 1% mehr wert?

 

Ich tippe auf die Sicherheitsmarge für Wechselkurs-Risiken.

Ist doch auch bei US-Aktien so, das sie in D teurer sind.

Manchmal derart, das ich billiger direkt in New York gekauft hab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

25.10.2011

 

Reckitt Benckiser mit schwächerem Wachstum

 

Henkel-Konkurrent Reckitt rechnet mit geringerem Wachstum und enttäuscht damit die Investoren. Die Gesundheitsreformen in den USA hinterlassen ihre Spuren.

 

LondonDer britische Pharma- und Konsumgüterhersteller Reckitt Benckiser rechnet wegen der Gesundheitsreform in den USA zum Jahresende mit einem geringeren Wachstum. Wie der Henkel-Konkurrent am Dienstag mitteilte, legte der Marktanteil eines wichtigen Arzneimittels zur Behandlung von Suchtkranken weniger stark zu. Investoren reagierten auf die Äußerungen enttäuscht. Die Aktie gab um 3,4 Prozent nach.

 

Reckitt zufolge werden die Reformen in den USA seine Pharmasparte treffen, die ein Viertel des Konzernumsatzes erwirtschaftet. Für den Umsatz der Tochter prognostizierte Reckitt ein Minus von 15 Prozent im vierten Quartal. Der Gewinn soll demnach noch stärker zurückgehen. Reckitt ist in der Pharmasparte vor allem von dem Medikament Suboxone abhängig, mit dem bei Suchtkranken Entzugserscheinungen behandelt werden. Das Mittel wird in den USA vor allem von der staatlichen Krankenversicherung Medicaid bezahlt.

 

Reckitt warnte, dass der Marktanteil der Filmversion von Suboxone langsamer gewachsen sei. Die neue Variante löst sich auf der Zunge leichter auf und kann von Heroinsüchtigen besser eingenommen werden als herkömmliche Tabletten.

 

Der Hersteller von Calgon-Entkalker, Kukident-Zahnprothesenreiniger oder Durex-Kondomen erwirtschaftete im dritten Quartal einen um neun Prozent höheren Gewinn und erfüllte damit die Erwartungen von Analysten. Trotz der zurückhaltenden Prognose sieht sich der britische Konzern auf gutem Wege, seine Jahresziele zu erreichen. Demnach rechnet Reckitt 2011 mit einem Umsatzzuwachs von zwölf und einem Gewinnplus von zehn Prozent.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich war gestern und heute Morgen schwer am überlegen den Kauf Button bei Reckitt Benckiser zu drücken. Das einzige was mich davon abgehalten hat ist die Pharma Sparte bei Reckitt Benckiser. Ich mag keine Pharma Aktien, und auch die Pharmasparte bei Reckitt Benckiser stört mich. Vielleicht muss ich mich aber einfach mal überwinden und trotzdem kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich stand vor einigen Wochen auch kurz vor einem Kauf, hatte mich dann aber anderweitig entschieden, insbesondere auch wegen Pharma-Sparte. Ansonsten ist das Unternehmen mE kaufenswert u vernünftig bewertet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von rolasys

dürfte charttechnisch in den nächsten Tagen interessant werden. Aktie könnte in den nächsten Tagen ihr ATH erreichen und überwinden. Mal schauen...

 

Hier mal ein Zitat aus einen der vielen Börsenwerbemails/newsletter, zeigt aber hier mal treffend, warum ich (und sicher nicht nur ich) solche Aktien als Basis im Depot habe:

 

"Die Aktie kennt langfristig praktisch nur den Weg nach oben. So hat der Kurs seit 2001 im Schnitt 12% pro Jahr aufgesattelt. Zusätzlich winken bei diesem Champion 3,5% Dividendenrendite, daraus errechnet sich ein jährliches Gesamtergebnis von 15,5%." (Quelle TM Börsenverlag AG)

 

Ob man diese Zahlen für die nächsten 10 Jahre fortschreiben kann, ist natürlich schwer zu sagen, aber zumindest eine Rendite die über den Gesamtmarkt liegt sollte wohl weiterhin möglich sein. Dazu ist die Marktstellung des Konzerns aus meiner Sicht zu gut, als dass das nicht zu schaffen wäre.

 

Man muss nur die Disziplin haben und sich eben nicht verrückt machen lassen, wenn alles steigt und steigt und nur die eigenen Basisaktien scheinbar wie Blei im Depot liegen. Langfristig ist das eine ziemlich sicher Sache hier zu den Gewinnern zu gehören. (ok, kommt mir jetzt nicht mit Apple).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe die Aktie vor einigen Wochen gekauft, zwar nicht ganz günstig, aber m.E. auch noch nicht zu teuer. Am Dienstag kommen die Zahlen, wenn ich das richtig im Kopf habe. Mal schauen wie sich der Strategiewechsel bemerkbar macht, es war ja vorerst von einigen Investitionen für die Umstrukturierung die Rede, die evtl. das Ergebnis ein wenig drücken könnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

ich bin immernoch dabei. Hätte nicht eigentlich in den letzten Tagen die Dividende kommen müssen? Ich hatte vor einiger Zeit beim Broker einen Zettel ausgefüllt, dass die Divi direkt reinvestiert werden soll. Habe aber weder Aktien noch eine Ausschüttung erhalten.

 

http://www.rb.com/Media-investors/Share-price-information/Dividend-calculator

 

Hätte aber meiner Meinung nach vor ca. einer Woche kommen müssen? Wie sieht das bei euch aus? Mein Fehler oder mal beim Broker nachhaken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

ich bin immernoch dabei. Hätte nicht eigentlich in den letzten Tagen die Dividende kommen müssen? Ich hatte vor einiger Zeit beim Broker einen Zettel ausgefüllt, dass die Divi direkt reinvestiert werden soll. Habe aber weder Aktien noch eine Ausschüttung erhalten.

 

http://www.rb.com/Me...dend-calculator

 

Hätte aber meiner Meinung nach vor ca. einer Woche kommen müssen? Wie sieht das bei euch aus? Mein Fehler oder mal beim Broker nachhaken?

Ich habe keine Erfahrungen mit RB und mit einem Broker, aber reichlich Erfahrungen mit englischen Aktien und meiner Bank.

Die englischen Unternehmen bieten fast alle eine Reinvestition an.

Das lohnt in der Regel nicht und kann dauern. Nach meiner Erfahrung wird der Ausschüttungsbetrag in London gehandelt , mit entsprechenden Gebühren und Spesen dort und auch hier.

Wenn man aufstocken will, sollte man das einfach hier tun. Das ist sicherlich einfacher, preiswerter und durchschaubarer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

ich bin immernoch dabei. Hätte nicht eigentlich in den letzten Tagen die Dividende kommen müssen? Ich hatte vor einiger Zeit beim Broker einen Zettel ausgefüllt, dass die Divi direkt reinvestiert werden soll. Habe aber weder Aktien noch eine Ausschüttung erhalten.

 

http://www.rb.com/Me...dend-calculator

 

Hätte aber meiner Meinung nach vor ca. einer Woche kommen müssen? Wie sieht das bei euch aus? Mein Fehler oder mal beim Broker nachhaken?

 

27.09 war der Zahlbarkeitstag (mit der Wiederanlage kenne ich mich nicht aus, aber solange dürfte das ja eigentlich nicht dauern)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Kobil-Caan

Mahlzeit,

 

Div war bei mir zum 28.09.2012 eingetrudelt. Meiner Erfahrung nach mit einem einem anderen GB Drip so max. 1-2 Wochen.

 

Konditionen RB siehe Anhang.

 

Grüße K.-C.

rb.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mahlzeit,

 

Div war bei mir zum 28.09.2012 eingetrudelt. Meiner Erfahrung nach mit einem einem anderen GB Drip so max. 1-2 Wochen.

 

Konditionen RB siehe Anhang.

 

Grüße K.-C.

 

Hey vielen Dank, dann muss ich bei meinem Broker einmal nachfragen ob das nur eine "Einmalaktion" war oder ob ich dauerhaft im Reinvestment-Programm bin, dann muss ich das einmal wieder kündigen. Habe mich bereits kurz nach dem abschicken des riefes darüber geärgert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mahlzeit,

 

Div war bei mir zum 28.09.2012 eingetrudelt. Meiner Erfahrung nach mit einem einem anderen GB Drip so max. 1-2 Wochen.

 

Konditionen RB siehe Anhang.

 

Grüße K.-C.

 

Hey vielen Dank, dann muss ich bei meinem Broker einmal nachfragen ob das nur eine "Einmalaktion" war oder ob ich dauerhaft im Reinvestment-Programm bin, dann muss ich das einmal wieder kündigen. Habe mich bereits kurz nach dem abschicken des riefes darüber geärgert...

Du hast einen Broker und schickst ihm Briefe .

Das passt doch irgendwie nicht zusammen.

Wer weiß, ob auch das Reinvestment Programm passt. :thumbsup:

Lohnt sich eigentlich nur bei großen Beträgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

 

Hey vielen Dank, dann muss ich bei meinem Broker einmal nachfragen ob das nur eine "Einmalaktion" war oder ob ich dauerhaft im Reinvestment-Programm bin, dann muss ich das einmal wieder kündigen. Habe mich bereits kurz nach dem abschicken des riefes darüber geärgert...

Du hast einen Broker und schickst ihm Briefe .

Das passt doch irgendwie nicht zusammen.

Wer weiß, ob auch das Reinvestment Programm passt. :thumbsup:

Lohnt sich eigentlich nur bei großen Beträgen.

Wenn ich genau drüber nachdenke war es ein FAX...

Nein im nachhinein betrachtet passt es nicht für mich und es war eine blöde Idee, jetzt aber zu spät. Zur nächsten Dividende muss ich da wieder raus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mahlzeit,

 

- 1% der DIV als Kosten für die Wiederanlage (DRIP)

- in wie weit ist der Kaufkurs fair ..

- bitte individuelle Regelung der Restbeträge beachten

- Verzinsung ruhender Teilbeträge

- Wechselkurs

- verlangt die eigene Bank zusätzliche Beträge für DRIPs

- .. :D

 

Daraus folgt für mich primär sofern Spesen der Bank für den Kauf höher 1% der DIV nicht sinnvoll. Somit würde ich mich im gegeben dem Fall gegen ein DRIP bei höheren* Beträgen aussprechen.

Im kleinen und mittleren Segment ist je nach Konditionen ein DRIP sinnvoll zumindest aus Sicht der vergleichbaren Kosten gegenüber einem direkten Nachkauf.

 

 

*höheren (Bsp. 5000GBP DIV, also 50GBP Spesen bei DRIP, Bankkauf GER irgendwas um die 15-50)

 

Grüße

 

K.-C.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

24.10.2012 dpa

 

Reckitt Benckiser legt dank Schwellenländern weiter zu - Aktie auf Allzeithoch

 

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Wasch- und Putzmittelhersteller Reckitt Benckiser RECKITT BENCK.GRP LS -,10 wächst weiter. Im dritten Quartal legte der Umsatz auf vergleichbarer Basis um fünf Prozent zum Vorjahreszeitraum auf 2,4 Milliarden Pfund zu, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Das war mehr als von Analysten erwartet. Dabei profitierte der Konzern wieder von starken Zuwächsen in den Schwellenländern, während das Geschäft in Europa und Nordamerika stagnierte. Seit Jahresbeginn steht ein Zuwachs von vier Prozent zu Buche. Inklusive Währungseffekte stagnierte der Umsatz aber und ging im dritten Quartal sogar leicht zurück.

 

Reckitt Benckiser bestätigte seine Prognose, wonach die Erlöse auf vergleichbarer Basis in diesem Jahr um 3 bis 4 Prozent wachsen sollen. Die Margen sollen stabil bleiben. Der Konzern macht sein Geld mit Reinigungsmitteln wie Calgon, Sagrotan oder Cillit Bang. Er hat aber auch Dobendan-Halstabletten, Durex-Kondome oder Clerasil-Creme im Programm. Zudem gibt es eine Pharmasparte.

 

 

Die Aktie legt heute in London über +5% zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sehr, sehr schön! :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das britische Pfund ist gegenüber dem eigentlich doch schwachen Euro in den vergangenen 12 Monaten um fast 10% gefallen.

 

Wieso laufen dann Währungseffekte so sehr gegen Reckitt Benckiser, dass inklusive derselben gar kein Wachstum mehr übrig bleibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden