Aktiencrash

MDAX

96 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Wenn sich der MDAX in einem langfristigen Seitwärtstrend (hellblau) (Rechteckformation) bewegt, dann könnte die Spitze des Eisberges vermutlich erreicht sein.

 

Weiterhin könnte sich der MDAX auf mittelfristige Sicht ebenfalls noch in einer Rechteckformation(blau) bewegen, wobei er im Augenblick genau an der oberen Begrenzungslinie der Rechteckformation (blau) angekommen ist. Somit könnte erhöhtes Rückschlagspotenzial entstehen, sollte sich hier oben ein Widerstand in Form einer Rechteckformation (hellblau) ergeben.

 

Betrachtet man den Vola 30 Indikator mal rückwirkend, dann ergab sich bei einer

Vola <10 bei einem Aufwärtstrend mit überkaufter Lage immer ein sehr großes Rückschlagspotenzial. Im Augenblick befindet sich der Vola 30 Indikator auf einem extrem niedrigen Level von knapp 7 (roter Kreis).

 

Ein Bruch durch die Trendlinie (grün) nach unten ,würde ein Rückschlagspotenzial bis ca. 4970 Punkte eröffnen, wenn die untere Linie der Rechteckformation (blau) nicht standhält.

 

Fazit:

 

Es wird bei dieser geringen Vola bald sehr spannend werden.

post-2-1105907093_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich sehe den mdax am ende des jahres bei 5800 punkten - ich denke da ist noch potential drin - den der mittelstand kommt mir dynamischer vor.

 

dabei achte ich nicht auf chartanalysen - der mittelstand ist deutschlands zugpferd. so sehe ich das.

 

ich glaue jedoch nicht an eine rally wie in den letzten zwie jahren.

 

wobei die global-player im dax ihre umsätze zu grössten teil im ausland erzielen. die sparquote im euroraum ist verdächtig hoch. ich denke mdax bei 5800 ist realistisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich sehe den mdax am ende des jahres bei 5800 punkten - ich denke da ist noch potential drin - den der mittelstand kommt mir dynamischer vor.

Wenn der Mdax so weiter macht, dann ist er schon im März bei 5800 Punkte :buy: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das der Mdax in einem Trendkanal wie in der letzten Chartanalyse angenommen verläuft, hat sich offenbar nicht bestätigt.

 

Die horiz. Unterstützung steigt allerdings von 4970 auf 5412,57 Punkte an.

 

Fazit:

 

Es wird langsam kritisch !

post-2-1107294059_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das die Sache langsam brenzlig wird zeigt der +DI/-DI.

 

Ein -DI (rot) unter 10 (jetzt 9,72) steht für eine baldige Trendwende (roter Halbkreis).

Sobald beide Indikatoren (blau/rot) sich zwischen die violetten Linien setzten, geht der Mdax in einen Seitwärtstrend über. Brechen danach die Indikatoren jeweils auf der anderen Seite aus, steht dies für einen Abärtstrend.

 

Im Augenblick zeigt der +DI (blau) noch eine hohe Dynamik an, die für einen Seitwärtstrend ausreichen sollte. Der RSI ist ebenfalls in einem sehr kritischen Bereich (>70).

post-2-1107294913_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich würde einmal sagen, wenn der MDAX auf die Nase fällt, wird auch Continental auf die Nase fallen :D .

 

MDAX und Contiental Aktie laufen im Prinzip gleich.

post-2-1107469430_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hier ein Kurzupdate vom Mdax.

 

Der Aufwärtstrend (grün) ist weiterhin intakt :thumbsup: . Die horiz. Unterstützung steigt jetzt von 5412,57 auf 5635,87 Punkte.

 

Weiterhin gibt es noch einen kleinen Sekundärtrend (hellblau) der seine kurzfristige horiz. Unterstützung bei ca. 5819 Punkte zu liegen hat. Bleibt der Mdax über diese Unterstützung (Close) ist auch hier weiterhin die Aufwärtstrendbewegung intakt.

 

Fazit:

 

Sollte die 5819 Punktemarke auf Schlußkursbasis signifikant brechen, dann sind Rückschläge in Richtung Aufwärtstrend (grün) zu erwarten. Alles andere würde bedeuten, das der kurzfristige Aufwärtstrend hellblau weiterhin intakt ist.

post-2-1113480426_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

MDAX und Contiental Aktie laufen im Prinzip gleich.

 

Oh *träum*, das wär natürlich klasse für mich! Bin seit ein paar Tagen mit einem Turbo Bear in Continental investiert :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

MDAX und Contiental Aktie laufen im Prinzip gleich.

 

Oh *träum*, das wär natürlich klasse für mich! Bin seit ein paar Tagen mit einem Turbo Bear in Continental investiert :)

Ich würde dann aber mehr auf die Conti Aktie achten und nicht auf den Mdax ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ne, das mach ich schon.

Bei der Continental spekulier ich eigentlich nur darauf, dass sie bis auf 60 runterfällt.

Natürlich hofft man insgeheim ( :lol: ), dass der Aufwärtstrend gebrochen wird und die Aktie keinen Halt mehr findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ne, das mach ich schon.

Bei der Continental spekulier ich eigentlich nur darauf, dass sie bis auf 60 runterfällt.

Natürlich hofft man insgeheim ( :lol: ), dass der Aufwärtstrend gebrochen wird und die Aktie keinen Halt mehr findet.

Im Augenblick sieht es fast danach aus :thumbsup: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

habe mal den MDAX kurz angeschaut.

Hat sich prozentual um einiges besser entwickelt als der DAX.

 

Trotzdem die gleiche Prognose wie beim DAX:

 

Primärtrend: intakt

Sekundärtrend: intakt

Tertiärtrend: intakt

 

Unterstützungen (nicht eingezeichnet) sind bei 7.180 und dann bei 6.600 Punkten

 

Vorhersage: MDAX steigt entlang dem Tertiärtrend weiter nach oben.

 

Onassis

post-2-1136773015_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Mdax rennt ja regelrecht um sein Leben :rolleyes: !

 

Es haben sich eine Menge Trendlinien inklusive horiz. Unterstützungen gebildet.

Zu gößeren Rückschlägen sollte es eigentlich nur kommen, wenn der 8199 Punkte Bereich signifikant unterschritten wird.

 

Tageschart:

post-5-1143911131_thumb.png

 

Im Wochenchart hat der CCI wieder einmal die überkaufte Zone erreicht (Halbkreis blau).

 

Der +DI schwächelt auf Wochenbasis ebenfalls (Kreis rot), was für nachlassende Aufwärtsdynamik spricht.

Der -DI hat die Zone um 10 erreicht (Halbkreis grün), was für eine überkaufte Lage spricht.

 

Wochenchart:

post-5-1143911471_thumb.png

 

Fazit:

Ein +DI zwischen 40 und 50 hatte bisher immer eine Konsolidierung zur Folge. Da der +DI nun schon ständig in der Zone um 50 scheitert, könnte hier wieder eine Konsolidierung anstehen.

Sollte die Zone um 8199 Punkte nicht halten, dann könnte hier eine etwas längerfristige Konsolidierung in betracht kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Fazit:

Ein +DI zwischen 40 und 50 hatte bisher immer eine Konsolidierung zur Folge. Da der +DI nun schon ständig in der Zone um 50 scheitert, könnte hier wieder eine Konsolidierung anstehen.

Sollte die Zone um 8199 Punkte nicht halten, dann könnte hier eine etwas längerfristige Konsolidierung in betracht kommen.

 

Die vom +DI angekündigte Konsolidierung hat den Aufwärtstrend hellblau und schwarz brechen lassen.

Kurz darauf wurde wieder ein neues Hoch generiert, was zum verlegen von Trend.- und Unterstützungslinien führt.

 

Die horiz. Unterstützung/en bei 7311 und 8199 Punkte lösen sich auf bzw. wird auf 8556 Punkte nach oben gezogen. Der Aufwärtstrend schwarz wird ebenfalls neu verlegt.

 

Tageschart:

post-5-1145736993_thumb.png

 

Fazit:

Die Mdax-Hausse ist weiterhin intakt. Das Augenmerk sollte jetzt auf der neuen horiz. Unterstützung von 8556 Punkte liegen. Erst bei unterschreiten dieser Marke wird es gefährlich für den Fortbestand der mittelfristigen Mdax-Hausse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mal einen Zwischenbericht zur Abwärtsrallye...

 

post-2342-1148493145_thumb.jpg

 

Wie am eingefügten Chart zu erkennen ist, läuft der MADX mit ziemlich grossen Schritten auf die 200-Tage-Linie auf. Hier sollte er erst mal verschnaufen und nach oben abprallen. Dafür spricht auch der RSI, der zueltzt im Jahr 2003 so niedrig stand. Er signalisiert eine klar überverkaufte Lage und generiert beim Durchbruch durch die gestrichelte Linie ein kurzfristiges Kaufsignal. Ob das allerdings dann schon das Ende der Korrektur darstellt, darf bezweifelt werden. Der sehr träge TBI hat vor einigen Tagen mit dem Bruch der 100-er Marke ein längerfristiges Verkaufsignal generiert und zeigt 'gen Süden. Ebenso sprechen die Umsätze für einen intakten Abwärtstrend. Wie schon mehrfach im Forum angesprochen sollte eine bloße Konsolidierung im Aufwärtstrend mit fallenden Umsätzen verbunden sein, so passiert zwei mal zwischen Januar und Juli 2004 sowie April 2005 und September / Oktober 2005. Die fallenden Umsätze sind im Umsatzhistogramm entsprechend markiert. Jetzt aber steigen die Umsätze stark an, so dass von einer bloßen Konsolidierung keine Rede mehr sein kann. Vielmehr handelt es sich bei der jüngsten Abwärtsbewegung offensichtlich um einen mittelfristigen Abwärtstrend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Im Gleichklang mit dem DAX wird auch beim MDAX das

"aufsteigende Dreieck" mit einem Ausbruch nach oben beendet:

 

post-834-1155735348_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Fazit:

Die Mdax-Hausse ist weiterhin intakt. Das Augenmerk sollte jetzt auf der neuen horiz. Unterstützung von 8556 Punkte liegen. Erst bei unterschreiten dieser Marke wird es gefährlich für den Fortbestand der mittelfristigen Mdax-Hausse.

 

Kurzes Update zum Mdax.

 

Die 8556 Punkte wurden im Mai 2006 nach unten durchbrochen, was damals eine gute Gelegenheit war um Gewinne mitzunehmen :thumbsup: .

 

Der primäre und sekundäre Aufwärtstrend sind zwar durchbrochen, aber die Hausse setzt sich weiterhin fort, wenn die horiz. Unterstützung von 5488 Punkte hält. Bei erreichen eines neuen Hochs von über 9155 Punkte, kann die primäre horiz. Unterstützung nachgezogen werden.

 

Kurzfristig ist der horiz. Unterstützung bei 8523 Punkte Beachtung zu schenken. Ein signifikanter Bruch beendet den Aufwärtstrend schwarz.

 

post-5-1162833585_thumb.png

 

Fazit:

 

Kurzfristig wie langfristig sieht es zur Zeit positiv für den Mdax aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Fazit:

 

Kurzfristig wie langfristig sieht es zur Zeit positiv für den Mdax aus.

 

 

Der Mdax hat ein neues Hoch generiert (Halbkreis grün).

Das bedeutet wieder Stühle rücken (Trendlinien + Unterstützungen verschieben).

 

Der primäre Aufwärtstrend (grün) wird neu verlegt. Das gleiche gilt für die primäre horiz. Unterstützung (grün), die von 5488 auf 7152 Punkte wandert.

 

Der sekundäre Aufwärtstrend (blau) wird mit seiner horiz. Unterstützung von 7403 Punkte eingezeichnet.

Weniger interessant ist der tertiäre Aufwärtstrend (schwarz) mit seiner horiz. Unterstützung bei 8665 Punkte, wollte ihn aber trotzdem erwähnen.

 

 

post-5-1166383396_thumb.png

 

Fazit:

 

Die Hausse ist weiterhin intakt, wird aber im Jahre 2007 auch auf das Ende zu gehen.

Werde in der nächsten Chartanalyse ausführlich dazu berichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Fazit:

 

Die Hausse ist weiterhin intakt, wird aber im Jahre 2007 auch auf das Ende zu gehen.

Werde in der nächsten Chartanalyse ausführlich dazu berichten.

Bin mal gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am Jahresanfang ein Gap im M-Dax.....

 

post-2342-1167852557_thumb.jpg

 

Was meint ihr? Fortsetzungs- oder Erschöpfungslücke?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ausbruchslücke würde ich sagen, wenn du so fragst...

 

post-2567-1167853169_thumb.gif

 

Wie siehst du das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

....Also ausgerechnet eine Ausbruchslücke würde ich nicht sagen....Wir haben schon lange einen steigenden MDax ohne nennenswerte Korrekturen. Da ist jetzt ein "Ausbruch" sicher nicht reinzuinterpretieren.

 

Ich würde dann schon eher Fortsetzungs- oder Erschöpfungslücke sagen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich kann jetzt das Argument 'Wir haben schon lange einen steigenden Mdax ohne Korrekturen" nicht so ganz implizieren. Insgesamt stellt das Ganze für mich eine Mini-Triangle, manche nennen es auch bullishe Flag, da auf Candlestickbasis ein Ausbruch erfolgt ist. Langfristig habe ich mir das jetzt gar nicht angsehen, weswegen ich das Argument mit dem steigenden Mdax nicht ganz verstehen kann. Vlt. mal n Bildchen dazu facey?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Klaro....Hier, seit 2003....

 

post-2342-1167925243_thumb.jpg

 

Schon deswegen ist mir nicht klar, warum dies jetzt eine Ausbruchslücke sein kann.

 

Mal davon abgesehen bin ich nicht der Meinung, gerade diese Formation gefunden zu haben....

Dann schon eher eine Etage tiefer ein kleines Korrektur-Triangle einzeichnen, obere Begrenzung fast waagerecht, untere etwas steiler ansteigend (15.12.-22.12.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Immerhin wurde ein neues ATH generiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden