Aktiencrash

MDAX

96 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Hmmh, könntest du das bitte mal so einzeichnen, wie du das interpretierst? Der blaue Pfeil hilft mir nicht viel. Insgesamt ist es auch nichts ungewöhnliches, wenn sich nach einer bullishen Flag noch eine anschließt. Sowas in der Art hat auch der Dax im Sommer gemacht.

 

post-2567-1167932251_thumb.gif

post-2567-1167932258_thumb.gif

 

Im Gegensatz zur letzten Erschöpfungs-Gap im Sommer'06 haben wir im Januar'07 ein ganz anderes Gap-Bild, weswegen ich auch von einer Ausbruchsgap ausgehe, wenn du so direkt für den mittelfristigen Trend fragst. Denke die 9447-Marke ist sogar gut tradebar.

 

So long, danke für die erste Charty-Diskussion, die mal länger als zwei Beiträge geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hätte die kliene Konsolidierung so gesehen...

 

post-2342-1167935307_thumb.jpg

 

Dann der Ausbruch vom 27.12., dann bestenfalls eine Fortsetzungslücke zum 02.01.07. Aber ich bin mir eben auch aufgrund der doch sehr dynamischen Bewegung der letzten Jahre nicht recht sicher, ob es nicht auch eine Erschöpfung sein kann....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Verstehe, letztendlich wäre aber das Trading der 9447-Marke gar nicht mal so übel und verspricht derzeit auch ein gutes Ausstiegsverhältnis, wenns nur ne Common-gap, bzw. sogar Erschöpfungslücke ist. Mal überlegen. B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was sagt eigentlich die Charttechnik zum Kursverlauf des MDAXes.

Nach dem ATH, wie geht es weiter???

 

...ich weiß, dass niemand ne verlässliche Glaskugel hat, trotzdem interessiert mich die Charttechnische Meinung (und auch andere) zum Thema MDAX!

 

Gruß

hugolee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zunächst mal wurde die von mir genannte Kurslücke schnell wieder geschlossen. Zumindest ist diese also kein fester Support gewesen.

 

Der langfristige Trend seit 2003 reicht nun schon bis 8500 heran. Dort in etwa befindet sich auch die 200-Tage-Linie. Korrekturen dürften also spätestens dort beendet sein.

 

Jedoch warten auf dem Weg nach unten noch einige Supportzonen. Zwischen 9000 und 9130 (Hochs aus dem Frühjahr und November 2006) existiert so einer, auch dir kurzfristige Trendlinie (seit Frühjahr 2006) liegt dort, und das untere Bollinger Band erreicht diese Zone kurzfristig.

 

Knapp darunter bei 8600, dem Novembertief erhält der MDAX weiter Unterstützung.

 

Ich denke, dass der Index noch bis ca. 8650 Luft hat, danach jedoch konsolidiert und entweder 9000 oder 8600 testet. Jeweils dort würden nach Erreichen der 9650 die Fibunacci-Retreacements liegen. Da jedoch die Trendlinien weiter ansteigen, ist m.E. ein Halt bei 9000 wahrscheinlicher.

 

Chart:

 

post-2342-1168358130_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

sehen wir beim MDAX in den nächsten 2-3 Wochen nochmal die MARKE von 10.000 Punkten?

 

Was meint Ihr?

hugolee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Toni

Der MDAX hat auch ein schönes "aufsteigendes Dreieck" ausgebildet:

 

post-834-1183985879_thumb.gif

 

:thumbsup:

 

Beim DAX sieht es ähnlich aus, nur nicht ganz so sauber...

 

<bullisch schnauf...>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mhhh, bin mal gespannt ob die Unterstützung in der weiteren Woche hält.

Am Freitag hat sie es, das intraday Tief lag genau auf der Unterstützung. Eine ähnliche Situation hatten wir im Februar: Ein ehemaliger Widerstand entwickelt sich zur Unterstützung.

post-182-1185719166_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kreuzunterstützung nennt man das auch. :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von nicco

Kreuzunterstützung nennt man das auch. :thumbsup:

 

 

L-MDAX 10.191,30 gegen 20 Uhr

 

Kreuzunterstützung hat nicht gehalten, "ABC Korrektur" bereits eingeleitet , nächste Unterstützung bei der 200 Tageslinie

 

post-4624-1186694050_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja, leider hat die Kreuzunterstützung nicht gehalten.

 

Unterstützungsbereiche bei 9800 und 9400.

 

Ich gehe davon aus, dass das aktuelle Gap auf jeden Fall noch zugemacht wird und das es nochmal in den Kreuzunterstützungsbereich geht.

post-182-1186864092_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Toni

Langfrist-TA-Update:

 

Der MDAX muss jetzt wieder nach oben drehen, ansonsten ist der 4-jährige

Aufwärtstrend am Ende, und dann wird es zunächst mal ungemütlich...

 

post-834-1186942037_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sehe ich nicht so drastisch wie du.

 

Die Trendlinie an sich darf nach unten durchbrochen. Ja es ist sogar total normal. Denn der Trend flacht ja mit der Zeit ab. Wichtig ist nur, dass die horizontale Unterstützungslinie nicht nach unten durchbrochen wird.

Selbst die sekundäre Aufwärtstrendlinie ist bisher noch intakt.

post-182-1186942636_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Outperformance des MDAX geht zu Ende.

 

 

post-4624-1186946384_thumb.gif

 

post-4624-1186946419_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Outperformance des MDAX geht zu Ende.

 

Ach Quatsch, was hoch fliegt, korrigiert auch dementsprechend etwas stärker.

Momentan halt ne Outperformance nach unten! :thumbsup:

Dass die Outperformance des MDax zu Ende geht halte ich für übertrieben.

Die Werte aus dem "mittleren Segment" sind trotz allem in der Zukunft für ne Outperformance gut.

Umfassende und heftige Korrekturen verstärken meiner Meinung nach die Chance auf anständige und nachhaltige Kursgewinne in der Zukunft. Im MDax sind auch viele Zockerwerte zu finden. Siehe Klöckner und Salzgitter. Die sind extrem gut gelaufen die letzten Monate/Jahre. Da ist auch jede Menge "zittriges Kapital" investiert, welches duch solche Korrekturen auch mal abgeschüttelt werden muss.

Master Frick hatte z.B. auch schon Salzgitter zum Kauf empfohlen, das sagt alles! Für viele langfristige Investoren war das z.B. ein Signal, dass die Rallye auch schnell ein Ende finden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Momentan halt ne Outperformance nach unten!

 

Ich glaube "mometan" wird etwas länger andauern. :-" Größere Werte werden in unsicheren Zeiten bevorzugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Toni

Der Ausverkauf wird IMO in den nächsten paar Handelstagen aufhören.

Der MDAX ist stark überverkauft und trifft bei ca. 9170 auf eine

Unterstützung aus dem März. Wenn er dort aufschlägt, hat er

ziemlich exakt 20% vom Top verloren, das sollte reichen.

 

post-834-1187593858_thumb.gif

 

Auch die längerfristige Sicht spricht für eine Trendwende nach oben:

 

post-834-1187594114_thumb.gif

 

:thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von howie153

@Toni: Der Kursrutsch kann nach ner kleinen Kurserholung locker weitergehen. Bei der Meinungsbildung sollte man nicht ins eigene Depot blicken. Selektive Wahrnehmung? :blink:

Ich sehe momentan wirklich keine Anhaltspunkte für eine Trendwende!!!

Dazu müssten erstmal wichtige charttechnische Marken zurückerobert werden. Bloß weil es am Freitag zackig hoch ging? Solche starken Erholungen sind in Korrekturen völlig normal. Trotz allem bin ich der Meinung, dass die Stimmung immer noch zu bullisch ist. Wenn die Analysten auch an ihren Jahreszielen zweifeln und endlich mal ihre 8500 als Jahresendzielmarke und vor allem die 10000 im nächsten Jahr revidieren würden... (dabei mein ich den Dax).

Nachtrag:

post-2833-1187605758_thumb.jpg

Langfristiger Aufwärtstrend gebrochen, 200 Tage Linie gebrochen.

Dem Chart entnehme ich nichts bullisches. Wie gesagt: Von nem Boden kann man sprechen, wenn wirklich relevante Chartmarken zurückerobert werden (10k-Marke, GD200, Aufwärtstrend). Bis dahin würde ich jeden temporären Anstieg als Pullback an den Aufwärtstrend werten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Beim MDAX hat sich ein schönes aufsteigendes Dreieck gebildet:

 

post-834-1190916396_thumb.gif

 

:thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der MDAX hat sich auch nicht so gut erholt wie der Dax. Ich hoffe, der holt wenigstens das auf.

 

grüße

spunti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Ausbruch aus diesem mustergültigen aufsteigenden Dreieck läuft...

 

post-834-1191320506_thumb.gif

 

:thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Mdax hat ein neues Hoch generiert (Halbkreis grün).

Das bedeutet wieder Stühle rücken (Trendlinien + Unterstützungen verschieben).

 

Der primäre Aufwärtstrend (grün) wird neu verlegt. Das gleiche gilt für die primäre horiz. Unterstützung (grün), die von 5488 auf 7152 Punkte wandert.

 

Der sekundäre Aufwärtstrend (blau) wird mit seiner horiz. Unterstützung von 7403 Punkte eingezeichnet.

Weniger interessant ist der tertiäre Aufwärtstrend (schwarz) mit seiner horiz. Unterstützung bei 8665 Punkte, wollte ihn aber trotzdem erwähnen.

 

 

post-5-1166383396_thumb.png

 

Fazit:

 

Die Hausse ist weiterhin intakt, wird aber im Jahre 2007 auch auf das Ende zu gehen.

Werde in der nächsten Chartanalyse ausführlich dazu berichten.

 

Für 2007 war wie vermutet nicht viel zu holen. Im ganzen +/- 0 Prozent bisher.

 

Der Mdax hat seine horiz. Unterstützung von 9377 Punkte wieder einmal angesteurt und zum Wochenschluß auch auf ihr nach oben gewendet

 

Der CCI hat seine pos. Konvergenz und horiz. Unterstützung (Halbkreis rot) durchbrochen.

 

Zum Macd ist das gleiche wie zum CCI zu sagen. Hier fällt allerdings auf, dass noch keine neg. Divergenz entstanden ist wie im CCI (rot).

 

Da der CCI überverkauft ist und der MDAX auf seiner horiz. Unterstützung steht, besteht große Hoffnung das es zu einer schnellen Aufwärtsbewegung in nächster Zeit kommen könnte. Im Anschluß an diese Aufwärtsbewegung sehe ich eine längere Konsolidierungphase auf den Mdax zukommen, die den Index noch einmal auf den Unterstützungsbereich von 9377 Punkte zurückwirft (Szenario grün).

 

post-5-1196603757_thumb.png

 

Das nächste Szenario (Szenario blau) läßt den Index bis in Richtung horiz. Unterstützungsbereich von 7403 Punkte laufen.

Dagegen spricht allerdings die fehlende Divergenz im Macd.

 

Fazit:

 

Zur Zeit hilft bei bullischer Einstellung nur ein SL für den Fall der Fälle.

Ich tendiere zum Szenario grün.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Toni

TA-Update:

 

Ich kann die Aussagen von Aktiencrash nur bestätigen: Der MDAX weiss nicht

so recht, ober abstürzen oder wieder steigen soll....vgl. die beiden Szenarien,

die Aktiencrash im verherigen Posting angedeutet hat.

 

Einerseits hat der MDAX eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS, dünne

blaue Ellipsen) ausgebildet, die normalerweise für eine Trendumkehr sorgt.

Andererseits ist der nach einer SKS zu erwartende Ausbruch nach unten

nur sehr kurz erfolgt (fett blaue Ellipse), der Index hat sich danach sehr schnell

wieder über die Nackenlinie (dünn rot) der SKS "gerettet".

 

Zumindest hat die SKS für die Ausbildung eines Abwärtstrends (fett rot) gesorgt

und dieser könnte innerhalb der nächsten Tage gebrochen werden (hellblau).

 

Es wird spannend!

 

post-834-1197354309_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Klassisches Fehlsignal, sieht man ja nicht allzu selten heutzutage...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von waynehynes

Klassisches Fehlsignal, sieht man ja nicht allzu selten heutzutage...

Und diese Fehlsignale kann man nicht vorhersehen??? Böse Fundamentalisten würden (was ich ja nicht tue) sagen, daß sowas bei erhöhter Vola öfters auftritt und die Charttechnik an die Grenze stösst.

 

Aus fundamentaler Sicht kann ich nur sagen, dass viele MDAX Titel ihre Gewinne dieses Jahr sehr gut gesteigert haben (zweistellig) und dennoch die Kurse auf Vorjahresniveau sind. Darin sieht man die Angst vor einer Konjunkturabschwächung was aber in meinen Augen eher unbegründet ist. Von daher haben die MDAX-Titel wieder ordentliches Potential. Favoriten: SGAG, Hugo Boss, Stada, Beiersdorf, Wacker Chemie & Puma.

 

Gruß

 

W.Hynes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden