Jump to content
Thomas Belser

Börsen-/Finanz-API für Web-Service gesucht

Recommended Posts

Thomas Belser
Posted

Hallo allesamt,

 

ich arbeite gerade an einen kleinen JavaScript/PHP/MySQL-basierten Web-Service, mit welchem man sein Depot erfassen und dieses dann auswerten lassen kann - Depotwert-Entwicklung, Depot-Performance, Depot-Gewichtung, etc ... Für diese Auswertung werden Daten zu den einzelnen Wertpapieren benötigt, die sich im Depot befinden. Genaugenommen geht es mir dabei eigentlich nur um den Kurs des Wertpapieres, welcher aktuell noch per Hand eingegeben und aktualisiert werden muss. Nun wäre es natürlich von Vorteil, wenn man sowas automatisch über die API eines Datenanbieters ablaufen lassen könnte.

 

Meine Frage nun dazu: Kennt zufällig hier irgendjemand solche APIs, mit denen man bevorzugt über JavaScript den aktuellen Kurs abrufen kann - ich übergebe also zum Beispiel den Namen, Symbol, WKN oder ISIN des entsprechenden Wertpapieres an eine Funktion und bekomme dann den Kurs zurückgeliefert. Der zurückgelieferte Kurs muss kein RealTime-Kurs sein. Ein 20-Minuten verzögerter Kurs reicht vollkommen aus.

 

Im Internet konnte ich bis jetzt außer der Google Finance API nichts finden. Diese bietet zwar meines Wissens soetwas an, aber dafür muss man erst Wertpapiere in ein entsprechendes Google Finance Portfolio virtuell einbuchen, damit man die Kurse und weitere Informationen dazu bekommt - also viel zu viel Gefummel. Eine einfache Funktion für den oben genannten Zweck sollte ausreichen.

 

Eine weitere nette Dreingabe wäre, wen die entsprechende API eine Funktion besitzt, die auf Basis von getätigten Eingaben mögliche Namen des gewünschten Wertpapieres zurückliefert. FinanzNachrichten.de bietet ja zum Beispiel solch eine Auto-Suggest-Funktion oben in der Suche an - wenn ich dort "Salz" eingebe, wird mir zum Beispiel "Salzgitter" vorgeschlagen.

 

Vielleicht gibt es ja hier den ein oder anderen Programmierer, der sich schonmal damit beschäftigt hat und deshalb entsprechende APIs beziehungsweise Links zu diesem Thema kennt.

 

Vielen Dank und Gruß,

Thomas

Share this post


Link to post
tatanka
Posted
Kennt zufällig hier irgendjemand solche APIs, mit denen man bevorzugt über JavaScript den aktuellen Kurs abrufen kann - ich übergebe also zum Beispiel den Namen, Symbol, WKN oder ISIN des entsprechenden Wertpapieres an eine Funktion und bekomme dann den Kurs zurückgeliefert. Der zurückgelieferte Kurs muss kein RealTime-Kurs sein. Ein 20-Minuten verzögerter Kurs reicht vollkommen aus.

Ein API kenne ich auch nicht, aber versuche es doch mal mit den Kursen von Yahoo. Die kannst Du als Text herunterladen und dann auswerten. Sollte mit JavaScript oder PHP möglich sein.

Eine Möglichkeit wäre dann doch noch opentick, aber inwieweit das für deutsche Werte verfügbar ist, kann ich nicht sagen.

 

tatanka

Share this post


Link to post
micbet
Posted
Hallo allesamt,

 

Eine weitere nette Dreingabe wäre, wen die entsprechende API eine Funktion besitzt, die auf Basis von getätigten Eingaben mögliche Namen des gewünschten Wertpapieres zurückliefert. FinanzNachrichten.de bietet ja zum Beispiel solch eine Auto-Suggest-Funktion oben in der Suche an - wenn ich dort "Salz" eingebe, wird mir zum Beispiel "Salzgitter" vorgeschlagen.

 

Vielleicht gibt es ja hier den ein oder anderen Programmierer, der sich schonmal damit beschäftigt hat und deshalb entsprechende APIs beziehungsweise Links zu diesem Thema kennt.

 

Vielen Dank und Gruß,

Thomas

 

 

Google mal nach ajax livesearch php

 

MfG

 

micbet

Share this post


Link to post
Thomas Belser
Posted · Edited by Thomas Belser
Ein API kenne ich auch nicht, aber versuche es doch mal mit den Kursen von Yahoo. Die kannst Du als Text herunterladen und dann auswerten. Sollte mit JavaScript oder PHP möglich sein.

 

Ja, die bieten Kurse als CSV-Datei an, die man auch mit einem PHP-Script "abfangen" und auslesen könnte - hier habe ich eine Anleitung dazu gefunden. Allerdings glaube ich, dass dies gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, wenn ein Script einer fremden Seite mehrere Male am Tag sich von dort die Daten holt, da Yahoo offiziell keine Kurs-API anbietet.

 

Eine Möglichkeit wäre dann doch noch opentick, aber inwieweit das für deutsche Werte verfügbar ist, kann ich nicht sagen.

 

Danke, schaue ich mir mal an. Scheint aber auf den ersten Blick keine API für JavaScript oder PHP dabei zu sein. :(

 

Google mal nach ajax livesearch php

 

Ja, dass ist quasi das Prinzip, wie ich mir es vorstelle. Nun müsste es nur noch einen Anbieter samt API geben, der die anzuzeigenden Aktien-Namen und die dazugehörende WKN/ISIN/Symbol bereitstellt. Ich könnte zwar eine eigene Tabelle in meiner Datenbank erstellen und die Daten der mir bekannten Unternehmen per Hand einpflegen - aber bei Millionen von unterschiedlichen Aktien macht dies sicherlich keinen Spaß.

 

Falls wer noch was kennt, immer her damit. :)

 

Danke und Gruß,

Thomas

Share this post


Link to post
odenter
Posted · Edited by odenter

fopen auf die URL, und dann halt in eine Variable einlesen und selbst die Werte raussuchen die Du benötigst, fertig.

Wieso sollte das verboten sein sich Informationen von einer Webseite zu holen? Und abwievielen Zugriffen ist es denn verboten? :)

Share this post


Link to post
ipl
Posted
Wieso sollte das verboten sein sich Informationen von einer Webseite zu holen? Und abwievielen Zugriffen ist es denn verboten? :)

Zum Beispiel weil der Anbieter dann einerseits keine Möglichkeit hat, wirksam Werbung einzublenden (falls er das eigentlich tun möchte) und andererseits der Traffic durch automatische Scripte schnell gigantische Ausmaße annehmen kann, die man nicht mehr ignorieren kann und man damit insgesamt enorme Verluste als Serverbetreiber einfährt? Es sei denn, der Betreiber richtet sein Geschäftsmodell darauf aus, aber dann kostets meistens Geld.

Share this post


Link to post
Delphin
Posted

NIcht ganz zum Thema, aber: hat Yahoo eigentlich alle daten von an Deutschen Börsen gehandelten Werten? Ich würde auch gern, dort KUrse abfragen (nur für den eigenen Verbrauch), werde aber eigentlich nur bei Aktien so richtig fündig. :blushing:

Share this post


Link to post
odenter
Posted · Edited by odenter
Zum Beispiel weil der Anbieter dann einerseits keine Möglichkeit hat, wirksam Werbung einzublenden (falls er das eigentlich tun möchte) und andererseits der Traffic durch automatische Scripte schnell gigantische Ausmaße annehmen kann, die man nicht mehr ignorieren kann und man damit insgesamt enorme Verluste als Serverbetreiber einfährt? Es sei denn, der Betreiber richtet sein Geschäftsmodell darauf aus, aber dann kostets meistens Geld.

Naja sein Geschäftsmodell ist mir eigentlich egal, entweder er stellt Daten öffentlich zur Verfügung, dann muss er auch damit rechnen das diese abgerufen werden, ansonsten würde es denn Sinn des Internets (www) ad absurdum führen.

Oder aber er macht es nicht öffentlich, dann hat sich das Thema sowieso erledigt.

Share this post


Link to post
ipl
Posted

Häh? Internet ist keine rechtsfreie Zone. Wir sind nicht in den 90ern.

 

Und ganz unabhängig von den jeweiligen Rechtsprechungen... Wenn der Betreiber das unterbinden will, kann er das technisch auch tun, sobald man eine relevante Anzahl an Infos haben will. Und das hat nichts mit dem "Sinn des Internets" zu tun.

 

Mit diese Art von Denke kann man auch (Foren/Email) Spam rechtfertigen. "Eine Emailadresse ist dazu da, um an sie Emails zu adressieren." Du hast ein Jahrzehnt an Rechts(bewusstsein)entwicklung verpasst.

Share this post


Link to post
Lobster
Posted
Ein API kenne ich auch nicht, aber versuche es doch mal mit den Kursen von Yahoo. Die kannst Du als Text herunterladen und dann auswerten. Sollte mit JavaScript oder PHP möglich sein.

Eine Möglichkeit wäre dann doch noch opentick, aber inwieweit das für deutsche Werte verfügbar ist, kann ich nicht sagen.

 

tatanka

Ist opentick denn kostenlos?

 

Ein großer kommerzieller Anbieter ist z.B.

Interactive Data Managed Solutions AG

Share this post


Link to post
odenter
Posted · Edited by odenter
Häh? Internet ist keine rechtsfreie Zone. Wir sind nicht in den 90ern.

Ich hab nicht von Rechtsfrei gesprochen, wer etwas nicht öffentlich machen will kann das ja machen, nur dann soll er das auch machen.

Wobei es nicht zensierbare Netze gibt z.B. http://freenetproject.org/, das würde ich als rechtsfrei bezeichnen, die Vorteile sind nunmal leider gleichzeitig auch die Nachteile.

 

Und ganz unabhängig von den jeweiligen Rechtsprechungen... Wenn der Betreiber das unterbinden will, kann er das technisch auch tun, sobald man eine relevante Anzahl an Infos haben will. Und das hat nichts mit dem "Sinn des Internets" zu tun.

Hab ich ja geschrieben.

 

Mit diese Art von Denke kann man auch (Foren/Email) Spam rechtfertigen. "Eine Emailadresse ist dazu da, um an sie Emails zu adressieren." Du hast ein Jahrzehnt an Rechts(bewusstsein)entwicklung verpasst.

Spam ist so ne Sache was ist denn Spam? Das sind eigentlich Werbemails, etwas das Du als Spam bezeichnest könnte für jemand anderen von Interesse sein.

Der User hat meiner Meinung nach selbst Schuld, ist genau das gleiche wie bei Gewinnspielen, wer überall mitmacht und seine Adresse angibt der braucht sich nicht über Werbung zu wundern. Dann muss man entweder mit den Spams leben oder aber sich mal mit dem Filtern der eigenen Mails beschäftigen.

 

Wenn die Provider Spam und Filesharing unterbinden wollten, dann könnten Sie dies ja machen, aber das wiederspricht Ihrem Geschäftsmodell (Daten transportieren) und je mehr Daten transportiert werden, desto mehr verdienen die auch.

 

Mir ist übrigens kein Gesetz bekannt, was verbietet Daten von einer Webseite abzurufen, das einzige was verboten ist sind

DDos Attacken, aber mit einer Leitung die vielleicht gerade mal 2 MBit Upstream hat legt man nicht mal eben Yahoo oder sonst wen lahm.

Share this post


Link to post
ipl
Posted
Spam ist so ne Sache was ist denn Spam? Das sind eigentlich Werbemails, etwas das Du als Spam bezeichnest könnte für jemand anderen von Interesse sein. [...] Wenn die Provider Spam und Filesharing unterbinden wollten, dann könnten Sie dies ja machen, aber das wiederspricht Ihrem Geschäftsmodell (Daten transportieren) und je mehr Daten transportiert werden, desto mehr verdienen die auch.

Es gibt rechtliche Definitionen von Spam und das Versenden von Spam ist in Deutschland und in den USA strafbar. Es sind schon Leute für Jahre in den Knast gegangen, weil sie Spam verschickt haben. Jetzt zu diskutieren, was Spam ist, ist müßig. Außerdem können Provider Spam nicht unterbinden, weil sie nicht 100%ig zuverlässig zwischen Spam und erwünschten Nachrichten unterscheiden können. Dass sie Spam nicht unterbinden wollen, ist eine extrem abwegige Behauptung, aber die Spam-Diskussion ist eigentlich Offtopic.

 

Mir ist übrigens kein Gesetz bekannt, was verbietet Daten von einer Webseite abzurufen, das einzige was verboten ist sind

DDos Attacken, aber mit einer Leitung die vielleicht gerade mal 2 MBit Upstream hat legt man nicht mal eben Yahoo oder sonst wen lahm.

Zu den automatischen Scripten. Es gibt Nutzungsbedingungen, manchmal muss man sie erst akzeptieren und da kann das untersagt werden. Aber auch wenn sie nach deutschem Recht nicht immer bindend sind, zwischen "öffentlich zugänglich machen" und "für automatische Anfragen zugänglich machen" besteht ein Unterschied und der Betreiber kann ersteres wollen und letzteres unterbinden. Der Kernpunkt von DDoS ist übrigens gerade, dass nicht ein einzelner Angreifer den Betreiber lahmlegt, sondern die Summe der Angreifer - die vielleicht jeweils nur 2 MBit Leitungen haben.

 

Also, es geht mir eigentlich nur um Folgendes. Es ist wichtig, ob der Anbieter automatische Anfragen zulassen will, denn es kann ansonsten evtl. a ) rechtlich verboten sein und b ) technisch unterbunden werden, wenn man trotzdem automatische Scripte baut und sie als solche auffallen. Von daher erst abklären, wenn man darauf aufbauend etwas entwickeln will, das mehr/häufiger Anfragen verschickt, als ein menschlicher Benutzer.

Share this post


Link to post
odenter
Posted
Also, es geht mir eigentlich nur um Folgendes. Es ist wichtig, ob der Anbieter automatische Anfragen zulassen will, denn es kann ansonsten evtl. a ) rechtlich verboten sein und b ) technisch unterbunden werden, wenn man trotzdem automatische Scripte baut und sie als solche auffallen. Von daher erst abklären, wenn man darauf aufbauend etwas entwickeln will, das mehr/häufiger Anfragen verschickt, als ein menschlicher Benutzer.

Ok, dann meinen wir das gleiche. :)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...