ImperatoM

Polytec

  • AT0000A00XX9
78 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Heute gabs die Q3-Zahlen und zumindest die im Markt befindlichen Befürchtungen (weitere Prognosekützungen, starke weitere Verschlechterung der Zahlen) sind nicht eingetreten. Der Jahresausblick wird bestätigt. Der Kurs reagiert dementsprechend erfreulich.

 

Besonders gut gefällt mir, dass Polytecs CFO - der schon im Sommer mit sehr ausführlichen und offenen Erläuterungen der Zahlen erfreulich auffiel - schon heute dem Börsenradio ein neues Interview gegeben hat und viele wichtige Punkte mit sehr positiven Aspekten angesprochen hat. Der Ausblick verbessert sich damit eindeutig:

https://www.brn-ag.de/34848-Polytec-Quartalszahlen-Vorstand-Diesel-WLTP

 

Wichtigste Punkte zu den vier aktuellen Problemen, die den Gewinn dieses Jahr belastet haben:

 

1. Die WLTP-Probleme bauen sich erwartugnsgemäß ab. Es tritt die etwas seltsame Situation ein, dass bei den mittlerweile zertifizierten Modellen die Nachfrage kaum mehr noch befriedigt werden kann während bei den noch nicht zertifizierten Modellen die Bänder weiterhin teilweise stillstehen (Anfang 2019 sollen die letzten Modelle zertifziert werden). Dies bekräftigt meine These, dass die Probelem weitgehend auf der Angebots-, nicht auf der Nachfrageseite, liegen und sich relativ zügig auch wieder verabschieden werden

 

2. Die Spezialkunststoffpreise bleiben zunächst noch etwas erhöht, da die Schäden nach dem Großbrand im BASF(?)-Werk wohl nicht so schnell behoben werdne konnten, dass die Produktion wieder rund liefe. Daher herrscht noch etwas Angebotsknappheit. Auch hier ist mittelfristig wieder mit einer klaren Verbesserung zu rechnen, denke ich.

 

3. Man hat eine Einigung mit dem wichtigen Non-Automotive-Kunden erzielt (ich meine mich zu erinnern, es ginge hier um die Transportboxen), der in Q1-Q3 keine Waren mehr abgenommen hat. Seit Oktober nehme er wieder Ware ab und plane dies auch in den kommenden Jahren. Hier erleben wir also sogar eine kurzfristige Verbesserung

 

4. Die Diesel-Abrufe erholen sich mittlerweile wieder, wenn auch auf niedrigem Niveau. Dies ist wohl der Bereich, in dem die Zukunft eher ungewiss erscheint.

 

Zusammengefasst werden sich drei der vier Probleme in näherer Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit lösen, und das vierte Problem ist zumindest aktuell auf einem guten Weg. Wenn man dann bedenkt, dass das Q3-KGV (das noch alle vier Probleme enthält) jetzt nur bei 10 liegt, dann bin ich wieder ziemlich optimistisch, was meine Aktien (und meinen Call) angeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Habe heute zu 9,70 € aufgestockt.

Ich denke wir haben die Tiefpunkte gesehen und die fundamentalen Daten sprechen für eine Stabilisierung des Geschäfts in schweren Zeiten mit optimalen Voraussetzungen bei nur leichten Verbesserungen der Rahmenbedingungen wieder durchzustarten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Polytec fliegt Ende November aus einem MSCI SmallCaps Index:
https://www.boerse-express.com/news/articles/boerse-wien-palfinger-kommt-statt-polytec-zu-msci-ehren-63517

 

Darin könnte die Ursache der weiterhin sinkenden Kurse trotz gutem Ausblick liegen. Wenn das stimmt, ist der Spuk immerhin in gut zwei Wochen vorbei. Fundamental kann ich mir die aktuelle Marktbewertung nicht erklären, aber ein solch marktbeeinflussender Effekt kann natürlich durchaus eine größere Wirkung haben - und dass Kursveränderungen i.a. deutlich VOR den entsprechenden Indexveränderungen stattfinden, hat man schon an vielen anderen Beispielen erleben können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden