Übersicht VL Banksparpläne

91 posts in this topic

Posted · Edited by Triple-J

So, endlich ist das Forum wieder online. :thumbsup:

 

odensee schrieb:

Du scheinst im öffentlichen Dienst zu sein



Erwischt. ;)
 

odensee schrieb:

Nein, auf die Höhe der VL hast du keinen Einfluß, aber auf die Höhe der Einzahlungen. 3,3% muss man mit anderen Anlagen erstmal erreichen.



Schon richtig, aber ich habe schon diverse (nicht VL-fähige) andere Anlagen am Laufen, deswegen bin ich hier nicht sonderlich drauf fokussiert. Ich möchte nur die läppischen 6,65€ unterbringen.

 

Welche VL-Anlage würdest Du mir für die 6,65€ denn empfehlen?


 

odensee schrieb:

Was machst du, wenn die Degussabank nächstes Jahr 1 Euro Kontoführungsgebühr pro Monat für das Girokonto verlangt (irgendwie müssen die diese 3,3% ja gegenfinanziere...)?



Hmm... ist natürlich ein guter Punkt, wenn die Degussa das trotz eines 7-Jahres-"Vertrags" jederzeit einführen kann. Bei den anderen Banken kann mir das nicht passieren, weil dort kein Girokonto verlangt wird?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 30 Minuten schrieb Triple-J:

Welche VL-Anlage würdest Du mir für die 6,65€ denn empfehlen?

 

Hmm... ist natürlich ein guter Punkt, wenn die Degussa das trotz eines 7-Jahres-"Vertrags" jederzeit einführen kann. Bei den anderen Banken kann mir das nicht passieren, weil dort kein Girokonto verlangt wird?

 

Wie kann man denn hier ein Zitat aufteilen, so dass ich Frage und Antwort jeweils untereinander habe? Na gut, off-topic-Frage.

 

Ein Vorteil von VL-Verträgen (für "Besserverdiener", also ohne Arbeitnehmersparzulage) liegt meiner Meinung nach darin, dass man recht gute Konditionen auch für den Eigenbeitrag bekommt. Den Vorteil willst du aber nicht nutzen. Ich kenne den Markt nicht, ich selber bin (noch zu 2%) bei der ING-Diba, weil ich da sowieso ein Konto habe.

 

Zu dem Girokonto: ich glaube kaum, dass die Deguassabank die Konditionen für das Girokonto über 7 Jahre vertraglich festschreibt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor einer Stunde schrieb odensee:

Den Vorteil willst du aber nicht nutzen.

 

Wie gesagt, ich habe schon ausreichend (nicht VL-fähige) andere Anlagen (Altersvorsorgen, Immobilie etc.), ich brauche nicht noch mehr Anlagen, in die ich monatlich Geld reinpumpe.

 

Stand jetzt würde ich sagen, gehe ich entweder zur Degussa mit den effektiv 3,3% (und dem Risiko der eventuellen Einführung einer Girokonto-Gebühr) oder zur VTB-Bank mit 1,20% (bei der dieses Risiko nicht existiert).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor einer Stunde schrieb Triple-J:

 

Wie gesagt, ich habe schon ausreichend (nicht VL-fähige) andere Anlagen (Altersvorsorgen, Immobilie etc.), ich brauche nicht noch mehr Anlagen, in die ich monatlich Geld reinpumpe.

 

Das hatte ich schon verstanden :) da wir aber keine 2er-Kommunikation (PN...) haben, hatte ich für Mitleser nochmal auf den Umstand hingewiesen. Bei einem sehr kleinen Betrag kann eine Gebührenerhöhung bzw. -einführung halt die Rendite massiv reduzieren. Wenn (Achtung: Gedankenspiel von mir, keinerlei reale Hinweise seitens Degussa!) nächstes Jahr eine Kontoführungsgebühr von 1 Euro/Monat eingeführt würde, bist du mit deinem VL-Vertrag bei einer negativen Rendite.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 47 Minuten schrieb odensee:

Achtung: Gedankenspiel von mir, keinerlei reale Hinweise seitens Degussa!) nächstes Jahr eine Kontoführungsgebühr von 1 Euro/Monat eingeführt würde, bist du mit deinem VL-Vertrag bei einer negativen Rendite.

 

Ist das wirklich eine negative Rendite? Die 6,65 € in diesem Beispiel ist ja geschenkt. Dieses sollte m.E. in der Renditeberechnung berücksichtigt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Minuten schrieb Winter70:

 

Ist das wirklich eine negative Rendite? Die 6,65 € in diesem Beispiel ist ja geschenkt. Dieses sollte m.E. in der Renditeberechnung berücksichtigt werden.

Naja, so kann man sich das schönrechnen. "Geschenkt" stimmt auch nicht ganz. Die VL sind steuer- und sozialabgabenpflichtig. Macht bei mir 42% Steuern und x% Sozialabgaben (gerade zu faul zum rechnen).  Aber grundsätzllich hast du recht. Ein bisschen Rendite bleibt auch nach Einkommenssteuer und Sozialabgaben auf den Beitrag, evtl. Kontoführungsgebühren und Abgeltungssteuer auf die Zinsen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo,

 

bin schon länger am lesen hier im WPF. Auf dieses Thema bin ich gestoßen nachdem ich mich erkundigen wollte wo man am besten seine VL in ETFs unterbringt. Davon bin ich abgekommen nachdem ich die Angebote der Degussa und der Gartenstadt gesehen habe (recht sichere, hohe Rendite - oder?). Dass der Gartenstadt scheint mir attraktiver zu sein, die Höhe der max. Zahlungen wäre noch zu klären (weiß da jemand Bescheid?).

 

Gibt es weitere Meinungen zur Degussa/Gartenstadt und kennt jemand noch ähnliche Angebote?

 

Habe sonst noch keine Anlagen oder Sparpläne, kommt alles erst noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 12.3.2017 um 12:57 schrieb backbone23:

Hallo,

 

bin schon länger am lesen hier im WPF. Auf dieses Thema bin ich gestoßen nachdem ich mich erkundigen wollte wo man am besten seine VL in ETFs unterbringt. Davon bin ich abgekommen nachdem ich die Angebote der Degussa und der Gartenstadt gesehen habe (recht sichere, hohe Rendite - oder?). Dass der Gartenstadt scheint mir attraktiver zu sein, die Höhe der max. Zahlungen wäre noch zu klären (weiß da jemand Bescheid?).

 

Gibt es weitere Meinungen zur Degussa/Gartenstadt und kennt jemand noch ähnliche Angebote?

 

Habe sonst noch keine Anlagen oder Sparpläne, kommt alles erst noch.

 

Hallo BackBone, schau mal in den ersten Beitrag hier im Thread. Ist alles etwas veraltet, da letztes Jahr angelegt, aber Du kannst die Auflistung als Startpunkt nehmen. Wenn Du was neues findest, oder aktuelle Konditionen, kannst Du mir das gern schicken und ich pflege das ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Zitat

Schon richtig, aber ich habe schon diverse (nicht VL-fähige) andere Anlagen am Laufen, deswegen bin ich hier nicht sonderlich drauf fokussiert. Ich möchte nur die läppischen 6,65€ unterbringen.

 

Hat jemand Erfahrung mit der VL-fähigen Kapitallebensversicherung der Allianz?

 

Man bietet mir Folgendes an: 10€ monatlicher Beitrag (8,36€ Zukunftskapital Klassik + 1,64€ Kapital bei Tod) über 37 Jahre. Macht insgesamt 4.440€.

 

Man verspricht:

--> Eine garantierte Leistung von 4.555€

--> inkl. Überschussbeteiligung: 7.012€

--> inkl. einer um 1% niedrigeren Überschussbeteiligung: 5.757€

--> inkl. einer um 1% höheren Überschussbeteiligung: 8.616€

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich zitiere mich mal selbst aus einem anderen aktuellen Thread... aber passt ja hier her!

 

Gerade eben schrieb quark0:

Zur Info: wenn ich das richtig sehe, hat die Degussa den Bonus am Laufzeitende von 14% auf 11,5% gesenkt (lt. Vertragsbedingungen Stand 1.8.17) --> siehe hier

 

Macht also dann nicht mehr 3,3% Rendite p.a., sondern "nur" noch 2,75% p.a.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 12.6.2017 um 20:53 schrieb Triple-J:

 

Hat jemand Erfahrung mit der VL-fähigen Kapitallebensversicherung der Allianz?

 

Man bietet mir Folgendes an: 10€ monatlicher Beitrag (8,36€ Zukunftskapital Klassik + 1,64€ Kapital bei Tod) über 37 Jahre. Macht insgesamt 4.440€.

 

Man verspricht:

--> Eine garantierte Leistung von 4.555€

--> inkl. Überschussbeteiligung: 7.012€

--> inkl. einer um 1% niedrigeren Überschussbeteiligung: 5.757€

--> inkl. einer um 1% höheren Überschussbeteiligung: 8.616€

Hast du dir mal die Rendite ausgerechnet?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Stunden schrieb Raccoon:

Hast du dir mal die Rendite ausgerechnet?

 

Ja, habe ich ich! Ich weiß, geht man nur von der garantieren Leistung von 4.555€ aus, so liegt die Verzinsung bei gerade mal 2,6%. Nach 37 Jahren. Geht man hingegen von den 7.012€ aus, ist die Verzinsung im Vergleich zum aktuellen Tagesgeld mehr als ordentlich.

 

Letztlich ist die Rendite für mich aber zweitrangig. In erster Linie geht es mir nur darum, die blöden 6,65€ irgendwo unterzubringen, sobald mir mein Bausparvertrag gekündigt wird (in einem halben Jahr wird meine Bausparsumme erfüllt sein), da dies bei meinen diversen laufenden Verträgen absurderweise nicht möglich ist. Wenn ich die 6,65€ nirgendwo unterbringe und verfallen lasse, ist die Rendite weitaus schlechter. ;)


Noch habe ich den Vertrag bei der Allianz nicht abgeschlossen, falls Du also einen besseren Tipp hast, bitte her damit. Die Degussa-Geschichte kam für mich jedoch aufgrund der nicht auszuschließenden zukünftigen Kontogebühren (siehe Diskussion in diesem Thread) nicht in Frage, zumal dort jetzt auch noch die Zinsen gesenkt wurden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 21 Minuten schrieb Triple-J:

Letztlich ist die Rendite für mich aber zweitrangig. In erster Linie geht es mir nur darum, die blöden 6,65€ irgendwo unterzubringen, sobald mir mein Bausparvertrag gekündigt wird (in einem halben Jahr wird meine Bausparsumme erfüllt sein), da dies bei meinen diversen laufenden Verträgen absurderweise nicht möglich ist. Wenn ich die 6,65€ nirgendwo unterbringe und verfallen lasse, ist die Rendite weitaus schlechter. ;)

Wenn es nur um die 6,65 geht (du weißt, dass du die versteuert hast und und dein AG dafür Sozialabgaben abführt?) bietet sich auch ING-Diba (1%) oder VTB-Direkt (1,2%) an. Ich würde dafür keinen größeren Aufwand treiben (bin selber bei der Diba aber noch mit 2%). Degussa lohnt(e) sich insbseondere, wenn man selber aufstockt. Da finde ich auch jetzt die Konditionen noch ok. Ob es Kontoführungsgebühren gibt, steht in den Sternen. Ich hatte das weiter obenmal eingeworfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 10 Minuten schrieb odensee:

Wenn es nur um die 6,65 geht (du weißt, dass du die versteuert hast und und dein AG dafür Sozialabgaben abführt?)

 

Klar.

 

vor 10 Minuten schrieb odensee:

Wenn es nur um die 6,65 geht (du weißt, dass du die versteuert hast und und dein AG dafür Sozialabgaben abführt?) bietet sich auch ING-Diba (1%) oder VTB-Direkt (1,2%) an. Ich würde dafür keinen größeren Aufwand treiben (bin selber bei der Diba aber noch mit 2%). Degussa lohnt(e) sich insbseondere, wenn man selber aufstockt. Da finde ich auch jetzt die Konditionen noch ok. Ob es Kontoführungsgebühren gibt, steht in den Sternen. Ich hatte das weiter obenmal eingeworfen.

 

Laut dem VTB Zinsrechner macht das bei 10€ Einzahlung im Monat nach 7 Jahren 27€ Zinsen... In der Tat wäre auch das nur dazu da, die 6,65€ unterzubringen, ob es darauf nun 0,6% oder 1,2% Zinsen gibt, ist bei den Beträgen und der Laufzeit ziemlich schnuppe.

 

Ich tendiere immer noch zum Angebot der Allianz. Dann habe ich 37 Jahre - bis zur Rente - Ruhe. Ist der geringstmögliche Aufwand und wenn es gut laufen sollte gibt es sogar noch eine nette Überschussbeteiligung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der Degussa VL-Bonusparplan hat jetzt nur noch einen Bonuszins von 11,5%. Vielleicht kann man das freundlicherweise als Update einpflegen.

 

https://www.degussa-bank.de/vlsparen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 22.8.2017 um 10:02 schrieb M_M_M:

Der Degussa VL-Bonusparplan hat jetzt nur noch einen Bonuszins von 11,5%. Vielleicht kann man das freundlicherweise als Update einpflegen.

 

https://www.degussa-bank.de/vlsparen

Bist du zufrieden mit dem Degussa VL? Hatte hier gelesen das du vor einem Jahr den Vertrag abgeschlossen hattest. Die aktuellen Konditionen schauen gut aus und ich könnte auf 100,- € aufstocken. Eine erste Rate zu 1200,- € würde ich mir auch überlegen. Das Girokonto ist ja aktuell noch kostenloses Verrechnungskonto.

 

Gibt es zusätzliche Gebühren für EC Karte oder muss ich die nicht "dazu buchen"? So was bräuchte ich nämlich nicht.

 

Mein VL läuft im November aus (DIBA zu 2%), aktuell könnte ich dort zu 1% neu abschließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by M_M_M

vor einer Stunde schrieb Walter White:

Bist du zufrieden mit dem Degussa VL? Hatte hier gelesen das du vor einem Jahr den Vertrag abgeschlossen hattest. Die aktuellen Konditionen schauen gut aus und ich könnte auf 100,- € aufstocken. Eine erste Rate zu 1200,- € würde ich mir auch überlegen. Das Girokonto ist ja aktuell noch kostenloses Verrechnungskonto.

 

Gibt es zusätzliche Gebühren für EC Karte oder muss ich die nicht "dazu buchen"? So was bräuchte ich nämlich nicht.

 

Mein VL läuft im November aus (DIBA zu 2%), aktuell könnte ich dort zu 1% neu abschließen.

 

Hallo Walter White. Eine EC-Karte habe ich nicht bekommen, da es sich bei dem Girokonto um ein reines Verrechnungskonto handelt. Leider ist der Bonus am Laufzeitende auf 11,5% geschrumpft (bei Neuabschluss. Ich hab noch die 14%)

Ich bin sehr zufrieden und hab in der kurzen Zeit, von einem Jahr, schon fast 2.500€ ansparen können (monatlich 100€ und einmalig 1.200€). Dieses Konto ist, neben einem VTB-Sparplan mit 2% und Tagesgeld, Teil meiner RK1-Anlage. Auch ist dieses Konto mit Programmen wie "Starmoney" usw. abrufbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke für die Infos, dann werde ich wohl auch dort Kunde werden. Ich hoffe das vorerst letzte Geldhaus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Stünde ich zur Zeit vor der Wahl was ich abschließen müsste, wäre es wohl auch die Degussa bei mir! In der kommenden Zeit werde ich mal die Liste aktualisieren. Wer sich berufen fühlt zu helfen, der sein willkommen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Es ist vollbracht, nun habe ich mich für den Degussa VL entschieden. Abschließen konnte ich alles online und dank Video Identifikation und digitaler Unterschrift lief alles problemlos. Jetzt warte ich auf Post, da sollte ja auch der Beleg für den Arbeitgeber dabei sein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hat jemand Erfahrung, ob die Degussa beim Abschluss des VL Sparens das zugehörige Girokonto der Schufa meldet? Das soll ja den Score reduzieren (können).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 6 Stunden schrieb stefi009:

Hat jemand Erfahrung, ob die Degussa beim Abschluss des VL Sparens das zugehörige Girokonto der Schufa meldet? Das soll ja den Score reduzieren (können).

Girokonto wird immer gemeldet. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hi!

 

Gibt es noch VL-Alternativen zur Degussa wo man mehr als die üblichen 40€ einzahlen kann? Ein weiteres Girokonto möchte nämlich nicht abschließen.


VG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 22 Minuten schrieb Sparfuxx:

Hi!

 

Gibt es noch VL-Alternativen zur Degussa wo man mehr als die üblichen 40€ einzahlen kann? Ein weiteres Girokonto möchte nämlich nicht abschließen.


VG

VTB. Allerdings sind "Mehrzahlungen" nicht im Sparplan möglich. https://www.vtbdirekt.de/de/Produkte/VL-Sparplan/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich hab vor ein paar Tagen bei der IngDiba das mit 1% verzinste VL Depot eröffnet. Man darf nicht mehr als 40,- Euro pro Monat einzahlen inclusive des Arbeitgeberanteils.

So kann ich immerhin die 6,65 vom ÖD mitnehmen.

 

Gruß

Joseph

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now