Jump to content
m0ney

Bitcoin

Recommended Posts

Sascha.
Posted · Edited by Sascha.
vor 11 Minuten von Schwachzocker:

Was fühlst Du denn?

Meine Lebenshaltungskosten sinken kontinuierlich und mein Lohn steigt durch die tarifvertraglichen Lohnsteigerungen.

Ich würde sagen wir haben mindestens 2% Deflation.

Share this post


Link to post
Chips
Posted · Edited by Chips
vor einer Stunde von Achim1:

@ Chips,

zunächst, es ging um den Vergleich zwischen Bitcoin und Gold.

Gold ist ein besserer Wertspeicher als Bitcoin.

 

Zweitens, wir vergleichen hier Bitcoin und und Gold nicht als Investition sondern als Geld, Währung, daher sind Wertschwankungen innerhalb 5 oder 10 Jahren nicht interessant.

Sagen wir es so: Im Bezug auf seine Geld-Tauglichkeit ist x ein guter Wertspeicher, wenn der Empfänger, meinetwegen der Verkäufer, nicht gezwungen ist, es in Währung asap umzutauschen, wie bei Bitcoin der Fall ist, um keinen substantiellen Verlust zu erleiden.

 

Drittens, wenn man die Wertspeicher-Fähigkeit von Gold mit der von $ oder € vergleicht, ist Gold im Großen und Ganzen ein besserer Wertspeicher als diese zwei Fiat-Wärhungen.

Also auf alle Fälle muss sich Bitcoin noch bewähren und das Upside- und Downside-Potential ist bei Bitcoin ein ganz Anderes als bei Gold. Geht es primär um Werterhalt, ist wohl Gold die bessere Wahl. Bei Wertzuwachs eher Bitcoin. 

 

Zitat

 

P.S. 1-2%? Glaubst du wirklich auf die offizielle Inflationsrate?

Hast du das Gefühl, dass sie durch deine alltägliche Lebenserfahrung bestätigt wird?

Ähm also die Nudeln im Lidl kosten heute so viel wie vor 10 Jahren. Flüge sind günstiger, Mieten teurer. Könnte also hinkommen. Ob mein persönlicher Warenkorb über dem Durchschnittlichen, weiß ich nicht. Liegt er bei Vielen (wie dir?) drüber, muss er bei anderen drunter liegen. 

 

Share this post


Link to post
Hawkeye
Posted

Bitcoin ist nun wieder fast $12K d.h nur noch etwas mehr als 50% von ATH entfernt :thumbsup: Wer jetzt verkauft ist selber Schuld...

 

Was sagt die WPFgang / HODLgang ?

 

Moon soon ?

 

#FOMOt ihr noch ? Oder #HODLt ihr schon? 

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted
vor 1 Stunde von Hawkeye:

Bitcoin ist nun wieder fast $12K d.h nur noch etwas mehr als 50% von ATH entfernt :thumbsup: Wer jetzt verkauft ist selber Schuld...

 

Was sagt die WPFgang / HODLgang ?

 

Moon soon ?

 

#FOMOt ihr noch ? Oder #HODLt ihr schon? 

Porsche Cayman S Jungs! 

 

Ab 15.000$ gehen die ganzen Kids wieder Grafikkarten kaufen und schrauben Mamas Stromrechnung in die Höhe. 500€ Stromrechnung = 200$ Bitcoins. Da lacht das Herz, weil man ja noch nicht die Kosten mittragen muss. 

Share this post


Link to post
mike4001
Posted
vor 5 Stunden von Hawkeye:

Bitcoin ist nun wieder fast $12K d.h nur noch etwas mehr als 50% von ATH entfernt :thumbsup: Wer jetzt verkauft ist selber Schuld...

 

Was sagt die WPFgang / HODLgang ?

 

Moon soon ?

 

#FOMOt ihr noch ? Oder #HODLt ihr schon? 

 

Bin noch unschlüssig ab wann ich wieder ein wenig verkaufe.

 

Will nur nicht so "dumm" sein und wie das letzte mal wegen meiner Gier ewig warten um dann den Absturz voll mit zu erleben ;-9

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
Zitat

Bitcoin steigt auf knapp 13.000 Dollar - höchster Stand seit eineinhalb Jahren

Quelle: finanzen.net

 

Auch die Schreibfrequenz hat hier wieder zugenommen, nachdem der Thread lange Zeit eingeschlafen war. Wenn der Kurs weiter so steigt, wird bestimmt noch mehr geschrieben. Schon toll, wenn man dann mit Popcorn wieder amüsiert einen dotcom-hype wie Ende 2017 erleben kann. :lol:

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 21 Minuten von Schildkröte:

Quelle: finanzen.net

 

Auch die Schreibfrequenz hat hier wieder zugenommen, nachdem der Thread lange Zeit eingeschlafen war. Wenn der Kurs weiter so steigt, wird bestimmt noch mehr geschrieben. Schon toll, wenn man dann mit Popcorn wieder amüsiert einen dotcom-hype wie Ende 2017 erleben kann. :lol:

Macht noch mehr Spaß, wenn man auch Bitcoins hat. Gegenteilig wird es, wenn der Kurs dann wieder sinkt. Ich hab auf Ethereum gesetzt. Die haben knapp 100% seit dem Kauf zugelegt. Bitcoin seitdem etwa 300%. Wer konnte denn das ahnen? Menno...

Share this post


Link to post
Reinsch
Posted
vor 20 Minuten von Chips:

Macht noch mehr Spaß, wenn man auch Bitcoins hat. Gegenteilig wird es, wenn der Kurs dann wieder sinkt. Ich hab auf Ethereum gesetzt. Die haben knapp 100% seit dem Kauf zugelegt. Bitcoin seitdem etwa 300%. Wer konnte denn das ahnen? Menno...

 

Sag das mal wem, der auf XRP/Ripple gesetzt hat. Bin nach dem Crash Anfang 2018 für ca. 1,20€ eingestiegen. Joa...

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

Hat jemand einen Plan, wie man Bitcoins aus einer Wallet auf dem Rechner in echtes Geld wechselt und auf das Konto überwiesen bekommt? 

 

Ich habe 2011 mit meinem damals neuen Rechner knapp 0,25 BTC selbst geschürft. 

Beim Aufräumen meiner Datenspeicher ist ein alter Bitcoinordner mit einer wallet.dat wieder aufgetaucht. Mein Interesse war geweckt! 

 

Gestern die in der Wallet enthaltenen eigenen Adressen und privaten keys mittels Bitcoin Core extrahiert. 

Um den Download der zig GB Blockchain zu umgehen, könnten die privaten keys jetzt in das modernere Electrum eingelesen werden. 

 

Dachte dann es wäre eine gute Idee, sich bei einer größeren Börse wie Binance anzumelden, hab dann aber gesehen, dass nur der Tausch in andere Kryptowährungen und keine Auszahlungen in Fiat-Währungen möglich ist. 

 

Bison der Börse Stuttgart scheint keine große Hilfe zu sein, mit eToro könnte man lt. Webseite auch "echte" Bitcoins tauschen, ich traue diesen "halbseriösen" CFD Anbietern aber nicht so recht über den Weg. 

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 10 Minuten von Cai Shen:

Hat jemand einen Plan, wie man Bitcoins aus einer Wallet auf dem Rechner in echtes Geld wechselt und auf das Konto überwiesen bekommt? 

 

Ich habe 2011 mit meinem damals neuen Rechner knapp 0,25 BTC selbst geschürft. 

Beim Aufräumen meiner Datenspeicher ist ein alter Bitcoinordner mit einer wallet.dat wieder aufgetaucht. Mein Interesse war geweckt! 

Und als der Kurs bei 20k war, bist du da noch nicht auf die Idee gekommen? Für manche sind ein paar Tausend Euro wirklich nur Peanuts.

 

 

Share this post


Link to post
mike4001
Posted
vor 10 Minuten von Cai Shen:

Hat jemand einen Plan, wie man Bitcoins aus einer Wallet auf dem Rechner in echtes Geld wechselt und auf das Konto überwiesen bekommt? 

 

Ich habe 2011 mit meinem damals neuen Rechner knapp 0,25 BTC selbst geschürft. 

Beim Aufräumen meiner Datenspeicher ist ein alter Bitcoinordner mit einer wallet.dat wieder aufgetaucht. Mein Interesse war geweckt! 

 

Gestern die in der Wallet enthaltenen eigenen Adressen und privaten keys mittels Bitcoin Core extrahiert. 

Um den Download der zig GB Blockchain zu umgehen, könnten die privaten keys jetzt in das modernere Electrum eingelesen werden. 

 

Dachte dann es wäre eine gute Idee, sich bei einer größeren Börse wie Binance anzumelden, hab dann aber gesehen, dass nur der Tausch in andere Kryptowährungen und keine Auszahlungen in Fiat-Währungen möglich ist. 

 

Bison der Börse Stuttgart scheint keine große Hilfe zu sein, mit eToro könnte man lt. Webseite auch "echte" Bitcoins tauschen, ich traue diesen "halbseriösen" CFD Anbietern aber nicht so recht über den Weg. 

Melde dich auf www.bitcoin.de an

 

Dort werden Bitcoins direkt gehandelt. Daher wenn du jemandem deine Coins verkaufst, überweist dir derjenige das Geld auf dein Bankkonto und nach Erhalt bestätigst du ihm die Übertragung der Bitcoins.

 

Die Seite ist in Deutschland ansässig und vermutlich so ziemlich das seriöseste was du im Bereich Bitcoin finden wirst :-)

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted · Edited by Cai Shen

Das war ein Test, ich bin damals zum Ergebnis gekommen, dass sich ca. 13 Euro Stromkosten bei knapp unter 10 USD Bitcoinkurs für Spielgeld nicht rechnen und hab das Projekt nach 2 Wochen auf Eis gelegt. 

Die Infrastruktur war ganz am Anfang, damals war selbst Schürfen noch eine Herausforderung mit der angebotenen Software. 

Dachte da waren nur 0,0x BTC drauf. 

Wirklich :D

 

PS: Wenn ich die Situation beim letzten Hype richtig mitbekommen habe, war das Netzwerk um Kurse von 20.000 derart überlastet, dass ein Verkauf so gut wie unmöglich war bzw. durch die gestiegenen Transaktionskosten nur für größere Summen akzeptabel. 

Share this post


Link to post
mike4001
Posted
vor 24 Minuten von Cai Shen:

Das war ein Test, ich bin damals zum Ergebnis gekommen, dass sich ca. 13 Euro Stromkosten bei knapp unter 10 USD Bitcoinkurs für Spielgeld nicht rechnen und hab das Projekt nach 2 Wochen auf Eis gelegt. 

Die Infrastruktur war ganz am Anfang, damals war selbst Schürfen noch eine Herausforderung mit der angebotenen Software. 

Dachte da waren nur 0,0x BTC drauf. 

Wirklich :D

 

PS: Wenn ich die Situation beim letzten Hype richtig mitbekommen habe, war das Netzwerk um Kurse von 20.000 derart überlastet, dass ein Verkauf so gut wie unmöglich war bzw. durch die gestiegenen Transaktionskosten nur für größere Summen akzeptabel. 

Naja "größere Summen" waren es nie.

 

Also um 5 € konnte man immer transferieren, wenn man einen halben Tag drauf warten konnte.

 

Die Fee um in den ersten Block zu kommen war aber sicher bei 10-15 €.

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

Ok, danke für die Hinweise. 

 

Anmeldung bei bitcoin.de ist erfolgt und Konto verifiziert, auch wenn ich sofortüberweisung als Dienstleister nicht als wirklich sicher empfinde. 

Die 2.500 € Maximalsumme ohne Post-Ident stört erstmal nicht weiter. 

 

Mal schauen, wie ich jetzt erste Bruchstücke BTC zur Börse bekomme. 

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor einer Stunde von Cai Shen:

PS: Wenn ich die Situation beim letzten Hype richtig mitbekommen habe, war das Netzwerk um Kurse von 20.000 derart überlastet, dass ein Verkauf so gut wie unmöglich war bzw. durch die gestiegenen Transaktionskosten nur für größere Summen akzeptabel. 

Hab ich so selber nicht erlebt. 0,0001btc Gebühr und ich war immer im nächsten Block. Allerdings verlangen manche Clients oder Börsen deutlich höhere Mindestgebühren...

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

Dann hat heise /c't wohl übertrieben in der Darstellung oder ich habe die Informationen als Laie falsch interpretiert, könnte den Artikel von Anfang des Jahres nochmal rauskramen. 

Share this post


Link to post
Ecke908090
Posted
vor 4 Stunden von mike4001:

 

Bin noch unschlüssig ab wann ich wieder ein wenig verkaufe.

 

Will nur nicht so "dumm" sein und wie das letzte mal wegen meiner Gier ewig warten um dann den Absturz voll mit zu erleben ;-9

 

Absolut die gleiche Fragestellung, mit der ich mich aktuell, wenn auch traurigerweise etwas halbherzig, beschäftige. Egal wie diese Rally ausgeht möchte ich nicht durchhodln, sondern einen größeren Teil rausnehmen. Aller Wahrscheinlichkeit nach orientiere ich mich dabei an der ursprünglich investierten Gesamtsumme und dem aktuellen Wert meiner Kryptos. Bei einer Wertstellung von 150 % der Investitionssumme werde ich nach Plan 2/3 rausnehmen, was in etwa bei einem Bitcoinkurs von 20-30k $, je nachdem wie die Alts performen, der Fall sein sollte (ufff - noch ein ganz schön weiter Weg... :P). Insgesamt ist das ein ziemlich inkonsequentes Vorhaben, jedoch all out zu gehen würde mich bei extremen weiteren Anstiegen psychisch doch zu arg belasten, wobei ein Rücksetzer unter diese Marke, abgeleitet aus der Vergangenheit, mehr als realistisch ist und sich somit Möglichkeiten zur Reinvestition ergeben sollten.

 

Wie schaut dein Plan aus?

 

--------------------------------------------------------------

 

Dieses FOMO-Gelaber ist eine absolute Katastrophe und gehört meiner Ansicht nach von den Admins sofort sanktioniert. Jeder, der dankbar ist im Verlaufe seiner Anlagekarriere auf dieses Board gestoßen zu sein, sollte sich dorthin gehend aus Rücksicht auf die anderen, im Kryptobereich weniger erfahrenen Forenmitglieder, zurückhalten. Die einzige Folge daraus ist, dass die Sinne der Mädels und Jungs vernebelt werden und daraus irrationales Handeln entsteht. Es ist zweifelsfrei richtig, dass man sich freut, da in diesem Markt als reflektiertes Individuum spekulativ aktiv zu sein sicherlich kein Zuckerschlecken darstellt. Dafür gibt es jedoch genug andere Plattformen, auf denen zeitweise nichts anderes betrieben wird als sich gegenseitig mental einen runterzuholen und dementsprechend die Beteiigten auch iwann völlig wirr im Kopf werden. Muss jeder wissen, was er seinem Umfeld antut - ich laufe aktuell sicher nicht in meinem Bekanntenkreis rum und mache Werbung für Krypto...

Share this post


Link to post
Hawkeye
Posted

Ich wuerde zu denken geben dass die Preisbildung (und -schwankung) beim Bitcoin nicht mit anderen Assets vergleichbar ist. IMO sollte man fuer BTC nur eine logarithmische Skalierung (und Denkweise) anwenden. D.h. eine Verzehnfachung oder ein Rueckgang um 90% sind fuer ganz "normale" Schwankungen. So rapide wie Bitcoin gerade steigt macht aussteigen keinen Sinn, da der aktuelle Zyklus erst am Anfang steht -> Daher ist IMO durchhodln angesagt bis $35-40K

 

Bitcoin Surge Pushes Weekly Gain to 30% and It's Only Wednesday

Share this post


Link to post
mike4001
Posted
vor 5 Stunden von Ecke908090:

Wie schaut dein Plan aus?

Also kurz zur Vorgeschichte: Habe zum Glück halbwegs frühzeitig (im Bereich von 600 €) zu kaufen begonnen und dann einfach gehodl't. Beim Crash runter zu 3000 € hab ich dann aber auch (teilweise) die Nerven verloren und ca. 25% meines Bestandes verkauft, was mir im Schnitt dann so ziemlich meinen Einstandswert retour gebracht hat.

 

Jetzt habe ich natürlich auch diverse Gedankengänge. Das letzte Hoch war bei knapp 20.000 USD. Sind wir jetzt wirklich in einem neuen Bullenmarkt sollte diese Hürde doch leicht gebrochen werden? Auf der anderen Seite weiß ich natürlich, dass es jeden Moment wieder in die Gegenrichtung gehen kann und wir wieder auf 10.000, 9.000 .... 6.000 USD fallen können. Im Endeffekt bleibt es natürlich dabei => Wie jeder andere auch hab ich keine Ahnung was passieren wird :D

 

Ich habe daher heute Nachmittag Verkaufsorders ab 15.000 USD gesetzt in denen ich in 250 USD Schritten jeweils genau 250 € verkaufe (Die umgerechneten USD Schritte deshalb weil ich dann an keinen €-Hürden des deutschen Marktplatzes scheitere). Das werde ich dann einfach mal eine Zeit lang fortsetzen solange es noch bergauf geht (sofern die 15.000 USD überhaupt erreicht werden). Durch den fixen €-Betrag verringert sich mein BTC-Bestand daher immer um einen geringeren Wert wodurch ich dieses Spiel auch längerfristig spielen kann sollten wir das letzte ATH wirklich massiv durchbrechen. Sprich mein Durchschnittlicher Verkaufspreis liegt bei (USD 15.000 + ATH) / 2 ..... womit ich absolut leben kann.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Wieviel Prozent vom Gesamtvermögen man auf BTC und Co. zu setzen wagt, ist ja z.B. eine interessante Frage. 

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 14 Minuten von Kaffeetasse:

Wieviel Prozent vom Gesamtvermögen man auf BTC und Co. zu setzen wagt, ist ja z.B. eine interessante Frage. 

Habe für mich dauerhaft entschieden: 0%

Tulpen wachsen besser und sehr viel schöner in meinem Garten.

 

PS

Das heißt aber nicht, dass ich mich deswegen noch mal gewaltig ärgern werde. Aber ich mag's nun mal bodenständig.

Was der Bauer nicht kennt, isst  er nicht.

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Markgräfler
Posted
vor 6 Minuten von pillendreher:

Habe für mich dauerhaft entschieden: 0%

Tulpen wachsen besser und sehr viel schöner in meinem Garten.

 

 

 

 

 

Diese entspannte Denkweise hätte ich auch gerne. Ich ärgere mich wenn ich heute die Historie verfolge und ich vor Jahren alles verkauft hatte. Den ersten noch für 60€ und den letzten für 400€.

Habe mich vorhin nach Jahren wieder mal eingeloggt und mal geschaut wie hoch mein Volumen war. Tja es waren mal kanpp 300 Stück. Dies knappert schon ein wenig und ich sehe das nicht mehr ganz so entspannt. 

Share this post


Link to post
42long
Posted

BUM! Gerade 1.000-1.500 (!) € in ein paar Sekunden. Jetzt "nur noch" bei 10.500-11.000 €

Tja, sorry Leute, wollte ein paar Gewinne halt mitnehmen ;-) 

Servus

Share this post


Link to post
Hawkeye
Posted · Edited by Hawkeye

 

vor 9 Stunden von Ecke908090:

Dieses FOMO-Gelaber ist eine absolute Katastrophe und gehört meiner Ansicht nach von den Admins sofort sanktioniert. Jeder, der dankbar ist im Verlaufe seiner Anlagekarriere auf dieses Board gestoßen zu sein, sollte sich dorthin gehend aus Rücksicht auf die anderen, im Kryptobereich weniger erfahrenen Forenmitglieder, zurückhalten.

FOMO (und HODL) in Kombination mit der strikt begrenzten Moeglichkeit neue Bitcoin zu kreieren sind IMO die zentralen "Urkraefte" die fuer die besondere Preisbildung bei BTC verantwortlich sind. Es mag etwas informell klingen, aber das Phaenomen an sich ist real und FOMO ist einfach etwas handlicher als "positive Nachfragerueck-Kopplung" etc.

 

Und ein bischen Crypto-Kultur wird ja noch erlaubt sein ;)

 

Hawkeye's Glaskugel sagt dass der derzeitige Anstieg nicht primaer Retail-getrieben ist, sondern das da jetzt groessere Akteure "'rein-FOMO"n (to "FOMO in" = aufgrund psychologischer Ueberlegungen nun teuer reinkaufen und den Preis weiter hochtreiben; evtl. schwer zu uebersetzen)

 

D.h. sind auch die ~ 200 Mrd Marketcap nicht wirklich viel wenn die 1%er jetzt FOMO kriegen

 

vor 44 Minuten von 42long:

BUM! Gerade 1.000-1.500 (!) € in ein paar Sekunden. Jetzt "nur noch" bei 10.500-11.000 €

# Buy the dip !!!!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.