Slivomir

Reckitt Benckiser Group PLC

  • GB00B24CGK77
139 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Ich finde die Zahlen etwas flach. Hat mich mal die Tage etwas in RB reingelesen, standen schon lange auf meiner Liste, war mir bisher nur zu hoch bewertet. Mittlerweile sieht RB schon interessanter aus. Wobei der Mead Johnson Deal mir weniger gut gefällt ("Return on invested capital projected to exceed RB’s cost of capital by year 5"). Der Sektor ist interessant und bleibt es langfristig aus. Die Übernahme selbst fand ich etwas happig, eröffnet allerdings auch neue Möglichkeiten. Ein ungutes Gefühl habe ich, dass das Management aus Wachstumsdruck heraus weitere teure Übernahmen tätigt, was z.B. hier gemunkelt wird:

https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-02-05/glaxo-reckitt-are-said-to-be-only-suitors-for-pfizer-s-division

Lieber hätte ich ein langweiliges Unternehmen, das konstant wächst als eines, dass große Übernahmen nacheinander tätigt und wobei der langfristige Ausgang nicht klar ist. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Entgegen des Markttrends hat Reckitt Benckiser in den vergangenen Tagen ordentlich an Wert verloren. Allein heute geht's rund 5% abwärts. Was ist der Grund? Zwar hatte der langjährige CEO Rakesh Kapoor kürzlich seinen Rückzug angekündigt, Branchenkollege Henkel lieferte eine enttäuschte Prognose und der Brexit ist weiterhin unklar. Aber ist das wirklich alles?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 56 Minuten schrieb Wasserfall:

Entgegen des Markttrends hat Reckitt Benckiser in den vergangenen Tagen ordentlich an Wert verloren. Allein heute geht's rund 5% abwärts. Was ist der Grund? Zwar hatte der langjährige CEO Rakesh Kapoor kürzlich seinen Rückzug angekündigt, Branchenkollege Henkel lieferte eine enttäuschte Prognose und der Brexit ist weiterhin unklar. Aber ist das wirklich alles?

 

ja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Stunden schrieb DAX43:

 

ja

Kann ich mir ehrlich nicht ganz vorstellen. Der Brexit dürfte mittlerweile mehr als eingepreist sein.

 

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Reckitt Benckiser auf "Overweight" mit einem Kursziel von 9000 Pence belassen. Analystin Celine Pannuti zeigte sich nach den enttäuschenden Profitabilitätssignalen von Henkel in einer am Dienstag vorliegenden Studie skeptisch für die Margenentwicklung der gesamten Konsumgüterbranche. Sie begründet dies unter anderem mit Gegenwind auf der Kostenseite und notwendigen Investitionen, um die Umsatzentwicklung anzukurbeln. Bei den Briten seien die Erwartungen allerdings bereits gering genug./ag/ajx Veröffentlichung der Original-Studie: 22.01.2019 / 01:11 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 22.01.2019 / 01:11 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 42 Minuten schrieb McScrooge:

Kann ich mir ehrlich nicht ganz vorstellen. Der Brexit dürfte mittlerweile mehr als eingepreist sein.

Aber für wie wahrscheinlich wird der harte Brexit erachtet? Der wird wohl zur Zeit mit jedem Tag wahrscheinlicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von McScrooge

vor 2 Minuten schrieb Schwachzocker:

Aber für wie wahrscheinlich wird der harte Brexit erachtet? Der wird wohl zur Zeit mit jedem Tag wahrscheinlicher.

 

Ich glaube, dass es eher keinen als einen harten Brexit geben wird.

Aber so setzt halt jeder persönliche seine Schwerpunkte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gerade eben schrieb McScrooge:

 

Ich glaube, dass es eher keinen als einen harten Brexit geben wird.

Nach Deinem Glauben wurde aber nicht gefragt, sondern nach der Nachrichten- bzw. Faktenlage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gerade eben schrieb Schwachzocker:

Nach Deinem Glauben wurde aber nicht gefragt, sondern nach der Nachrichten- bzw. Faktenlage.

Die Faktenlage ist momentan aber noch persönliche Auslegung . Dein "wahrscheinlich" ist auch Dein Glaube. Denn Fakten gibt es noch nicht.

 

Ich sehe nichts konkretes im britischen Parlament nur Einigkeiten in dem was man nicht will.

 

Jeder macht seine Invest-Entscheidungen auch von persönlichen Bewertungen abhängig, sonst würden nämlich alle in die gleichen Werte investieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Minuten schrieb McScrooge:

Die Faktenlage ist momentan aber noch persönliche Auslegung . Dein "wahrscheinlich" ist auch Dein Glaube. Denn Fakten gibt es noch nicht.

Nein, der Brexit wird tatsächlich mit jedem Tag wahrscheinlicher. Dies kann sich aber jederzeit ändern.

 

vor 4 Minuten schrieb McScrooge:

...Jeder macht seine Invest-Entscheidungen auch von persönlichen Bewertungen abhängig, sonst würden nämlich alle in die gleichen Werte investieren.

Die persönlichen Bewertungen beruhen aber auf Informationen, und da haben manche mehr als andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

vor 6 Stunden schrieb Wasserfall:

Entgegen des Markttrends hat Reckitt Benckiser in den vergangenen Tagen ordentlich an Wert verloren. Allein heute geht's rund 5% abwärts. Was ist der Grund? Zwar hatte der langjährige CEO Rakesh Kapoor kürzlich seinen Rückzug angekündigt, Branchenkollege Henkel lieferte eine enttäuschte Prognose und der Brexit ist weiterhin unklar. Aber ist das wirklich alles?

http://invezz.com/news/equities/33611-Reckitt-Benckiser-share-price-drifts-lower-as-Jefferies-trims-rating-?utm_source=rss

 Hier mal Infos zu Deiner Frage.

vor 2 Minuten schrieb Schwachzocker:

Nein, der Brexit wird tatsächlich mit jedem Tag wahrscheinlicher. Dies kann sich aber jederzeit ändern.

 

Die persönlichen Bewertungen beruhen aber auf Informationen, und da haben manche mehr als andere.

Das einzig wahrscheinliche auf der Insel ist die Unwahrscheinlichkeit:

 

https://www.tagesspiegel.de/politik/grossbritannien-wettbueros-halten-baldigen-brexit-fuer-unwahrscheinlich/23865456.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mir ist der BREXIT und das ganze Tamtam darum vollkommen wurscht.

Kein Grund jedenfalls, bei RB auszusteigen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 9 Minuten schrieb Kaffeetasse:

Mir ist der BREXIT und das ganze Tamtam darum vollkommen wurscht.

Kein Grund jedenfalls, bei RB auszusteigen...

...eher eine Gelegenheit, intensiver zu beobachten und marktweite Schwankungen/Unsicherheiten zum Einstieg / aufstocken zu nutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb Albanest:

...eher eine Gelegenheit, intensiver zu beobachten und marktweite Schwankungen/Unsicherheiten zum Einstieg / aufstocken zu nutzen.

Sehe ich ganz genau so. Ist unter verschärfter Beobachtung und einer von den möglichen (Nach)Kaufkandidaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 28.1.2019 um 15:10 schrieb Kaffeetasse:

Mir ist der BREXIT und das ganze Tamtam darum vollkommen wurscht.

Kein Grund jedenfalls, bei RB auszusteigen...

 

Genau so sehe ich das auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden