Jump to content
Fleisch

GEZ - Gebühreneinzugszentrale

Recommended Posts

el galleta
Posted
Genau. Weil ich nämlich mal wage zu prophezeien, dass das in 80 % der Fälle gelogen ist...

Ich gehörte in dem Fall zu den 20%, habe den Fernseher meiner Oma wegen Umzug ins Heim abgemeldet. Ist aber egal: Ob ich behaupten muss kein Gerät mehr zu haben oder zusätzlich noch eine (erfundene) Begründung schreiben muss, macht doch keinen Unterschied. Das ist mein Punkt.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
bluechip3000
Posted
Ich gehörte in dem Fall zu den 20%,

Brav. Davon bin ich natürlich ausgegangen :rolleyes:

 

Und nicht vergessen: Die GEZ liest hier mit.

 

bluechip

Share this post


Link to post
el galleta
Posted
Brav. Davon bin ich natürlich ausgegangen :rolleyes:
Ich gehörte in dem Fall zu den 20%
;)

 

Und nicht vergessen: Die GEZ liest hier mit.

Das interessiert mich so sehr, wie die Meinung anderer User über meine "Gebühren"-Ehrlichkeit.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
bluechip3000
Posted
Das interessiert mich so sehr, wie die Meinung anderer User über meine "Gebühren"-Ehrlichkeit.

Na, das ist doch wenigstens mal ein leicht niffiges Schlusswort für eine Diskussion

 

bluechip

Share this post


Link to post
MarioRio
Posted
Un ich bin mir absolut sicher, dass die Kritik am ÖR Rundfunk verstummen würde, wenn die Gebühren zukünftig vom Staat selbst beglichen werden.

Die Unabhängigkeit ist ein Scheinargument, da der Finanzbedarf ja genauso unabhängig kontrolliert werden könnte, wenn der Staat die Gebühren begleicht.

 

Ich glaube dann würde das Schwarzbuch vom Bund der Steuerzahler gleich doppelt so dick werden! Dann würde dort aber evtl auch mal aufgeräumt.... :) Ich bin absolut bereit für eine unabhängingige Grundversorgung zu zahlen, aber nicht für den Schund der dort läuft. Übermäßig viel nachrichten laufen ja derzeit im ÖR auch nicht...

 

Brav. Davon bin ich natürlich ausgegangen :rolleyes:

 

Und nicht vergessen: Die GEZ liest hier mit.

 

bluechip

 

Du verdienst dein Geld aber auch beim ÖR, bzw. bei der GEZ Itself, gelle???

Share this post


Link to post
Teletrabbi
Posted

jetzt werdet mal net ausfallend ;)

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted · Edited by Stoxx

Muss ich jetzt GEZ bezahlen oder nicht ...?! Habe bisher einen Fernseher und ein Radio angemeldet ... höre jedoch so gut wie gar nicht Radio und Fernsehen in der Regel nur Eoro Sport, RTL, N24 und Pro Sieben ... War gerade mal auf der Homepage der GEZ. Da steht geschrieben:

 

hinweis_abmeldung.jpg

 

Eine wirksame Abmeldung müssen Sie mit Tatsachen begründen, aus denen sich eindeutig ergibt, dass Sie kein Rundfunkgerät mehr zum Empfang bereithalten. Eine bloße Kündigung oder Erklärung, es würden keine Rundfunkgeräte mehr zum Empfang bereitgehalten, reicht nicht aus. Die Abmeldung wird immer zum Monatsende wirksam. Daher sind die Rundfunkgebühren auch noch für den ganzen Monat zu zahlen, in dem die Abmeldung die GEZ erreicht. Im Zweifel müssen Sie nachweisen können, dass die Abmeldung der GEZ zugegangen ist.

 

* Eine Abmeldung ist nur für die Zukunft und für volle Kalendermonate möglich.

* Rückwirkende Abmeldungen, also für vergangene Monate, sind grundsätzlich nicht möglich.

* Jede Abmeldung wird bestätigt.

* Bei Umzug benutzen Sie bitte das Änderungsformular.

* Die Einzelheiten des Anzeigeverfahrens, hierzu gehört auch die An- und Abmeldung von Rundfunkgeräten, sind in den jeweiligen Satzungen der Rundfunkanstalten über das Verfahren zur Leistung der Rundfunkgebühren geregelt. Dort ist festgelegt, dass jede Abmeldung schriftlich zu erfolgen hat. Schriftlich bedeutet dabei, dass der Rundfunkteilnehmer die Abmeldung mit seiner Unterschrift bestätigen muss. Diese Voraussetzung erfüllt eine telefonische Abmeldung nicht. Eine Abmeldung per E-Mail ist nur dann wirksam, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen ist.

 

Was meint ihr, soll ich es wagen und mich abmelden ...?! ... Das Formular zur Abmeldung lässt sich einfach downloaden ...!

 

So, das ist das Formular:

 

Was gebe ich denn als Grund an ... jemand nen Vorschlag?

Abmeldung_GEZ.pdf

Share this post


Link to post
MarioRio
Posted
Was gebe ich denn als Grund an ... jemand nen Vorschlag?

 

Als Grund ist zu Empfehlen, Empfangsgeräte wurden verschenkt, bzw. verkauft!

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted
Als Grund ist zu Empfehlen, Empfangsgeräte wurden verschenkt, bzw. verkauft!

 

D A S (verschenkt/verkauft) ist keine gute Idee. Da gibts in den Foren einige nette Beispiele welche Lawine die GEZ losgetreten hat.

 

Und das GEZ Formular zu benutzen auch nicht.

 

Kaputte und entsorgte Geräte, dafür ist keine Gebühr mehr fällig.

 

Anmelden auch nicht mit den GEZ Formularen. Und bei einer Anmeldung keinerlei persönliche Daten -schon gar nicht das Geburtsdatum- !! angeben. Name und Adresse, fertig!

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

die Daten bekommen die eh von den Einwohnermeldeämtern

Share this post


Link to post
culo
Posted · Edited by culo
die Daten bekommen die eh von den Einwohnermeldeämtern

 

das ist ein märchen. jeder bürger darf gezielt beim einwohnermeldeamt nach bestimmten personen nachfragen.

 

nach angabe von namen und geb.datum oder alter adresse bekommt man gegen eine gebühr von 5 die neue adresse und eventuell neuen namen. sonst nix.

 

das einwohnermeldeamt stellt der gez keine dateien zur verfügung oder gibt weiterführende informationen, ohne dass ein rechtliches oder berechtigtes interesse besteht. ein blosser verdacht auf das bereithalten eines rundfunkempfangsgerätes stellt kein berechtigtes interesse dar.

 

ausserem handelt es sich bei den spitzeln der gez um freie unternehmer ,die auf provisionsbasis arbeiten. die entscheiden selber, ob sie die 5 euro bezahlen oder nicht. sehr oft zahlen sie 5 euro und können hinterher kein kopfgeld kassieren. ob die gez schon für das blosse aufspüren von gebührenflüchtlingen eine kopfprämie zahlt, ohne dass man dem verweigerer etwas nachweisen kann, weiss ich nicht.

 

btw:

möglicherweise haben jetzt einige hier ihren traumberuf entdeckt.

Share this post


Link to post
bluechip3000
Posted
Du verdienst dein Geld aber auch beim ÖR, bzw. bei der GEZ Itself, gelle???

Herr Oberstudiendirektor, ich muss doch sehr bitten. Das grenzt ja an Rufschädigung... :P

 

Abgesehen von zwei Jahren öffentl.-rechtl. Radio ist meine GEZ-Weste genauso rein wie Deine!

 

Einziger Unterschied zu einigen anderen hier: ICH zahle. Und zwar nicht, weil ich generell so gerne zahle, sondern weil ich finde, dass sich das duale System grundsätzlich bewährt hat. Was zu meckern gibt es natürlich immer, aber wo gibt es das nicht.

Was mir auf den Sack geht sind Leute, die der Meinung sind, hier mal eben ihre eigenen Regeln aufstellen zu können, weil SIE der Meinung sind, HIER nicht zahlen zu müssen, weil SIE das nicht einsehen. Abgesehen davon, dass unser Leben und unsere Gesellschaft mit dieser EGO-Einstellung nicht funktionieren: Damit werden die Sender, viel wichtiger aber die Allgemeinheit derer die zahlt und somit auch ich geschädigt. Und das für 17 Euro im Monat. Das würde ich doch empfehlen, mal ein paar Zigaretten weniger zu rauchen (und ich darf das sagen, denn ich habe nach 20 Jahren vor drei Monaten aufgehört) oder statt eines neuen Pornos aus der Videothek den alten noch dreimal mehr zu gucken, dann ist das Geld wieder drin.

Wir haben fast überall in Europa diese Art von Gebühr. Und wir in Deutschland eines der breitesten und wie ich finde besten TV-Angebote. Und das liegt zwar auch aber sicher nicht nur an den Privaten.

 

Und mal abgesehen davon: Wir arm ist das denn, die GEZ zu besch*****n, die das de facto nicht kontrollieren kann und man somit außer dem einen oder anderen Brief oder einem lästigen, schlecht gekleideten Menschen vor der Tür nichts aus zustehen hat? Und sich dann als cooler Max hinzustellen, der was ganz tolles geleistet hat, weil er es "dem System" mal so richtig gezeigt hat? Wer von denen mal richtig lässig sein will, hört auf KV zu bezahlen mit der Begründung, er sei ein Jahr nicht zum Arzt gegangen oder zahlt KFZ-Steuer nur anteilig, weil er erwiesenermaßen den Wagen vier Monate nicht bewegt hat. Und DAS dann durchzuboxen: DAS ist cool.

Wenn es aber nach der Devise geht: Wer zahlt ist doof und selber schuld, jeder ist ausschließlich sich selbst der nächste und alle anderen sind schei..egal, dann stellen wir karitative Unterstützung ein, treten ALLE aus der Kirche aus und ehrenamtliches Engagement gibt es dann auch nicht mehr.

 

Immer diese reflexhafte Meckerei übere GEZ, Telekom, Bahn....gähn. Und das auch noch z.T. von Leuten, die damit gar nix zu tun haben bzw. betroffen sind sondern einfach nur ihren dünnen Senf dazu geben wollen. Das ist so langweilig, weil schon 1000 Mal gehört und wird leider durch Wiederholung ÜBERHAUPT NICHT spannender. Wer von Euch in UK mal mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren ist oder versucht hat, sein Telefon anzumelden weiß, was wir diesbezüglich an Deutschland haben.

 

bluechip

Share this post


Link to post
svenie29
Posted

Aber das mit den Daten vom Einwohnermeldeamt kann ich trotzdem aus eigener Erfahrung bestätigen. Vor anderthalb Jahren bekamm ich wieder den üblichen Brief direkt von der GEZ, also nicht von einem aus den Drückerkolonnen, dass ich doch bitte eventuell vorhandene Geräte anmelden sollte. Den beantworte ich aber gewohnheitsmäßig erst beim 3. Anschreiben. Nun ergab es sich aber, dass ich zwischen dem 2. und dritten Brief umgezogen bin. Völlig andere Stadt und so. Aber der 3. Brief kam tatsächlich an meine neue Adresse! Wirklich beeindruckend...

Share this post


Link to post
kaik
Posted · Edited by kaik

@Stoxx

Muss ich jetzt GEZ bezahlen oder nicht ...?! Habe bisher einen Fernseher und ein Radio angemeldet ... höre jedoch so gut wie gar nicht Radio und Fernsehen in der Regel nur Eoro Sport, RTL, N24 und Pro Sieben

 

Ja, musst du. Wenn du das Risiko einer saftigen Strafzahlung eingehen willst, nur weil du/deine Freundin/deine Mutter/dein Kind/dein besoffener Kumpel etc. aus Versehen dem GEZ-Mann die Tür geöffnet hat, ist das deine Sache. Wie gesagt, wenn jeder sich an die Regeln halten würde, könnte man sich die nervige GEZ sparen.

 

 

Immer diese reflexhafte Meckerei übere GEZ, Telekom, Bahn....gähn. Und das auch noch z.T. von Leuten, die damit gar nix zu tun haben bzw. betroffen sind sondern einfach nur ihren dünnen Senf dazu geben wollen. Das ist so langweilig, weil schon 1000 Mal gehört und wird leider durch Wiederholung ÜBERHAUPT NICHT spannender. Wer von Euch in UK mal mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren ist oder versucht hat, sein Telefon anzumelden weiß, was wir diesbezüglich an Deutschland haben.

 

Ganz meine Meinung. Auch einen längeren Aufhenthalt in Italien empfehle ich hier sehr, was Öffentliche Verkehrssysteme, manipulatives Fernsehprogramm und Umgang mit Behörden angeht. Allerdings können wir (bzw. unsere Staatsdiener) hier noch einiges von CH, A und F lernen. Btw: Das Gesundheitssystem ist in diesen Ländern auch besser, das Rentensystem in A und CH auch.

 

Zur Klarstellung: Kritik am Programm des ÖR, den Methoden der GEZ oder meinetwegen der Bahn finde ich durchaus angebracht, besonders wenn sie sachlich und zielführend ist. Nur die Konsequenz "Deswegen zahle ich keine Gebühren/fahre ich schwarz/ hinterziehe ich Steuern" finde ich völlig daneben.

Share this post


Link to post
paul
Posted

Irgendwie bin ich wohl bei denen durch Raster gefallen, nachdem ich nun zum 4. Mal meinen Wohnort innerhalb von ca. 2 Jahren gewechselt habe bekomme ich seit 4 Monaten nichts mehr. Eigentlich ging das immer schneller. Vllt bin ich die ja endlich los...

Share this post


Link to post
Akaman
Posted
... höre jedoch so gut wie gar nicht Radio und Fernsehen in der Regel nur Eoro Sport, RTL, N24 und Pro Sieben ...

Grossartig! Zwei Pointen in einem Satz, Gratulation!

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn

So geht das in Deutschland und speziell bei der GEZ zu:

 

Der Gesetzgeber (also die *Legislative*) hat mit Wirkung von April 2005 den Rundfunkgebührenstaatsvertrag (RfGebStV) dahingehend verändert, dass eine Gebührenbefreiung wegen geringen Einkommens nicht mehr zulässig ist. Stattdessen wird auf eine sog. Härtefallregelung verwiesen.

 

Die Rundfunkanstalten (also die *Exekutive*) erkennen ein geringes Einkommen jedoch nicht als Härtefall an und verlangen auch dann die volle Rundfunkgebühr, wenn eine Person erwiesenermaßen kein Geld hat. Zitat aus einem Kommentar: Die Behauptung und gegebenenfalls der Nachweis, nicht über genügend finanzielle Mittel zu verfügen, ist nicht allein ausreichend, um einen besonderen Härtefall zu begründen.

 

Nun könnte man annehmen, dass zumindest doch die Rechtsprechung der Gerichte in diesem Lande (also die *Judikative*) die Menschen vor dem Verhungern bewahrt. Irrtum. Zitat aus einem Urteil Ein geringes Einkommen, hohe Schulden und der Umstand, dass die zum Haushalt gehörende Tochter mit einem Grad von 100 schwerbehindert ist und der Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen RF enthält rechtfertigen weder einzeln noch in der Gesamtschau die Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht - Und weiter im Urteilstext: Sie ist alleinstehend und hat zwei Kinder. Ihre Tochter M. lebt mit in ihrem Haushalt. M. ist schwerbehindert mit einem anerkannten Grad von 100. Ihr sind die Merkzeichen RF, G, H und B zuerkannt. Tagsüber hält sich die Tochter im Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte in Hildesheim auf und kommt abends nach hause. Nach Angaben der Klägerin sieht ihre Tochter viel fern. Die Klägerin hat einen Nettoverdienst aus unselbständiger Tätigkeit in Höhe von ca. 600,00 Euro; zugleich hat sie hohe Schuldverpflichtungen.

 

Diese Frau wurde zur Zahlung der vollen Rundfunkgebühren verurteilt. Die Befreiung wurde abgelehnt!

 

Also da kann man schon wütend werden ... :angry:

Share this post


Link to post
cebu
Posted

Ich habe letztes Jahr den Fernseher abgemeldet und nur noch Autoradio und neuartiges Rundfunkgerät angegeben, das lief ganz problemlos ohne Kontrollbesuch. Jetzt sind es 5,76/Monat Gebühren.

Share this post


Link to post
Drella
Posted

was passiert eigentlich wenn man sich nicht meldet?^^

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted
was passiert eigentlich wenn man sich nicht meldet?^^

 

Auf welches Schreiben oder prinzipiell?

Share this post


Link to post
culo
Posted
was passiert eigentlich wenn man sich nicht meldet?^^

 

dann kommen irgendwann drohbriefe. darin steht dann, dass man verpflichtet wäre, irgendwelche angaben zu machen , und man soll dann noch selber das porto zahlen :-)

Share this post


Link to post
Black Jack
Posted
was passiert eigentlich wenn man sich nicht meldet?^^

 

Solange Du keinen zu Hause reinlässt, passiert gar nichts.

 

 

BJ

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

"Ich nehme diesen Preis nicht an!"

 

war wohl der beste Satz seit langem zu diesem System. Das sollte jeder so halten und schon waer Ruhe.

Share this post


Link to post
zocker
Posted
Privatisierung der ÖR dürfte zum Verlust des letzten bisschens Qualität bedeuten .....

 

 

 

...geht da überhaupt noch??? :lol:

Share this post


Link to post
harryguenter
Posted

Wenn ich mir anschaue, dass mir RTL eine 1 Minutenmeldung über DSDS oder BigBrother zu den Hauptnachrichten als "Nachricht" verkaufen wirll (und ProSieben das neueste über Popstars und co.) dann geht es in der Tat noch viel schlechter.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...