andy

Unsere Linke!

  • Politik
  • Partei
717 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vor 12 Stunden schrieb tom1956:

Wenn Du bis hierhin nicht begreifen konntest, daß (noch) höhere Steuern ausgerechnet in einem Land wie Deutschland (noch dazu bei Rekordsteuereinnahmen hierzulande) der falsche Ansatz sind, erübrigen sich weitere Argumente. Warten wir es doch einfach ab.

 

Warum also nicht auf noch höhere Steuern hoffen. Dann kannst Du endlich noch mehr abgeben, was Du ja anstrebst - und ich suche mir dann einfach einen anderen Standort. So ist uns beiden geholfen:thumbsup:

 

 

 

 

Nun was ich begriffen habe ist, dass das deine Meinung ist, nur leider kannst du sie nicht belegen. Im Gegenteil, du hast ja sogar zugestimmt, dass wir z.B. Mehr Einnahmen für Investitionen in Bildung bräuchten, aber das sollen dann wohl deiner Meinung nach eher die tendenziell Ärmeren in unserer Gesellschaft zahlen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 36 Minuten schrieb bert54:

... das sollen dann wohl deiner Meinung nach eher die tendenziell Ärmeren in unserer Gesellschaft zahlen...

Die "Armen in Deutschland" haben noch gefehlt ... Obwohl: Viel mehr Menschen hierzulande müssen mit einem intellektuellen Existenzminimum auskommen als mit einem finanziellen ...

 

Vielleicht in einigen Jahren wieder, wenn Du mehr arbeitest, verdienst und richtig Steuern bezahlst ? Warum nicht ? (Einstieg in eine neue Diskussion dann aber erst nach Vorlage Deines letzten Steuererbescheids !). Übe Du inzwischen noch ein bißchen "Die Internationale" - und regeneriere Dich von den gestrigen Veranstaltungen. Falls Du mit den Gezwergschaften gefeiert hast ? Ähh, sorry, Gewerkschaften meine ich natürlich ...

 

Ciao !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 22 Stunden schrieb tom1956:

Die "Armen in Deutschland" haben noch gefehlt ... Obwohl: Viel mehr Menschen hierzulande müssen mit einem intellektuellen Existenzminimum auskommen als mit einem finanziellen ...

 

Vielleicht in einigen Jahren wieder, wenn Du mehr arbeitest, verdienst und richtig Steuern bezahlst ? Warum nicht ? (Einstieg in eine neue Diskussion dann aber erst nach Vorlage Deines letzten Steuererbescheids !). Übe Du inzwischen noch ein bißchen "Die Internationale" - und regeneriere Dich von den gestrigen Veranstaltungen. Falls Du mit den Gezwergschaften gefeiert hast ? Ähh, sorry, Gewerkschaften meine ich natürlich ...

 

Ciao !

Ich habe zwar nicht "die Armen" gesagt, aber gut zu mehr reicht es halt nicht, man sieht ja wie in sich stimmig deine Logik und Argumentation, wenn man das überhaupt so nennen kann, ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb bert54:

Ich habe zwar nicht "die Armen" gesagt, aber gut zu mehr reicht es halt nicht, man sieht ja wie in sich stimmig deine Logik und Argumentation, wenn man das überhaupt so nennen kann, ist.

Völker, hört die Signale

Auf zum letzten Gefecht

Die Internationale ...

 

usw. halt :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 5 Stunden schrieb tom1956:

Völker, hört die Signale

Auf zum letzten Gefecht

Die Internationale ...

 

usw. halt :lol:

Sehr tiefsinnig, bin mal gespannt wie tief runter du noch steigen kannst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb bert54:

Sehr tiefsinnig, bin mal gespannt wie tief runter du noch steigen kannst...

Brüder, zur Sonne, zur Freiheit... :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Partei, die Partei, die hat immer Recht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 7 Stunden schrieb bert54:

Sehr tiefsinnig, bin mal gespannt wie tief runter du noch steigen kannst...

... bis ich Deine Ebene des wirtschaftspolitischen Verständnisses erreicht habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 8 Stunden schrieb tom1956:

... bis ich Deine Ebene des wirtschaftspolitischen Verständnisses erreicht habe.

Na na, mal nicht zu hoch greifen, du solltest dir realistische Ziele setzen, versuch es doch erstmal mit dem Verständnis einfacher Prozentrechnung! Wenn du dann erkannt hast wie es um deine angebliche 70% Abgabenlast steht, kannst du die nächste Stufe in Angriff nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 4.5.2017 um 08:40 schrieb bert54:

Na na, mal nicht zu hoch greifen, du solltest dir realistische Ziele setzen, versuch es doch erstmal mit dem Verständnis einfacher Prozentrechnung!

Das können jetzt nach der NRW-Wahl erstmal all jene Parteien machen, die - so wie Du - auf noch mehr Umverteilung in diesem Land setzen.

 

Apropos: Wie verzweifelt müssen Menschen in diesem Bundesland sein, wenn dort ein Armin Laschet die meisten Stimmen erhält ? Unfassbar ...

 

Lt. Frau Schwesig gab es halt einen "Rechtsruck" (zur CDU ? da ist doch eine sozialdemokratische, linke Kraft in Reinkultur) und lt. Frau Kraft und Frau Löhrmann "konnten dem Bürger die großen Erfolge ihrer Politik nicht vermittelt werden" bzw. "der Wähler hat nicht verstanden, wie gut und zukunftsweisen die Schulpolitik sei". Und gerade eben Herr Lauterbach: "Eine Fehleinschätzung des Bürgers die positive Bilanz betreffend". Einfach faszinierend ...:lol:

 

Die größten Umverteiler (Die Linken) haben es gleich gar nicht in den Landtag geschafft.

 

Nun wähle ich schon lange Zeit gar nicht mehr (und selbst davor höchstens noch ganz sporadisch), allerdings fällt selbst mir auf, daß die von Dir hier vehement - aber sinnfrei - vorgetragene These nach noch höheren Steuern, ausgerechnet in Deutschland, von den Wählern ganz offensichtlich mehrheitlich nicht geteilt wird.

 

Statt "Völker, hört die Signale" könnte man nun singen "Bert, hör die Signale" ...

 

Aber so lange noch Reisefreiheit in der EU herrscht, kann ich ja notfalls weiterhin in die Schweiz auswandern und Du nach Venezuela ... für jeden gibt es eben ein politisches Angebot.

 

Mit sportlichen Grüßen

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 8 Minuten schrieb tom1956:

Lt. Frau Schwesig gab es halt einen "Rechtsruck"

Wenn du dir anschaust, wo rechte Parteien (NPD, Republikaner, "pro NRW") bisher bei Wahlen in NRW gelegen haben (so um die 1%) sehe ich einen deutlichen Rechtsruck angesichts 7,x% für die AFD.

 

vor 8 Minuten schrieb tom1956:

Die größten Umverteiler (Die Linken) haben es gleich gar nicht in den Landtag geschafft.

Zum Glück. Aber immerhin haben sie den Stimmenanteil verdoppelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 21 Minuten schrieb odensee:

Wenn du dir anschaust, wo rechte Parteien (NPD, Republikaner, "pro NRW") bisher bei Wahlen in NRW gelegen haben (so um die 1%) sehe ich einen deutlichen Rechtsruck angesichts 7,x% für die AFD.

Das erklärt aber doch unmöglich die massiven Stimmenverluste für die SPD (es sei denn, diese Rechts-Wähler waren vorher alle SPD-Wähler ? Ziemlich unwahrscheinlich, oder ?) Und Frau Schwesig wurde ja nach den Gründen für die Wahlniederlage gefragt. Ein pauschaler Rechtsruck als Erklärung erscheint mir da reichlich dünn als Erklärung ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 5 Minuten schrieb tom1956:

Das erklärt aber doch unmöglich die massiven Stimmenverluste für die SPD (es sei denn, diese Rechts-Wähler waren vorher alle SPD-Wähler ? Ziemlich unwahrscheinlich, oder ?) Und Frau Schwesig wurde ja nach den Gründen für die Wahlniederlage gefragt. Ein pauschaler Rechtsruck als Erklärung erscheint mir da reichlich dünn als Erklärung ...

Meine Antwort bezog sich lediglich auf den Rechtsruck, nicht auf die Wahlverluste der SPD. Die gingen wohl zu einem großen Teil an die CDU.  Das hätte ich klarer herausstellen sollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Von einem Rechtsruck zu sprechen, gerade angesichts eines moderat auftretenden Herrn Laschets und einer LIBERALEN FDP, ist schon ein starkes Stück. Man sucht halt gerne die Schuld bei anderen und hält die Bürger für unmündig. Ramstein meinte ja mal, "Niveau sieht nur von unten wie Arroganz aus". Vielleicht sind manche Politiker zu stark nach links abgedriftet, so dass sie allen Ernstes die Mitte als rechts (von sich aus betrachtet) bezeichnen. Als Börsianer sage ich immer, Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt. Wenn einige Parteien eine Politik vertreten, welche die meisten Wähler nicht anspricht, müssen sich die Politiker nicht über die Wähler aufregen, sondern sich selbst an die eigene Nase fassen. Wie sagte einst Bertolt Brecht: "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?" 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von €-man

vor 15 Minuten schrieb Mormiure:

Mir ist auch aufgefallen das an sich alle größere Parteien nach links gerichtet haben. Somit haben konservative Wähler wirklich keine große Wahl. Ich bin sogar mal so provokativ und sage, die großen Parteien haben sich durch ihren Linksruck erst die AFD möglich gemacht.

 

Da brauchst Du nicht mal provokativ zu sein - das ist so. Topauslöser, wenn auch nicht allein, war das Flüchtlings- und Migrantenchaos. Weiter gedacht: Durch die Existenz und die nötigen Wählerstimmen hat die AfD, zumindest bei der Union, einen kleinen Umschwung ausgelöst. Das Pendel geht somit wieder etwas in die Ursprungsrichtung. Ohne AfD wäre diesbezüglich nichts passiert.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden