Aktiencrash

MDAX

96 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Ja, der Puma setzt bald wieder zum Sprung an!

 

:thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Und diese Fehlsignale kann man nicht vorhersehen??? Böse Fundamentalisten würden (was ich ja nicht tue) sagen, daß sowas bei erhöhter Vola öfters auftritt und die Charttechnik an die Grenze stösst.

 

Aus fundamentaler Sicht kann ich nur sagen, dass viele MDAX Titel ihre Gewinne dieses Jahr sehr gut gesteigert haben (zweistellig) und dennoch die Kurse auf Vorjahresniveau sind. Darin sieht man die Angst vor einer Konjunkturabschwächung was aber in meinen Augen eher unbegründet ist. Von daher haben die MDAX-Titel wieder ordentliches Potential. Favoriten: SGAG, Hugo Boss, Stada, Beiersdorf, Wacker Chemie & Puma.

 

Gruß

 

W.Hynes

 

 

die logische schlussfolgerung aus diesem thread hier ( https://www.wertpapier-forum.de/index.php?s...t=0&start=0 ) ist, dass bald nebenwerte wieder günstig sind. also kaufen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Und diese Fehlsignale kann man nicht vorhersehen??? Böse Fundamentalisten würden (was ich ja nicht tue) sagen, daß sowas bei erhöhter Vola öfters auftritt und die Charttechnik an die Grenze stösst.

 

Nein kann man nicht, die Charttechnik handelt Signale und keine Wahrscheinlichkeiten. Aber da du dass ja nicht gesagt hast, was du geschrieben hast, weisst du das sicherlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wahrscheinlich weiß ich das :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Und diese Fehlsignale kann man nicht vorhersehen??? Böse Fundamentalisten würden (was ich ja nicht tue) sagen, daß sowas bei erhöhter Vola öfters auftritt und die Charttechnik an die Grenze stösst.

 

Aus fundamentaler Sicht kann ich nur sagen, dass viele MDAX Titel ihre Gewinne dieses Jahr sehr gut gesteigert haben (zweistellig) und dennoch die Kurse auf Vorjahresniveau sind. Darin sieht man die Angst vor einer Konjunkturabschwächung was aber in meinen Augen eher unbegründet ist. Von daher haben die MDAX-Titel wieder ordentliches Potential. Favoriten: SGAG, Hugo Boss, Stada, Beiersdorf, Wacker Chemie & Puma.

 

Gruß

 

W.Hynes

 

Beiersdorf und WCH sind pervers bewertet.

 

DIe anderen sehe ich auch als Favoriten für 2008, hinzufügen würde ich Leoni und vorallem Pfleiderer.

 

Aus´m S-Dax sollte CTS Eventim gut laufen und aus dem Tec-DAX Bechtle :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Beiersdorf und WCH sind pervers bewertet.

 

definiere pervers !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von waynehynes

Beiersdorf und WCH sind pervers bewertet.

 

DIe anderen sehe ich auch als Favoriten für 2008, hinzufügen würde ich Leoni und vorallem Pfleiderer.

 

Aus´m S-Dax sollte CTS Eventim gut laufen und aus dem Tec-DAX Bechtle :)

CTS ist verhältnißmässig sehr billig aber leider kein MDAX-Wert. Bechtle kenn ich nicht und Leoni und Pfleiderer sind sicherlich auch nicht uninteressant wobei ich aber Autozulierferer nicht mag. Beiersdorf ist schon seit Jahren pervers bewertet aber das sind alle Firmen mit starken Namen... Würde ich nicht zwingend als Nachteil sehen aber man kann da wie immer geteilter Meinung sein

 

Gruß

W.Hynes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hola Wayne,

 

Ich schrieb ja " aus´m S-DAX sollte CTS gut laufen"... ;)

Bechtle ist ein IT-Dienstleister, sehr solider wert, sollte 2008 weiter outperformen.

 

Scheinbar hat der Markt die hohe Bewertung von Beiersdorf "akzeptiert", sind halt top was Cnsumer Health Care betrifft.

 

Gruss

L.

CTS ist verhältnißmässig sehr billig aber leider kein MDAX-Wert. Bechtle kenn ich nicht und Leoni und Pfleiderer sind sicherlich auch nicht uninteressant wobei ich aber Autozulierferer nicht mag. Beiersdorf ist schon seit Jahren pervers bewertet aber das sind alle Firmen mit starken Namen... Würde ich nicht zwingend als Nachteil sehen aber man kann da wie immer geteilter Meinung sein

 

Gruß

W.Hynes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Für 2007 war wie vermutet nicht viel zu holen. Im ganzen +/- 0 Prozent bisher.

 

Der Mdax hat seine horiz. Unterstützung von 9377 Punkte wieder einmal angesteurt und zum Wochenschluß auch auf ihr nach oben gewendet

 

Der CCI hat seine pos. Konvergenz und horiz. Unterstützung (Halbkreis rot) durchbrochen.

 

Zum Macd ist das gleiche wie zum CCI zu sagen. Hier fällt allerdings auf, dass noch keine neg. Divergenz entstanden ist wie im CCI (rot).

 

Da der CCI überverkauft ist und der MDAX auf seiner horiz. Unterstützung steht, besteht große Hoffnung das es zu einer schnellen Aufwärtsbewegung in nächster Zeit kommen könnte. Im Anschluß an diese Aufwärtsbewegung sehe ich eine längere Konsolidierungphase auf den Mdax zukommen, die den Index noch einmal auf den Unterstützungsbereich von 9377 Punkte zurückwirft (Szenario grün).

 

post-5-1196603757_thumb.png

 

Das nächste Szenario (Szenario blau) läßt den Index bis in Richtung horiz. Unterstützungsbereich von 7403 Punkte laufen.

Dagegen spricht allerdings die fehlende Divergenz im Macd.

 

Fazit:

 

Zur Zeit hilft bei bullischer Einstellung nur ein SL für den Fall der Fälle.

Ich tendiere zum Szenario grün.

 

Die Aufwärtsbewegung wurde schon bei knapp 10.000 Punkte ausgebremst.

Damit ergibt sich folgendes Bild.

 

Nach Durchbruch der horiz. Unterstützung 10757,72 Punkte nach unten, ergab sich eine Pullbäckbewegung die den Madax noch einmal bis zur Unterkante der Unterstützung hiefte. Die Lage war in den Bereich überkauft, was zu einem neuen Einbruch führte der bis zur nächsten horiz. Unterstützung (9371) führte, wobei ein neues Tief bei 9000 Punkte (Linie hellblau)generiert wurde.

 

Das ist das erste Anzeichen für eine Topbildung im MDAX !

 

post-5-1199736123_thumb.png

 

Sollte die jetzige Abwärtsbewegung ein neues Tief unter 9000 Punkte generieren, entsteht ein sekundärer Abwärtstrend (lila gestrichelt). Der MDAX wäre bei einem erneuten Anlauf im Bereich von 10.000 Punkte wieder überkauft und würde erneut nach Süden wenden.

 

Fazit:

 

Bei unterschreiten von 9000 Punkte bin ich mittelfristig bärisch für den Mdax eingestellt. Ein Einbruch bis zur nächsten horiz. Unterstützung von 7403 Punkte wäre im Anschluß möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nach dem heutigen Sturz unter die 9000er Marke dürfte wohl eher das pessimistischere

Szenario eintreten von den beiden, die Aktiencrash im vorherigen Beitrag skizziert hat...

 

Mann kann ganz klar die Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS, blau) erkennen,

die Nackenlinie (dünn rot) wurde nach unten durchbrochen, nach mehreren Anläufen

in den letzten Wochen. Es hat sich ein Abwärtstrend (fett rot) ausgebildet.

 

Das Kursziel dürfte bei ca. 7500 liegen, ein ähnliches hat ja auch Aktiencrash skizziert,

vgl. vorherigen Beitrag.

 

post-834-1199973299_thumb.gif

 

:blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das Kursziel dürfte bei ca. 7500 liegen, ein ähnliches hat ja auch Aktiencrash skizziert,

vgl. vorherigen Beitrag.

 

post-834-1199973299_thumb.gif

 

:blink:

 

Die 7500 Punkte betreffen eine horiz. Unterstützung nicht das Kursziel !

 

Mein Kursziel zur Zeit wären 7620 Punkte für den Mdax. Hier dürfte er überverkauft sein und eine erste Gegenbewegung einleiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Toni

TA-Update:

 

Der MDAX hat mittlerweile ein sauberes symmetrisches Dreieck aufgebaut:

 

post-834-1208942505_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

TA-Update:

 

Der MDAX hat seinen Abwärtstrend verlassen:

 

post-834-1210771139_thumb.gif

 

:thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Toni

TA-Update:

 

Tja, es sieht übel aus, denke ich. Schaut man die langfristige Perspektive an,

kann man IMO eine riesige Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS) ausmachen:

 

post-834-1215505918_thumb.gif

 

Das Kursziel wage ich nicht zu nennen...

 

:'(

 

Unter 8000 darf der Index keinesfalls fallen, sonst sieht es sehr düster aus für

die nächsten Monate...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das Kursziel wage ich nicht zu nennen...

 

Unter 8000 darf der Index keinesfalls fallen, sonst sieht es sehr düster aus für

die nächsten Monate...

Toni, ich glaube hier sieht man recht gut dass die Charttechnik auch Grenzen hat. Das Kursziel dürfte nämlich bei rund 5000 Punkten liegen wenn sich die Formation sauber ausprägt. Das wären schon sehr magere Jahre, dafür geht es den Unternehmen (noch) zu gut. Aber wer aufstocken möchte, sollte in der Tat noch ein paar Wochen von der Seitenlinie aus beobachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Toni, ich glaube hier sieht man recht gut dass die Charttechnik auch Grenzen hat. Das Kursziel dürfte nämlich bei rund 5000 Punkten liegen wenn sich die Formation sauber ausprägt. Das wären schon sehr magere Jahre, dafür geht es den Unternehmen (noch) zu gut.

Tja, aber wie wir wissen, nehmen die Börsenkurse Entwicklungen voraus.

Somit zeigt einem die Charttechnik eben oftmals schon das, was bald

Realität wird in den Bilanzen der Firmen. Demnach müssten die Gewinne

im nächsten oder übernächsten Quartal sehr stark einbrechen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Tja, aber wie wir wissen, nehmen die Börsenkurse Entwicklungen voraus.

Somit zeigt einem die Charttechnik eben oftmals schon das, was bald

Realität wird in den Bilanzen der Firmen. Demnach müssten die Gewinne

im nächsten oder übernächsten Quartal sehr stark einbrechen...

 

Die Kurse nehmen keine Entwicklungen voraus, sondern bilden nur aktuelle ERWARTUNGEN an die Zukunft ab. Das heißt, die Händler erwarten fallende Gewinne. Die Frage ist, ob sich diese Erwartung auch erfüllt. Und darüber kann man geteilter Meinung sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@Toni,

 

die rechte Schulter ist doch höher, das lässt hoffen oder hat da wer einen Schemel untergeschoben... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Kurse nehmen keine Entwicklungen voraus, sondern bilden nur aktuelle ERWARTUNGEN an die Zukunft ab. Das heißt, die Händler erwarten fallende Gewinne. Die Frage ist, ob sich diese Erwartung auch erfüllt. Und darüber kann man geteilter Meinung sein.

 

vielleicht zieht das ein oder andere institut einfach nur geld aus dem markt um wieder etwas liquidität zu haben. damit gäbe es keine erwartungen und in der zukunft zählt nur das eigene überleben und nicht mehr die performance.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

TA-Update:

 

Tja, es sieht übel aus, denke ich. Schaut man die langfristige Perspektive an,

kann man IMO eine riesige Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS) ausmachen:

 

post-834-1215505918_thumb.gif

 

Das Kursziel wage ich nicht zu nennen...

 

:'(

 

Unter 8000 darf der Index keinesfalls fallen, sonst sieht es sehr düster aus für

die nächsten Monate...

 

 

die umstätze musste auch einblenden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

TA-Update:

 

Tja, es sieht übel aus, denke ich. Schaut man die langfristige Perspektive an,

kann man IMO eine riesige Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS) ausmachen:

 

post-834-1215505918_thumb.gif

 

Das Kursziel wage ich nicht zu nennen...

 

:'(

 

Unter 8000 darf der Index keinesfalls fallen, sonst sieht es sehr düster aus für

die nächsten Monate...

 

 

Die 8000 sind durch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vielleicht zieht das ein oder andere institut einfach nur geld aus dem markt um wieder etwas liquidität zu haben. damit gäbe es keine erwartungen und in der zukunft zählt nur das eigene überleben und nicht mehr die performance.

 

 

so en bullishit. die banken veruchen die kurse zu drücken um gute einstiege zu haben. sie sind nämlich sehr liquide. die leitzinsen sind historisch niedrig.

ich frage mich wo das ganze geld hin soll. amerika wurde mit liquidität geflutet. eigentlich gibts keine alternative zum aktienmarkt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die 8000 sind durch...

Schon gesehen, mit Schrecken...

 

:'(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

so en bullishit. die banken veruchen die kurse zu drücken um gute einstiege zu haben. sie sind nämlich sehr liquide. die leitzinsen sind historisch niedrig.

ich frage mich wo das ganze geld hin soll. amerika wurde mit liquidität geflutet. eigentlich gibts keine alternative zum aktienmarkt!

 

Na klar, die sind sehr liquide, daher brauchen sich auch kapitalerhöhungen.. :lol:

 

http://www.handelsblatt.com/finanzen/markt...eld-aus;2016604

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Und wieder unter 8k

 

Was ist denn heute überhaupt im MDax los? K+S, Gildemeister, Salzgitter, Klöckner & Co. dick im Minus und das ohne negative news ?!?

Dax ist sogar leicht im Plus, Ami Futures auch...schon seltsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden