Slivomir

Reckitt Benckiser Group PLC

  • GB00B24CGK77
122 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von dankenichts

Laut dem Geschäftsbericht 2011 hat der Konzern enorm viel Goodwill. Der Goodwill ist sogar fast doppelt so groß wie das Eigenkapital. Die Einkapitalquote lag bei 40%. Der starke Cash-Flow macht es möglich. Das Gearing lag bei guten 32%. Die Nettoschulden von damals 1,869 Mrd. GBP konnten aus dem Free-Cash-Flow in weniger als zwei Jahren zurückgezahlt werden. Damit liegt der erstaunliche Fall vor, dass das Unternehmen trotzdem quasi fast schuldenfrei ist, obwohl überhaupt kein Eigenkapital mehr vorhanden wäre, wenn der Goodwill zu 50% abgeschrieben werden würde. Bei anderen Konsumgüterkonzernen ist das aber auch zu beobachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Karl Napf

Mich interessieren an dieser Tabelle weder das ungefähr gleich hohe KGV noch die irrelevante Dividendenrendite.

 

Mich beeindruckt allerdings der Unterschied beim Gewinnwachstum zwischen Procter & Gamble und Reckitt Benckiser, wobei letzteres sich bisher so gar nicht mit den Konsensschätzungen des Comdirect-Informers, dafür aber mit den I/B/E/S-Daten der Börsenzeitung deckt. Und mit solchen Zahlen sieht Reckitt Benckiser plötzlich erheblich attraktiver aus:

 

post-20305-0-70505400-1363110095_thumb.png

 

Erschreckt hat mich aber das irrsinnige hohe KBV von Colgate Palmolive und der daraus resultierende entsprechende hohe Return on Equity. Ein Blick in das 10-k-Dokument bestätigt, dass Colgate Palmolive tatsächlich gerade mal 2,189 Mrd. $ an "Total Equity" besitzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Und will seine Pharmasparte via Spin-off loswerden.

 

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser hat mit der Abspaltung seines Pharmageschäfts begonnen. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, bekommen Reckitt-Aktionäre je Anteilschein ein Papier des neuen Unternehmens Indivior. Die neuen Aktien sollen am 23. Dezember erstmals gehandelt werden. Zuvor hatte bereits die "Financial Times" über den Schritt berichtet. Demnach bewerten Analysten das Geschäft mit 2 bis 2,5 Milliarden Pfund (2,5 bis 3,1 Mrd Euro).

 

Unklar ist aber, wie viele Reckitt-Investoren überhaupt Aktionäre eines eigenständigen Pharmabereichs sein wollen. Denn die Sparte, die 80 Prozent ihres Geschäfts in den USA macht, kämpft mit kräftigen Umsatz- und Gewinnrückgängen. Vor allem ein zentrales Medikament zur Suchtbehandlung hat seinen Patentschutz verloren und bekommt nun Konkurrenz durch günstige Nachahmermedikamente (Generika).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von rolasys

und da sind die Anteile auch im Depot, will man in der Tat gar nicht haben, (kann ich dafür nicht ein paar Anteile von RB selbst dazubekommen? :D )

 

Auf Grund meiner geringen Stüclzahl lohnt kaum ein Verkauf an der Börse, da geht der Großteil ja für Gebühren drauf und ich tippe auch mal, dass ich darauf Abgeltungssteuer zu zahlen habe, obbwohl ich RB vor 2009 gekauft habe, also eigentlich doppelt ärgerlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

und da sind die Anteile auch im Depot, will man in der Tat gar nicht haben, (kann ich dafür nicht ein paar Anteile von RB selbst dazubekommen? :D )

 

Auf Grund meiner geringen Stüclzahl lohnt kaum ein Verkauf an der Börse, da geht der Großteil ja für Gebühren drauf und ich tippe auch mal, dass ich darauf Abgeltungssteuer zu zahlen habe, obbwohl ich RB vor 2009 gekauft habe, also eigentlich doppelt ärgerlich.

 

hab sie direkt verkauft, immerhin etwas über 100 Euro...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

und da sind die Anteile auch im Depot, will man in der Tat gar nicht haben, (kann ich dafür nicht ein paar Anteile von RB selbst dazubekommen? :D )

 

Auf Grund meiner geringen Stüclzahl lohnt kaum ein Verkauf an der Börse, da geht der Großteil ja für Gebühren drauf und ich tippe auch mal, dass ich darauf Abgeltungssteuer zu zahlen habe, obbwohl ich RB vor 2009 gekauft habe, also eigentlich doppelt ärgerlich.

 

War aber lange genug angekündigt.

 

Und es ist klar, dass bei einem solchen Unternehmen die Interessen eines deutschen Privatanlegers keine Rolle spielen.

 

Meine Konsequenz: ich habe die Teile Anfang Dezember verkauft - nur die Hoffnung auf einen billigeren Rückkauf

hat sich bisher nicht erfüllt :( .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

War aber lange genug angekündigt.

 

 

schon richtig, nur kümmere ich mich halt darum nicht. Das ist ein Depot ala Kostolany, liegen lassen und schlafen gehen...

 

Wie dem auch sei, ich werde die Anteile wohl erstmal einfach liegen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie dem auch sei, ich werde die Anteile wohl erstmal einfach liegen lassen.
Ist wohl auch das Klügste. Wenn alle verkaufen, ist das immer falsch, zumal hier keine Negativereignisse vorliegen. Der Wert ist gering und Gebühren und Steuern hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich zitiere mal den Link, bevor die Webseite verschwindet:

Es erfolgte eine Umbenennung in INDIVIOR (WKN:A12FHW) (LSE:INDV) (FRA:2IVA). Indivior steht für die Kombination der Worte „Individual“ und „Endeavor“, frei übersetzt „eigenständiges Bestreben“. Am 23. Dezember 2014 bekam jeder Reckitt Benckiser Aktionär pro Aktie eine INDIVIOR Aktie eingebucht. Der Marktwert von INDIVIOR wurde von den meisten Analysten auf rund 2 Milliarden Britische Pfund (ca. 2,5 Mrd. Euro) geschätzt. Letztendlich bewertete die Erstnotiz an der Londoner Börse die Firma aber gerade mal mit etwas mehr als 1 Milliarde GBP (ca. 1,3 Mrd. Euro) Marktkapitalisierung.

 

Die Kursentwicklung ist rasant. Statt 1,80 steht der Wert jetzt bei 2,65, also knapp 50% Gewinn seit Weihnachten. Warum habe ich nicht gekauft, wo die Firma doch doppelt so viel wert war wie der Kurs?! crying.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Weiß jemand ob der Spinoff Indivior jetzt ein steuerlicher Altfall ist oder nicht, falls RB vor 2009 angeschafft wurde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Reckitt Benckiser Boosted by Focus on Health Products

 

 

Adjusted net income for the year ended Dec. 31 was up 11%, or 15% at constant currency, to £1.87 billion ($2.71 billion). The company said its results were helped by a lower tax rate. Revenue was flat at £8.87 billion, or up 5% at constant currency.

The Slough, England-based company’s health division reported a 14% rise in comparable sales for the year, helped by innovations such as thinner Durex condoms and what the company said was strong demand for its flu products at the beginning of the year.

 

However, Reckitt again warned that such strong growth isn’t sustainable going forward and that the flu season in most markets started slowly so demand from retailers for flu medicines will likely slow in the first half of 2016.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Russland und Korea-Desaster bremsen Reckitt Benckiser

 

LONDON (dpa-AFX) - Schwache Nachfrage aus Russland und tragische Todesfälle in Südkorea haben den britischen Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser im dritten Quartal gebremst. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, auf vergleichbarer Basis und bei konstanten Währungskursen um zwei Prozent auf 2,56 Milliarden britische Pfund (2,85 Mrd Euro), wie der Hersteller von Vanish-Waschpulver, Finish-Geschirrspülmittel und Durex-Kondomen am Mittwoch in London mitteilte. Damit verfehlte das Unternehmen die Erwartungen von Analysten. Tatsächlich trieb das schwache britische Pfund die Erlöse allerdings um 17 Prozent nach oben. Für das Gesamtjahr zeigte sich die Reckitt-Spitze pessimistischer als zuvor. So soll der Umsatz auf vergleichbarer Basis und ohne Währungsschwankungen um vier Prozent zulegen. Dies entspricht dem unteren Ende der bisherigen Prognose. In Russland litt das Unternehmen zuletzt unter einer deutlich gesunkenen Nachfrage. Zudem kamen neue Produkte aus der Scholl-Fußpflegereihe bei den Verbrauchern nicht so gut an wie geplant.

 

Traurig sieht die Lage in Südkorea aus, wo der Tod von mehr als 100 Menschen auf das vor einigen Jahren vom Konzern verkaufte giftige Desinfektionsmittel Oxy für Luftbefeuchter zurückgeführt wird. Der Skandal hatte in dem Land zu Boykottaufrufen geführt. Reckitt-Chef Rakesh Kapoor hat für die Tragödie inzwischen um Entschuldigung gebeten.

 

Reckitt stellt Haushaltsreiniger wie Finish, Cillit Bang und Sagrotan sowie Arzneimittel wie Dobendan, Nurofen und Gaviscon her. Darüber hinaus vertreibt das Unternehmen die Fußpflegemarke Scholl sowie Kondome, Produkte zur Haarentfernung und Nahrungsergänzungsmittel.

 

Die Aktie wird heute mit ca. 2% Abschlag gehandelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hab mich von RB getrennt auf unbestimmte Zeit...die Aktie ist unter den gegebenen Umständen und auch allgemein immer noch sehr, sehr ambitioniert bewertet.

Teure Aktie, ziemlich teure Markenprodukte, die selten einen Mehrwert für den Verbraucher liefern, ein Skandal mit Todesfällen und:

es gibt genug Alternativen.

 

Ich bin raus! :-*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Bei nahezu jedem Unternehmen gibt es immer wieder mal einen Skandal bzw. ein tragisches Ereignis, so traurig das auch sein mag. Was ist so verkehrt an teuren Produkten? Premiumanbieter wie beispielsweise Lindt & Sprüngli oder Pernod Ricard generieren Margen, von denen Hersteller aus dem Niedrig- bis Mittelpreissegment wie etwa Halloren Schokoladenfabrik oder Schloss Wachenheim nur träumen können. Wobei fundamental betrachtet ein Verkauf bei einem KGV von über 20 sicher nicht die schlechteste Entscheidung ist. Langfristanleger sollten sich nur die Frage stellen, ob sie das Geld zeitnah anderweitig reinvestieren können. Ich persönlich finde bei Reckitt Benckiser die Kombination aus Drogerieartikeln und Pharmazeutika interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Konsumgüter-Riese will Babynahrungshersteller kaufen

 

erst die Gerüchte um Nestle jetzt Reckitt Benckiser, aber diesmal wohl deutlich konkreter 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kann mir jemand helfen; was ist der Wert des Eigenkapitals für das Jahr 2016? gemäss meiner Berechnung: 11,79 £ das beisst sich jedoch mit dem Gewinn von 256,50 £ - wo ist mein Denkfehler?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Baschdi

vor 3 Minuten schrieb Shjin:

Kann mir jemand helfen; was ist der Wert des Eigenkapitals für das Jahr 2016? gemäss meiner Berechnung: 11,79 £ das beisst sich jedoch mit dem Gewinn von 256,50 £ - wo ist mein Denkfehler?

 

Pro Aktie? Allgemein? Welche Daten? Welche Berechnung....

Finanzen.net gibt den Buchwert per Aktie mit 11,8 € und gewinn pro aktie mit 3€ an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der angeschlagene Konsumgüterriese Reckitt Benckiser zieht die Reißleine und

spaltet sein Geschäft auf. Künftig werden das Gesundheitsgeschäft und die Sparte mit Hygiene- sowie Haushaltsartikeln in getrennten Einheiten geführt ... Angesichts der Umsatzflaute stampften die Briten zugleich ihr Jahresziel ein. Statt eines Wachstums von zwei Prozent, peilt Reckitt jetzt nur noch an, den Umsatz auf dem Niveau des Vorjahrs zu halten.

Hier der vollständige FAZ-Artikel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden