Drelyn's langfristige Finanzplanung

135 posts in this topic

Posted · Edited by Oli83

vor 2 Stunden schrieb Drelyn:

Daher suche ich nun 4 Werte, die nachhaltig Dividende zahlen. 

Ich habe da aktuell keine richtige Idee (oder zu viele).

 

Habt ihr Ideen, welche ich über den DiBa Sparplan erwerben kann? 

 

Wie wäre es den mit McDonald's? ^_^ Die gehen über einen Sparplan bei der DiBa.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Drelyn

Das war 2017

 

So leider leicht verspätet meine Zusammenfassung.

1.JPG

 

Damit hat sich mein Depot um ca. 5,5% + ca. 3% Dividenden vergrößert. Das ist leider etwas weniger als ich es mit einem Welt ETF erreicht hätte, aber ich bin damit zufrieden.

 

Insb. Der Kauf von BYD war ein Fehler (zum jetztigen Zeitpunkt). Es war die klassische Situation, es war Geld da, es war genau die Hypephase von BYD, man hat es überall gelesen, was die können etc., da habe ich einfach gekauft. Wie sich zeigte am schlechtesten Zeitpunkt. Aber okay, ich sehe diese in Zukunft sehr positiv.

 

The Southern ist leider in den letzten 4 Wochen um fast 15% gefallen, leider finde ich hierzu keinerlei Informationen, kann eventuell mit der Steuerreform zusammenhängen.

 

Bei Coke bin ich zunehmend unsicher. Es war bisher ein guter Dividendenzahler, aber die Ausschüttungsquote ist besorgniserregend. Was sagt ihr dazu?

 

Um mehr Dynamik in mein Depot zubekommen möchte ich nun mehr den (Dividend-)Growth Anteil erhöhen. Mein Pauschbetrag ist ausgeschöpft.

 

Daher habe ich aktuell diese Sparpläne vorgeschlagen:

 

2.JPG

 

Habt ihr hierfür eventuell bessere Ideen? Bedenkt bitte, dass es bei der Diba nur eine begrenzte Auswahl an sparplanfähigen Aktien gibt.

 

Ziele für 2018 sind die Investition von ca 7500€ (12*400€ Sparplan + 2 Extrakäufe) und eine Dividendeneinnahme von 1250€.

 

Ich freue mich auf euer Feedback und eure Anregungen bzw. Tipps.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by hund555

vor 11 Minuten schrieb Drelyn:

Habt ihr hierfür eventuell bessere Ideen? Bedenkt bitte, dass es bei der Diba nur eine begrenzte Auswahl an sparplanfähigen Aktien gibt

Ich würde Schweizer Unternehmen wegen der Quellsteuerproblematik nicht nehmen. Auf Dauer ist es viel Geld und es gibt genug Alternativen.

Share this post


Link to post

Posted

Danke für deine Antwort. Hast du bessere Ideen :-) ?

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Minuten schrieb Drelyn:

Danke für deine Antwort. Hast du bessere Ideen :-) ?

Die Idee ist doch schon mal gut, noch bessere Idee habe ich im Moment nicht ;-)

Aktien dafür solltest du besser selber finden.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Schildkröte

Die Schweizer Verrechnungssteuer ist recht leicht ruckholbar, wurde schon x-mal beschnackt. Was reizt Dich an Alibaba und wie beurteilst Du die anhaltende Stagnation bei Novartis? Fielmann ist jenseits von gut und böse bewertet. 

Share this post


Link to post

Posted

Bei den kleinen Beträgen (Sparplan 50 Euro) lohnt sich finanziell nicht die Steuern zurückzuholen. Später der Schreibkram wegen paar Euro.

Share this post


Link to post

Posted

vor 10 Stunden schrieb hund555:

Bei den kleinen Beträgen (Sparplan 50 Euro) lohnt sich finanziell nicht die Steuern zurückzuholen. Später der Schreibkram wegen paar Euro.

Ich hab da jetzt nicht die Dividende ausgerechnet bzw. die rückholbare Quellensteuer, aber im besten Fall zahlst du lediglich das Porto des Antrags, um ihn in die Schweiz zu schicken.

Du kannst mehrere schweizer Aktien und immer die letzte drei Jahre zusammenfassen.

 

Eventuelle weitere Ausgaben / Abzüge gibt es für:

  • Porto an dein Finanzamt, die den Antrag abstempeln müssen, fall du ihn dort nicht selber hinbringen und gleich wieder mitnehmen kannst.
  • Kosten für den Tax-Voucher, falls dein Broker ihn nicht kostenlos herausrückt.
  • Gebühr deiner Bank für die Umrechnung der eingehenden Erstattung in CHF auf dein Konto in EUR

 

PS: Es soll sogar einen Broker geben, der den ganzen Vorgang für dich kostenlos übernimmt...

Share this post


Link to post

Posted

vor 1 Stunde schrieb eugenkss:

PS: Es soll sogar einen Broker geben, der den ganzen Vorgang für dich kostenlos übernimmt...

Davon habe ich noch nichts gehört, den dann muss die Bank die Kosten übernehmen, die dafür anfallen - diese müsste diese Kosten irgendwie wieder zurückholen. Aber falls irgendwer eine Bank kennt, wäre super wenn er uns diese Bank nennen würde.

Share this post


Link to post

Posted

vor 6 Minuten schrieb hund555:

Davon habe ich noch nichts gehört, den dann muss die Bank die Kosten übernehmen, die dafür anfallen - diese müsste diese Kosten irgendwie wieder zurückholen. Aber falls irgendwer eine Bank kennt, wäre super wenn er uns diese Bank nennen würde.

Über Maxblue habe ich das so gelesen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now