Onassis

1822 direkt

218 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von le_chiffre

Leider nicht mehr: Ohne weitere Kosten mit ec-Karte bei Sparkassenautomaten Geld abzuheben ist nur mit den Altkontoprodukten möglich. Wer jetzt ein neues 1822direkt-Girokonto eröffnen will, kann dazu nur die MasterCard benutzen:

Die Barauszahlung am Geldautomaten mittels 1822direkt-SparkassenCard ist bei diesem Produkt ausgeschlossen.

 

Einzige Ausnahme ist das 'young giro' (für alle unter 27 Jahre), aber Gratiskonten sind in dem Segment auch in der Sparkassengruppe nichts besonderes.

 

Gut das ich frühgenug weg bin von dem Laden. Man kann den 1822direkt Service inzwischen wirklich schon Sparkassen-typisch nennen.

 

 

Offenbar auch bei Deutscher Bank und Volksbanken...

 

Sicher?

 

Bei der db konnte ich bisher immer mit meiner ING-DiBa Visa-Karte abheben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Na dann habe ich da ja noch mal Glück gehabt.

Hier der Link zum giroskyline, da steht das tatsächlich drin. :(

Dann würde ich mit Ärger rechnen, da einige Sparkassen überlegen, das Mastercard Symbol an ihren Automaten zu entfernen. Ob und wann sie es machen, steht freilich in den Sternen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von zuperman

derzeit weiss ich aus anderen foren nur dass die sparkassen denken die visa-vertraege zu kuendigen. die meisten direktbanken verwenden visa, und nur ganz wenige (1822direkt, SKB) setzen bei geldabheben auf mastercard. wenn die visa aber immer weniger akzeptiert wird, werden ein paar auf mastercard umschwenken, dann hat man den gleichen schlamassel nochmal... und laut mastercard-bedingungen darf man gebuehren auch dem endkunden verrechnen (und nicht nur der ausgebenden bank wie bei visa!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Allerdings dürfen meines Wissens bei MasterCard die Banken seit einiger Zeit die Abhebegebühr selbst bestimmen, während sie bei Visa fest bei 1,74 liegt. Deshalb werden die Banken bei MC eher die Gebühr so stark erhöhen, dass die Direktbanken in Zugzwang kommen, als ihre Verträge mit MC analog zu Visa zu kündigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

noch eine Frage an die Community: stellt Ihr auch verlaengerte Ueberweisungszeiten von und zu 1822direkt fest? Habe mir jetzt testweise von 1822direkt Tagesgeld auf mein Giro ueberwiesen... ist normalerweise innerhalb eines Tages gebucht. Jetzt dauert es 2 Tage. Die Ueberweisungszeiten vom Giro sind gleich wie bisher (mit anderen Konten getestet).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

noch eine Frage an die Community: stellt Ihr auch verlaengerte Ueberweisungszeiten von und zu 1822direkt fest? Habe mir jetzt testweise von 1822direkt Tagesgeld auf mein Giro ueberwiesen... ist normalerweise innerhalb eines Tages gebucht. Jetzt dauert es 2 Tage. Die Ueberweisungszeiten vom Giro sind gleich wie bisher (mit anderen Konten getestet).

Ja, habe ich auch festgestellt, das dauerte teilweise bis zu den vollen 3 Bankarbeitstagen.

 

mfg

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

jetzt mal eine andere frage: wenn ich jetzt ein giro skyline eröffne zu den aktuellen bedingungen, darf 1822direkt (oder wer auch immer) einseitig an den bedingungen drehen, z.b. bargeldabhebungen nicht mehr kostenlos?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Klar duerfen die. Und wenn die deine Zustimmung brauchen aber nicht bekommen, dann endet halt euer Vertragsverhaeltnis. Sprich du bist dein Girokonto los.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zur Info: Meine Jahressteuerbescheinigung ist da. :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Meine auch, aber eigenartigerweise stehen nur die Zinsen bis zum 30.6.08 drauf. Die vom zweiten Halbjahr fehlen. :'(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Meine auch, aber eigenartigerweise stehen nur die Zinsen bis zum 30.6.08 drauf. Die vom zweiten Halbjahr fehlen. :'(

Huch... bei mir ist alles drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja, habe ich auch festgestellt, das dauerte teilweise bis zu den vollen 3 Bankarbeitstagen.

 

Das war damals mit ein Grund, wieso ich alles dort abgezogen habe. Und auch der ewige Telefonterror. Ich schicke eine Mail, schreibe EXTRA rein die sollen mir die Antwort per Mail schicken -> Ich hatte 12 (!!) Anrufe in Abwesenheit von den Damen und Herren auf dem Handy... Mann mann.

 

Echt, nie wieder!

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

 

die schlechten Erfahrungen kann ich nur bestätigen.

 

U.a. keine Antwort auf schriftliche Fragen und Reklamationen.

 

Im Wertpapierbereich eine reine Verkäuferbank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hab bisher (obwohl 2 jahre schon dort mit Tagesgeld) keine schlechten Erfahrungen gemacht. Gut erreichbare Hotline, schnelle Bearbeitung von Anliegen, und außerordentlich verhandelte Zinsen (aber die dürften wohl der Vergangenheit angehören).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ab 19.2. nur mehr 2,25% aufs Tagesgeld....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von mark.mde

Ich habe bei der 1822 ein Tagesgeld-Konto abgeschlossen, was mit 3,25% bis Ende Juli verzinst wird. Per Mail habe ich nun (Mitte Juli) die Information angefragt, mit wieviel % mein Konto denn ab August verzinst werden würde. Ich habe um schriftliche Antwort gebeten.

 

Nun ruft mich entgegen meinem Auskunftswunsch per eMail heute ein Herr an und sagte, dass per 1.8. der Zins auf 1,3% sinken würde, er wolle aber wissen, wieviel ich haben wollte, damit ich bleiben würde. Nach einigem hin und her hat er mir 2%, dann 2,25% angeboten. Ich sagte, dass ich bei 2,5% (was gerade auch für Neukunden bezahlt wird) bleiben würde, woraufhin er mein Konto auf ein Konto mit 90 tägiger Kündigungsfrist für je 3000 Euro umstellen wollte. Ich habe alles abgelehnt und werde kündigen.

 

Mein Fazit: Eine absolute Unverschämtheit! Das ist wie auf dem türkischen Basar und sogar unseriös, weil er mir sein Angebot nicht mal schriftlich zusenden wollte - ich würde ja sonst zu einer anderen Bank gehen und handeln. Damit wollte er mich wohl nur unter Druck setzen, daß ich plötzlich "ja" sage. 1822 - nie wieder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

 

diese Bank gehört der Sparkassenorganisation an. Verkauft alles zu jedem Preis. Ich glaube Lehmann Zertifikate waren auch dabei!!

 

Unseriös und unglaubhaft. Die Mitarbeiter sind noch aufdringlicher wie mancher selbstständige, provisionsabhängige Finanzberater

 

Ich habe schon im Frühjahr meine Geschäftsverbindung aufgelöst.

 

Kann die gemachten Angaben nur bestätigen.

 

Finger weg von solchen Geschäftsmethoden!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wollte wissen ob jemand ein Tagesgeldkonto bei der 1822 Direkt unterhält.

Momentan wird ein Zinssatz von 2,75% angeboten.

 

Hat da einer Erfahrung mit? Wenn ja, ist jemand dann bereit mich zu werben? Prämie wird dann 50:50 geteilt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hat da einer Erfahrung mit? Wenn ja, ist jemand dann bereit mich zu werben? Prämie wird dann 50:50 geteilt.

 

Dann hast du ja bald alle Banken durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Dann hast du ja bald alle Banken durch.

Ja, bei Santander hab ich, bei ING DiBa.

Dann jetzt noch dieses.

Ich muss mich bei den jeweiligen Banken noch löschen lassen um nach einem halben Jahr wieder als Neukunde zu gelten und Prämien + Neukundenzinsen kassieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Riesen Enttäuschung für mich als 1822-Kunde: Auf die Frage hin, ob mir als treuem Stammkunden ein Zinssatz von 2,75% aufs Tagesgeld geboten werden könne (diese Aktion gilt momentan nur für Neukunden), wurde ich eiskalt abserviert. "Geht nicht. Wird von Seite der Geschäftsleitung auch restriktive gehandhabt!"

 

Ok, dann hole ich sogar noch den letzten Cent vom Konto bei der 1822direkt runter, denn lachhafte 1,3% für Stammkunden sind bei gleichzeitigem Gewähren von 2,75% für Neukunden ein Schlag ins Gesicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Da ich meine Steuererklärung immer mit der WISO Software mache bekomme ich ab und zu Angebote von Buhl.

 

Letzte Woche kam folgendes Angebot bei dem ich nicht nein sagen konnte:

 

2,75%

25 EUR Prämie*

WISO Mein Geld kostenlos oben drauf.

 

*bei 1000 EUR Mindesteingang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Riesen Enttäuschung für mich als 1822-Kunde: Auf die Frage hin, ob mir als treuem Stammkunden ein Zinssatz von 2,75% aufs Tagesgeld geboten werden könne (diese Aktion gilt momentan nur für Neukunden), wurde ich eiskalt abserviert. "Geht nicht. Wird von Seite der Geschäftsleitung auch restriktive gehandhabt!"

 

Ok, dann hole ich sogar noch den letzten Cent vom Konto bei der 1822direkt runter, denn lachhafte 1,3% für Stammkunden sind bei gleichzeitigem Gewähren von 2,75% für Neukunden ein Schlag ins Gesicht.

 

das problem hast du fast bei allen firmen, banken, telefon bzw. internet proveider usw.

denn als bestandskunde bist du nichts wert, nur als neukunde bist du was wert und dann gibt es auch geschenke.

diese erfahrung habe ich schon mehrfach gemacht, also am besten wenn möglich nur so lange wie nötig bestandskunde sein. dann kündigen und nach einer gewissen zeit zählst du wieder als neukunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also ich kann nur die Netbank empfehlen! Ich bin nun schon so seit 7-8 Monaten dort und ich finde diese Bank super! ;)

 

Ich habe bisher 0 zu beanstanden.

 

Im übrigen bin ich auch komplett aus der 1822 ausgestiegen, nur meine Omi wollte dort bleiben, k.a. warum.

Aber das die 1822 krasse Praktiken hat, das kann ich bestätigen. Ich musste echt mit dem berater kämpfen die Fonds zu bekommen die ICH für meine OMI wollte, aber dann hat es geklappt.

Immerhin haben die 25% Rabatt auf die Ausgabeaufschläge gegeben. Und ich konnte 4% auf Festgeld (vor so 5 Monaten) rausschlagen, wobei die offiziell gar kein Festgeld haben, aber das ist gelogen.

 

Bei 1822 darf man echt niemanden vertrauen, weil dann wirste skupellos verkauft, aber wenn Du eiskalt zu denen bist und genau den Markt kennst, dann können die für Filialienbank schon hier und da gute Angebote machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Aktiennovize

Eines muss ich jedoch anerkennen. Der Berater, mit dem ich nun am Telefon gesprochen habe, hat mir von Zertifikaten eigentlich abgeraten (die 1822 hat gerade 2 im Programm) und gemeint: "Da weiß man nie, was kommt." Dabei hat doch die 1822 vor der Krise auch aggressiv Werbung für Zertifikate betrieben. Immerhin da war der Berater heute ehrlich.

 

Ich überlege auch, ob ich den Laden dort nun dicht mache. Die Zinsen sind sowohl für Tages- als auch Festgeld unter aller Kritik. Sogar die ING Diba ist da wesentlich besser (früher war es mal umgekehrt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden