Jump to content
m0ney

Bitcoin

Recommended Posts

Achim1
Posted · Edited by Achim1
vor 23 Stunden von Chips:

Es sind nun 10 Jahre, sei es ihn gibt, und eigentlich nutzt keiner Bitcoin.

@silentbob

Chips hat Recht.

Keiner nutzt Bitcoin, genau so wie keiner in D Isländisch spricht und keiner Brot mit Wassermelone ißt.

 

Ende März gab es 35 Millionen ewallets.

Selbst wenn ...

a) 1 person 1 ewallet, und...

b) jeder ewallet Bitcoins behält...

... es sind 0,5% der Weltbevölkerung.

 

Wenn in einer Stadt 0,5% der Leute rauchen, sagt man, da raucht keiner.

Wenn in der Stadt X 0,5% der Leute mit Bitcoin fummeln, 10 Jahren nach seiner Einführung in X, sagt man, da gibt es kein Interesse dafür.

 

Außerdem,

mit nutzen meinte Chips Waren/Dienstleistungen kaufen/verkaufen.

Das hättest du leicht verstehen können. Oder vielleicht hattest du es doch verstanden und wolltest ihm einfach nerven.

 

Waren/Dienstleistungen kaufen/verkaufen, darin besteht die Funktion einer Währung.

 

Bitcoin wird normalerweise zockerweise gehandelt.

Schaue dir die Bitcoin-Foren. Die Bitcoin-Community. Lese dir die Kommentaren. Es ist nicht schwierig zu erahnen, welches Interesse die für Bitcoin haben.

Bitcoin wird normalerweise als ein Mittel zum Spekulieren.

Seltener als Investition.

Wie hoch schätzt du die Quote der Transaktionen, bei denen Bitcoin als Währung gehandelt wird?

0,00...%?

 

Ich kenne kein Laden in meiner Stadt, wo man mit Bitcoin zahlen kann.

Bitte komme nicht zurück mit dem Hinweis, im Internet finde man doch eine Liste der Läden, wo ...

 

10 Jahren nach seiner Einführung ist Bitcoins Rolle als Währung gleich Null.

Als Kryptowährung, als Währung, ist Bitcoin bis heute gescheitert.

 

 

Share this post


Link to post
Chips
Posted · Edited by Chips
vor 29 Minuten von Achim1:

Ich kenne kein Laden in meiner Stadt, wo man mit Bitcoin zahlen kann.

und selbst wenn... Ich weiß noch früher, da war es immer so: "Ach, Laden x akzeptiert jetzt die Kryptowährung y"(oder "hat vlt. vor") und y ist dann um 10-20% auf einen Schlag gestiegen.

Die Frage ist ja auch, wenn meine Stammbäckerei nun Bitcoins akzeptieren würde, würde ich das Nutzen? App aufs Handy, n paar Bitcoins kaufen und los gehts. Nur erstelle ich einen Haushaltsplan, was ich pro Monat für was ausgib. Wie dokumentier ich das dann? Is eben blöd. Und ne VISA kontaktlos irgendwo ranzuhalten, ist eben so komfortabel, da gibt es wenig Anreiz.

 

Es kann sich ja mal noch was tun, aber sonst...

 

PS: Das mit den 0,5% weltweit sehe ich nicht so ganz. Auch nur 0,5% nutzen Invisilin, aber trotzdem gehts der Firma dahinter prima und nur 0,004% nutzen islänidsche Kronen, aber ist trotzdem ne Währung.

Share this post


Link to post
Achim1
Posted
vor 21 Stunden von silentbob:

Nutzt die Menschheit keine Bitcoins?

Nein

die Menschheit nutzt keine Bitcoins

 

Share this post


Link to post
Leeloo Dallas
Posted

Ich kauf meine Waffen und Drogen damit. Das funktioniert ganz gut.

 

Mit normalem Geld ist das um einiges schwerer. 

 

Share this post


Link to post
Rapid1898
Posted
vor 13 Stunden von Leeloo Dallas:

Ich kauf meine Waffen und Drogen damit. Das funktioniert ganz gut.

 

Mit normalem Geld ist das um einiges schwerer. 

 

Ich kaufe meine immer mit Bargeld - das ist wenigstens nicht nachverfolgbar.

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 43 Minuten von Rapid1898:

Ich kaufe meine immer mit Bargeld - das ist wenigstens nicht nachverfolgbar.

Wenn du Bitcoin richtig einsetzt, auch nicht. Va. wenn du es durch einen Mixing-Service schickst. Ja, das wäre ein Risiko, dass man es verliert, aber kalkulierbar. 

Und Waffen oder Drogen über das Darknet zu kaufen ist wesentlich einfacher und sicherer als direkt vor Ort. 

Share this post


Link to post
Holzhirsch
Posted
Am 7/9/2019 um 14:14 von Achim1:

@silentbob

Chips hat Recht.

Keiner nutzt Bitcoin, genau so wie keiner in D Isländisch spricht und keiner Brot mit Wassermelone ißt.

 

Ende März gab es 35 Millionen ewallets.

Selbst wenn ...

a) 1 person 1 ewallet, und...

b) jeder ewallet Bitcoins behält...

... es sind 0,5% der Weltbevölkerung.

 

Wenn in einer Stadt 0,5% der Leute rauchen, sagt man, da raucht keiner.

Wenn in der Stadt X 0,5% der Leute mit Bitcoin fummeln, 10 Jahren nach seiner Einführung in X, sagt man, da gibt es kein Interesse dafür.

 

Außerdem,

mit nutzen meinte Chips Waren/Dienstleistungen kaufen/verkaufen.

Das hättest du leicht verstehen können. Oder vielleicht hattest du es doch verstanden und wolltest ihm einfach nerven.

 

Waren/Dienstleistungen kaufen/verkaufen, darin besteht die Funktion einer Währung.

 

Bitcoin wird normalerweise zockerweise gehandelt.

Schaue dir die Bitcoin-Foren. Die Bitcoin-Community. Lese dir die Kommentaren. Es ist nicht schwierig zu erahnen, welches Interesse die für Bitcoin haben.

Bitcoin wird normalerweise als ein Mittel zum Spekulieren.

Seltener als Investition.

Wie hoch schätzt du die Quote der Transaktionen, bei denen Bitcoin als Währung gehandelt wird?

0,00...%?

 

Ich kenne kein Laden in meiner Stadt, wo man mit Bitcoin zahlen kann.

Bitte komme nicht zurück mit dem Hinweis, im Internet finde man doch eine Liste der Läden, wo ...

 

10 Jahren nach seiner Einführung ist Bitcoins Rolle als Währung gleich Null.

Als Kryptowährung, als Währung, ist Bitcoin bis heute gescheitert.

 

 

Warum wird dann so viel darüber berichtet, wenn es keinen interessiert?

Share this post


Link to post
silentbob
Posted
vor einer Stunde von Holzhirsch:

Warum wird dann so viel darüber berichtet, wenn es keinen interessiert?

Du interpretierst deren Aussagen falsch. Die meinen bestimmt etwas anderes. Du darfst dich von deren Satzbau irritieren lassen.

Share this post


Link to post
Achim1
Posted
Am 9.7.2019 um 14:41 von Chips:

PS: Das mit den 0,5% weltweit sehe ich nicht so ganz. Auch nur 0,5% nutzen Invisilin, aber trotzdem gehts der Firma dahinter prima und nur 0,004% nutzen islänidsche Kronen, aber ist trotzdem ne Währung.

Es ging um silentbobs Zurechtweisung deines "Keiner nutzt Bitcoin".

Der Punkt war, wir verwenden den Ausdruck "Keiner nutzt/ißt/spricht x" selbst dann, wenn wir doch wissen, dass es einige gibt, die x nutzen/sprechen/essen.

Der Einsatz von Bitcoins als Währung, d.h. um Waren und Dienstleistungen zu kaufen, ist in unserer Gesellschaft verhältnismäßig so gering (10 Jahren nach seiner Einführung), dass der von dir genutzten Ausdruck "Keiner nutzt Bitcoin" gerechtfertigt ist.

 

 

 

Am 10.7.2019 um 21:38 von Holzhirsch:

Warum wird dann so viel darüber berichtet, wenn es keinen interessiert?

Es ging um "Keiner nutzt Bitcoin als Währung" und nicht um "Keiner interessiert sich für Bitcoins".

Das Interesse für Bitcoin ist bei weitem viel größer als deren tatsächliche Nutzung.

Außerdem, wenn man zwischen Nutzung als Währung (kaufen von Waren und Dienstleistungen) und als Spekulations- bzw. Investitionsmittel unterscheidet, ist Interesse für Bitcoin BEI WEITEM viel größer als deren Nutzung als Währung.

 

Über Bitcoin wird so viel berichtet, da er eine der ersten (vielleicht die erste?) und die bekannteste unter den Währungen ist, die diese neue Technologie nutzt, die man Blockchain genannt hat.

Ich denke, Blockchain wird das Finanzsystem und die Wirtschaft prägen. Wegen der Vorteile, die sie anbieten, werden blockchainbasierte Währungen eine zentrale Rolle im zukünftigen Geldsystem spielen.

 

Bitcoin gilt als Paradigma für Kryptowährungen.

Häufig, vor allem bei nicht-kryptoeingeweihten Leuten, wird Bitcoin gesagt aber eigentlich Kryptowährungen gemeint, und umgekehrt.

Außerhalb der Kryptokreisen sind Kryptowährungen und Bitcoins quasi Synonyme.

Leute sagen Kryptowährungen und denken an Bitcoins.

 

Gehe auf irgendein Nicht-Krypto-Forum und frage, Was denkt ihr über Kryptowährungen?

Fast alle Antworten werden das Wort Bitcoin beinhalten.
Oder schaue dir Artikel, wo Kryptos und traditionelle Währungsystemen verglichen werden: Fast immer taucht irgendwo das Wort Bitcoin auf.

Darum wird so viel über Bitcoin berichtet.

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
Zitat

Wann immer in den vergangenen Wochen große Mengen Bitcoin gekauft wurden, kamen unmittelbar zuvor große, neu geschaffene Mengen Tether frisch auf den Markt.

Seit Anfang April hat sich der Bestand von zwei Milliarden Tether beinahe verdoppelt - im gleichen Zeitraum, wie der Bitcoin-Kurs von 4000 Dollar abhob.

 

https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/tether-die-pumpe-die-den-bitcoin-boom-antreibt-a-1276902.html

Share this post


Link to post
Up_and_Down
Posted

Die Intensität des Handelsstreites zwischen den USA und China steht im Verdacht den Bitcoin-Preis getrieben zu haben. Wenn die chinesische Regierung genug davon hätte, dass einige Chinesen versuchen die Kapitalkontrollen des Landes zum umgehen indem sie Bitocin kaufen, wie schwer wäre es hier zu intervenieren?

 

Zitat

If an individual, or group of individuals, is able to secure more than fifty percent of the network, then they would be able to take control over it: a so-called fifty-one percent attack. Once taken over, this group could rewrite the supposedly immutable Bitcoin history, change the core software on the system, steal Bitcoin from users, and conduct a whole host of other nefarious acts.

Zitat

Some sources estimate that 70-80 percent of mining is conducted in China. Although these miners are competitors, many of them regularly meet with each other at conferences and other events. Since there are some lucrative incentives to collude, such as passing favorable updates to the Bitcoin software, it is possible that these miners are already impacting the direction of software updates to the underlying protocol.

Referenz: Cryptoslate (Nov. 2018)

 

Im Artikel heißt es, dass nach eigenen Berechnungen ein entsprechender 51%-Angriff umgerechnet Kapazitäten im Wert von 1,4 Milliarden $ erfordern würde (Stand Nov. 2018) und dass dies eine sichere Hürde sei ob dieser "gewaltigen" Summe. Alle Bitcoins sind gemeinsam 200 Milliarden $ wert (Stand heute). Wenn der Artikel recht hat, dann wäre dies eine vergleichsweise kleine Summe und für große Akteure wie China kein Hindernis.

Eine Zentralanweisung von ganz oben an die chinesischen Miner seitens der Regierung und man hätte auch ganz nebenbei nicht nur der chinesischen Bitcoin-Welt einen Schlag versetzt, sondern vermutlich jegliches Vertrauen weltweit in Bitcoin vernichtet. Im Anschluss kann die Bank of China dann ungestört eine eigene Kryptowährung auf den Markt bringen, ohne Bitcoin als Widersacher:

 

Zitat

The PBOC was the first major central bank to study digital currencies in 2014, a step to counter the challenge from cryptocurrencies like bitcoin, with a research institution set up in 2017 to further facilitate the research.

Zitat

China maintains a blanket ban on new listings or trading of any digital currency, including bitcoin, as Beijing regards digital tokens as a source of financial risk. At the same time, China’s central bank has been longing for a “sovereign” digital currency that would fall under its control, although it has so far made little progress.

Referenz: South China Morning Post

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 4 Stunden von Cai Shen:

Ich verstehe nicht warum die Ausgabe neuer Tether zu höheren Bitcoin Kursen führt.

Tether sollten ja physisch durch USD gedeckt sein. Für neue Tether müßten neue USD als Reserve gehalten werden und alles Geld das für USD ausgegeben wird kann nicht mehr für Bitcoins ausgegeben werden. Das ginge mit USD Bindung nur bei Veruntreuung. Was ist eine USD Bindung wert, wenn wann sie jederzeit aufkündigen kann?

Zitat

Zwischenzeitlich gab Bitfinex auch den Anspruch der Tether-Dollar-Bindung auf

Jetzt ist Tether abgesichert durch einen "Korb an Assets". Der Tetherkurs ist noch stabil.

 

Wiki:Tether

Zitat

Im April 2019 wurde bekannt, dass die New Yorker Generalstaatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen hat, nachdem den Firmen vorgeworfen wurde den Verlust von Geldern im Wert von 850 Millionen Dollar verschleiert zu haben.

2019/04/26: 850 Millionen Dollar verschwunden: New Yorker Generalstaatsanwaltschaft geht gegen Bitfinex und Tether vor

Zitat

Die Anklageschrift belegt dies durch Chatprotokolle, in denen ab August 2018 ein zunehmend panischer Mitarbeiter von Bitfinex mit einem Vertreter der Bank kommuniziert.

..

Wenn wir jetzt nicht schnell handeln, könnte Bitcoin auf unter 1.000 Dollar fallen.“ Zwei Tage später kontaktiert Merlin erneut Oz: „Wir brauchen dringend Geld, entweder Tether oder US-Dollar, mindestens 100 Millionen noch diese Woche.“

 

Share this post


Link to post
sigmabe
Posted · Edited by sigmabe
50 minutes ago, Up_and_Down said:

Wenn der Artikel recht hat, dann wäre dies eine vergleichsweise kleine Summe und für große Akteure wie China kein Hindernis.

Eine Zentralanweisung von ganz oben an die chinesischen Miner seitens der Regierung und man hätte auch ganz nebenbei nicht nur der chinesischen Bitcoin-Welt einen Schlag versetzt, sondern vermutlich jegliches Vertrauen weltweit in Bitcoin vernichtet.

 

Eine wesentliche Grundannahme in reinen PoW Währungen ist es eben, dass die Mehrheit der Miner immer long positioniert ist und dies soll durch ihre Hardwareinvestion gegeben sein. Sobald eine Mehrheit der Miner durch externe Einflüsse (ob es nun der von dir angesprochene äußere Zwang ist oder andere externe Anreize) mit einer short Einstellung besser fährt, gibt es immer ein Problem.

 

Allerdings könnte man durch Implementierung von kleinen "PoS Ideen" den Angriff der Mehrheit deutlich erschweren und teurer machen. Skizzenhaft ist das etwa hier von Gavin Andresen beschrieben.

 

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 2 Stunden von sigmabe:

Allerdings könnte man durch Implementation von kleinen "PoS Ideen" den Angriff der Mehrheit deutlich erschweren und teurer machen. Skizzenhaft ist das etwa hier von Gavin Andresen beschrieben.

Dort steht: eine totale Blockade wäre leicht erkennbar und abzuwehren

Zitat

But it would also be obvious it was happening, and pretty easy to defend against.

.. Maybe I'll code it up and keep it as a "Not To Be Used Except In Case of Emergency" branch.

 

Interessanter für einen Angreifer ist aber eine nicht so schnell ersichtliche Modifikation der Blockchain. Attacker_has_a_lot_of_computing_power

Zitat

An attacker that controls more than 50% of the network's computing power can

.. Reverse transactions that he sends while he's in control. This has the potential to double-spend transactions

 

Wenn man das z.B. nach einen Jahr entdeckt, kann man auch nicht mehr alles um ein Jahr zurücksetzen. Die Arbeit dafür ist auch nicht so groß, da man sie nur kurzzeitig aufbringen muß und in dieser Zeit auch andere Miner behindern kann.

 

Hiernach dient Tether zur Vorbereitung für den Kauf anderer Kryptos und insbesondere Bitcoins. Die Tether-Betreiberfirma sieht so schon einen Tag vorher wieviel Nachfrage besteht und kann diese Information nutzen.

How Tether is fueling this booming bitcoin bull run

Share this post


Link to post
Achim1
Posted
Am 14.7.2019 um 10:40 von reko:

Tether sollten ja physisch durch USD gedeckt sein.

 

Eigentlich nicht. Du verwechselst pegged mit backed: 

Laut Tether soll USDT nicht durch $ gedeckt (backed) sondern am $ gekoppelt (pegged) sein.

 

https://tether.to

 

Dafür ist USDT durch 4 Anlageklassen gedeckt:

  1. traditional currency
  2. cash equivalents
  3. other assets
  4. receivables from loans made by Tether to third parties

Nirgendwo steht, dass diese Anlageklassen nur im USD existieren können.

 

Ich kenne mich nicht aus, aber was hindert daran, dass Bitcoins als "other assets" gelten können?

Oder dass diese receivables from loans als Bitcoins zurückgezahlt werden?

Oder dass Bitcoins als cash equivalents eingestuft werden?

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 2 Stunden von Achim1:

Eigentlich nicht. Du verwechselst pegged mit backed: 

Laut Tether soll USDT nicht durch $ gedeckt (backed) sondern am $ gekoppelt (pegged) sein.

 

https://tether.to

 

In meinen Post vom 17.:

Zitat

Zwischenzeitlich gab Bitfinex auch den Anspruch der Tether-Dollar-Bindung auf

tether.to z.B. am 27.11.2017, bis 19.2.2019

Zitat

100% Backed

Every tether is always backed 1-to-1, by traditional currency held in our reserves. So 1 USD₮ is always equivalent to 1 USD.

tether.to ab 4.3.2019, bis heute

Zitat

 100% Backed

Every tether is always 100% backed by our reserves, which include traditional currency and cash equivalents and, from time to time, may include other assets and receivables from loans made by Tether to third parties, which may include affiliated entities (collectively, “reserves”). Every tether is also 1-to-1 pegged to the dollar, so 1 USD₮ is always valued by Tether at 1 USD.

 

Share this post


Link to post
ElTopo
Posted

Ein Ausschnitt von der Libra Befragung des amerikanischen Kongresses gestern: Bitcoin versus Shitcoin :thumbsup:

 

 

 

Share this post


Link to post
mike4001
Posted

lol

 

Witzig den Ausdruck "Shitcoin" in solch einem Umfeld zu hören :D

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Er fängt sich heute schonmal ganz ordentlich...gesunde Korrektur beendet. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Achim1
Posted

@reko,

 

vor 20 Stunden von reko:

1 USD₮ is always equivalent to 1 USD

 

vor 20 Stunden von reko:

1 USD₮ is always valued by Tether at 1 USD.

Diese zwei von dir zitierten Sätze bedeuten, Tethers Wert ist am USD gekoppelt.

 

 

vor 20 Stunden von reko:

Every tether is always backed 1-to-1, by traditional currency

Das war der irreführende Ausdruck, der Tether vorgeworfen wurde.

Jeder dachte, mit traditional currency waren USD gemeint.

Aber es war nicht so.

Tether hat nämlich später präzisiert:

vor 20 Stunden von reko:

Every tether is always 100% backed by our reserves, which include traditional currency and ...

Wie du siehst, nirgendwo steht es, dass tether durch USD gedeckt ist, sondern durch reserves, die traditional currency (ist damit USD gemeint?) plus 3 anderen Sachen einbeziehen.

 

Die von dir erwähnten Zitate bestätigen, was ich eben sagte: der Wert des USDT ist am USD gekoppelt aber der USDT ist nicht unbedingt durch USD gedeckt.

Es kann sein, dass USDT zeitweise nur durch USD gedeckt ist, aber es muss nicht sein, Tether ist nicht dazu gezwungen.

(Und sowieso erfahren die USDT-Users nicht, woraus Tethers reserves bestehen, die den USDT decken sollen) 

 

Dass ein Kryptocoin am USD gekoppelt ist impliziert nicht, dass er durch USD gedeckt ist. 

Du kannst einen Kryptocoin am USD koppeln und ihn (den Kryptocoin) durch Äpfel decken.

Ändert sich der Preis der Äpfel, wird die Gesellschaft Äpfel kaufen bzw. verkaufen, so dass der Preis des Kryptocoins stets bei 1 USD bleibt.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 20 Minuten von Achim1:

Das war der irreführende Ausdruck, der Tether vorgeworfen wurde.

Jeder dachte, mit traditional currency waren USD gemeint.

Aber es war nicht so.

Die Aussage auf der früheren Webseite war eindeutig. Ich sehe da keine Möglichkeit etwas falsch zu verstehen.

"always backed 1-to-1, by traditional currency". Man könnte höchsten noch Euro o.ä. gelten lassen, aber auch das ist durch "1-to-1" ausgeschlossen.

Ich frage mich ob man für die neue Formulierung eine Banklizenz braucht. Das Einsammeln von Geld gegen irgendwelche Assets ist das Geschäft der Banken. Diese Form der Geldschöpfung hat der Gesetzgeber bewußt mit besonderen Auflagen versehen.

Es gibt ja auch eine Untersuchung der Staatsanwaltschaft in diesen Fall. Bitfinex hat sich bisher herausgewunden, dass New York nicht zuständig ist. Das wurde aber inzwischen widerlegt (Link).

Share this post


Link to post
Achim1
Posted

Ich sehe auch keine Möglichkeit, etwas falsch zu verstehen reko, deswegen denke ich, Tethers Aussage war nicht missverständlich sondern irreführend.

 

Die jetzige Tethers Aussage, die ist missverständlich!

Man hat keine Ahnung, wodurch USDT gedeckt werden.

Warum sagt Tether traditional currency anstatt USD?

Was meint Tether mit cash equivalents? Other assets? Usw.

 

Wie gesagt, der Preis eines Coins kann am $ gekoppelt und durch Äpfel gedeckt werden.

Alles was Tether behauptet, ist nur, dass der Preis der USDT am $ gekoppelt ist.

 

 

@Chips,

wieder was über Inflation gefunden :)

 

1) “Eine Inflation von knapp 2 Prozent bedeutet Preisstabilität.” Zentralbanken versprechen der Öffentlichkeit, sie werden für “Preisstabilität” sorgen. Damit verbinden sie eine Politik, die die Güterpreise um knapp zwei Prozent pro Jahr ansteigen lässt. Das aber ist doch keine Preisstabilität! Die Güterpreise steigen, sie bleiben eben nicht stabil! Und steigen die Güterpreise jedes Jahr um zwei Prozent, ist die Kaufkraft des Euro nach zehn Jahren um 18 Prozent, nach 20 Jahren um 33 Prozent gefallen! Man bezeichnet also eine inflationäre Geldpolitik als nicht-inflationär - und die moderne Volkswirtschaftslehre erhebt keinen Einwand gegen diesen Etikettenschwindel!

 

https://www.goldseiten.de/artikel/420226--We-have-gold-because-we-cannot-trust-governments---oder~-Zurueck-zur-oekonomischen-Vernunft.html?seite=2

 

In 20 Jahren verliert unser Geld 33% seiner Kaufkraft , und das wird von Wissenschaft und Medien als Preisstabilität bezeichnet.

Share this post


Link to post
Dandy
Posted

Komisch, warum wird das hier nicht thematisiert?

 

https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/facebook-kryptowaehrung-libra-die-front-gegen-die-krypto-welt-waechst-china-hat-andere-plaene/24587650.html?ticket=ST-2439170-RCKMkCqjzKJntBdXOT1b-ap6

 

Ist nur eine Frage der Zeit, bis Kryptowährungen von der Bildfläche verschwinden. Die Zentralbanken und deren Länder lassen sich ihre Macht nicht nehmen, no way!

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor einer Stunde von Achim1:

Ich sehe auch keine Möglichkeit, etwas falsch zu verstehen reko, deswegen denke ich, Tethers Aussage war nicht missverständlich sondern irreführend.

Wenn das früher anders als behauptet gehandhabt wurde dann nenne ich das nicht irreführend sonden betrügerisch. Ich hoffe dann auf drastische Strafen des amerikanischen Rechtssystems.

Natürlich kann man auch einen Coin an eine "traditionelle Währung" binden und mit Luft besichern. Daran bin ich aber nicht interessiert. Wäre ich Mitglied der Mafia hätte ich vielleicht andere Möglichkeiten Geld von einer Firma auf den Virgin Islands einzutreiben.

 

vor 56 Minuten von Dandy:

Die Zentralbanken und deren Länder lassen sich ihre Macht nicht nehmen, no way!

Sehe ich auch so. Ich könnte mir aber staatliche Kryptowährungen durchaus vorstellen. Das hat natürlich nichts mit den Idealen des Bitcoins zu tun.

Man hatte ja sogar den Eindruck als würde bei der US-Anhörung der Bitcoin verteidigt. Insbesondere wird auch Trump als Bitcoin affin dargestellt. Sobald der Bitcoin aus seiner Schnuddel-Spiel-Ecke herauskommt wird sich das ändern.

 

"currency is about trust .. bitcoin people believe" *

Share this post


Link to post
Maciej
Posted
vor 6 Stunden von reko:

Insbesondere wird auch Trump als Bitcoin affin dargestellt.

Worauf beziehst du dich da? Zuletzt hatte er etwas getwittert, was dem eher widerspricht.

 

"We have only one real currency in the USA, and it is stronger than ever". Da scheint sein historisches Wissen wohl relativ beschränkt zu sein. :D

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.