Wann steigen wir wieder ein?

Wann steigen wir ein?   526 members have voted

  1. 1. Wann geht es wieder in den Markt?

    • bei DAX 6000 - also jetzt
      48
    • bei Dax 5800
      29
    • bei Dax 5600
      28
    • bei Dax 5400
      38
    • bei Dax 5200
      12
    • bei Dax 5000
      16
    • unter Dax 5000 wird erst spannend
      196

Please sign in or register to vote in this poll.
1,348 posts in this topic

Posted

Wer wieder einsteigt muß auch vorher aussteigen. Ist also Zocker und nicht Investor.

Es soll auch Leute geben, die noch gar nicht oder nicht voll eingestiegen waren.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by helios

Viele werden hier im Forum auf gepackten Koffern voller Fest- und Tagesgeld hocken um vor 31-12-08 ins Börsengeschäft einzusteigen.

Wann machen wir den Einstieg?

Bei Dax 6000-5800-5600-5400?

Oder lassen wir es bleiben, und gucken in zwei Jahren mal wieder nach den Kursen?

Wen juckt es schon - und wer kanns noch lange anschauen?

 

Moin Moin - ähem??? - also, wenn der Abwärtstrend gebrochen wird, dann sollte man dabei sein, das nächste All Time High erwarte ich um 2014/15 herum - bissle irre darf man sein - so long :-

 

edit: der Einstieg darf nicht von einer Steuer oder einem Dax-Stand abhängig gemacht werden, bzw. ich wüsste nicht wie ich diese externe Faktoren meinem Handelssytem *beibringen* sollte - derzeit macht das System eh nur Mist

Share this post


Link to post

Posted

Kauflust habe ich jede Menge, aber ich warte noch auf den Schlussverkauf. Bis jetzt gab es nur Appetithäppchen.

 

Angekreuzt habe ich 5600, aber praktisch habe ich gestaffelte Kaufkurse, die in der Range unterhalb 6000 anfangen zu greifen.

 

@Grumel,

gibt auch noch frisches Geld. :-

Share this post


Link to post

Posted

Die Fragestellung "wieder" schließt das aus.

Share this post


Link to post

Posted

Der Kurs von Siemens, Nestle, BASF und RWE wäre mein Index.

Quasi der Asterix Index (AIX) :lol:

 

bei mir setzt sich mein persönlicher Index aus Procter & Gamble, Nestle , E.ON , Air Liquide und dem Fidelity European Growth zusammen.

 

sozusagen der DAX43 Index :-

 

 

wenn ich mit einem DAX bei 3500 rechnen würde, dann würde ich alles verkaufen und auch erst dann wieder einsteigen.

 

DAX43

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Nasdaq-Trader

HAHAHAHA! Noch so ein lustiger Zeitgenosse.

 

Die Umfrage zeigt: Es sind noch zu viele Optimisten an Bord. Es geht weiter runter.

70% steigen bei Kursen von 5800 odetr niedriger ein und 57,5% bei Kursen niedriger als 5600.

Ich sehe da kein Optimistenüberhang, außer wenn Du meinst, dass 5600/5400 optimistich sind. ;)

Share this post


Link to post

Posted · Edited by SumSum

Meine Kauflust hängt am Datum 01.01.2009

 

Danach kaufe ich erst wieder bei DAX 3500

 

Wobei ich mich meinen Vorredner anschließen muss.

Da ich nichts mit Finanzwerten zu tun habe, ist mein DAX ziemlich verfälscht.

 

Der Kurs von Siemens, Nestle, BASF und RWE wäre mein Index.

Quasi der Asterix Index (AIX) :lol:

 

 

Mit den Einzelwerten könnte ich auch gut leben....

 

Ansonsten: abwarten, ich glaube dieses Jahr kommen noch bessere Kurse.

NY kotzt heute mal wieder. Hoffentlich mal endlich mal richtig, wer richtig blasen verursachen kann sollte eigentlich auch das richtig können :lol:

Share this post


Link to post

Posted

Meine Vermutung geht bei der unteren Grenze von einem Dax bei 5000 Punkte aus.

Aber möglich ist alles an der Börse (Dax 2200 im Jahr 2003).

 

Wenn die Steuer nicht wäre hätte ich jetzt keine Aktienquote von 25% sondern von 10%.

 

Aber den perfekten Einstieg schafft man nie.

 

Meine VW geht gerade durch die Decke, jetzt wo alles abstürzt.

Da hätte auch niemand mit gerechnet, alle Analysten sagen verkaufen.

Aber ich bleibe drin.

Share this post


Link to post

Posted

vielleicht sehen wir in diesen Tagen die Vorwehen zum Hexensabbat am Freitag

Bis Freitag sollten sich die Börsen ausschütteln und dann mal zur Ruhe kommen.

 

ICH BIN DAFÜR !!!! :rolleyes:

 

DAX43

Share this post


Link to post

Posted

Meine Vermutung geht bei der unteren Grenze von einem Dax bei 5000 Punkte aus.

Aber möglich ist alles an der Börse (Dax 2200 im Jahr 2003).

 

Wenn die Steuer nicht wäre hätte ich jetzt keine Aktienquote von 25% sondern von 10%.

 

Aber den perfekten Einstieg schafft man nie.

 

Meine VW geht gerade durch die Decke, jetzt wo alles abstürzt.

Da hätte auch niemand mit gerechnet, alle Analysten sagen verkaufen.

Aber ich bleibe drin.

 

 

VW: Imo gibt es nur 3 Varainten

a: wie zu lesen ist sind angeblich Eindeckungen von Shorts

b: da nutzt jemand die Gunst des Tages, um seine Beteiligung weiter hochzufahren....

c: Spekulationskäufe auf ein bald folgendes Übernahmeangebot

 

Such Dir was aus.

Bei dem Verlauf des heutigen Tages, den Verkaufszahlen der Hersteller zuletzt und den Prognosen muss ist wohl einer dieser 3 Gründe naheliegend

Share this post


Link to post

Posted

Die Fragestellung "wieder" schließt das aus.

 

...das kommt auf den semantischen Hintergrund an....wer mit frischem Geld nach einer Pause mal wieder ans Einsteigen denkt ist vorher gar nirgendwo rausgegangen.....

 

 

...und noch´mal die Frage wann gehts wieder rein - na Grumel - Hose runter!!!

Share this post


Link to post

Posted

Die Fragestellung "wieder" schließt das aus.

 

Sorry, aber das ist m.E. zu einseitig und zu verallgemeindernd. Es soll Leute geben, die voriges Jahr bei "um die 8000" rausgegangen sind, weil die dem Braten nicht mehr getraut haben. Immerhin war da eine massive Topbildung im Gange. Dass diese "zocken" oder "traden" kann ich nicht erkennen. Sie reiten halt die großen, langfristigen Wellen. Investieren also, sind aber nicht blind, Gewinne zwischenzeitlich mal nicht mitzunehmen. Und diese warten jetzt natürlich "wieder" einzusteigen.

 

Von zocken oder traden kann da m.E. keine Rede sein.

 

Um es ebenso zu verallgmeinern: Wer mittel- und langfristig investiert, und nach grossen Wellen Kursgewinne nicht mitnimmt, ist kein Investor, sondern ein Hasadeur.

Share this post


Link to post

Posted

Hallo liebe Forengemeinde,

 

wer etwas genauer den Markt verfolgt tritt eine Katastrophe nach der anderen ein.

Das heutige Highlight

http://www.n-tv.de/Folgen_der_LehmanPleite...10/1024594.html

dass der Einlagensicherungsfonds anscheinend pleite ist.

 

"Nach Angaben des Bundesfinanzministeriums beträgt das Volumen des Sicherungsfonds 4,6 Mrd. Euro."

"Bislang schätzt die Finanzbranche, dass allein der Kollaps von Lehman Brothers den Sicherungsfonds mit bis zu sechs Mrd. Euro belasten könnte."

 

Wer aufgepasst hat: Es fehlen jetzt schon 1,4 Mrd. Euro.

 

Desweiteren fallen die Darlehenszinsen. Warum? Weil die Banken kein Geld mehr haben.

 

Aha, Banken haben kein Geld und Einlagensicherungsfonds ist pleite. Ergo, weitere Banken machen pleite.

 

Pleite bedeutet, dass der Anleger von Tagesgeld und Festgeld kein Geld mehr bekommt, da der Sicherungsfonds kein Geld mehr hat.

 

Wer jetzt noch 1+1 zusammenzählen kann zieht sein Geld aus diesen Konten raus und lässt die Aktien und Aktienfonds einfach ruhen.

 

Das Kopfkissen ist doch immer noch die sicherste Methode. Ach ja, es gibt noch den Staat aber wenn man sich auf diesen verlässt dann ist man verlassen.

 

Leute es geht weiter bergab.

 

Bis denne,

 

Uwe

Share this post


Link to post

Posted

Das Kopfkissen ist doch immer noch die sicherste Methode.

:w00t: :w00t: Genau solche Posts stimmen mich optimistisch für ein baldiges Ende der Baisse

Share this post


Link to post

Posted

...Leute es geht weiter bergab...

 

Aktien können fallen?!?

 

Tragisch, ja geradezu unglaublich, dass!

 

 

Grüsse vom ungläubigen Gallo

Share this post


Link to post

Posted

Die Märkte sind in die finale Phase der Baisse übergegangen. Ich rechne damit, dass das absolute Tief bis Ende Oktober erreicht werden wird. Kurzfristig, könnte bereits jetzt schon ein wichtiges Zwischentief erreicht worden sein. Allerdings ist die europäische Bankenbombe noch nicht geplatzt, also nicht übermutig werden.

 

Bis 31.12. mus mein Abgeltungsteuerdepot fertig eingerichtet sein, d.h ich kaufe bis dahin jeden Monat ein (Oktober, November, Dezember)...bestehende Aktienpositionen werden aufgestockt!

 

Nächstes Jahr, gibt`s dann erstmal Pause...

Share this post


Link to post

Posted

Das Kopfkissen ist doch immer noch die sicherste Methode.

 

Wenn alle so denken, gehts mal richtig runter :'(

 

 

Mein Finger ist auch schon am Abzug ...

 

Die Frage ist nur, ob man jetzt zu Gunsten der Tiefkurse seine Tagesgeld-Nettogehaltsreserve auflöst ??

 

Im Moment erfüllt mich glaube ich nur die Gier und der Verstand schläft schon ....

Share this post


Link to post

Posted

In schwäche wie aktuell kauft man nach. Alles andere ist Schwachsinn.

Share this post


Link to post

Posted

dem hab ich einwas entgegenzusetzen:

 

 

post-2366-1221661199_thumb.jpg

 

Das war das Ölzeitalter, wo es Energie billig gab.

Share this post


Link to post

Posted

In schwäche wie aktuell kauft man nach. Alles andere ist Schwachsinn.

 

Also wäre das ein Ja zum "Jetzt Einsteigen", oder ?

Share this post


Link to post

Posted

Die Frage ist nur, ob man jetzt zu Gunsten der Tiefkurse seine Tagesgeld-Nettogehaltsreserve auflöst ??

 

Die löst man nie auf! Was ist denn los wenn deine Familie aufgrund eines Notfalls Geld braucht? Willst du ihnen dann sagen, "Sorry geht grad nicht, die Kurse waren so günstig, müsst heute zum Mittag essen in die Tischplatte beißen"

Share this post


Link to post

Posted

In schwäche wie aktuell kauft man nach. Alles andere ist Schwachsinn.

 

In solchen Phasen überlegt man, wie und wo man in ein paar Wochen noch an sein Geld kommt und hier wird von kaufen gesprochen. Das nennt man dann wohl Ironie des Schicksaaaaals.

Share this post


Link to post

Posted

Morgen werden Helden gemacht.

Share this post


Link to post

Posted

Hi Leute,

 

diese Theorie, dass die Märkte immer nach oben gehen glaube ich auch nur ist die Frage von WELCHEN Märkten wir hier sprechen. In Afrika soll die Wirtschaftsentwicklung von 1950-1990 gar nicht mal so toll gewesen sein und ich glaube eine solche Entwicklung läst sich auch für die BRD nicht 100%ig ausschließen.

 

Leider sind in sog. "globalen Aktienfonds" oder ETFs wie dem MSCI World nie wirklich die ganze Welt enthalten sondern nur der etablierte Teil. Dass verspricht zwar mehr Rendite erhöht aber auch das Risiko für meinen Geschmack...

 

Hab übrigens auch 5600 angeklickt weil ich da dann eine weitere Position STOXX 50 kaufen würde.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Peanut

Wer will, kann ja mal mitrechnen.

Angemessen scheint mir eine Verzinsung von AAA + 3% Zitterprämie. Nix KGV, sondern Dividende - nur Bares ist Wahres!

Wir wollen aber konzedieren, dass selbst im DAX die eine oder andere growth-Chance zu erkennen ist, und uns mit 6% zufrieden geben.

Erwartete Dividenden für den DAX für GJ 2008 belaufen sich auf 260.-

Zielkurs Dax also 260 / 0,06 = 4333.

Ob ichs allerdings so lange aushalte, ohne [bestätigen] anzuklicken, weiss ich nicht, glaubs aber eher nicht :'(

Gruss P. Nut

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now