Jump to content
hugo82

zunächst kleinen Betrag (ca. 150�) für Patenkind in hochwertigen Fonds investieren

Recommended Posts

hugo82
Posted

Hallo liebe Experten,

 

zunächst, meine Erfahrung mit Wertpapiergeschäften ist recht überschaubar. Für mein Patenkind (3 Monate alt) möchte ich gerne ein Depot anlegen (kostenlos bei der DAB Bank) und zu Beginn zunächst ca. 150 in einen weltweit investierenden Aktienfond investieren. In den nächsten Jahren möchte ich dann weitere Fondanteile oder interessante Aktien im Depot ergänzen. Der Anlagehorizont ist sehr langfristig, mindestens 16 Jahre!

 

Ich plane einen Fonds auszuwählen, der im Test der Zeitschrift Finanztest sehr gut abgeschnitten hat. Leider haben alle Fonds, die im Test sehr gut abgeschnitten haben und in den letzten 5 Jahren eine überdurchschnittliche Performance erzielt haben, eine Mindestanlagesumme von 1000.

 

Gibt es eine Möglichkeit diese zu umgehen, evtl. durch einen Kauf des Fondanteils direkt an der Börse? Ist dies über einen Discountbroker wie DAB möglich? Was würdet Ihr mir raten?

 

Vielen Dank für Eure Tipps und beste Grüße,

Hugo

Share this post


Link to post
nord_sued
Posted

Ich schreibe das, was du sicher nicht hören willst - wenn es aber so ist, dann muss man das schreiben.

 

Für 150 EUR macht kein Fonds Sinn. irgendetwas über die Börse zu bekommen ( meinetwegen einen ETF) verursacht Transaktionskosten von sagen wir 10 EUR. So hoch kann Deine Renditerwartung nicht sein, als dass dies Sinn hätte. Rendite auf 150 EUR ist ohnehin egal.

 

Wenn Du wenig Wertpapiererfahrung hast, sammle doch erstmal welche mit Deinen eigenen Anlagen.

Share this post


Link to post
west263
Posted

Hallo liebe Experten,

 

zunächst, meine Erfahrung mit Wertpapiergeschäften ist recht überschaubar. Für mein Patenkind (3 Monate alt) möchte ich gerne ein Depot anlegen (kostenlos bei der DAB Bank) und zu Beginn zunächst ca. 150 in einen weltweit investierenden Aktienfond investieren. In den nächsten Jahren möchte ich dann weitere Fondanteile oder interessante Aktien im Depot ergänzen. Der Anlagehorizont ist sehr langfristig, mindestens 16 Jahre!

 

Ich plane einen Fonds auszuwählen, der im Test der Zeitschrift Finanztest sehr gut abgeschnitten hat. Leider haben alle Fonds, die im Test sehr gut abgeschnitten haben und in den letzten 5 Jahren eine überdurchschnittliche Performance erzielt haben, eine Mindestanlagesumme von 1000.

 

Gibt es eine Möglichkeit diese zu umgehen, evtl. durch einen Kauf des Fondanteils direkt an der Börse? Ist dies über einen Discountbroker wie DAB möglich? Was würdet Ihr mir raten?

 

Vielen Dank für Eure Tipps und beste Grüße,

Hugo

schon mal das Wort Sparplan gehört?Bei so geringen Beträgen,lohnt es sich nicht,über die Börse zu kaufen.Die Gebühren wären einfach zu hoch.

Suche einen Fonds aus,der bei der DAB im Sparplan für 0% Ausgabeaufschlag angeboten wird und richte einen Sparplan vierteljährlich oder halbjährlich ein.

 

Sollte Dein Favorit,bei der DAB nicht Ausgabeaufschlagsfrei sein,beschäftige Dich mal mit den Thema Fondsvermittler.Diese biete tausende von Fonds ohne Aufschlag im Sparplan an.

Share this post


Link to post
RichyRich
Posted · Edited by RichyRich

Möchtest Du tatsächlich nur 150,- € anlegen, oder ist dies schon der monatlich vorgesehene Sparbetrag?

Zur Mindestanlagesumme: Das gilt nicht, wenn Du über einen Broker kaufst. Z. B. kannst Du beim Fonds-Supermarkt ab einer Mindesteinlage von 1500 € aufgeteilt auf 3 Fonds a 500,- € ein gebührenfreies Depot (TA 2,- €) einrichten.

Würde Dir auch empfehlen, Fonds immer über einen Fondsdiscounter und nicht bei einer Direktbank zu ordern. Einen Sparplan kannst Du dort ab 25,- € mtl. abschließen. Auch ohne Depotgebühren.

 

Warum macht man so was für sein Patenkind? Ich bezahle mich immer zuerst selbst. Und der Rest ist auch für mich vorgesehen. :blushing: Nee, im ernst: Kleine Geschenke reichen hier doch aus, oder?

Share this post


Link to post
Rumalu
Posted

evtl. bei der Ing-Diba einen Fondssparplan mit einem 0% AA-Fonds( z.B. Carmignac Investissement) beginnen und zunächst nach 150 stoppen, später dann wieder fortsetzen.

Share this post


Link to post
nord_sued
Posted

Der TO schreibt, es soll in den nächsten JahrEN etwas hinzukommen. Klingt nicht nach einem monatlichen Sparplan. Selbst es funktioniert über das Vehikel Sparplan 150EUR in einen Fonds zu packen. Sinnvoll ist das doch nicht. Bei solchen Beträgen - die vielleicht irgendwann mal ein Führerschein oder sowas werden - würde ich ganz langweilig mit Tagesgeld oder ähnlichem vorgehen.

 

Besonders wenn man wenig Erfahrung mit Wertpapier hat - warum dann "für Andere" mit dem Erfahrung sammeln beginnen. Erstmal bei sich selbst Erfahrung sammeln.

Share this post


Link to post
Malvolio
Posted · Edited by Malvolio

Man könnte einen Sparplan eröffnen und nachdem 150 Euro geflossen sind wieder schließen. Aber ehrlich gesagt ist das für einen so geringen Betrag etwas viel Aufwand. Ich würde das Geld erstmal auf ein Tagesgeldkonto einzahlen. Da ist man flexibel und kann regelmäßig oder unregelmäßig etwas einzahlen. Wenn dann später mal eine etwas höhere Summe zusammen gekommen ist, kann man dann ja in andere Anlagen umschichten.

Share this post


Link to post
Knarf
Posted

Wenn du wirklich das Geld in einen Fonds stecken willst, mach es wie beschrieben. Also Sparplan anlegen und nachdem er einmal ausgeführt wurde, wieder stilllegen. Wenn du dann nächstes Jahr wieder etwas Geld investieren willst, einfach den Sparplan wieder ausführen lassen.

Aufwand ist auch gering wenn du es online machst - 5 Minuten Sparplan anlegen und 5 Minuten fürs Stilllegen. ;)

Share this post


Link to post
hugo82
Posted · Edited by hugo82

Zunächst mal vielen Dank für Eure guten Tipps! Ein Fondsparplan über die Ing Diba scheint mir in der Tat eine gut Lösung zu sein.

 

Danke auch für den Tipp "Carmignac Investissement" bei der Diba. Bei der DAB dann man keinen einzigen der gut getesteten, weltweiten Aktienfonds in einen Sparplan aufnehmen!!!

 

@RichyRich: Ich finde etwas Geld für mein Patenkind anzusparen deutliche sinnvoller als das zwei hundertste Spielzeug zu kaufen...

Share this post


Link to post
nanu
Posted

Danke auch für den Tipp "Carmignac Investissement" bei der Diba. Bei der DAB dann man keinen einzigen der gut getesteten, weltweiten Aktienfonds in einen Sparplan aufnehmen!!!

 

 

Ich habe das selbe Problem gehabt, das alles Fonds welche ich interessant fand, nicht Sparplan fähig waren, aber auch ich habe den Tipp bekommen über einen

Fondsvermittler zu gehen und ich muss sagen, wer viel Auswahl haben möchte, der ist mit dem Tipp über einen Fondvermittler zugehen (welcher hier genannt wurde), wirklich gut beraten. Ich selber hatte auch erst meine bedenken, aber nun bin ich froh, das ich den Schritt doch gewagt habe.

Ich wurde hier im Forum sehr gut in allen meinen Fragen beraten. Dafür auch nochmal DANKE an die netten Helfer.

 

Allerdings, würde ich mich dann vorher auch erst genau informieren und bedenke,

das man seine Fonds ja auch immer im Auge behalten sollte, da kommen wir wieder zu dem Punkt, welcher schon oft genannt wurde,

lohnt sich der ganze Aufwand oder doch lieber Tagesgeldkonto oder Sparplan bei einer Bank.

 

@RichyRich: Ich finde etwas Geld für mein Patenkind anzusparen deutliche sinnvoller als das zwei hundertste Spielzeug zu kaufen...

 

Das sehe ich ich genauso.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Zunächst mal vielen Dank für Eure guten Tipps! Ein Fondsparplan über die Ing Diba scheint mir in der Tat eine gut Lösung zu sein.

 

Danke auch für den Tipp "Carmignac Investissement" bei der Diba. Bei der DAB dann man keinen einzigen der gut getesteten, weltweiten Aktienfonds in einen Sparplan aufnehmen!!!

 

@RichyRich: Ich finde etwas Geld für mein Patenkind anzusparen deutliche sinnvoller als das zwei hundertste Spielzeug zu kaufen...

 

ja mach das doch mit dem invi bei der diba...reicht ja auch wenn du da quartalsweise n fufi reinsteckst. immerhin ist's ja "nur" n patenkind :thumbsup:

Share this post


Link to post
hugo82
Posted

Es gibt leider einen Haken bei dem Fond CARMIGNAC INVESTISSEMENT WKN: A0DP5W den man bei der Ing Diba im Fond-Sparplan beziehen kann. Die Total Expense Ratio beträgt 5,71%!

 

 

 

Kann das sein? Ich hatte kürzlich in der Finanztest gelesen, dass 2% schon teuer sind. Ok es gibt dafür keinen Ausgabeaufschlag (bei der Ing Diba), aber trotzdem... Was meint Ihr?

 

Danke und Grüße,

Hugo

Share this post


Link to post
black_math
Posted

Weiteres Problem: Zumindest bei der ING-DiBa ist der Fondssparplan auf den Patrimoine und den Investissement mit einer einmaligen Mindesteinlage von 1000 Euro verbunden. Denke, dass wird bei anderen Fonds nicht anders sein.

 

150 Euro sind einfach zu wenig. Leg das Geld auf ein Tagesgeldkonto auf den Namen des Kleinen, lass da etwas Geld sammeln (ggf. auch andere Verwandte animieren?) und lege das Geld in einen Fonds, wenn mindestens 1000 Euro zusammengekommen sind.

Share this post


Link to post
Scripia
Posted

Weiteres Problem: Zumindest bei der ING-DiBa ist der Fondssparplan auf den Patrimoine und den Investissement mit einer einmaligen Mindesteinlage von 1000 Euro verbunden. Denke, dass wird bei anderen Fonds nicht anders sein.

 

Entschuldige, aber die Aussage ist Unsinn. Ab 50 kann man bei der ING-DIBA Sparpläne laufen lassen.

Share this post


Link to post
RichyRich
Posted

Es gibt leider einen Haken bei dem Fond CARMIGNAC INVESTISSEMENT WKN: A0DP5W den man bei der Ing Diba im Fond-Sparplan beziehen kann. Die Total Expense Ratio beträgt 5,71%!

 

Kann das sein? Ich hatte kürzlich in der Finanztest gelesen, dass 2% schon teuer sind. Ok es gibt dafür keinen Ausgabeaufschlag (bei der Ing Diba), aber trotzdem... Was meint Ihr?

 

Nein, dass ist so nicht ganz richtig. Der Fonds hat eine TER von etwa 2,02 %. Allerdings eine Performance-Fee von 10 % auf der über 10% hinausgehenden Rendite.

Eine so hohe TER weisen nur die Informationsdienste aus, die für die Performance-Fee keine Angabe-Möglichkeit haben, um es intelligent ausgedrückt zu haben.

Ob man bereit ist, die Performance-Fee, die übrigens so aus dem Fondsvermögen einbehalten wird (der Anleger kriegt das gar nicht mit), sollte man einfach daran bemessen, ob der Fonds es wert ist. Meiner Meinung nach ja. Und ein gutes Management lässt sich schließlich auch unverschämt teuer bezahlen.

 

Da kommen wir dann auch auf die TER über 2 % zu sprechen. Wenn der Fonds es wert ist, dann sollte man so einer Zeitschrift einfach schlicht keinen Glauben schenken. Ich bin gerne bereit eine höhere TER zu zahlen, wenn das aktive Management hält, was es verspricht.

Share this post


Link to post
hugo82
Posted

Vielen Dank für die Erklärung Richyrich!

Share this post


Link to post
supertobs
Posted · Edited by supertobs

Möchtest Du tatsächlich nur 150,- € anlegen, oder ist dies schon der monatlich vorgesehene Sparbetrag?

 

Ist das jetzt beantwortet?

 

Vielleicht gehen ja 100 pro Monat? Da kommt echt was zusammen.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

100 pro monat für n patenkind 18 jahre lang? also das halte ich auf jeden fall für übertrieben, auch wenn man im monat n fünfstelligen betrag netto hat und aufwärts...reicht, wenn eltern soviel sparen für das kleine :)

Share this post


Link to post
teffi
Posted

Komisch, ich dachte ich hätte hier schon geschrieben. Also noch mal: ich find es gar nicht so doof, für 150EUR z.B. einen MSCI World ETF fürs Patenkind zu kaufen. Klar kommen da noch mal 9,99 Provision drauf, aber es geht ja auch nicht zuletzt um die Symbolik und nicht nur um optimale Geldanlage. Habe auch irgendwo gehört, dass irgendeine Bank (Diba?) für Neukunden für eine gewisse Zeit die Orderprovisionen erlässt. Das wäre ja optimal in dem Fall.

 

Würde aber für so einen Fall (das sind ja im Prinzip 20 Jahre Mindestanlagedauer) evtl. mit spekulativeren Aktien long gehen, z.B. mit einem Emerging Markets Fonds..

Share this post


Link to post
Bonneville
Posted

Hallo liebe Experten,

zunächst, meine Erfahrung mit Wertpapiergeschäften ist recht überschaubar.

 

Dann empfehle ich, Dich zunächst etwas mehr zu informieren. Leicht lesbare und die persönliche Erfahrungswelt weitende Bücher sind z.B. Gerd Kommer "Souverän investieren" und John C. Bogle "Keine Investment-Zauberformel. Börsengewinne mit gesundem Menschenverstand"

 

 

Für mein Patenkind (3 Monate alt) möchte ich gerne ein Depot anlegen (kostenlos bei der DAB Bank) ... Der Anlagehorizont ist sehr langfristig, mindestens 16 Jahre! ... Ich plane einen Fonds auszuwählen, der im Test der Zeitschrift Finanztest sehr gut abgeschnitten hat.

 

Die DAB-Bank offeriert ab sofort KOSTENLOSE Sparplanausführungen von ETF-Sparplänen mit db x-tracker ETF's der Deutschen Bank: DAB Bank

Sobald Du Dich eingelesen hast, um zu verstehen, was ein ETF-Indexfonds ist und welche langfristigen Vorteile er hat, wirst Du relativ leicht ein kleines "Weltportfolio" mit drei ETF-Indexfonds stricken können (Investitionsspektrum Emerging Markets, USA, Europa), das kostenlos und in kleineren Summen bei der DAB-Bank als Sparplan laufen kann. Durch Aussetzen von Teilen des Sparplanes oder zeitliche Streckung oder Raffung von einzelnen Sparquoten kann man sogar die gewünschte Verteilung der Weltregionen (wieder)herstellen, die man sich vorgenommen hat.

Mache bitte nicht den Fehler und orientiere Dich den Fondsranglisten der Finanztest! Vor 10 Jahren waren es andere Top-Fonds als vor 5 Jahren oder heute. Und in 5 Jahren werden es wieder andere sein. Warum das so ist, und welche Nachteile damit für Dein Patenkind verbunden sind, steht auch in den oben genannten Büchern. Habe keine Angst davor, Dich ein wenig in die Thematik einzulesen!

Über den rein monetären Aspekt hinaus (Aufbau eines Finanzpolsters) hast Du die einmalige Chance, Deinem Patenkind langfristig auch Lebenserfahrung in Finanzfragen zu vermitteln, von der es ein Leben lang profitieren kann!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...