Bitcoin

  • virtuell
  • Währung
  • Coins
1.212 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Ist ja interessant. Heißt, wenn ich auf Bitcoin zocke, kann es passieren, dass ich den Gewinn nicht realisieren kann, außer ich zahle höhere Gebühren. Könnte ein witziges Szenario in einem Crash werden.

Man stelle ich vor ich müsste Gebühren für eine Überweisung zahlen und dann auch noch Tage auf das Geld warten. Was gäbe es für einen Shitstorm...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 18.5.2017 um 14:55 schrieb DrFaustus:

Ist ja interessant. Heißt, wenn ich auf Bitcoin zocke, kann es passieren, dass ich den Gewinn nicht realisieren kann, außer ich zahle höhere Gebühren. Könnte ein witziges Szenario in einem Crash werden.

Das wäre dann aber nur der Fall, wenn du deine Bitcoins direkt an andere Personen verkaufst, d.h. tatsächlich Bitcoin-Transaktionen durchs Netzwerk sendne musst. Beim Handel auf Börsen fallen weder diese erhöhten Gebühren noch die Zeitverzögerung beim Verkauf an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 19.5.2017 um 17:41 schrieb Maciej:

Das wäre dann aber nur der Fall, wenn du deine Bitcoins direkt an andere Personen verkaufst, d.h. tatsächlich Bitcoin-Transaktionen durchs Netzwerk sendne musst. Beim Handel auf Börsen fallen weder diese erhöhten Gebühren noch die Zeitverzögerung beim Verkauf an.

 

Der intelligentere Teil der Bitcoin Besitzer lagert die Coins nicht auf den Börsen (remember MtGox, Bitfinex?) sondern in einer eigenen Wallet (mal abgesehen von Daytradern). Würde man bei einem Crash dann einen Teil der Coins verkaufen wollen, könnte die langsame Transaktionsbestätigung in der Tat ein Problem darstellen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wer hatte heute auch Spass auf kraken.com?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 25.5.2017 um 23:19 schrieb donkey_63:

Wer hatte heute auch Spass auf kraken.com?

 

Ach ja, der Tag als der BTC-Kurs nachmittags gerade deutlich  sichtbar, in einen starken Korrekturmodus übergeht und gefühlt alle Welt gleichzeitig ihre blöden Coins loswerden oder hedgen/shorten will...

 

Da ist diese verdammte Seite nicht mehr erreichbar! Oder so quälend langsam, dass man mittendrin vergisst, was man überhaupt wollte. An ein schnelles Handeln war also nicht mehr zu denken. Sogar auf Twitter entschuldigt haben sie sich. Ich habe von DDOS-Angriffen gelesen oder einfach nur zuviel Traffic? Auch andere Börsen hatte es da erwischt, Coinbase etc.

 

Da ich an dem Tag sehr genau beobachtet hatte, konnte ich meinen Hedge-Trade noch eine Stunde vorher absetzen, da war letzlich aber Glück im Spiel. Wird beim nächsten Mal vermutlich nicht klappen. Das ist ein relativ riskanter Markt, spottet ja jeder Beschreibung, daher bin ich mit 10% Depotanteil am oberen Limit und versuche möglichst Buy&Hold, was aber schwerfällt bei der Vola.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb twxwpf:

 

Ach ja, der Tag als der BTC-Kurs nachmittags gerade deutlich  sichtbar, in einen starken Korrekturmodus übergeht und gefühlt alle Welt gleichzeitig ihre blöden Coins loswerden oder hedgen/shorten will...

 

Da ist diese verdammte Seite nicht mehr erreichbar! Oder so quälend langsam, dass man mittendrin vergisst, was man überhaupt wollte. An ein schnelles Handeln war also nicht mehr zu denken. Sogar auf Twitter entschuldigt haben sie sich. Ich habe von DDOS-Angriffen gelesen oder einfach nur zuviel Traffic? Auch andere Börsen hatte es da erwischt, Coinbase etc.

 

Da ich an dem Tag sehr genau beobachtet hatte, konnte ich meinen Hedge-Trade noch eine Stunde vorher absetzen, da war letzlich aber Glück im Spiel. Wird beim nächsten Mal vermutlich nicht klappen. Das ist ein relativ riskanter Markt, spottet ja jeder Beschreibung, daher bin ich mit 10% Depotanteil am oberen Limit und versuche möglichst Buy&Hold, was aber schwerfällt bei der Vola.

 

Besonders ärgerlich war (bzw. ist), dass der Margin-Pool nicht sehr voll ist.

Meine ETH 5x long wurden kaum ausgeführt.

 

Für die nächsten Käufe werde ich zu ruhigeren Zeiten meine Orders einstellen, damit ich nicht durch den Web-Traffic ausgebremst werde.

Ausserdem schaue ich, ob ich dann auf verschiedene Exchanges verteile.

 

Nachdem es gestern von USD 275 auf USD 340 gestern hoch, dann auf USD 310 runter, und heute früh wieder auf 335 rauf ging, kann man sicher von "volatil" sprechen.

Lustig, wenn einem da der "risikobehaftete" Portfolioanteil (Index-ETFs) plötzlich so sicher vorkommt.  :-)

Buy&Hold lautet tatsächlich das Zauberwort. Von gehebelten Orders habe ich aber Abschied genommen. Das ist mir zu zeitraubend.

 

Mein ETH-Depotanteil liegt derzeit bei 60%, was vor allem dem extremen Anstieg in den letzten fünf Monaten geschuldet ist. YOLO. :-)

 

 

Hier gibt es einen Artikel, wie Bitcoin mit anderen Assets-Klassen korreliert:https://seekingalpha.com/article/4047264-bitcoins-correlation-financial-assets

Ich finde sehr interessant, dass die Korrelation sehr gering zu allen Assetklassen ist.

@Ramstein hat Bitcoin ja in seinem Hirnverbrannt-(oder so)-Portfolio. Was aber wohl eher ein Scherz ist, da er da noch anderes komisches Zeugs mit reingenommen hat.

 

 

Sehr schön ist, dass Cryptowährungen in CH als ausländische Währungen betrachtet werden. Es fällt also keine Kapitalertragssteuer, sondern nur Vermögenssteuer an.

Im Online-Steuererklärungsformular kann man sogar BTC als Währung auswählen. ETH fehlt aber leider noch.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 11 Stunden schrieb donkey_63:

 

Besonders ärgerlich war (bzw. ist), dass der Margin-Pool nicht sehr voll ist.

Meine ETH 5x long wurden kaum ausgeführt.

 

Für die nächsten Käufe werde ich zu ruhigeren Zeiten meine Orders einstellen, damit ich nicht durch den Web-Traffic ausgebremst werde.

Ausserdem schaue ich, ob ich dann auf verschiedene Exchanges verteile.

 

Nachdem es gestern von USD 275 auf USD 340 gestern hoch, dann auf USD 310 runter, und heute früh wieder auf 335 rauf ging, kann man sicher von "volatil" sprechen.

Lustig, wenn einem da der "risikobehaftete" Portfolioanteil (Index-ETFs) plötzlich so sicher vorkommt.  :-)

Buy&Hold lautet tatsächlich das Zauberwort. Von gehebelten Orders habe ich aber Abschied genommen. Das ist mir zu zeitraubend.

 

Mein ETH-Depotanteil liegt derzeit bei 60%, was vor allem dem extremen Anstieg in den letzten fünf Monaten geschuldet ist. YOLO. :-)

 

 

Hier gibt es einen Artikel, wie Bitcoin mit anderen Assets-Klassen korreliert:https://seekingalpha.com/article/4047264-bitcoins-correlation-financial-assets

Ich finde sehr interessant, dass die Korrelation sehr gering zu allen Assetklassen ist.

@Ramstein hat Bitcoin ja in seinem Hirnverbrannt-(oder so)-Portfolio. Was aber wohl eher ein Scherz ist, da er da noch anderes komisches Zeugs mit reingenommen hat.

 

 

Sehr schön ist, dass Cryptowährungen in CH als ausländische Währungen betrachtet werden. Es fällt also keine Kapitalertragssteuer, sondern nur Vermögenssteuer an.

Im Online-Steuererklärungsformular kann man sogar BTC als Währung auswählen. ETH fehlt aber leider noch.

 

 

 

 

 

 

Es würde mich nicht wundern, wenn die ein oder Börse oder gar Blockchain noch unter starke Stresstests geraten wird. Manche sahen den Bitcoin ja schon im Sterbebett liegen, das ging mir auch so, dass ich bei 1200 EUR verkauft hatte, recht behielt bei der Korrektur, mich dann sehr wunderte.... und wieder einstieg.

 

Man kann den Eindruck gewinnen, eine neue Assetklasse vor sich zu haben, die mit keiner bisherigen vergleichbar ist. Daher auch der Versuch, dieser einen festen Platz im Depot zu geben und regelmässig zu rebalancieren.

 

Die Idee, mit Altcoins und Tokens direkt zu handeln, habe ich aus Zeitgründen aber schnell wieder aufgegeben und mich seit April mit einer BTC / ETH Mischung begnügt. Zumindest derzeit hängen ja alle revelanten Entwicklungen an diesen beiden Blockchains, oder basieren darauf. Es gibt Pläne für Erweiterungen mit Segwit, Lightning oder Rootstock sowie der ganzen Skalierungs-Tricks auf der Ethereum-Roadmap. Für ein sog. "Web 3.0" mit dezentraler Architektur, hoher Privacy und ausreichender Skalierung gibt es aber auch andere Ansätze, z.B. MaidSafe oder Blockstack.

 

Niemand kann sagen, welche Technik sich durchsetzt (und damit potentiell den Kurs macht), oder ob vielleicht die Welt und die Millionen User gar kein Web 3.0 haben möchte... bis auf ein paar Nerds mit Spielgeld und den Banken, die die Technik letztlich adaptieren zur Kostenersparnis, aber sicherlich nicht zum Umsturz der herrschenden Ordnung.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb twxwpf:

Die Idee, mit Altcoins und Tokens direkt zu handeln, habe ich aus Zeitgründen aber schnell wieder aufgegeben und mich seit April mit einer BTC / ETH Mischung begnügt. Zumindest derzeit hängen ja alle revelanten Entwicklungen an diesen beiden Blockchains, oder basieren darauf. Es gibt Pläne für Erweiterungen mit Segwit, Lightning oder Rootstock sowie der ganzen Skalierungs-Tricks auf der Ethereum-Roadmap. Für ein sog. "Web 3.0" mit dezentraler Architektur, hoher Privacy und ausreichender Skalierung gibt es aber auch andere Ansätze, z.B. MaidSafe oder Blockstack.

 

Sehe ich genauso.

Mir reichen derzeit BTC und ETH.

Für den Rest habe ich keine Zeit.

 

 

vor 2 Stunden schrieb twxwpf:

die die Technik letztlich adaptieren zur Kostenersparnis, aber sicherlich nicht zum Umsturz der herrschenden Ordnung.

Das ganz sicher, ja.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von twxwpf
Nachtrag Kraken

Passend zum Thema, ist der ETH heute morgen geradezu um 20% nach oben explodiert, dann verkauften viele auf einmal BTC und dann wurde alles verkauft, was nicht bei 3 auf'm Baum war!

 

Besagte Börse www.Kraken.com bei der ich auch kaufe, soll wieder zeitweise Störungen beim Login haben. Ich kann es selbst nicht bestätigen da meine Teilverkäufe noch funktionierten, aber es ist exakt die besagte Situation... Da gingen in wenigen Stunden über 10% der Marktkapitalisierung flöten. Jetzt warten wir mal, bis der Boden sich festigt... die nächste Sparrate kommt bestimmt. :)

 

Edit: Jawohl, bei Kraken ist die Anmeldung kaum möglich. Es ist echt sch****ade... handeln an solchen Tagen ist Glückssache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 8.5.2017 um 09:50 schrieb ElTopo:

STeuer hat nix mit der Börse zu tun, wo du handelst.

 

Regelung ist wie bei Gold: Zu versteuern mit persönlichem Steuersatz, nach > 1 Jahr Haltedauer steuerfrei.

 

Wie ist das denn, wenn ich Bitcoin in andere Cryptocoins tausche? Gilt hier auch die Steuerfreiheit, wenn ich diese anderen Coins ein Jahr halte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 7 Stunden schrieb alex08:

Wie ist das denn, wenn ich Bitcoin in andere Cryptocoins tausche? Gilt hier auch die Steuerfreiheit, wenn ich diese anderen Coins ein Jahr halte?

Ja, das gilt für alle Kryptowährungen gleichermaßen. Du musst nur aufpassen, dass du den Tausch von Bitcoin in einen anderen Coin selbst auch korrekt versteuerst. Das gilt dann wie ein Verkauf von Bitcoin gegen Euro mit anschließendem Kauf des Altcoins.

 

vor 12 Stunden schrieb MysticX:

Das "Flippening" wird wohl schneller kommen als ich gedacht hätte.

Wollen wir erstmal sehen, ob das im August dann nicht direkt wieder zurückflippert, sollte diese benutzeraktivierte Softfork doch weniger Schaden anrichten als befürchtet. Mich würde nicht wundern, wenn das ganze Angstkapital dann aus den Altcoins wieder zurück in Bitcoin fließt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden