Brexit: Auswirkungen auf FTSE 100?

269 posts in this topic

Posted

Hmmm als Kontraindikator - sollte man es drauf ankommen lassen? :w00t:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sascha.

Für die britischen Unternehmen, welche ihre Waren nach China oder ähnlich weit entfernte Orte verschiffen, fängt nun eine Zeit der Unsicherheit an.

Da die Schiffe für die Strecke z.B. von Hamburg nach Shanghai je nach Wetterlage etwa 40 Tage benötigen,

wissen Firmen, welche ihre Ladung nach dem 16. Februar auf die Reise schicken nichtmehr, welche Handelsabkommen und Zölle bei Ankunft gültig sein werden.

Die nächste Woche ist sozusagen die letzte, wo die Fracht hier losfahren kann, um mit ein wenig Glück noch rechtzeitig anzukommen.

Andersherum gilt das natürlich genauso.

 

Die Kirche in GB bereitet sich auf Nahrungsarmut vor.

Der Buckingham-Palast aktualisiert die Evakuierungspläne für die Königsfamilie, falls es zu Hungeraufständen kommt.

Es gibt also noch Leute die pessimistischer sind als ich. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Naja, nur weil man sich auf den Notfall vorbereitet, heißt das nicht, dass man seinen Eintritt auch für wahrscheinlich hält.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Reichster Brite und Brexit-Befürworter verlässt vor dem Brexit das Land

Der reichste Mann Großbritanniens tritt kurz vor dem Brexit die Flucht von der Insel an. Und das, obwohl der milliardenschwere Unternehmer sich seit geraumer Zeit für einen Austritt Großbritanniens aus der EU stark gemacht hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Und ich dachte die Brexiteers träumen von einem Steuerparadies GB, welches dem Kontinent zeigt was wahre Stärke ist.

 

Jeder der auf diese Brexiteers reingefallen ist, sollte sich schleunigst vor Augen führen, wie er von einem opportunistischen Dompteur durch die Manege gezogen wurde.

 

Immer dieses typische Anti-EU-Geschwätz. Die einzigen die von einem schwachen Staat/EU profitieren, dass sind die Superreichen. Und die einfachen Bürger die auf diese billige Propaganda reinfallen, das sind die Ersten die dann die Konsequenzen spüren.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Coucy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gar nichts los hier?!

 

Der harte Brexit könnte diese Woche über die Bühne gehen, weil auch die EU kein sonderlich großes Interesse hat die Briten in der Union zu halten. Es könnte eine riesige Rechtsunsicherheit entstehen, jede Entscheidung der EU könnte rechtlich angefochten werden. Auf der anderen Seite drohen die Hardliner von der Insel durch das Vetorecht jede Entscheidung der EU zu blockieren. 

 

Ein Selbstläufer wird das nicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Jetzt wird die Deadline sowieso erstmal verlängert. Einen ungeregelten Brexit will in der EU ja niemand.

 

Glaube aber auch nicht dran, dass sich die Briten auf was einigen können. Die Abstimmungen sind immer ein dermaßenes Affentheater .... ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich schätze am Ende wird Brexit auf 2050 verschoben, und dann ist erstmal Ruhe :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sascha.

Oder es kommt ein Brexit, wo die Engländer offiziell austreten, inoffiziell aber drinbleiben.

Dann macht man das ganze so durcheinander, das weder die Brexit-Befürworter, noch die Brexit-Gegner durchblicken.

Mit ein bisschen Propaganda denken dann beide Seiten sie haben gewonnen und alles bleibt wie es ist :thumbsup:

 

Die EU schmeißt die Briten diese Woche nicht raus.

Erstmal wird noch mindestens 2 mal verlängert. Aber Scheibchenweise um zu zeigen, das man das nicht mit sich machen lässt.

Die EU sitzt ja schließlich am längeren Hebel...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 55 Minuten schrieb Sascha.:

Oder es kommt ein Brexit, wo die Engländer offiziell austreten, inoffiziell aber drinbleiben.

Dann macht man das ganze so durcheinander, das weder die Brexit-Befürworter, noch die Brexit-Gegner durchblicken.

Ursprünglich dachte ich, dass das der Plan der Tories wäre. Da sind ihnen aber dann irgendwie die Brexit-Hardliner dazwischengekommen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Heute im Radio gehört, dass der Brexit evtl. um ein ganzes Jahr verschoben werden könnte :blink::w00t:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was kommt zuerst: Brexit oder BER?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sascha.

Hm. Brexit zu Halloween? Passt irgendwie gut. Ich hätte ihn aber eigentlich lieber vor den EU-Wahlen gehabt.

Mich wundert nur, das die Briten jetzt in die Verlängerung gehen wollen. Wollten die nicht eigentlich aus der EU raus?

Was ist der Grund für diesen Unfug? Wollen die uns irgendwelche Kirschen abpressen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Coucy

Echtes Live-Bild aus dem britischen Unterhaus.

Nicht sicher, ob da gerade ein Bluteid geschworen wird, oder ob dieser Abgeordnete gerade versucht, sich zusammen mit seiner Frau und seiner Mutter photographieren zu lassen.

 

Dr6OT04U0AAElXs.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

...Und um was halbwegs Vernünftiges beizutragen: In UK wird im Moment über drei Dinge gesprochen - die Teilnahme an den Europawahlen, ein zweites Referendum, und natürlich Neuwahlen. Wage mich mal vor, und sage, Zwei dieser Drei werden 2019 auch noch eintreffen. Und in jedem Fall wackelt der Termin für Oktober schon wieder ganz gewaltig. Will nicht sagen, "Brexit ist vom Tisch", aber sollte mich doch sehr verwundern, wenn bei derzeitigen Presselaune in UK und bei der politischen Konstellation dort den Sommer über noch was geht. - Die Menschen sind des Themas überdrüssig, und die Schwachsinnspolitik der Conservative Party hat die negative Relevanz des Brexits für die Lebensrealität vieler Menschen unangenehm verdeutlicht. Da wird es unter den gegebenen Umständen nie wieder so ein klares Votum für "Leave" geben, und die Hardliner argumentieren momentan ausschließlich noch damit, das Original-Referendum sei rechtlich bindend. - Denke, da tut sich nichts mehr, wenn man es nicht schafft, sich wirklich völlig neu zu erfinden. Und danach sieht's gerade nun nicht aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now