Jump to content
Hannah

WERTGRUND WohnSelect D - A1CUAY - Eure Meinung

Recommended Posts

Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Auf die Knackpunkte des Fonds wurde doch mehrfach eingegangen. 40% sind schon eine Hausnummer, weshalb man den Fonds eher nur als Beimischung kaufen sollte. Immerhin boomt Berlin. 40% Depotanteil hingegen in Wanne-Eickel wäre ein KO-Kriterium. Tja, der geplante Mietendeckel. Da bewegen wir uns an der Grenze zur politischen Diskussion. Meines Erachtens würde so ein Mietendeckel keiner juristischen Überprüfung durchs Verfassungsgericht standhalten. Es mag in die rot-rot-grünen Köppe des Berliner Senates nicht reingehen. Aber gegen überbordende Mieten infolge hoher Nachfrage bei nicht hinterherkommendem Angebot (so funktioniert Marktwirtschaft) hilft nur der Bau neuer Wohnungen.

Share this post


Link to post
Mato
Posted

Was da in Berlin geplant ist, ist in meinen Augen wieder völlig daneben. Das ist kein Lockmittel, um Investoren dazu zu bringen, neue Wohnungen zu bauen, die in Berlin ja wohl dringend gebraucht werden. Diese sozialistische Tendenz (auch die Enteignungsdiskussion vor ein paar Monaten) schreckt doch jeden privaten Investor ab, denn es könnte ja auch jederzeit noch schlimmer kommen. Planungssicherheit ist mit solchen Spielereien nicht gegeben. Marktwirtschaft aushebeln ist wohl das Ziel des Ganzen, dann baut wenn überhaupt wohl nur noch der Staat/die Stadt/das Land wieder ineffizient Mietskasernen demnächst und verscherbelt diese dann erneut bei nächster Gelegenheit.

 

Okay politische Diskussion, zurück zum Fonds. Ich bin eben die Objektliste durchgegangen und komme auch auf rund 40% Berlin-Anteil. Ich sehe das für den Fonds aber relativ gelassen und gehe davon aus, dass bestehende Mieteinnahmen auch für die geplante 5-jährige Planwirtschaft ausreichend sind. Im Prinzip müsste man aber noch genauer schauen, ob und inwieweit es Politik des Fonds ist, Mieten regelmäßig innerhalb dieser kurzen Zeiträume zu erhöhen. Dazu müsste man die veröffentlichen Dokumente studieren, wozu ich jetzt aber keine Lust habe. Ich als langjähriger Mieter kenne solche kurzfristigen Mieterhöhungen alle paar Jahre nicht, wohne allerdings auch nicht in Berlin. Naja, warten wir mal ab, was da in Berlin tatsächlich passiert.

Share this post


Link to post
mipla
Posted

Altetnative wären aus meiner Sicht Aktien von vonovia.

Share this post


Link to post
drizzit
Posted
vor 11 Stunden von Mato:

Im Prinzip müsste man aber noch genauer schauen, ob und inwieweit es Politik des Fonds ist, Mieten regelmäßig innerhalb dieser kurzen Zeiträume zu erhöhen. Dazu müsste man die veröffentlichen Dokumente studieren, wozu ich jetzt aber keine Lust habe. 

 

Guter Punkt. Werde ich mir bei Gelegenheit mal ansehen ob diese Info aus den Zahlen rauszulesen ist. 

 

Bis dahin überlege ich mir eben mit welcher Gewichtung ich mir eine Beimischung vorstellen kann. Aktueller hab ich 50/50 Deka Global und Grundinvest Europa. Ggf 75 aktuelle Positionen + 25 wohnselect. Mal schauen. 

Share this post


Link to post
chrisR
Posted
Am 30.8.2019 um 09:44 von drizzit:

Ich hatte an sich vor diesen Immobilienfonds meinem Depot beizumischen. Nun hat der Fonds aber mit ca. 40% seines Portfolios in Berlin schon ein recht hohes Klumpenrisiko was den geplanten Mietendeckel angeht; sollte er tatsächlich kommen hätte das doch eine gravierende Auswirkung auf die zukünftige Performance, oder?

 

Würdet ihr aufgrund der aktuellen Situation also von einem Kauf absehen? Gibt es Alternativen mit einem ähnlichen Fokus aber besserer Diversifikation?

Siehe dazu auch 

https://www.wohnselect.de/wp-content/uploads/2019_06_17-VM-Berliner-Mietendeckel.pdf

 

"Wie würde sich der Mietendeckel auf den WERTGRUND WohnSelect D auswirken?

Der Berliner Mietendeckel würde die aktuellen Bestandsmieten im Fonds in ihrer Höhe voraussichtlich nicht beeinflussen. Auch die geplante verschärfte Regelung der Modernisierungsumlage beträfe die Portfoliobestände des Fonds nicht, da alle Sanierungsmaßnahmen der Berliner Objekte bereits abgeschlossen sind oder aktuell laufen (z.B. Uhlandstraße in Berlin). Demzufolge sind unter den aktuellen Vorzeichen voraussichtlich keine Einnahmeverluste, welche sich negativ auf die Fondserträge auswirken könnten, zu erwarten. Auf Basis unserer bisherigen Erfahrungen mit der Mietpreisbremse und dem Mietrechtsanpassungsgesetz gehen wir ebenfalls aktuell nicht davon aus, dass die Immobilienwerte des Fonds vom Berliner Mietendeckel beeinflusst werden. So hat die seinerzeit eingeführte und Anfang dieses Jahres nochmals verschärfte Mietpreisbremse die Verkehrswerte bis dato auch noch nicht negativ beeinflusst."

Share this post


Link to post
MHeinzmann
Posted

Hallo,

wenn man den Chartverlauf auf der Börse sich ansieht, dann hat der Wertgund um 8,9% seit dem 6.2.19 bis zum 6.9. verloren, während der KVG Kurs in dieser Zeit um 4% gesteigert hat.

Der Aufschlag zwischen Börsenkurs und KAG lag am 6.2.19 bei 21,9%, am 6.9. nur noch bei 6,8%.

Onvista

KVG Kurse kann man auf Comdirect.de unter DE000A1CUAY0 ansehen. Dort gibt es die Kurse auch als Tabelle.

Also hat die Mietpreisbremse und Mietpreisdeckel sich schon stark ausgewirkt.

 

Share this post


Link to post
Mato
Posted

Und es ging in den letzten Wochen weiter bergab bei den Börsenkursen. Allein dieses Jahr aktuell rund 3 Prozent Minus (Börse Stuttgart).

 

Ich erkläre mir den Rückgang zum einen mit der Unsicherheit der Investoren bezüglich der sozialistischen Politik in Berlin (Stichwort Mietendeckel) und zum anderen mit der Tatsache, dass Aktienkurse gerade ziemlich nach oben laufen und der ein oder andere für die Aktienanlage Geld abzieht. Auch andere eher klassische Immobilienfonds wie der Grundbesitz Europa haben dieses Jahr beim Börsenkurs gelitten. was eher auf den zweiten Erklärungsansatz mit dem Aktienhype hindeuten würde (vom relativ hohen Großbritannien-Anteil beim Grundbesitz mal abgesehen). Seht Ihr eventuell noch weitere Punkte, die eine Rolle spielen könnten?

 

Ich bleibe weiter investiert. Dass sich Börsenkurs und offizieller Fondskurs mal etwas annähern ist ja nun auch noch keine Katastrophe. :)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...