VW Hybride NC5/2018, NC10/2023 und NC7/2021, NC12/2026

201 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von stolper

Verkauf

 

A1VCZQ 5,125% VW Sub NC10 (23/und.) zu 107,9 (Mischkurs)

- verschenkte YtC 4,1%

- Positionierung für Tausch in VW NC12 (falls deren Handel auf 1k umgestellt wird - der Prospekt gibt es her)

- mit dann ca. +50 Bp YtC bei 2,5a längerer Laufzeit (bis erstem Call)

- Angleichung zwischen NC10 und NC12 erfolgt zurzeit wider allg. Erwarten eher durch Rückgang bei NC10 als Anstieg bei NC12 - mal schauen

 

...habe die NC12 diese Woche auch gekauft, mein einziger "Langläufer". Kauf im wesentlichen, weil ich erwarte, dass wir in Europa noch eine jahrelange Niedrigstzinsphase haben werden und einen Zinsausfall als relativ unwahrscheinlich einschätze. Bezüglich der o.g. Angleichung NC10/NC12: derzeit verkauft sich die NC12 doch "zäher" als die NC10 im letzten Jahr. Vermutlich muss man sich die Kurse aller vier NC's in ein paar Wochen nochmal anschauen, dann haben sie sich vmtl. "ausdifferenziert". Aktuell passt das irgendwie noch nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von vanity

Kurze Frage:

 

Die VW 5 1/8 YTC 3,91% und die VW 4 5/8 YTC 4,29% miteinander verglichen: wie sind die Renditeunterschiede zu erklären? Fast 40 bps finde ich einen erheblichen Pickup dafür, dass die NC-Periode drei Jahre länger läuft. Die Final Terms ergeben auch keinen großen Unterschied, außer Verwendung der Proceeds fuer Scania Takeover.

 

 

Hat jmd ne gute Erklärung dafür?

 

Besten Dank,

 

Brainsen69

 

 

Edit (vanity): Beitrag und folgende Antwort an bestehenden Thread zu VW-Hybriden angehängt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von chaosmaker85

Ich hol den Faden knapp 2 Monate später mal wieder hoch, die beiden "jungen" Hybriden haben aufgeholt.

 

Habe heute meinen Bestand in der A1ZE21 etwas verringert, da meine initiale Position recht groß war. Dafür habe ich nun keine Idee, wohin mit dem Cash in Zeiten des zinslosen Risikos <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

... Dafür habe ich nun keine Idee, wohin mit dem Cash in Zeiten des zinslosen Risikos <_<

Das hättest du dir vorher überlegen sollen! :P

 

Wenn du zinsloses Risiko suchst, dann nimm doch die neue RAG-Anleihe (Kohle zu Kohle)

 

.Die RAG-Stiftung -Anleihe bietet bei einer Laufzeit bis 31.12.2018 keinen Coupon

 

(WKN A11QGV, 100k wirst du durch die Verringerung doch übrig haben?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die RAG-Stiftung -Anleihe bietet bei einer Laufzeit bis 31.12.2018 keinen Coupon

(WKN A11QGV, 100k wirst du durch die Verringerung doch übrig haben?)

 

Und dann auch noch zu günstigen 102,284 Brief in Frankfurt zu bekommen, wer da nicht zuschlägt ist selber schuld :w00t:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn ein 4,5 Jahre laufender Optionsschein auf Evonik kein Coupon ist, stimmt's sogar. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

VW hat wohl Interesse an Fiat Chrysler.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Grossaktionaere-im-Gespraech-VW-Aktie-faellt-VW-hat-wohl-Interesse-an-Fiat-Chrysler-3729794

 

Welche Auswirkungen hätte ein Engagement auf die Anleihenkurse?

 

Steht doch implizit im verlinketen Artikel drin :

 

Die Kepler-Chevreux-Experten warnen ihren Kunden in einer ersten Einschätzung, VW würde für das Geschäft eine "Kapitalerhöhung in signifikantem Ausmaß" benötigen - und in der Kombination mit Fiat unter Umständen in eine Nettoverschuldung rutschen.

 

Also Anleihen auch etwas runter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

schön wärs ... dann würden vielleicht endlich mal wieder Einkaufspreise kommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aus Perspektive der Finanzierungsstruktur heraus sehe ich das auch negativ, aber nur begrenzt kurzfristig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Hybride machen sich auf den Weg zu ihren alten Hochs und wenn Draghi mitspielt zu neuen Höhen. Was micht jedoch irritiert ist, dass der Bayer Hybrid etwa nicht so sehr hat profitieren können.

 

Hat jemand für diese Entwicklung eine Erklärung ? An der Laufzeitdifferenz kann es wohl kaum liegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Hybride machen sich auf den Weg zu ihren alten Hochs und wenn Draghi mitspielt zu neuen Höhen. Was micht jedoch irritiert ist, dass der Bayer Hybrid etwa nicht so sehr hat profitieren können.

 

Hat jemand für diese Entwicklung eine Erklärung ? An der Laufzeitdifferenz kann es wohl kaum liegen

 

Nein, aber an der möglichen early redemption, wenn die Übernahme der Merck-Sparten nicht klappt.

Ich hab nur gerade keine Quelle mehr dafür finden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hab nur gerade keine Quelle mehr dafür finden können.

 

Prospectus S. 50 - im Falle eines "Akquisitionsereignis" gibts immerhin 101%.

Falls die Übernahme nicht klappt, kann der Emissionserlös aber auch anderweitig verwendet werden (S. 34).

Prospectus DE000A11QR65 + DE000A11QR73.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von mylowg

Sorry. Habe falsche Quelle kopiert. Hier die Nachricht von Fixed Income.

 

Die Volkswagen AG emittiert über die Volkswagen International Finance N.V. eine Hybridanleihe mit unendlicher Laufzeit und zwei Tranchen: Die erste Tranche kann frühestens nach 7 Jahren gekündigt warden. Erwartet wird ein Kupon von ca. 2,625%. Die zweite Tranche kann frühestens nach 15 Jahren gekündigt warden, der Kupon soll ca. 3,625% betragen. Die Volkswagen AG wird mit A2 (stab) bzw. A (stab) gerated. Für die Hybridanleihe wird ein Baa1 bzw. BBB+ Rating erwartet. Die Transaktion wird Bank of America ML, BNP Paribas, Commerzbank und J.P. Morgan begleitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Vergleichbar hinsichtlich Rendite, Fälligkeit und Rating finde ich spontan nur BP, HSBC und Rabobank.

Scheint wirklich interessant zu sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von mylowg

Werden wohl wieder mit 100.000 Euro Stückelung starten. Und später auf 1k Stückelung umstellen - wie bei der letzten Emission.

 

Ces deux nouvelles obligations sont disponibles sur le marché primaire à partir de 100.000 euros. Selon nos informations, il se peut que la coupure soit revue à 1.000 euros une fois qu'elles seront traitées sur le marché secondaire. - Gemäß Link von Davidh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

In Stuttgart werden jetzt Volumeneinheiten unter 100.000 gehandelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hast du dazu bitte mal die kompletten Stammdaten? WKN usw.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

WKN A1ZYTK

ISIN XS1206541366

Hybridanleihe

Emittent Volkswagen

S&P-Rating -

Zinssatz 3,500%

Zinslauf ab 20.03.2015

Nächste Zinszahlung 20.03.

Emissionsvolumen: 1,4 Mrd.

Kleinste handelbare Einheit: 1000

 

Kupon: 3,50% bis 20.03.2030, danach Floater Kupon: 15 Jahres Euro Swap Satz (EUSA15) + 306 Basispunkte bis 20.03.2050; danach 15 Jahres Euro Swap Satz (EUSA15) + 381 Basispunkte. Zinsanpassung immer jährlich zum 20. März. Anleihe kündbar zum 20.03.2030 zu 100%, danach immer jährlich zum 20. März.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ganz schön faul ;)

 

XS1206540806 / A1ZYTJ (2,5%) (2022)

XS1206541366 / A1ZYTK (3,5%) (2030)

 

http://www.volkswage...ad/Prospekt.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

WKN A1ZYTJ

ISIN XS1206540806

Hybridanleihe

Emittent Volkswagen

S&P-Rating -

Zinssatz 2,500%

Zinslauf ab 20.03.2015

Nächste Zinszahlung 20.03.

Emissionsvolumen: 1,1 Mrd.

Kleinste handelbare Einheit: 1000

 

Kupon: 2,50% bis 20.03.2022, danach Floater Kupon: 7 Jahres Euro Swap Satz (EUSA7) + 220 Basispunkte bis 20.03.2025; danach 7 Jahres Euro Swap Satz (EUSA7) + 245 Basispunkte bis 20.03.2042; danach 7 Jahres Euro Swap Satz (EUSA7) + 320 Basispunkte. Zinsanpassung immer jährlich zum 20. März. Anleihe kündbar zum 20.03.2022 zu 100%, danach immer jährlich zum 20. März.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

 

weiß jemand, warum die Volkswagen Anleihen (A1ZYTK, A1ZYTJ, A1ZE20, A1ZE21 etc.)

in den letzten Wochen und Tagen so stark abgegeben haben ?

 

Würde mich über eine Rückinfo freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von BondWurzel

Hallo,

 

weiß jemand, warum die Volkswagen Anleihen (A1ZYTK, A1ZYTJ, A1ZE20, A1ZE21 etc.)

in den letzten Wochen und Tagen so stark abgegeben haben ?

 

Ist nicht nur bei den VW so, siehe Bundfuture, Draghis Zinsniveaugerede......

 

RWE

http://www.finanzen.net/anleihen/A14KAB-RWE-Anleihe

 

Erste

http://www.finanzen.net/anleihen/EB0ES2-Erste-Group-Bank-Anleihe

 

DBCoco

http://www.finanzen.net/anleihen/DB7XHP-Deutsche-Bank-Anleihe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden