Onassis

1822 direkt

218 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Die BAWAG zahlt 3.3/8 % Zinsen !!

Zudem österr. Einlagensicherung bis 20.000

Ist das zu schlagen ?

Schaut mal über eure Grenze... wir haben übrigens auch Euros. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

 

Naja, 20.000 EUR Einlagensicherung haut mich nicht vom Hocker! Da kann ich gleich in High Yields anlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die machen schöne Statistiken wie sich der Kunde so verhält, und wenn da hinten rauskommt dass 90% nicht wechseln dann ist das besser als irgendeine Zinserhöhung, also wirds nicht gemacht.

Genau, letztendlich ist man als Kunde eigentlich in der Pflicht, hier stärker von den Möglichkeiten der sozialen Marktwirtschaft Gebrauch zu machen und Banken, die das so handhaben, abzustrafen, indem man sofort die Bank wechselt. Aber solange das kaum einer macht, beschert es den Banken ja hervorragende Gewinne aus Zinsdifferenzen, klar, dass die das ausnutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ist jemanden dieses nicht gerade faire Verhalten von Banken bekannt?

 

Cortal Consors hat genau die gleiche Geschäftspolitik.

letztes Jahr hat man mich mit 3,0 % als Neukunde gelockt.

 

Mittlerweile bekommen die Neukunden 3,3 % auf das Tagesgeldkonto.

 

Jährlich das Tageskonto zu wechseln ist ganz schön läßtig. :'(

 

Besonders muss man dran denken das alte zu kündigen, sonst bekommt man dort nicht mehr die tollen Zinsen irgendwann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von MacZero

Die BAWAG zahlt 3.3/8 % Zinsen !!

Zudem österr. Einlagensicherung bis 20.000

Ist das zu schlagen ?

Schaut mal über eure Grenze... wir haben übrigens auch Euros. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

 

Die Bawag ist derzeit wirklich nicht schlecht, müssen ja auch wieder Kunden gewinnen ;).

In Österreich ist mir sonst nur noch termingeld.at untergekommen (allerdings auch nur bis 20 000 Einlagensicherung).

 

Für Tagesgeld bin ich bei der Diba, welche derzeit mit 3% in Österreich wirklich spitze ist.

 

mfg

MacZero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo Leute,

 

also ich mach mir keine Gedanken über Tagesgeldzinsen, die comdi wirbt mit 5% und Altkunden bekommen 0,1 % p.a. :P

Wenn ich einen angemessenen Zinssatz will, kauf ich Geldmarktfondsanteile (z.b. 975247), bringt in etwa immer den EZB leitzinssatz. Im vergangenen Jahr 2,4 p.a. zur Zeit etwa 2,75-3. Damit braucht man sich nie zu ärgern wenn die Bank eine Leitzinserhöhung nicht an die Kunden weitergibt. Im Gegesatz zu einer Festgeldanlage, ist das Geld bei Verkauf über die Börse sofort und bei Verkauf über die Fondsgesellschaft innerhalb von Stunden verfügbar. Ausgabeaufschlag 0% :thumbsup:, also bei An- und Verkauf über die Fondsgesellschaft entstehen keinerlei Gebühren.

 

viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Onassis

Und wie siehts aus mit der jählichen Managementgebühr?

Wird die dann anteilig für den Zeitraum abgezogen, in dem du den Fonds gehalten hast?

 

Onassis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

MG 0,15% p.a. Benutze den Activest Geldmarkt plus selber manchmal.Einer der besten.

mfg

ein activer

uzf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von leme

bei der comdirekt gibt es momentan sogar 5% (für neukunden und für 6monate)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Jetzt muss ich doch eine Lanze brechen für die Bank 1822.

 

Gestern mittag (ca. 15.30 Uhr) habe ich die Kontoeröffnungsunterlagen bei der Post abgegeben (IDent... etc).

Und heute um 16.37 Uhr ´

kam eine email von der 1822, welche mich als neuen Bankkunden begrüßte! :thumbsup:

 

Also das ist eine rasend schnelle Bearbeitung - alle Achtung!

...und meine 3% bekomme ich auch :D

 

Hab grade gelesen, das Serviceteam ist rund um die Uhr Mo-Fr (24 Stunden am Tag) unter 069/... (Frankfurt/Main) zu erreichen.

Also Service wird echt großgeschrieben bei der 1822!

 

Onassis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hier mal eine Gegenüberstellung der entsprechenden Zinssätze

zwischen Bank 1822 und dem Leitzins der EZB

 

Kann sich jeder selbst ein Bild machen:

 

post-1350-1154547853_thumb.jpg

 

Senkungen werden sofort mitdurchgeführt, teilweise sogar schon 2-3 Wochen vor der tatsächlichen Zinssenkung!!!

Zinserhöhungen... tja, das wars dann ... wir gäbet unserä Kundä nichts :D

 

Onassis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Naja... die Diba erhöht zum 01.09.2006 immerhin um horrende 0,15%.... :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Dazu fällt mir gerade ein:

Bei WISO habe ich mal gesehen, das eine Privatperson ein Girokonto eröffnen wollte - und keine Bank wollte ihn haben.

Er bekam nirgendswo ein Girokonto!

Und bei Untersuchungen von WISO kanm dann heraus, das er in der Schufa einen sehr schlechten Score hatte und er deswegen von den Banken abgelehnt wurde.

Allerdings muss man dazu sagen, dass einem eine Bank keine Girokonto auf Guthabenbasis verwähren kann. Dazu gab's auch irgendwo mal eine rechltich Handhabe dazu. Nur mit Krediten (Dispo ist ja auch nur ein Kredit) ist dann eben nichts mehr. Mit Handys kann auch schwer werden (die checken auch gern die Schufa).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

 

ich bin seit ca. 2 Monaten auch bei der 1822 direkt Bank.

Und bisher halten die sich doch sehr gut an den EZB Leitzins von 3%. Aktuell gibt es nämlich 3,10% aufs Tagesgeld.

Als ich mein Konto dort eröffnet habe, gabs 2,85%. Ich bekomme jedesmal eine Mitteilung, wenn der Zinssatz erhöht wird.

Das heißt also ich mache die Zinserhöhungen auch mit...

 

Wie sieht es bei dir aus Onassis? Denke, da dürfte es genauso aussehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hi andy,

 

welches Konto soll das denn sein? Auf den Web-Seiten von 1822 kann ich es zumindest nicht finden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hi andy,

 

welches Konto soll das denn sein? Auf den Web-Seiten von 1822 kann ich es zumindest nicht finden...

 

https://www.1822direkt.com/1822central/cms/cashextra0.jsp ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ja, aber: * Zinssatz variabel und gültig bis 500.000 Euro, Stand 15. August 2006. Das 1822direkt-CashExtra ist ein exklusives Angebot für alle, die in den letzten 6 Monaten kein Konto bei der 1822direkt oder der Frankfurter Sparkasse unterhielten.

 

von daher verstehe ich nicht, wenn #andy diese Zinsen bekommt????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mein Konto heißt: 1822direkt-Cash Extra.

Das ist nur ein Tagesgeldkonto, also ich habe bei dieser Bank kein Girokonto.

 

Ich muss, soweit ich mich erinnere, sagen: Das Angebot hatte ich auf der Seite der Bank auch nicht gefunden. Ich bin über eine Vergleichsseite von Tagesgeldkonto zu diesem Angebot gekommen.

 

Aber den Link von Aktionär17 scheint tatsächlich das selbe Angebot zu sein.

 

In meiner Mitteliung über die Zinserhöhung steht: "An alle Kontoinhaber eines 1822direkt-Cash Extra"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

mhm, das merkwürdige ist, dass ich ebenfalls dieses Konto habe, nur von Zinserhöhung habs ich nichts mitbekommen. ich bekomme immer noch 2,75% ....

 

Wahrscheinlich bekommen nicht alle Kontoinhaber diese Mitteilung...

 

Vielleicht kannst du sie mir ja mailen, würde mich echt interessieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Onassis

Was andy sagte ist korrekt.

 

Ich habe in meiner Postbox ebenfalls die Mitteilung gehabt, das jetzt 3,1% Zinsen gezahlt werden!

Allerdings nur für Inhaber des Kontos mit dem Namen: "1822direct-cash-extra".

 

post-1350-1155474947_thumb.jpg

 

 

Meine Frau hat ein anders Konto (1822direkt-MEGA).

Dort findet keine Zinserhöhung mehr statt.

Seht euch den Kontoauszug an: Der Zinssatz ist rot markiert! 1,5% !!!

 

post-1350-1155475540_thumb.jpg

 

Also die Banken verar.... einen nach Strich und Faden wenn man nicht aufpasst.

 

Es ist wie bei T-Mobile.

Ich habe da einen Tarif für Vieltelefonierer (100 Minuten für 10 EUR).

Dieses Zusatzangebot gibt es heute nicht mehr.

Ich habe es aber noch, da ich noch meinen alten Vertrag habe.

 

Würde ich auf einen anderen Vertrag umsteigen, würde ich diesen Vieltelefoniererbonus verlieren. :angry:

 

Man muss echt aufpassen was man macht!

 

 

Onassis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Furry

Habe das selbe Problem.

Bin seit Anfang des Jahres bei 1822. Damals gab es als Lockkonto das 1822direct-cash-spezial mit 2,75% p.a. Seit dem wurde der Zinssatz nicht angehoben.

Auf eine schriftliche Anfrage meinerseits, ob dieses Konto bei zukünftigen Zinserhöhungen ebenfalls leer ausgeht, konnte mir die zuständige Sachbearbeiterin keine Antwort geben. Hatte in der Anfrage bereits meinen Unmut über die Behandlung der Bestandskunden geäußert. Jetzt gab es beim cash-extra schon die 2. Erhöhung auf 3,1% p.a. und mein cash-spezial ist wieder leer ausgegangen.

Für mich bedeutet das, dass mein cash-spezial Konto bei diesem Zinssatz versauert oder bei fallenden Leitzinsen gesenkt wird.

Bin nur gespannt, wann es wieder ein neues Konto bei 1822 gibt und dann das derzeitige cash-extra auf der Strecke bleibt.

 

Ich jedenfalls hab meine Kündigung schon so gut wie geschrieben!

 

Werde vermutlich zur DKB wechseln. Dort wird der Zinssatz des VISA-Guthabenkontos ab dem 15.08. auf 3,05% angehoben und es profitiert dort jeder Kunde, da es dort nicht 1000 unterschiedliche Kontovarianten gibt. Kann übrigens dort mit der kostenlosen VISA-Karte weltweit kostenlos Geld abheben.

 

mfg

Furry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die 1822 ist ja nicht lang nicht die einzige Institution, die so verfährt. In den jeweiligen Branchen für Privatkonsum ist in der Marketing-Abteilung bekannt, dass die Kunden eher dazu neigen, auf günstige, zeitlich beschränkte Angebote einzugehen, als den ganzen Vertrag zu kündigen, wenn man als Bestandskunde nicht ständig gepflegt wird.

Das gilt aber nur für bestimmte Industriezweige, niemand kommt ernsthaft auf den Gedanken seinen Neuwagen zurückzugeben, nur weil in einer neueren Version des Modells jetzt eine Kleinigkeit geändert wurde.

 

Aber heutzutage finde ich kündigen & neu abschließen einfacher als je zuvor. Besonders faule suchen entsprechende Musterkündigungen und ab damit. Ich habe bereits mehrfach die Bank geändert und das manchmal auch nur, weil ein technisches Problem gab und dazu der Telefonservice unsympathisch war.

 

Ist aber sicher Geschmackssache, keine Frage. Ich kenne Leute, die geben gerne 80 mehr im Jahr für ihre Haftpflichtvers. aus weil sie mit ihrer jetzigen zufrieden sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@Furry:

 

DKB ist allerdings sehr wählerisch bei ihrer Kundschaft. Ich als Student war dort unerwünscht als Kunde. Und das, obwohl ich als Besitzer eines eigenen Mehrfamilienhauses (Erbe) sicherlich nicht der typische Fall eines Studenten bin. Das soll jetzt natürlich nicht heißen, dass mich das zu einem "besseren" Studenten macht, sondern dass eine gewisse Kapitalsicherheit existiert, und die DKB sich jetzt nicht unbedingt Sorgen machen muss, dass ich meine Kreditkartenrechnungen nicht mehr zahlen kann. Ich wollte dort bloß ein Girokonto haben, negative Schufaeinträge oder dergleichen habe ich auch nicht, bekam aber eine Absage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Habe davon auch schon gehört!

 

Außerdem mein ich kann man da seine Überweisungsaufträge nur telefonisch machen.

Sowas find ich ja total blöde und altmodisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

für alle die es interessiert...

 

"...vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie führen bei uns ein Cash-Special. Für dieses Kontomodell

wurde keine Zinerhöhung vorgenommen.

 

Wir hoffen Ihnen bezüglich Ihrer Anfrage weiter geholfen zu haben. Für weitere Fragen..."

 

 

Es bleibt tatsächlich nur die Kündigung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Jetzt wird endlich mal tacheles geredet.

Also gibt es bei der Bank 1822 verschiedene Kontenmodelle mit unterschiedlichen Zinskonditionen.

Man muss sich immer auf dem Laufenden halten, sonst wird man tatsächlich übers Ohr gehauen.

 

Onassis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden