Jump to content
Hasenhirn

Fragebogen für Depotbesprechungen | Konkrete Fragenliste

Recommended Posts

Hasenhirn
Posted · Edited by Hasenhirn

Ich habe unten mal eure bisherigen Meinungen und Vorschläge bezüglich spezifischer Fragen einsortiert. Dabei wurde die Struktur des Fragebogens, seine Hierarchie, oder die Reihenfolge der Fragen nicht berücksichtigt. Die Reihenfolge entspricht generell der im Fragebogen von 2007. Ich habe versucht, äquivalente oder ähnliche Fragen (fett) zu gruppieren und mit euren Namen zu markieren. Das Gleiche gilt für die skizzierten Anmerkungen und Beispiele darunter.

 

Dies soll hauptsächlich eine Materialsammlung sein, damit einzelne Ideen und Begriffe aus dem Nachbarthread nicht vorzeitig vom Wagen fallen. Vielfach wurden Gedanken nur kurz skizziert und müssten noch ausformuliert werden. Gleichzeitig habe ich einige der etwas detaillierteren Vorschläge zunächst noch ausgeklammert. Es sind auch noch keine Lesehinweise oder Literaturlisten zum Abhaken eingefügt (mit einer Ausnahme).

 

Ein Wort der Warnung: Vorsicht! Die mit "ExcelGhost" markierten Punkte wurden aus dem Excel-Fragebogen von ghost_69 von vor 2 Millionen Jahren extrahiert. Einige dieser Punkte haben sich mittlerweile mit Neandertalern gepaart und sind daher mit Vorsicht zu genießen.

 

______________________________

 

 

F R A G E N L I S T E

 

 

Erfahrungen mit Geldanlagen (2007, Sapine, IRRer-Zins, barbaz)

Anlageerfahrung (Cef)

  • 2007, barbaz: Kleiner Abriss über eure bisherigen Erfahrungen an der Börse. Falls ihr noch keine Erfahrungen gesammelt habt, bitte auch angeben - denn jeder fängt mal an.
  • Sapine: soweit für mich ok, wobei ich es aber auch auf Geldanlagen einschränken würde (Festgeld, Tagesgeld, etc.). Gibt es eine Liquiditätsreserve oder bestehen Schulden?
  • IRRer-Zins: kann man beibehalten
  • ExcelGhost: Wie oft im Jahr hast du normalerweise Wertpapiergeschäfte getätigt?
  • Cef: Seit wann, welche Anlageformen

Vorwissen (barbaz):

  • Vor- und Nachteile von aktiv und passiv — Wie man ETFs kauft. Meine Brokerwahl: ___ — Besteuerungsgrundlagen von Ausschüttungen und Kursgewinnen (Ich habe den Steuerstatus meiner Fondsauswahl geprüft — Der Steuerstatus ist mir egal)

Darstellung bereits vorhandener Fondspositionen (Fondsbezeichnung und ISIN angeben) (2007)

Erfahrung mit Wertpapieren (statt mit Fondspositionen) (Sapine)

Darstellung von bereits vorhandenen Geldanlagen (Fonds und Wertpapiere mit ISIN angeben) (IRRer-Zins)

  • 2007, barbaz: Besitzt ihr schon ein Fondsdepot? Dann gebt an, welche Fonds ihr bereits besitzt und bei welcher Fondsbank ihr seid.
  • Sapine: Beispiele Fonds, Aktien, Renten, etc.
  • IRRer-Zins: kann man beibehalten

Erfahrung mit weiteren Anlageklassen (Sapine)

  • Sapine: Immobilien, physische Rohstoffe, Rohstoffzertifikate, Hebelprodukte, geschlossene Fonds, Sonstiges

Sonstige Vermögenswerte und Schulden (barbaz)

  • barbaz: (z.B. Eigenheim)

Vorhandene Anlagen (Cef)

  • Cef: ggf. mit ISIN, Immobilie, Schulden

Prozentuale Verteilung der bisherigen Anlagen am Vermögen (Cef)

Absicherung existentieller Risiken (Sapine)

Risikoabsicherung (barbaz)

Wichtige Versicherungen vorhanden? (Cef)

  • Sapine: Haftplicht-, Risiko, BU- Versicherungen vorhanden bzw. kein Thema?
  • barbaz: (BU-Versicherung, etc); vorhanden, soll hier kein Thema sein — vorhanden: ___ — dazu habe ich folgende Fragen: ___
  • Cef: Link zu Stickies/wichtigen Threads

Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Fondsanlage (2007, barbaz, odensee, millionendieb)

Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Geldanlage (IRRer-Zins)

 

  • 2007: Habt ihr Interesse am Marktgeschehen und wirtschaftlichen Prozessen? Beobachtet ihr das Marktgeschehen und seid deswegen bereit, euch regelmäßig mit euren Fonds zu beschäftigen? Oder wollt ihr euer Geld nur anlegen und habt kein großes Interesse oder Zeit euch zwischendurch weiter damit zu beschäftigen?
  • Sapine: Geldanlage als Hobby oder als notwendiges Übel? Wie viel Zeit soll investiert werden?
  • IRRer-Zins: kann man beibehalten
  • barbaz: fire and forget — jährliches Rebalancing — aktives Verwalten
  • odensee: Statt dessen ein Hinweis fände ich besser: "Der Zeitaufwand zur Pflege deiner Fondsanlage hängt wesentlich davon ab, wie einfach oder komplex du dein Depot anlegst. Mit einem einfach strukturierten Depot (1 oder 2 Fonds) hast du kaum Arbeit, ob sich der Aufwand für ein aufwendigeres Depot lohnt, hängt auch von deinem Depotvolumen ab." (Und dann ein Verweis auf Ramsteins "ETF-Depot aufbauen"
  • millionendieb: Der zeitlicher Aufwand sollte auf jeden Fall raus.

Risikotyp/Risikobereitschaft/Umgang mit Verlusten (2007, Sapine, ExcelGhost, barbaz, Laser12, odensee)

  • 2007, barbaz: Wie geht ihr mit Verlusten um? Gehört ihr zu den Leuten, die längere Verlustmonate locker aussitzen oder könnt ihr es gar nicht ab, wenn eure Fonds (zeitweise) fallen. Liegt euer Augenmerk auf Rendite oder Sicherheit?
  • Sapine: für mich ziemlich OK
  • ghost_69: Liquidität im Zusammenhang mit Risiko und Rendite ist wichtig
  • ExcelGhost: Ich möchte mein Kapital ohne Kursrisiken parken. Ich baue vor allem auf eine gleichmäßige Entwicklung und regelmäßige Einkünfte. Bei meiner Anlage geht es mir um eine langfristige Wertentwicklung und ich nehme dafür Schwankungen in Kauf. Ich orientiere mich hauptsächlich an den Ertragserwartungen und nehme dafür große Schwankungen in Kauf. Ich bin auf das Kapital nicht angewiesen, so dass ich für einen hohen Wertzuwachs auch sehr große Schwankungen in Kauf nehmen kann
  • barbaz: Ich habe die Feuerübung für mein Depot gemacht (http://www.finanzwes...-drawdown-depot)
  • Laser12: Der Klassiker ist, dass die Risikoangaben deutlich daneben liegen.
  • odensee: Statt dessen der Hinweis: "sei dir bewusst, dass eine Anlage in Aktienfonds (auch ETFs!) durchaus zu einer Halbierung des Anlagebetrages führen kann!"

Alter (2007, IRRer-Zins, barbaz)

Alter und familiäre Situation (Sapine)

  • Sapine: Hier fehlen aktuell Angaben zur familiären Situation. Verheiratet, Kinder, Personen die versorgt werden müssen, Planung einer Familiengründung; solche Dinge halt.

Familiäre Situation (IRRer-Zins)

  • IRRer-Zins: (momentan und zukünftig)

Berufliche Situation (2007, Sapine, IRRer-Zins, barbaz)

  • Sapine: Auch der Begriff berufliche Situation müsste noch mit mehr Leben gefüllt werden. Ausbildung, beruflicher Aufstieg, Pläne zum Renteneintritt; das alles sollte man wissen.
  • IRRer-ZIns: (momentan und zukünftig)

Persönliche Situation (Cef)

  • Cef: z.B. Alter, Berufsbereich, Familie, Sicherheit des Arbeitsplatzes, ...

Sparer-Pauschbetrag ausgeschöpft? (2007, barbaz, odensee)

Steuerliche Situation (Sapine)

  • Sapine: Steuerpflichtig in Deutschland, Pauschbetrag, Steuererklärung selbst oder nicht?
  • odensee: Es geht hier um ca. 200 Euro/Jahr. Auch hier Hinweis darauf, den Pauschbetrag möglichst auszunutzen.

Aktive und/oder passive Fonds gewünscht? (2007)

Einstellung zur Geldanlage: Vorlieben (Sapine)

Geplante Verteilung auf die Anlageklassen (barbaz)

Geplante Anlagestrategie (Cef)

  • Sapine: Gibt es Vorlieben wie das Depot aussehen soll (aktiv/passiv), Aktien oder Fonds, Rohstoffe ein Thema, eigengenutzte Immobilie Bestandteil der Lebensplanung, vermietete Immobilien... ?
  • barbaz: RK 1, Immobilien, Aktien, Rohstoffe. Ich habe die Feuerübung für mein Depot gemacht (http://www.finanzwes...-drawdown-depot)
  • Cef: Aktien, Fonds akt./pass, sonstige

Depot im Vermögenskontext (Sapine, ExcelGhost, troi65)

  • Sapine: Gibt es zusätzlich zum Depot weitere Vermögenswerte? Immobilien, Liquiditätspuffer, Lebensversicherungen, etc.?
  • ExcelGhost: Die geplante Anlage entspricht im Verhältnis zu meinem Gesamtvermögen: X%. Die geplante Anlage entspricht im Verhältnis zu meinem Jahreseinkommen: X%. Die Mittel für die geplante Anlage stammen ganz oder teilweise aus Krediten. Ich verfüge über Notfall-Reserven (außerhalb der geplanten Anlage)
  • troi65: Ich persönlich halte daneben Angaben zur Notfallreserve und zum beabsichtigten sicheren Depotteil für sehr wichtig.

Anlagehorizont (2007, Sapine, IRRer-Zins, ExcelGhost, barbaz, Cef, millionendieb)

  • 2007: Wie lange wollt ihr euer Geld anlegen?
  • Sapine: die Frage muss besser ausgearbeitet werden, die Antworten greifen oft zu kurz.
  • millionendieb: Zweck und Horizont sind doppelt. Brauche ich das Geld in 10 Jahren, ist egal ob für Hauskauf oder Brust-OP. Brauche ich das Geld in 40 Jahren, ist egal ob Altersvorsorge oder Weltreise.

Zweck der Anlage (2007, Sapine, IRRer-Zins, barbaz, millionendieb)

Ziel der Anlage (Cef)

  • 2007: Altervorsorge, Auto, Immobilienkauf, größere Investition?
  • Sapine: Wann soll was mit dem Geld gemacht werden? Welche Zahlungsströme braucht es? etc.
  • Cef: Altersvorsorge, Immobilie, Vererbung, ...
  • millionendieb: Zweck und Horizont sind doppelt. Brauche ich das Geld in 10 Jahren, ist egal ob für Hauskauf oder Brust-OP. Brauche ich das Geld in 40 Jahren, ist egal ob Altersvorsorge oder Weltreise.

Einmalanlage und/oder Sparplan? (2007, Sapine)

  • Sapine: Wie hoch ist das monatlich frei verwendbare Kapital und wie viel davon soll in das Depot gehen?

Anlagekapital (2007)

  • 2007: Grobe Angaben über eure Möglichkeiten. Je genauer, desto bessere und treffendere Tipps könnt ihr erwarten.

Anlagekapital und zukünftig zur Verfügung stehende Beträge (IRRer-Zins)

Anfangskapital, monatliche Sparrate (barbaz)

 

Geplante Sparrate oder Zuflüsse (Cef)

 

Asset-Allokation und Depotzusammensetzung (IRRer-Zins)

  • IRRer-Zins: Ebenen eines deduktiven Ansatzes, modelliert durch Fragen:

  1. Asset Allokation: Bestimmung Risikotragfähigkeit und -toleranz mit anschließender risikofrei/risiko Aufteilung (Frage als Beispiel: Wie ist die Aufteilung zwischen riskantem und risikofreiem Teil?)
  2. Asset Allokation: Auswahl der Assets mit Interassetaufteilung
  3. Asset Allokation: Intraassetaufteilung und Auswahl (Auswahl aktiv/passiv, sowie z.B. bei Bonds IG / HY, Bankprodukte z.B. Tagesgeld/Festgeldleiter, Rohstoffe usw.)
  4. Strategieauswahl: sofern nicht schon durch vorherige Eingrenzung teilweise bestimmt, z.B. ETF-Weltdepot, Sollwerte des Bonddepot, Dimensionierung der Bankprodukte,... ; also genauere Umsetzung der Asset-Allokation mit den typischen Fragen 70/30 oder 50/30/20
  5. Produktauswahl: z.B. welchen ETF soll ich nehmen?

Welche Fragestellung(en) habe ich an das WPF? (Cef)

Was erwartest du von dem Forum? (Yerg)

  • Hasi: Wichtig fände ich in dem Zusammenhang, dass der TO sich bewusst wird, worin sich sein akutes Anliegen von den vielen anderen Erstdepot-Anfragen der Vergangenheit unterscheidet, und wie und warum er von der Standardlösung abweicht oder abweichen möchte.

 

______________________________

 

 

Wen und was habe ich vergessen? Wem fällt noch was ein?

  • (Vorschläge zur Leseliste werde ich noch mal gesondert sammeln, OK?)

Welche Punkte können wir zusammenfassen oder auslassen?

  • troi65, millionendieb, Hasi: Zusammenfassen von Anlagehorizont, Zweck u. Ziel der Anlage; kurzer Hinweis auf die Verbindung dieser Aspekte?
  • Zwischenstand der Abstimmung im Nachbarthread: "Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Fondsanlage" und "Optional: Aktive und/oder passive Fonds gewünscht" sind eher unnötig.

Ich würde diese Liste gerne hier oben stehenlassen und dann gegebenenfalls editieren und ergänzen. Wie oben bereits gesagt, ist dies im Moment nur eine Sammlung, kein Vorschlag für einen Fragebogen. Der fertige Fragebogen wird hoffentlich viel kürzer...

 

Nette Grüße, H.

Share this post


Link to post
troi65
Posted

Zusammenfassen könnte man z.B. Anlagehorizont, Zweck u. Ziel der Anlage ( s. bereits millionendieb )

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Wen und was habe ich vergessen? Wem fällt noch was ein?

M.E. gehört ziemlich ganz nach oben, bevor sich die Leute Arbeit machen und den Fragebogen ausfüllen, der Hinweis:

 

Bevor du hier weitermachst, solltest die für dich passenden Antworten aus den folgenden Stickies gelesen haben:

 

  1. Informationen für neue Nutzer
  2. Die Mischung macht's
  3. ?
  4. ?
  5. nicht mehr als 3-5

Share this post


Link to post
odensee
Posted · Edited by odensee

M.E. gehört ziemlich ganz nach oben, bevor sich die Leute Arbeit machen und den Fragebogen ausfüllen, der Hinweis:

 

Bevor du hier weitermachst, solltest die für dich passenden Antworten aus den folgenden Stickies gelesen haben:

 

  1. Informationen für neue Nutzer
  2. Die Mischung macht's
  3. ?
  4. ?
  5. nicht mehr als 3-5

 

2. "ETF-Depot aufbauen" statt "Die Mischung macht's"

 

Warum?

  1. In den allermeisten Fällen wollen die Forenneulinge genau das: ein ETF-Depot aufbauen (o.k. viele haben auch noch aktive Fonds auf dem Schirm bzw. im Altdepot)
  2. Was mir (unter anderem!) an "Die Mischung macht's" gefällt, stößt einen Neuling wohl eher auf: die vielen Links sowohl ins Forum als auf extrene Seiten und auf PDFs. Mich hat dieser Thread (so sehr ich ihn jetzt auch schätze!) zu Anfang "erschlagen".

Alternativ:

2. Die Mischung macht's (aber lese erstmal nur den Text, den vielen Links kannst du später folgen, wenn du dich mit einem Thema genauer beschäftigen willst)

3. ETF Depot aufbauen

Share this post


Link to post
Hasenhirn
Posted

Bevor du hier weitermachst, solltest die für dich passenden Antworten aus den folgenden Stickies gelesen haben:

  1. Informationen für neue Nutzer
  2. Die Mischung macht's
  3. ?
  4. ?
  5. nicht mehr als 3-5

Klingt gut. Ich hatte oben erst mal nur die eigentlichen Fragen gesammelt und die Lesehinweise noch nicht mit aufgenommen, weil wir bei denen ohnehin einen ziemlich guten Konsensus haben dürften. Auch bei der Leseliste gilt vermutlich: kurz und knackig und vor allem einladend.

 

Vielleicht könnte man daher unterscheiden nach den 2 bis 3 "Essentials" (z.B. dein Punkt 1 oder "ETF-Depot aufbauen") zum Abhaken ganz oben und 3 bis 5 Links mit weiterführender Information für die Masochisten (z.B. dein Punkt 2) ganz unten.

 

Grüße, H.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Oder die Top-10 Threads über Fonds und Fondsdepot, obwohl mir da gerade für Neulinge jeweils ein erläuternder Satz fehlt.

Share this post


Link to post
Hasenhirn
Posted

Zusammenfassen könnte man z.B. Anlagehorizont, Zweck u. Ziel der Anlage ( s. bereits millionendieb )

Ja, das wäre naheliegend, da die beiden Dinge ja meist direkt miteinander verknüpft sind (oder zumindest sein sollten). Entsprechend könnte man diese Verbindung ja dann im entsprechenden "Beispieltext" erwähnen...

Share this post


Link to post
IRRer-Zins
Posted

Größter Diskussionsbedarf für den Fragebogen besteht beim Punkt Risikoeinschätzung und Depotaufteilung.

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, welche genannt wurden. Da müsste eine Entscheidung her.

Die restlichen Punkte sind schon gut sortiert und können zusammengefasst bzw. einheitlich formuliert übernommen werden.

Share this post


Link to post
troi65
Posted

Irgendwie scheint das Interesse an einem neuen Fragebogen doch nicht so groß zu sein.....

Share this post


Link to post
Hasenhirn
Posted

Irgendwie scheint das Interesse an einem neuen Fragebogen doch nicht so groß zu sein.....

Ja, ich muss mich mal wieder ein bisschen drum kümmern. Hatte in den letzten paar Wochen einfach zuviel um die Löffel. Vielleicht sollte ich selber ein paar konkrete Vorschläge machen oder einen ersten Entwurf zusammenbasteln. Ich wollte eigentlich erst allen anderen den Vortritt lassen, aber wenn keiner sonst mehr vortritt...?

 

Hast du denn noch Lust?

 

Grüße, H.

Share this post


Link to post
troi65
Posted

Hast du denn noch Lust?

Grüße, H.

 

Ich denke, der irre Zins hat das in #8 ganz gut zusammengefasst.

Aus #2 bis #7 lässt sich in #1 doch was machen.:)

Share this post


Link to post
Hasenhirn
Posted

Ich habe mal wieder einen neuen Thread aufgemacht, ich Schlingel.

 

Hihi. H.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...