P2k1

DiBa (ING) - Die Bank für mich?

2.718 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb odensee:

Die Bank: Ich bin seit ca. 20 Jahren bei denen und hatte noch nie Probleme, anders als bei meiner Hauptbank, der comdirect. Für grundsätzlich unzuverlässig halte ich die ING nicht - im Gegenteil läuft dort zumindest was meine Finanzen angeht alles reibungslos. Die ING hat sich bei dieser Aktion allerdings sicher nicht mit Ruhm bekleckert. Das Chaos war aber absehbar, wenn man nur mal hier im Thread nachliest, dass es online und auf Papier unterschiedliche Aktionsbedingungen gegeben hat (dem Anschein nach), und das kann man der ING durchaus vorwerfen und natürlich auch die Geschäftsbeziehung beenden. Da ich einem zusätzlichen Hunni gegenüber nicht abgeneigt bin, wenn ich den einfach bekommen kann, hat mich die Aktion natürlich auch interessiert, nachdem mir aber schon Anfang November klar war: das ist alles ziemlich chaotisch eingestielt von der Marketingtruppe der ING war für mich klar: das lasse ich. Wer, trotz des absehbaren Chaos, nun meinte, dort unbedingt mitmachen zu müssen: selbst schuld. :P  (edit: und es wird auch hier im Forum durchaus von anderen als unproblematisch beschrieben...!)

 

Volle Zustimmung - bei mir sind es 4400 EUR - schlicht die Differenz aus der Rückzahlung einer fälligen Anleihe und einem Wertpapierkauf.

Nett - aber: Ich hatte die DIBA mal geschätzt, weil sie relativ einfache Produkte zu relativ guten Konditionen anbot.

Inzwischen scheinen die Damen und Herren aber allen schlechten Marketing-Bräuchen anderer Banken nachzuhecheln.

Dann braucht sie auch kein Mensch mehr..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb odensee:

:thumbsup: Nach jogo08 und firsthippi ein weiterer, bei dem die Bank nicht "unzuverlässig" war.

Nicht unzuverlässig im Sinne von "keine Zinsen bekommen", sondern einfach nur lange schlecht kommuniziert. Bei mir tickt auch seit dem 23.11. die Zinsuhr (auch wenn es die ersten Tage nicht angezeigt wurde) und gestern (und damit zwei Tage später als angekündigt) habe ich auch das Dokument in die Post-Box bekommen, das den richtigen Betrag ausweist, der nun mit 1% verzinst wird. Jetzt läuft also alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Trotz, dass ich aus den Angebotszeitraum raus bin, läuft die Zinsuhr.

Das Ganze hat trotzdem einen bitteren Beigeschmack.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kann man irgendwie einsehen, wie hoch die im laufenden Jahr angefallene Abgeltungssteuer ist, bzw. wie viel Gewinn zur Grundlage dieser Berechnung herangezogen wird? Bis zum Erreichen des Pauschbetrags kann man das noch im Service unter Steuer sehen. Darüber hinaus wird aber nicht mehr der exakte Wert angezeigt, sondern nur, dass der Pauschbetrag voll ausgeschöpft wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 6 Minuten schrieb Relich:

Kann man irgendwie einsehen, wie hoch die im laufenden Jahr angefallene Abgeltungssteuer ist, bzw. wie viel Gewinn zur Grundlage dieser Berechnung herangezogen wird?

Nein. Ich habe das auch bei der ING-(Diba) nachgefragt, auch mit dem Hinweis, dass bei Wettbewerbern die steuerlichen Informationen deutlich besser aufbereitet sind.

 

Antwort (sinngemäß) "Guter Vorschlag, ob wir ihn umsetzen wissen wir noch nicht." Ein halbes Jahr später gleiche Antwort. Es geht nur darum, bei der ING vorhandene Daten anzuzeigen. Scheint entweder schwierig zu sein, oder die ING hat ausreichend Kunden, die damit zufrieden sind.:rolleyes:

 

Kannst sie ja auch mal anschreiben (über die Kontaktfunktion im online-Banking)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Man kann über Service sich eine Verlustverrechnung zuschicken lassen. Da kann man dann ableiten, wie hoch die bisherigen Gewinne sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bei der ING gibt es ja aktuell laufend noch die Aktion über 200 ETF kostenfrei kaufen zu können. Lt. Homepage ist die Aktion bis 31.12.18 begrent.

Wie sind da die Erfahrungen? Lief die Aktion die letzten Jahre auch schon, so dass damit zu rechnen ist, dass sie verlängert wird? Oder ist am 31.12.18 damit wirklich Schluss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gerade eben schrieb Ungeheuer:

Bei der ING gibt es ja aktuell laufend noch die Aktion über 200 ETF kostenfrei kaufen zu können. Lt. Homepage ist die Aktion bis 31.12.18 begrent.

Wie sind da die Erfahrungen? Lief die Aktion die letzten Jahre auch schon, so dass damit zu rechnen ist, dass sie verlängert wird? Oder ist am 31.12.18 damit wirklich Schluss?

 

Das ist ja die abspeckte Version des (sehr attraktiven) Vorgängers. Seinerzeit war die Auswahl an ETFs viel größer, umfassende auch aktive Fonds.

Also ändern kann sich immer was. Und auch innerhalb von ein paar JAhren. Glaskugel? Bei der ING anfragen dürfte auch keinen Gewinn an Klarheit bringen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb Ungeheuer:

Oder ist am 31.12.18 damit wirklich Schluss?

momentan bedeutet es einfach abwarten und in Geduld üben.

Die letzte Aktion wurde überraschend zu Mitte / Ende März 18 beendet. Dann dauerte es, bis die ersten Gerüchte aufkamen, das es weiter geht und irgendwann ging es weiter. und darauf hoffe ich eigentlich, das die ING die, ab 500€, Aktion fortsetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Stunden schrieb Ungeheuer:

Bei der ING gibt es ja aktuell laufend noch die Aktion über 200 ETF kostenfrei kaufen zu können. Lt. Homepage ist die Aktion bis 31.12.18 begrent.

Wie sind da die Erfahrungen? Lief die Aktion die letzten Jahre auch schon, so dass damit zu rechnen ist, dass sie verlängert wird? Oder ist am 31.12.18 damit wirklich Schluss?

Nichts genaues weiß man. Die Aktion war sowieso sehr unzuverlässig da auch die 200 ETF ohne jegliche Ankündigung oder Information teilweise geändert wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo, 

 

kann mir evtl einer sagen ob es bei der DIBA, wenn man einen Wertpapiersparplan anlegt, nur ganze Anteile vom Wertpapier gekauft werden, oder auch Bruchstücke? 

 

Danke schonmal im vorraus =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von MyNameIsNobødy

vor 5 Minuten schrieb ILP:

Hallo, 

 

kann mir evtl einer sagen ob es bei der DIBA, wenn man einen Wertpapiersparplan anlegt, nur ganze Anteile vom Wertpapier gekauft werden, oder auch Bruchstücke? 

 

Danke schonmal im vorraus =)

Es gehen auch Bruchstücke  bei Wertpapiersparplänen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Minuten schrieb MyNameIsNobødy:

Es gehen auch Bruchstücke  bei Wertpapiersparplänen.

 

Könnte man auch einstellen das immer nur die maximale Anzahl an ganzen Aktien gekauft werden? Oder wird immer nur die maximale Kaufsumme genommen? Würde ungern Bruchstücke halten wollen, bzw diese dann immer wieder verkaufen müssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 13 Minuten schrieb ILP:

Könnte man auch einstellen das immer nur die maximale Anzahl an ganzen Aktien gekauft werden?

Oder wird immer nur die maximale Kaufsumme genommen?

Würde ungern Bruchstücke halten wollen, bzw diese dann immer wieder verkaufen müssen...

Nein.

Ja.

Dann geht Sparplan eben nicht. Lege doch einfach mal einen Sparplan an, dann siehst du welche Möglichkeiten es gibt. Brauchst ja keine TAN eingeben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 11 Stunden schrieb ILP:

 

Könnte man auch einstellen das immer nur die maximale Anzahl an ganzen Aktien gekauft werden? Oder wird immer nur die maximale Kaufsumme genommen? Würde ungern Bruchstücke halten wollen, bzw diese dann immer wieder verkaufen müssen...

Was stören Dich die Bruchstücke? Sind doch vollkommen unerheblich beim Liegenlassen.

Und viele Bruchstücke ergeben auch mal wieder neue Anteile (wenn auch sehr unwahrscheinlich genau "ganze").

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

"Am 02.01.2019 starten wir mit einem leicht angepassten ETF-Angebot in die 0-Euro-Aktion 2019. Das bedeutet: Sie können im kompletten Jahr 2019 gebührenfrei ETFs kaufen. Welche das sind, finden Sie immer auf unserer Webseite. Die Aktion gilt wie schon gewohnt für Käufe ab 500 Euro Gegenwert am Handelsplatz Direkthandel."

 

Mal sehen ab wann es konkret wird.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb glojet:

"Am 02.01.2019 starten wir mit einem leicht angepassten ETF-Angebot in die 0-Euro-Aktion 2019. Das bedeutet: Sie können im kompletten Jahr 2019 gebührenfrei ETFs kaufen. Welche das sind, finden Sie immer auf unserer Webseite. Die Aktion gilt wie schon gewohnt für Käufe ab 500 Euro Gegenwert am Handelsplatz Direkthandel."

 

Mal sehen ab wann es konkret wird.. 

Jo - abwarten. Im Zweifel lässt man das derzeit kostenlose Depot einfach bestehen. Übertragung auf andere Depots ist ja jederzeit möglich (bis auf mögliche Bruchstücke). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden