Wertomats Portfolio

102 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Warum genau Apple?

 

Apple ist zwar momentan erfolgreich, aber Apples Zukunft hängt eigentlich momentan nur an einem Produkt: Dem iPhone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Naja, es gibt in meinem Portfolio verschiedene Gründe, warum ich Aktien kaufe:

1.) Aktien von Firmen, die mir aus ökologischen oder sozialen Gründen zusagen (Stericycle, Tesla, Teilweise Starbucks)

2.) Aktien von Firmen, denen ich ein großes Wachstum zutraue (Google, Starbucks)

3.) Da ich trotzdem wahrscheinlich kein guter Stockpicker bin und mir auch einiges am Konzept des passiven Investierens bzw. der dahinter stehenden Theorie zusagt: Aktien, die ich kaufe, um mein Portfolio zu diversifizieren, um nicht Gefahr zu laufen, komplett „eine Schiene“ zu fahren. Hier sind die entscheide ich mich auch für Aktien, ohne 100% überzeugt zu sein (z.B. John Deere, G.Mills, Procter G.) - sondern eher, um ein Stück Weit den Index nachzubauen bzw. einfach ein weit Diversifiziertes Portfolio zu haben.

 

Apple würde wohl (wie auch Linde Gas) mit zur dritten Kategorie gehören.

Konkret finde ich, das Apple schöne Produkte herstellt, und das auch noch eine ganze Weile tun wird. Ich glaube nicht, dass Apple von jetzt auf gleich abrutschen wird, sondern sehe eher die mögliche Gefahr einer langsamen Falls, wenn die Identifikation von Menschen mit dem Apple-Livestyle und Produkten zurückgeht. Gleichzeitig halte ich es zumindest für Möglich, dass Apple noch einmal n geiles neues Produkt auf die Welt wirft.

Da ich im aktuellen KGV keinen Hype mehr erkennen kann, sondern Apple im Vergleich zu anderen Aktien eher günstig empfinde - warum nicht? Trotzdem wäre es wohl eine Aktie, bei der ich nicht einfach blind „buy and hold“ schreiben möchte, sondern mir einen optionalen Ausstiegspunkt überlegen werde.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

Ich persönlich mache die Wahl jedoch auch immer auch von sozialen und ökologischen Gesichtspunkten abhängig (daher habe ich z.B. Tesla gekauft, Stericycle, und auch Starbucks.

 

Was ist an dem (legalen) Steuerbetrüger/vermeider Starbucks sozial und ökölogisch?

Der Gedanke kam mir auch in den Sinn ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Warum genau Apple?

 

Apple ist zwar momentan erfolgreich, aber Apples Zukunft hängt eigentlich momentan nur an einem Produkt: Dem iPhone

 

Sagen wir mal: Warum nicht Apple ?

So viele relativ günstig bewertete Tech-Aktien gibts jetzt nicht gerade.

Das mit dem iPhone mag eine Momentaufnahme sein; das Thema iwatch z.B. dürfte noch nicht ausgelutscht sein.

Im übrigen mag es den einen oder anderen geben, der von einem Aktienrückkaufprogramm (oder mehreren ) profitieren möchte.

Zumindest halte ich diese für kursstützend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Warum ausgerechnet PayPal? Warum neben VISA nicht auch MasterCard oder American Express? Warum hat ebay PayPal gerade jetzt abgespalten? Zu der Branche habe ich mal einen Gastbeitrag in Onassis' Blog geschrieben (s. Link in meiner Signatur - die Branchenstudie der Deutschen Bank sollte Dir weiterhelfen). Grundsätzlich hast Du sehr viele Wachstumswetten auf der Agenda. Apple und Google sind nicht zu teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

Ja, ich hab Deinen Beitrag heute schon gesehen.

Die Frage, ob sich eher Visa oder eher Paypal durchsetzt (oder welcher von beiden irgendwann abschmiert) oder von irgendwem unbekannten eingeholt wird, ist heute wahrscheinllich für niemanden zu beantworten.

Es ist glaube ich immer viel Bauchgefühl, wie man die Zukunft des Bezahlens einschätzt (wer sich durchsetzt).

Ich selbst zahle, wenn ich kann, lieber mit Paypal als mit Kreditkarte, und ich kenne einige, bei denen das auch so ist.

Paypal hat bei mir zumindest das bessere Image im Verleich zu Kreditkarten: weniger Gebühren (Kauf mir KK kostet mich glaub ich ca. 1% KK-Gebühr), unkomplizierter (bei einer Bestellung mit KK muss ich ca. 25 Ziffern von meiner KK abschreiben, bei Paypal nur mein Passwort, dass ich im Kopf habe, es gibt teilweise eine Versicherung gegen Abzocke durch den Verkäufer (tut mir leid ich weiss nicht ob es dass nur bei Ebay gibt).

Leider fehlen mir Zahlen, welcher der beiden Konzerne mehr Umsatz macht - hast Du Zahlen für Paypal? Die Studie der Deutschen Bank hab ich leider noch nicht gelesen.

 

Ich glaube, ich begeistere mich für Wachstumswerte, weil ich von den Zahlen nicht so Megaviel Ahnung habe, und das sind halt die Firmen, bei denen ich mir Bildlich vorstellen kann, dass sie sich gut entwickeln könnten.

Und weil einige Wachstumswerte halt gleichzeitig "Öko-Firmen" sind, was mir aus persönlichen Gründen sehr zusagt.

Nur bei Amazon ist mir dann bei den Zahlen aufgefallen dass die Bewertung für mich etwas zu sportlich aussieht...

Die Bluechips habe ich halt nur zur Absicherung - da ich weiss, dass ich zu unerfahren bin, und daher nicht auf eine Strategie alleine setzten möchte.

Google hab ich schon länger drin - bin mit Google 70 % im Plus - nach Starbucks mit 105 % mein bester Wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von wertomat

Hab gerade das geplante Weihnachts-Shopping bzw. Umtauschen vorgenommen:

Verkauft wurde der MSCI World ETF für 6669,66 Euro (=1892 Euro bzw. 35,79 % im Plus)

Gekauft wurde für insgesamt ein paar hundert Euro mehr:

20 x Linde Gas

25 x Apple

28 x Visa

 

 

Da das mein erster richtiger Verkauf war, weiss ich gar nicht, wie ich das ganze bei Depotset, wo ich immer einen Überblick über mein Depot habe, eintragen soll.

Wenn ich den MSCI World einfach lösche und die neuen Aktien eintrage, sieht das „Ergebnis“ ja deutlich schlechter aus als vorher, da realisierte Gewinne nicht angezeigt bzw. nicht mit einberechnet werden.

Gefällt mir optisch nicht, aber was soll ich tun...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hab gerade das geplante Weihnachts-Shopping bzw. Umtauschen vorgenommen:

Verkauft wurde der MSCI World ETF für 6669,66 Euro (=1892 Euro bzw. 35,79 % im Plus)

Gekauft wurde für insgesamt ein paar hundert Euro mehr:

20 x Linde Gas

25 x Apple

28 x Visa

 

 

Da das mein erster richtiger Verkauf war, weiss ich gar nicht, wie ich das ganze bei Depotset, wo ich immer einen Überblick über mein Depot habe, eintragen soll.

Wenn ich den MSCI World einfach lösche und die neuen Aktien eintrage, sieht das „Ergebnis“ ja deutlich schlechter aus als vorher, da realisierte Gewinne nicht angezeigt bzw. nicht mit einberechnet werden.

Gefällt mir optisch nicht, aber was soll ich tun...

 

Hast meiner Meinung nach mit Apple einen Fehler gemacht. Das Unternehmen ist gut. Ein Problem ist nur der Chart. Der weist nämlich einen Abwärtstrend auf und in dem sollte man nicht kaufen (Ausnahme sind ETFs oder Fonds). Denn wie lange hält sich der Abwärtstrend? Mit Glück geht es wieder nach oben. Aber Glück gehört eher ins Casino.

 

Man munkelt außerdem, dass Apple erstmals sinkende Verkaufszahlen beim iPhone (DEM Hauptprodukt) verbuchen wird. Und das wäre gar nicht gut. Die Bäume wachsen eben nicht in den Himmel.

 

Besser wäre gewesen, auf ein ende des Abwärtstrends zu warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke für Deine Einschätzung.

Ich mache meine Kaufentscheidung sehr wenig von Charttechnik abhängig.

Wenn der Kurs bei Apple so wie vor nem Jahr weiter gewachsen wäre, stände die Aktie jetzt bei 145 und nicht bei 105 Euro. Und für den Preis hätte ich wahrscheinlich nicht so gerne gekauft.

Ich selbst hatte mir Apple Fundamental bis vor ner Woche noch nie angeschaut, da ich fälsclicherweise einfach davon ausgegangen war, dass sie viel höher Bewertet wäre. Erst der aus dem Abwärtstrend resultierende günstige KGV hat mich zum Kauf motiviert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hier eine aktuelle Depotübersicht.

ETF MSCI World hab ich mal mit einer Einheit drinstehen lassen, einfach um immer die Entwicklung sehen zu können, auch wenn ich nicht mehr investiert bin.

Gold habe ich entgegen der Übersicht nur als Münze (aber das so einzutragen war die einfachste Möglichkeit, die Preisentwicklung zu verfolgen.

post-25365-0-54223300-1451967399_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von troi65

Erst der aus dem Abwärtstrend resultierende günstige KGV hat mich zum Kauf motiviert.

So auch hier .

Ich lass mich von den Einwänden gegen Apple nicht kirre machen; daher ist die Aktie vor Weihnachten ins Depot gewandert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Verkauft: ETF Euro SToxx 1530 Euro: Stand im Gewinn mit 13,87 % bzw. 194,25 Euro

Gekauft: 30 Stück Vestas Wind à 64,50 - insgeamt 1935,16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Erst der aus dem Abwärtstrend resultierende günstige KGV hat mich zum Kauf motiviert.

So auch hier .

Ich lass mich von den Einwänden gegen Apple nicht kirre machen; daher ist die Aktie vor Weihnachten ins Depot gewandert.

 

War der Markt eventuell doch schlauer?

 

"Berichte über gestrichene iPhone-6s-Bestellungen lassen Apple-Aktie fallen"

 

http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Berichte-ueber-gestrichene-iPhone-6s-Bestellungen-lassen-Apple-Aktie-fallen-3062972.html

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von wertomat

@Zerohedge: mir scheint Apple nicht groß anders gefallen zu sein als der Rest des Marktes seit meinem Kauf.

 

Für meine nächsten Käufe wären aus Diversifikationsgründen folgende Punkte (müssen nicht alle in jeder Aktie berücksichtigt werden) ideal:

- Untermehmen aus Emerging Markets (um den EM ETF zu verkaufen)

- Unternehmen, die nicht als Wachstumsaktien mit sehr hohem KGV bewertet sind (hab da gefühlt schon so viele von) - das wird bei Aktien zu "Öko-Themen" aber evt. schwierig..

 

Gerade habe ich eine ganze Reihe Unternehmen, die ich aus ökologischen/sozialen Gründen für mich interessant finde, auf der Liste. Ich bin noch nicht dazu gekommen, sie genauer anzugucken. Wichtig für einen Kauf wäre mir vor allem, dass sie nicht zu klein sind (ich gucke ab Marktkapitalisierung ca. 1 MRD Euro) - und optimal wäre es, dass sie mein Portfolio mehr in weitere Themenbereiche und Länder diversifizieren.

 

FRAGE: AB WELCHER MARKTKAPITALISIERUNG KANN MAN DAVON AUSGEHEN, DAS AKTIEN GUT HANDELBAR SIND, UND DAS DIE KURSE NICHT GANZ SO SCHNELL VON EINZELNEN MARKTTEILNEHMERN MANIPULIERT WERDEN KÖNNEN?

 

Folgende Unternehmen werde ich für den Öko-Anteil meines Portfolios anschauen (die Zahlen stehen für die Marktkapitalisierung) - bisher ist es nur eine Liste aus Unternehmen, die mir „über den Weg gelaufen“ sind, und die ich thematisch interessant finde - ich habe mir bisher noch keine weiteren Gedanken zu ihnen gemacht:

 

Wasser Frankreich Filter und so - Pall Aktie 12 MRD http://www.finanzen....tien/Pall-Aktie

 

!!! kurita water industries aktie 300 MRD Euro Wasseraufbereitung http://www.finanzen....ndustries-Aktie

 

 

Wasser Veolia Frankreich 12 MRD http://www.finanzen....ronnement-Aktie Fundamental komisch

 

!!!!!! Recyclinganlagen Betreiber: https://de.wikipedia...aste_Management http://www.finanzen....aste_Management 23 MRD, !!!!!!

 

Acciona 5 MRD Mischkonzern, Öko-Energieanbieter, Ladestationen etc., in 30 Ländern aktiv http://www.finanzen....n/Acciona-Aktie

 

 

Kingfisher 7,5 MRD KGV 12 http://www.nai-index...kingfisher.html

 

Aspen Pharmacare http://www.finanzen....harmacare-Aktie Südafrka Generika 7MRD

 

Molina Healthcare http://www.finanzen....ealthcare-Aktie Gesundheitspläne 3MRD Arbeitet mit Krankenkassen zusammen

 

!!! East Japan Railway 33 MRD http://www.finanzen....n_Railway-Aktie 33 MRD

http://www.nai-index...irmen_ejrc.html

 

http://www.finanzen....ral_Foods-Aktie 2 MRD

 

 

http://www.finanzen....v/Tomra_Systems Pfandflaschenautomaten 1,4 MRD

 

http://www.finanzen....en/Steico-Aktie Holz und Dämmstoffe Deutschland 1 MRD

 

http://www.finanzen....anagement-Aktie größter Metallrecycler der Welt 800 Mio

 

 

EDIT: http://www.finanzen.net/aktien/Whole_Foods_Market-Aktie Whole Foods Market 10 MRD

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Ökofonds und der EM-ETF wurden verkauft:

Gekauft habe ich in insgesamt ähnlicher Summe folgende Firmen (Dabei war mir wichtig, dass ein Teil aus EM ist und Öko ist):

1.) Vestas Wind - Windenergie

2.) Waste Management ("größte Müllabfuhr der USA" : ), Recyclingunternehmen

3.) Kingfisher - Baumarktkette

4.) Aspen Pharmacare: Mein ersten Pharmatitel. Aspen sitzt in Südafrika und verkauft vor allem Generika in EMs

5.) Kurita Water Industries: Ein auf Wassersäuberung (Filterung für Industrieanlagen) spezialisierter Konzern mit Sitz in Japen, aber Weltweit tätig auch mit Niederlassung in Deutschland...)

 

Aufgrund der niedrigen Kurse und meiner insgesamt gefallen Aktienquote werde ich wohl noch einen Kauf in ca. einer Woche machen (bin gerade im Urlaub, es ist Wochenende, und ich werde die nächste Woche mich um nichts kümmern). Dann wieder eine der bekannteren Aktien, um dem Gefühl, recht viele riskante Titel im Portfolio zu haben, entgegenzuwirken.

Eigentlich dachte ich, dass mir das Segment Luxus noch fehlt. Aber Lmvh und Dior sitzen in Frankreich mit Steuerproblematik, alternativen muss ich mir mal angucken. Aber wenn man genau guckt, habe ich mit Tesla ja auch schon Luxus im Portfolio.

Alternativ wird es evt. noch ein größerer Nahrungs- oder Drogeriegüterkonzern.

Aus dem Bauch heraus wäre mir jedoch ein weiteres, etwas sichereres IT-Unternehmen recht, evt. Cisco oder so. Allerdings habe ich mit Apple, IBM, Google schon 3 Firmen, die mit IT zu tun haben. Auf der anderen Seite sind die Firmen ja sehr unterschiedlich aufgestellt. Da muss ich noch ein bischen drüber nachdenken.

 

Ölfirmen habe ich nicht und auch nicht in Planung, die Branche ist mir einfach zu unsympathisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zur weiteren Diversifizierung und um mal wieder etwas "nicht ganz so unsicheres" zu kaufen, habe ich gestern 25 Stck Johnson und Johnson gekauft.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von wertomat

Hab heute einen ohnehin geplanten Goldkauf teilweise vorgezogen und von 2 auf 4 Unzen in Münzen erhöht.

Wie weiter oben geschrieben, möchte ich Goldmünzen als Reserve für mögliche schwierige Zeiten haben, da ich sie anonym besitzen kann, und sie mir im Zweifelfall nicht gepfändet werden würden.

Gleichzeitig glaube ich, dass Gold, falls Aktien noch weiter Fallen, entsprechend steigen würde.

Und wenn Aktien nicht weiter Fallen, bin ich aus anderen Gründen zufrieden - eine WinWin-Situation.

 

Ansonsten hat mein Portfolio natürlich auch einiges abbekommen. Am härtesten ist es bei Tesla, wo ich bei -40 bin, und bei Stericycle bei -30.

Anbei der aktuelle Stand, die dieses Jahr mit insgesamt 2500Euro Gewinn verkauften ETFs sind hier nicht mehr berücksichtig.

 

post-25365-0-44514200-1455063680_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hm... wenn du Münzen für unsichere Zeiten haben willst, würde ich eher auf kleinere Stückelungen und auch Silbermünzen setzen.

 

Du kannst dir auch überlegen, ob du bei den Zyklikern im Depot eher auf stabilere Geschäftsmodelle setzt. Neben J&J könnte im Pharmabereich vllt die gerade ziemlich gerupfte Novo Nordisk sinnvoll sein. Tesla ist nicht wirklich Luxus, sondern eine Wette auf die Autozukunft. Ich würde mich im Autobereich bei BMW vllt sogar etwas besser aufgehoben fühlen, da die das Thema auch spielen und stark sind.

 

Im Luxusbereich würde ich mir LMVH holen. Das mit der Steuer ist bei deinen Investitionssummen auch nicht ganz so dramatisch. Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass du hier einen guten Tausch mit adidas vornehmen könntest.

 

Statt Vestas kannst du dir mal Capital Stage oder Abo Invest oder weitere Yield & Co ansehen. Einfach mal hier im Forum danach suchen. Ist langweilig, kann aber eine schöne Diversifizierung sein. Im Ökobereich könnte auch die Umweltbank für dich interessant sein. Die ist gerade gut zurückgekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mit unsicheren Zeiten meine ich weniger ein Weltuntergangsszenario, sondern eher den unwahrscheinlichen Fall, dass ich richtig Pech habe, und von einen auf den anderen Tag voll verschuldet bin.

Unkalkulierbare Lebensrisiken, für die man aber zur Verantwortung gezogen werden kann und die nicht absicherbar sind.

Da finde ich Goldmünzen ganz gut geeignet, da es mir erstmal weniger darum geht, damit bezahlen zu müssen.

Auf der anderen Seite ist das mit dem "anonymen Gold" tatsächlich schwer einzuschätzen, wenn man davon ausgeht, dass es in 20 oder 30 Jahren (wahrscheinlich deutlich früher) kein Bargeld mehr geben wird.

Schwer vorstellbar, welche anonymen "Tauschmöglichkeiten" dann vorhanden sein werden.

 

Die von Dir genannten Werte schau ich mir mal an, wobei ich nicht austausche, sondern die Aktien ewig halten werde.

Von tauschen halte ich nicht viel, da ich nicht glaube, viel schlauer als der Markt zu sein.

Allerdings kaufe ich regelmäßig mit dem Geld, das ich beruflich verdiene, nach.

Aber wahrcheinlich erst in ein paar Monaten wieder, da ich mein Geld als selbständiger nicht so regelmäßig wie Angestellte verdiene.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Terrybor

Hallo Wertomat,

 

willst Du Deine Positionen von Tesla und Stericycle weiter ausbauen?

Wie tief könntest Du bei den beiden noch in Verlust gehen?

 

Von tauschen halte ich nicht viel, da ich nicht glaube, viel schlauer als der Markt zu sein.

 

Warum gehst Du nicht weiter Deinen Weg mit ETF? Wenn ich mir so den Durchschnitt Deines Depot ansehe,

hättest Du vermutlich das gleiche Ergebnis mit einem EFT World geschafft.

 

Ich selbst bin am Überlegen, meinen noch kleinen Teil vom Depot, am ETF World weiter zu erhöhen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

ich möchte keine ETFs mehr, weil ich Ihre Konstruktion zu unsicher finde (kein ETF-Besitzer weiss, was er gerade tatsächlich im Korb hat).

Vom Ergebnis glaube ich nicht, den Markt schlagen zu können, und strebe das auch nicht an.

Daher werde ich nichts verkaufen, sondern mache "buy and hold".

Wahrscheinlich werde ich auch keine der aktuellen Aktien nachkaufen, sondern stattdessen durch Käufe weiterer Firmen weiter diversifizieren, um ein Ergebnis zu haben, das näher dem des Gesamtmarktes ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Außer Goldmünzen habe ich in den letzten Monaten nichts gekauft, da ich keine Zeit hatte.

Da ich jedoch wieder Geld verdient, werde ich wohl in den nächsten Tagen, falls ich dazu komme, ein oder zwei Positionen kaufen.

Konkrete Ideen gibt es noch nicht. Vielleicht chill ich auch erst noch n paar Tage in der Sonne und kaufe später.

post-25365-0-41145000-1466598381_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Auch mein Depot hat den Brexit ganz gut überstanden, und stand heute (vor dem Villeroy-Kauf) noch mal 500 Euro höher als letzte Woche. Stärkere Brexit-bedingte Rückgänge hatte ich nur bei den Kingfisher-Baumärkten, die durch die Brexit-Absitimmung ca. 18 % verloren haben.

 

Gekauft habe ich heute Villeroy und Boch 170 Stück.

Ich mag die Produkte (wichtig zu wissen, ist, dass neben den bekannten Badewannen etc. auch ein großer Teil Geschirr ist), und die Aktie erscheint mir günstig bewertet.

 

Eigentlich würde ich gerne noch einen großen Konsumgütersteller kaufen, mit Schwerpunkt Hygieneartikel, der ein bischen für Stabilität im Depot sorgt.

Colgate Palmolive wollte ich mir angucken, aber ein KGV von ca. 45 erscheint mir einfach zu heftig.

Reckitt Benckiser wäre vor einer Woche ein anderer Kandidat gewesen, um ihm mal näher anzugucken. Aber nach dem Brexit erscheint mir ungewiss, ob es da nicht noch zu viel Ungewissheit drin ist.

 

Weiterhin habe ich mir Cisco kurz angeschaut. Allerdings scheint es diverse Vorwürfe zu geben, dass sich diese Firma Spionageoptionen in die Router einbaut (Quelle z.B. Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Cisco_Systems ). Das finde ich nicht nur persönlich schlecht, sondern halte es auch für ein Risiko für die Aktie, wenn eine Firma in Gefahr steht durch so etwas schlechte Medienberichte und schlechten Ruf zu bekommen.

 

Daher erstmal nur dieser eine Kauf, obwohl noch Geld für ein bis zwei weitere Positionen vorhanden wäre. Mit fehlen die Ideen. Und vorhandene Werte aufzustocken, möchte ich eigentlich nicht, weil ich Diversifizieren als sicherer empfinde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Reckitt Benckiser wäre vor einer Woche ein anderer Kandidat gewesen, um ihm mal näher anzugucken. Aber nach dem Brexit erscheint mir ungewiss, ob es da nicht noch zu viel Ungewissheit drin ist.

Bin mir nicht sicher , ob man das so stehen lassen kann. Bei der ( von mir allerdings bereits gehaltenen ) Aktie gehe ich davon aus , dass RB auch außerhalb Europas wie z.B. in China und Indien erfolgreich bleiben kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bin mir nicht sicher , ob man das so stehen lassen kann. Bei der ( von mir allerdings bereits gehaltenen ) Aktie gehe ich davon aus , dass RB auch außerhalb Europas wie z.B. in China und Indien erfolgreich bleiben kann.

 

 

Naja dass ein EU-Ausstieg zumindest die Gefahr größerer Handelhemnisse hat, ist ja offensichtlich. Daher hätte ich mir einem etwas größerem Abschlag gerechnet.

Natürlich hat der Markt wahrscheinlich recht, aber ich zumindest versehe nicht, warum der Kurs den Brexit mehr oder weniger ignoriert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden