Jump to content
Sign in to follow this  
Klausxx

Working Capital Studie

Recommended Posts

Klausxx
Posted

Beschäftige mich seit heute mit einer Studie über das Working Capital und die damit verbundenen Ratios. Vorrangiges Ziel dieser Arbeit ist herauszufinden, welche Richtwerte die WCR in den unterschiedlichsten Branchen einnimmt. (Ich weiß, dass man keine allgemeingültigen Werte finden wird, aber um eine Orientierung zu bekommen ist es sicher gut.)

 

Nach einer ersten Research Runde bin ich auf eine Studie von PWC gestoßen, die die WCR nach Branchen aufteilt und versucht Richtwerte anzugeben: (http://www.pwc.com/at/pdf/publikationen/wcm_folder_d.pdf)

 

Automobilindustrie 5 - 15%

Chemische Industrie 15 - 25%

Einzelhandel 5 - 15%

Energie 15 - 25%

Industriegüter 15 - 25%

Informationsservices 10 - 20%

Konsumgüterindustrie 15 - 25%

Nahrungsmittelhandel 5 - 10%

Papierindustrie 10 - 20%

Stahlproduktion 10 - 20%

Telekommunikation 15 - 25%

Tourismus & Freizeit 5 - 10%

 

Eine zweite Studie (durchgeführt von einer Münchner Unternehmensberatung mit 1050 Unternehmen aus 16 unterschiedlichen Branchen) vergleicht:

 

Bei deutschen Unternehmen (mit durchschnittlicher Eigenkapitalquote: 33 %): 80 Tage; knapp 16 % der untersuchten Unternehmen hat eine längere Bindungsdauer als 146 Tage,

Konsumgüterindustrie mit hoher Umschlagshäufigkeit der Endprodukte und damit geringen Warenbeständen (z.B. Nahrungsmittelunternehmen): 45 TG

Konsumgüterindustrie mit geringer Umschlagshäufigkeit der Endprodukte und damit größeren Warenbeständen (z.B. Möbel-,

Porzellanunternehmen): 83 Tage,

Investitionsgüterindustrie mit nicht/weniger anlagenintensiven Endprodukten (z.B. pharmazeutische/chemische Industrie, Automobilzulieferindustrie): 81 TG

Investitionsgüterindustrie mit anlagenintensiven Endprodukten (z.B. Maschinenbau, Bauindustrie): 116 Tage,

- Französischen Unternehmen (durchschnittliche Eigenkapitalquote: 35 %): 61 Tage,

- bei britischen Unternehmen (durchschnittliche Eigenkapitalquote: 50 %): 44 Tage; in Großbritannien ist beispielsweise das Marktvolumen beim inländischen

Factoring doppelt so groß wie in Deutschland.

 

 

Mich würden andere und vor allen Dingen weiterführende Informationen zu den spezifischen Branchen interessieren. Wenn jemand weitere Ergebnisse hat, immer her damit.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Klausxx
Posted

Hallo Starway,

 

danke für den Link. Kenne die Studie bereits. Die gängigen Quellen in Google habe ich mehr oder weniger durch. Vielleicht hat einer noch etwas anderes parat - wäre sehr interessant.

Share this post


Link to post
Drella
Posted

Ne gute aktuelle Studie zum Thema gibts es hier:

http://www.rolandberger.com/company/press/...agement_de.html

 

Die umfangreiche Studie kann man sich auch dort kostenlos bestellen.

 

Meine Seminararbeit, die ich die letzten Tage geschrieben habe, beschäftigt sich ebenfalls mit diesem Thema. Super interessantes Topic besonders in den aktuellen Zeiten. Adidas hat hier übrigens beim Invenory Management gut versagt.

 

Viele Grüße

 

Drella.

Share this post


Link to post
Klausxx
Posted

Hallo Drella.

 

Die Roland Berger Seite kannte ich noch nicht. Vielen Dank dafür.

 

Habe mir die Studie bestellt.

Share this post


Link to post
Drella
Posted

Hier noch ein guter Artikel aus dem HBR:

 

37840252.pdf

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.