Jump to content
Berd001

DB X-TRACK. DJ EURO STOXX 50

Recommended Posts

Berd001
Posted

Hallo erstmal,

 

Es geht um den DBX1EU (DB X-TRACK. DJ EURO STOXX 50)

 

- Anlageklasse: Aktien DJ EuroStoxx 50 (Kursindex)

- TER: 015

- KAG: db x-trackers, aufgelegt in Luxemburg

- Auflagedatum: 4.1.2007

- Fondsvolumen: 1.083.109.236,99 EUR

- Fondsmanager: State Street Global Advisors

- Steuerliche Behandlung: ausschüttend

 

 

ich habe gerade gesehen, daß man obigen Fonds bei Consors besparen (2 Prozent Ausgabeaufschlag) kann. Nach der WKN habe ich hier im Forum gleich mal gesucht, aber es gibt nur recht wenige Fundstellen, die entsprechenden Produkte von Lyxor und auch iShares scheinen viel beliebter zu sein.

Da der obige ETF kein ausländischer thesaurierender ist, sondern ausschüttet, kann ich eigentlich keinen rechten Unterschied zu den entsprechenden ETFs von iShares bzw. Lyxor finden. Habe ich da vielleicht etwas entscheidendes übersehen? Oder woran liegt es, daß hier scheinbar niemand diesen ETF in seinem Depot hat (oder darüber hier im Forum redet)?

 

Vielen Dank und viele Grüße

Berd

Share this post


Link to post
Jose Mourinho
Posted
Hallo erstmal,

 

ich habe gerade gesehen, daß man obigen Fonds bei Consors besparen (2 Prozent Ausgabeaufschlag) kann. Nach der WKN habe ich hier im Forum gleich mal gesucht, aber es gibt nur recht wenige Fundstellen, die entsprechenden Produkte von Lyxor und auch iShares scheinen viel beliebter zu sein.

Da der obige ETF kein ausländischer thesaurierender ist, sondern ausschüttet, kann ich eigentlich keinen rechten Unterschied zu den entsprechenden ETFs von iShares bzw. Lyxor finden. Habe ich da vielleicht etwas entscheidendes übersehen? Oder woran liegt es, daß hier scheinbar niemand diesen ETF in seinem Depot hat (oder darüber hier im Forum redet)?

Vielen Dank im voraus und viele Grüße

Berd

 

1. Das Forum für Fondsprodukte ist nicht hier

2. Die Themeneröffnungrichtlinie für die Threaderöffnung eines Produktes gibts in den Stickythreads.

 

Ich schiebe den Thread rüber in den richtigen Bereich, wäre schön wenn du noch ein paar Facts reinstellen würdest.

 

Danke.

Share this post


Link to post
Berd001
Posted
1. Das Forum für Fondsprodukte ist nicht hier

2. Die Themeneröffnungrichtlinie für die Threaderöffnung eines Produktes gibts in den Stickythreads.

 

Ich schiebe den Thread rüber in den richtigen Bereich, wäre schön wenn du noch ein paar Facts reinstellen würdest.

 

Danke.

 

Hallo,

 

ups, den Bereich habe ich glatt übersehen - Tschuldigung. Die Facts schiebe ich dann morgen noch hier rein.

Vielleicht hat bis dahin aber auch schon der eine oder andere etwas zu meiner Frage zu sagen.

Schönen Abend wünsche noch

Berd

Share this post


Link to post
crosplit
Posted
Hallo erstmal,

 

ich habe gerade gesehen, daß man obigen Fonds bei Consors besparen (2 Prozent Ausgabeaufschlag) kann. Nach der WKN habe ich hier im Forum gleich mal gesucht, aber es gibt nur recht wenige Fundstellen, die entsprechenden Produkte von Lyxor und auch iShares scheinen viel beliebter zu sein.

Da der obige ETF kein ausländischer thesaurierender ist, sondern ausschüttet, kann ich eigentlich keinen rechten Unterschied zu den entsprechenden ETFs von iShares bzw. Lyxor finden. Habe ich da vielleicht etwas entscheidendes übersehen? Oder woran liegt es, daß hier scheinbar niemand diesen ETF in seinem Depot hat (oder darüber hier im Forum redet)?

Vielen Dank im voraus und viele Grüße

Berd

 

 

Die zwei Fonds sind wohl als Ersatz für Consors DAX 30 und Consors DJ STOXX 50 gekommen, die vorher besparbar waren, allerdings ohne AA, und mit ca 0,5-0,65 TER.

 

Consors möchte glaube ich noch bis zum II Quartal weitere ETF-Sparpläne hinzufügen!

 

Komisch ist nur das der DAX-ETF thesaurierend, der DJ EURO STOXX 50 aber ausschüttend ist!?

 

Die zwei Fonds sind noch relativ neu, erst ein Jahr alt und eignen sich langfristig wohl nicht so---keine breite Streuung...

 

 

hier mal die Details:

 

DJ EURO STOXX50® ETF

 

http://www.dbxtrackers.de/DE/showpage.asp?...9&stinvtyp=

 

DAX ® ETF

 

http://www.dbxtrackers.de/DE/showpage.asp?...6&stinvtyp=

Share this post


Link to post
Neuroniker
Posted
Hallo erstmal,

 

ich habe gerade gesehen, daß man obigen Fonds bei Consors besparen (2 Prozent Ausgabeaufschlag) kann. Nach der WKN habe ich hier im Forum gleich mal gesucht, aber es gibt nur recht wenige Fundstellen, die entsprechenden Produkte von Lyxor und auch iShares scheinen viel beliebter zu sein.

Da der obige ETF kein ausländischer thesaurierender ist, sondern ausschüttet, kann ich eigentlich keinen rechten Unterschied zu den entsprechenden ETFs von iShares bzw. Lyxor finden. Habe ich da vielleicht etwas entscheidendes übersehen? Oder woran liegt es, daß hier scheinbar niemand diesen ETF in seinem Depot hat (oder darüber hier im Forum redet)?

Vielen Dank im voraus und viele Grüße

Berd

Das liegt einfach daran, dass viele die breiter aufgestellten Indices bevorzugen. Dabei ist der Eurostoxx nicht schlecht. Sagenhafte 0,15 TER, breit genug aufgestellt, um ziemlich parallel zu den anderen großen Märkten zu laufen, kein Währungsrisiko. Mit 1Mrd. Euro auch nicht zu klein.

2% AA, wenn da nicht noch weitere Kosten dazukommen, sind für Raten bis 110 Euro Spitze.

 

@Crosplit:

Der DAX an sich ist ja thesaurierend, da Performanceindex. Da ist der ETF eben dran angepasst, er soll immer ca 1/100 des DAX-Kurses darstellen, da kann er schlecht ausschütten.

Dass die ETFs für langfristige Anlagen nicht geeignet wären, ist zu pauschal. Jeder hat seine eigenen Aufteilungen. 0,15% TER sprechen jedenfalls sehr für Langfristeignung (bei beiden), Eurostoxx 50 ist auch keine Länderwette.

Share this post


Link to post
Berd001
Posted · Edited by Berd001
Das liegt einfach daran, dass viele die breiter aufgestellten Indices bevorzugen. Dabei ist der Eurostoxx nicht schlecht. Sagenhafte 0,15 TER, breit genug aufgestellt, um ziemlich parallel zu den anderen großen Märkten zu laufen, kein Währungsrisiko. Mit 1Mrd. Euro auch nicht zu klein.

2% AA, wenn da nicht noch weitere Kosten dazukommen, sind für Raten bis 110 Euro Spitze.

 

Hallo,

 

recht herzlichen Dank erstmal für die Antworten.

Ich denke auch, daß man nicht unbedingt so breit aufgestellt sein muß. Wenn ich mich nicht täusche, korreliert der EuroStoxx50 doch sowieso mit ungefähr 0,9 mit dem EuroStoxx oder dem Stoxx600.

 

Warum eigentlich nur für Raten bis 110 Euro? Die Gebühren laufen doch einfach linear mit, oder sehe ich das falsch? Ob ich dann Sparraten von 50, 100 oder 150 Euro habe ist dann doch egal, oder?

 

Das Consors weitere ETFs als Sparplan auflegen will, habe ich jetzt auch schon mal gelesen, meine diesbezüglichen Emails an Consors wurden aber bislang leider nicht beantwortet und bisher bin ich leider auch telefonisch noch nicht zu denen durchgedrungen. Ich bleibe aber dran und wenn ich Näheres weiß, werde ich es hier melden. Ich hoffe mal, daß dann keine "Mode-ETFs" werden.

Was ich von dem auch bei Consors angebotenen UNICO i-tracker - MSCI World (WKN: 765435) im Vergleich zu meinen iShares MSCI World (WKN: A0HGZR) halten soll, weiß ich auch nicht so recht. Der Unico macht in einem Jahr minus 10 Prozent, der iShares minus 1,2 Prozent und im Charttool bei Consors erscheinen sie ziemlich deckungsgleich - verstehe das, wer will).

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post
Neuroniker
Posted
Warum eigentlich nur für Raten bis 110 Euro? Die Gebühren laufen doch einfach linear mit, oder sehe ich das falsch? Ob ich dann Sparraten von 50, 100 oder 150 Euro habe ist dann doch egal, oder?

Die üblichen ETF-Sparpläne kosten in etwa 2,50 Euro + 0,25% (Codi, DAB, Maxblue)

Da hab ich vorhin noch etwas gepennt, bis ca 140 Euro sind 2% billiger.

Share this post


Link to post
Crasher
Posted

Hi, ist der DBX1EU ausschüttend ? Finde irgendwie gegenteilige Meldungen. Kaufe ich mir damit das Risiko eines ausländisch thesauriedenden SWAP ETF ein, der eine Menge Arbeit bei der Steuererklärung etc. bedeutet??

Share this post


Link to post
Berd001
Posted
Hi, ist der DBX1EU ausschüttend ? Finde irgendwie gegenteilige Meldungen. Kaufe ich mir damit das Risiko eines ausländisch thesauriedenden SWAP ETF ein, der eine Menge Arbeit bei der Steuererklärung etc. bedeutet??

 

Der DBX1EU schüttet wohl aus (gehört damit wohl zu den Ausnahmen bei den db x-trackers). Hier der Link:

 

http://www.dbxtrackers.com/DE/showpage.asp...E&stinvtyp=

 

 

Sind Sparpläne mit meinetwegen monatlicher Zahlung wie dieser bei Consors eigentlich nicht fast sinnvoller als seltenere größere Käufe über die Börse (für den Fall das man an CAE glaubt). Beim Sparplan fällt einmal ein zweiprozentiger Aufschlag an und ich kann beim Verkauf meiner Anteile diese dann wohl kostenfrei an die Fondsgesellschaft zurückgeben.

Beim Kauf und dem Verkauf über die Börse von meinetwegen rund 1000 Euro-Anteilen werden dagegen zweimal Gebühren fällig, das ist doch bestimmt auch nicht weniger als ein einmaliger zweiprozentiger Aufschlag - oder täusche ich mich da?

Gruß

Berd

Share this post


Link to post
Neuroniker
Posted
Sind Sparpläne mit meinetwegen monatlicher Zahlung wie dieser bei Consors eigentlich nicht fast sinnvoller als seltenere größere Käufe über die Börse (für den Fall das man an CAE glaubt). Beim Sparplan fällt einmal ein zweiprozentiger Aufschlag an und ich kann beim Verkauf meiner Anteile diese dann wohl kostenfrei an die Fondsgesellschaft zurückgeben.

Bei Deinem Beispiel mit 1000 Euro kommt bei beiden Varianten so ungefähr das selbe raus. Unter der Voraussetzung, dass Du wirklich die ETFs kostenlos zurückgeben kannst. Hab ich noch nie gehört, keine Ahnung ob das geht. Und zweitens unter der Voraussetzung, dass Du auch in 1000 Euro-Häppchen wieder verkaufst. Bei höheren Summen werden die relativen Kostenbelastungen durch Kauf/Verkauf deutlich geringer.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Man kann bei der DAB auch einige zurückgeben an die KAG. Man könnte natürlich trotzdem diejenigen Fonds an der Börse kaufen. Sicher deutlich besser als 2% aa.

Share this post


Link to post
fehdi
Posted
Was ich von dem auch bei Consors angebotenen UNICO i-tracker - MSCI World (WKN: 765435) im Vergleich zu meinen iShares MSCI World (WKN: A0HGZR) halten soll, weiß ich auch nicht so recht. Der Unico macht in einem Jahr minus 10 Prozent, der iShares minus 1,2 Prozent und im Charttool bei Consors erscheinen sie ziemlich deckungsgleich - verstehe das, wer will).

 

Bitte die Währungen betrachten. Der Unico ist natürlich nicht das Non plus ultra unter den Indextrackern, aber sooooo schlecht ist er auch nicht. Du hast hier einfach die Dollarperformance des Ishares mit der Euro Performance des Unico verglichen. Das Charttool hat es richtig gemacht und Dir beide Charts in der gleichen Währung angezeigt ;)

 

Viele Grüße!

 

P.S.: Der einzige Vorteile der Unico Fonds ist, dass man in sie per Sparplan ohne AA bei diversen Fondsvermittler sparen kann.

Share this post


Link to post
Berd001
Posted
Bitte die Währungen betrachten. Der Unico ist natürlich nicht das Non plus ultra unter den Indextrackern, aber sooooo schlecht ist er auch nicht. Du hast hier einfach die Dollarperformance des Ishares mit der Euro Performance des Unico verglichen. Das Charttool hat es richtig gemacht und Dir beide Charts in der gleichen Währung angezeigt ;)

 

Viele Grüße!

 

P.S.: Der einzige Vorteile der Unico Fonds ist, dass man in sie per Sparplan ohne AA bei diversen Fondsvermittler sparen kann.

 

Hallo erstmal...

 

wieder etwas dazu gelernt, danke dafür.

Zu Deinem P. S.: Nachdem der Unico eigentlich auch den MSCI World abbilden will, sollte er doch eigentlich auch nicht "besser oder schlechter" als die vergleichen Produkte von iShares oder Lyxor sein. Und sooo hoch ist die TER doch auch nicht, also warum ist sein einziger Vorteil die Sparplanfähigkeit?

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post
Anubis
Posted
Hallo erstmal...

 

wieder etwas dazu gelernt, danke dafür.

Zu Deinem P. S.: Nachdem der Unico eigentlich auch den MSCI World abbilden will, sollte er doch eigentlich auch nicht "besser oder schlechter" als die vergleichen Produkte von iShares oder Lyxor sein. Und sooo hoch ist die TER doch auch nicht, also warum ist sein einziger Vorteil die Sparplanfähigkeit?

 

Gruß

Berd

 

 

Na eben, weil die Ter höher ist als bei den Ishares- oder Lyxor-Produkten. Mit dem höheren Preis bezahlst Du eben die Sparplanmöglichkeit. Welche Vorteile soll denn umgekehrt der Unico noch bieten?

Share this post


Link to post
Crasher
Posted · Edited by Crasher

bedenke bitte das sich eine höhere TER von 0,5% langfristig um ein vielfaches mehr auf dein späteres Guthaben auswirkt als 2% Ausgabeaufschlag/Orderkosten...vorallem wenn du den gleichen Index kaufen willst. Daher bieten sich die ETF Sparpläne von Comdirect an.

Share this post


Link to post
fehdi
Posted
bedenke bitte das sich eine höhere TER von 0,5% langfristig um ein vielfaches mehr auf dein späteres Guthaben auswirkt als 2% Ausgabeaufschlag/Orderkosten...vorallem wenn du den gleichen Index kaufen willst. Daher bieten sich die ETF Sparpläne von Comdirect an.

 

Ja, stimmt. Der Langfristeffekt der TER ist nicht zu unterschätzen. Auch diese 0,5% machen auf 30 Jahre gesehen schon sehr viel aus.

 

Wofür man die Unico Fonds gut verwenden kann, sind eben die hier auch schon öfter vorgestellten ETF-Kombisparpläne.

 

Statt eines normalen Sparplans z.B. bei der Comdirect in die Ishares oder Lyxor ETFs, den Du vielleicht aus Kostengründen nur vierteljährlich ausführst, kannst Du auch monatlich in den Unico einsparen und dann am Ende des Jahres die komplette Summe in den ETF umschichten. Das spart dann eine Menge Ordergebühren und ermöglicht gleichzeitig regelmäßigeres Sparen. Etherial hat dazu eine schöne Exceltabelle erstellt, die man in seiner Signatur findet.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...