Anfängerdepot ab März 2016

126 posts in this topic

Posted · Edited by DruckluftDetlev

Habe die Entscheidung diese Nacht nochmal ganz in Ruhe durchdacht und heute Daimler mit 15% Gewinn und 5% Dividende verkauft.  

Dazu gebracht haben mich mehrere Faktoren: 

1. Daimler ist ein Zykliker

2. Hinweis von Schildkröte: Ich habe mit Dürr bereits einen Zulieferer und mit BYD einen Autobauer aus China der sich auf Elektromobilität spezialisiert hat.

3. Möglicher Abgasbetrug

4. Hätte mit diesem Wert nicht mehr so ruhig schlafen können auf kurzfristige Sicht.

 

Ansonsten bin ich mit dem getätigten Investment zufrieden: Da die Rendite knapp 20% betrug durch den günstigen Einstieg letztes Jahr.

 

MFG DruckluftDetlev

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich kann deine Entscheidung nur sehr bedingt nachvollziehen.

 

Die Daimler ist zum aktuellen Kurs ein absoluter Kauf, Fundamental sieht die unglaublich gut aus. Natürlich kann es durch den Abgasskandsl zu einem Kursrutsch kommen, aber dann legst du halt gut nach ? 

 

Angenommen, ( vermutlich aber eher unwahrscheinlich ) Daimler hat nichts oder nur minimal wenig mit dem Abgasskandal zu tun, was tust du dann ? 

 

Natürlich ist Daimler ein Zykler, aber trotzdem ein Pflichtprogramm bei diesen gelieferten Fundamentaldaten. 

 

Ich hätte mich, wenn dann, mit einem Stopp-Los oder einer Put-Option auf Daimler abgesichert. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich sehe, bis zu Neuigkeiten über einen möglichen Abgasbetrug, derzeit eher eine Abwärtstendenz, da trotz sehr starken Quartalszahlen und gutem Newsflow, der Kurs sank. 

 

Bis es also Neuigkeiten gibt, sehe ich derzeit ein Rückfall bis unter die 60€. Dann könnte ich wieder einsteigen und hätte mit einem kleineren Risiko zumindestens die 20% Rendite aus dem Verkauf sicher.

 

Falls es nicht so kommt und sie demnächst drehen und über die 72€ ausbrechen. Natürlich würde ich mich dann ärgern aber das andere Szenario ist mir wahrscheinlicher vorgekommen.

 

Aber natürlich ist dies nur meine Meinung und das sollte jeder für sich persönlich entscheiden.

 

Danke aber mal für deine Ansicht: welche ich vor der mauen Reaktion des Marktes zu den Quartalszahlen auch vertreten hatte.

 

MFG 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Also einen Daimler bzw. Mercedes-Benz kauft man wegen des Prestiges. Hinzu kommt, dass Daimler ein führender Nutzfahrzeughersteller ist. Auch wenn es sich um einen Zykliker handelt und möglicherweise Ungemach wegen Dieselgate droht, mache ich mir um Daimler langfristig wenig Sorgen. Grundsätzlich werden vielleicht einige Wettbewerber bei Elektro- und/oder Hybridantrieb etwas schneller sein, aber das holen die anderen mit etwas Verzögerung schnell auf. Als Beimischung taugt Daimler durchaus zur Langfristanlage. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kauf:

Atlassian zu 32,15€ (mit Gebühren).

Starker Nischen-Player im Gebiet der Teamarbeits- und Planungssoftware. Jedoch noch relativ jung und erst vor 2,5 Jahren an die Börse. Daher auch ein sehr ambitioniertes KGV von 102 für 2017 und ein prognostiziertes KGV von 56 für 2019. Jedoch soll sich das durchschnittliche Wachstum für die nächsten Jahre bei 35% belaufen und dies das KGV auf Dauer normalisieren. Die Software (Jira, Confluence und Trello) findet man in vielen großen Firmen und hat dort einen sehr guten Ruf.

 

Warum ich mich selbst dafür entschieden habe:

1. Die Idee der beiden Gründer: durch exzellente und hochflexible Team-Software in jedem großen Unternehmen vertreten zu sein.

2. Das Wachstum durch kleinere passende Zukäufe weiter auf hohem Niveau zu halten.

3. Die Software hat einen wirklich sehr guten Ruf, sowie die Art der Lizensierung, wodurch das Marketing wesentlich einfacher wird.

 

Nachkauf:

Gilead Sciences zu 58,16€ (mit Gebühren)

Ich sehe unter 60€ eine gute Gelegenheit zum Nachkaufen und spekuliere mit dem Nachkauf vor einer Bodenbildung auf kursbewegende gute News( gab es seit 2 Jahren nicht mehr)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kleines Update:

Dank Börsen auf Höchstständen bin ich natürlich auch mit meiner Auswahl sehr zufrieden. Jedoch sieht man dennoch eine noch relativ große Lücke zwischen dem DAX als Benchmark und meinem Portfolio.

 

Dennoch gibt mir dies nicht zu bedenken, da ich ein Neuling bin und noch ein paar Werte (Qualcomm, Gilead Sciences, Pure Energy Minerals) habe bei denen ich noch von großen Kurssprüngen ausgehe, und damit die Lücke verringern kann.

Da ich diesen 3 Werten noch viel zutraue und sie angemessen bis günstig bewertet sind, habe ich jeweils eine doppelte Position.

 

Der Rest des Depots läuft besser als erwartet.

 

2017-06-20.png

2017-06-20 (5).png

2017-06-20 (4).png

2017-06-20 (3).png

2017-06-20 (2).png

2017-06-20 (1).png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by DruckluftDetlev

Ein kleines Update:

Der starke Euro, die Korrektur bei Bayer und Qualcomm haben mein Depot etwas zurückgeworfen, jedoch nicht dramatisch.

 

Neuigkeiten:

Nachkauf BYD zu 5,08 letzte Woche um einen niedrigeren Einstiegskurs zu erhalten. Teuerste Position wurde bereits wieder verkauft, wie jetzt vorletzte Woche bei Gilead Sciences geschehen.

 

Daimler und Walt Disney haben sich wie erwartet/befürchtet nach unten bewegt, weshalb meine Gewinnmitnahmen bei beiden Titeln angebracht waren. 

Bei Walt Disney bin ich wieder am überlegen einzusteigen. Jedoch gefällt mir der eilige Abbruch der Kooperation mit Netflix nicht, da es lange dauern kann bis ihr eigener Streamingdienst populär wird.

 

Ansonsten suche ich derzeit noch nach einem etwas defensiveren Wert aus dem Europäischen Raum, um die Diversifikation des Portfolios zu verbessern. Hier muss ich allerdings erstmal etwas stöbern um eine fair bis günstig bewertete Aktie zu finden.

2017-09-11 (1).png

2017-09-11 (2).png

2017-09-11 (3).png

 

2017-09-11 (5).png

2017-09-11.png

2017-09-11 (4).png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Verkauf: Teuerste Position Atlassian zum Einstiegskurs.  Reduzierung auf normale Positionsgröße. 

 

Doppelte Positionen noch bei Pure Energy Minerals und Qualcomm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by DruckluftDetlev

Nachkauf Qualcomm vor den Quartalszahlen zu 44,13 mit Gebühren.   Dadurch ist diese Position übergewichtet und die teuerste Position wird wieder verkauft sobald diese im Plus ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Verkauf der teuersten Position Qualcomm nach den Übernahmegerüchten mit kleinem Gewinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Daher mal wieder einen Überblick über mein Depot. Bisher läuft es besser als erwartet bis auf die Position Pure Energy Minerals, welche aber als Spekulation vermutlich eher plötzlich steigt oder fällt.

2017-11-03 (1).png

2017-11-03 (2).png

2017-11-03 (3).png

2017-11-03 (4).png

2017-11-03 (5).png

2017-11-03.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Du solltest deinen Qualcomm-Kurs nochmal aktualisieren :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Portfolio Performance nimmt bei mir die Kurse von Frankfurt und dort war zur Zeit der Übernahmemeldung schon Börsenschluss. Aber dies würde natürlich die Performance wieder verbessern!  Trotzdem danke für dein aufmerksames Auge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by DruckluftDetlev

Kauf einer neuen Position: Spie AG aus Frankreich für 43,16 mit Gebühren, welche im Dienstleistungsbereich tätig ist und mehrere Bereiche in Installationstechnik, Sicherheit und in der Energiebranche abdeckt und derzeit durch viele kleine Übernahmen auf Wachstumskurs ist.

 

Begründung des Kaufs: Weitere Diversifizierung des Portfolios und ein KGV von 2018 mit 14 für ein mittel-schnell wachsendes Unternehmen. Problematisch sehe ich die zunehmende Verschuldung durch die vielen Übernahmen und behalte diese im Auge. Jedoch versprechen Synergien Potential für die Zukunft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Statt des DAX könntest du auch den MSCI World als Benchmark nehmen, da du doch global diversifiziert bist. Dann sähe der Performancevergleich auch besser aus, weil es dort keinen so steilen Anstieg im April gegeben hat ;)

 

Zu Pure Energy Minerals: Die Position finde ich viel zu groß für einen solchen hochriskanten Pennystock, da landet man schnell in der 30-50% Verlustzone ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hast du Erfahrung bei Portfolio Perfomance? Dort habe ich versucht diesen Index als vergleich reinzuholen, bin jedoch daran gescheitert, da ich nie einen Graph angezeigt bekommen habe. Allerdings ist das mittlerweile schon eine weile her und vielleicht gibt es mittlerweile durch die Updates eine Lösung. Dieser Index, muss ich dir zustimmen, wäre natürlich wirklich besser als Vergleich zu meinem Depot.

 

Zu Pure Energy Minerals kann ich dir leider nur zustimmen. Ich bin bei diesem Wert etwas schwach geworden und habe vor wichtigen Terminen nachgekauft, voller Überzeugung es würde danach etwas steigen. Sobald ich mit den 2 teuersten Positionen auf +0% bin habe ich vor zu verkaufen. Kann natürlich sein, das dies nie eintreten wird, jedoch verkaufe ich nur sehr sehr ungern wenn der Wert im Minus steht.

 

Was wäre dein Ratschlag für meinen Fall?  

 

Natürlich sollte ich es in Zukunft nicht mehr zu so einer Übergewichtung eines riskanten Wertes kommen lassen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by StefanU

vor 52 Minuten schrieb DruckluftDetlev:

Hast du Erfahrung bei Portfolio Perfomance?

Sorry, nein ...

 

Zitat

Zu Pure Energy Minerals kann ich dir leider nur zustimmen. Ich bin bei diesem Wert etwas schwach geworden und habe vor wichtigen Terminen nachgekauft, voller Überzeugung es würde danach etwas steigen. Sobald ich mit den 2 teuersten Positionen auf +0% bin habe ich vor zu verkaufen. Kann natürlich sein, das dies nie eintreten wird, jedoch verkaufe ich nur sehr sehr ungern wenn der Wert im Minus steht.

Laut einer der goldenen Börsenregeln "Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen" ist das die falsche Strategie.

 

Zitat

Was wäre dein Ratschlag für meinen Fall?  

Es ist sicher problematisch, hier einen konkreten Rat zu geben, denn die Aktie (die von Chart her in einem ziemlich hässlichen Abwärtstrend zu sein scheint) könnte natürlich durch irgendwelche News wieder ganz schnell drehen. Ich würde den Verlust zum Teil realisieren und die aktuelle Position mindestens vierteln. 13% Verlust (inzwischen ist sie wieder ein wenig gestiegen) finde ich noch sehr verkraftbar - ich hatte schon 40% Verluste mit Sachen wie K92 Mining, wo ich viel zu spät ausgestiegen war, das waren aber nur 1,2% des Depots.

 

Hier ist noch ein Blogeintrag von "Mr Market" Michael Schulte, der auf einige in meinen Augen korrekte Risiken von "Pennystocks" eingeht:

https://www.mr-market.de/zur-marktkapitalisierung-warum-ich-pennystocks-nicht-anfasse/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Stunde schrieb DruckluftDetlev:

Hast du Erfahrung bei Portfolio Perfomance? Dort habe ich versucht diesen Index als vergleich reinzuholen, bin jedoch daran gescheitert, da ich nie einen Graph angezeigt bekommen habe. Allerdings ist das mittlerweile schon eine weile her und vielleicht gibt es mittlerweile durch die Updates eine Lösung. Dieser Index, muss ich dir zustimmen, wäre natürlich wirklich besser als Vergleich zu meinem Depot.

 

 

Ich habe mir damit beholfen einen ETF wie zum Beispiel den IE00B4L5Y983 iShares Core MSCI World UCITS ETF als Wertpapier anzulegen und dieses Wertpapier als Benchmark hinzuzufügen. Klappt problemlos und das bissle TD stört mich persönlich jetzt nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke Stefan für die Ratschläge: Ich werde mir vielleicht ein Limit geben, bis Ende des Jahres zum Beispiel, und wenn dann kein Ausbruch erfolgt ist, so vorgehen wie von dir beschrieben. Aber so etwas will ich nicht schnell entscheiden sondern mal noch überdenken und etwas dazu lesen.

 

Danke auch dir Waldschrat: Ich habe es nun genauso getan. Bin leider nicht selbst auf diese Idee gekommen.

 

 

Favoriten zum Neukauf derzeit: Fresenius und AT&T  Beide in einer relativen Schwäche zum Markt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kauf: AT&T zu 28,69 mit Gebühren:

Durch die Unsicherheit über die Übernahme von TimeWarner und schwachen Quartalszahlen, sowie negative Sondereffekte durch die Hurrikanes, ist der Kurs stark zurückgekommen.

Bei diesem Kurs bietet er 6% Dividende bei einem KGV von 11,4 für dieses Jahr. Dies hat mich zu einer Einstiegsposition bewogen. 

Für die nächste Zeit behalte ich etwas kritisch die Ausschüttungsquote im Auge die derzeit schon sehr hoch bei 93% liegt. Zudem die Neuverschuldung durch die bevorstehende Übernahme, von der ich ausgehe, das diese letztendlich verspätet Zustande kommen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Heute hat sich ja übrigens Pure Energy Minerals wieder hübsch erholt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Heute auch wieder. Nun warte ich nächste Woche noch ab und dann würde ich die 2 teuersten Positionen verkaufen um bei Pure Energy Minerals auf eine normale Positionsgröße zu kommen. Die übrige Position werde ich normal weiterlaufen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 20 Stunden schrieb DruckluftDetlev:

Heute auch wieder. Nun warte ich nächste Woche noch ab und dann würde ich die 2 teuersten Positionen verkaufen um bei Pure Energy Minerals auf eine normale Positionsgröße zu kommen. Die übrige Position werde ich normal weiterlaufen lassen.

Sich erst durchs Tief zittern, um dann die Gewinne zu begrenzen?

Ich werde auf jeden Fall erstmal die neuen Infos abwarten und nichts hergeben.

 

Zweistellige Tagesgewinne und das mit dem mit Abstand höchsten Umsatzvolumen der letzten drei Monate (vermutlich noch deutlich länger).

Nur ausgelöst durch PURE ENERGY MINERALS ANNOUNCES FURTHER EXPANSION OF CLAYTON VALLEY LITHIUM PROJECT ? Ich denke, dass da noch mehr im Busch ist bzw. die Auswirkungen auf z.B. die Vergabe von Wasserrechten deutlich größer ist als es auf den ersten Blick scheint. Des Weiteren ziehen solche Anstiege ja auch immer neue Investoren an die den Titel vorher nicht auf dem Schirm hatten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Daher wollte ich nächste Woche noch abwarten, ob irgendwelche News kommen und wie sich der Kurs verhält.

Aber für Kurse um die 0,42-0,5 € würde ich vermutlich schon die teuersten Positionen verkaufen, um mein Risiko zu minimieren und noch kleine Gewinne mitzunehmen.

Die übrige Position würde ich natürlich weiterlaufen lassen, da ich persönlich von dem Wert überzeugt bin und dies schon seit Längerem.

 

Wann würdest du zur Risikoverminderung dein Anteil reduzieren, falls du in einer ähnlichen Situation wie ich wärst und 15% des Depots investiert hättest? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Chulian

Bin praktisch in der gleichen Situation. Depotanteil bei ca. 20% nach meinem Nachkauf bei ca. 0,33€. Gesamteinkaufskurs liegt seitdem bei 38,5 Cent. Also immer noch leicht im Minus.

 

Allerdings habe ich mich vor dem Nachkauf auch nochmal intensiv mit der Situation von PE auseinandergesetzt. Die Kursziel liegt für mich immer noch in Richtung 1€ auch wenn das nach der semiprächtigen PEA etwas länger dauert.

In den Optionen beim LithiumX-Deal hat man glaube ich Werte von 1,25 $ angenommen. Wenn ich mich nicht ganz täusche allerdings Kanadische CAD.

 

Wichtiger für mich ist aber das Management, welches sehr unaufgeregt das Business vorantreibt ohne sich beirren zu lassen. Die vielen konkreten Kooperationspläne der letzten Wochen zeigen für mich auch, dass Leute die sich sehr intensiv mit PE auseinandergesetzt haben von der Wirtschaftlichkeit des Projekts überzeugt sind. Nun haben die letzten Nachrichten oder auch erste Impulse aus dem stillen Kämmerlein dazu geführt, dass der Kurs wieder deutlich nach oben gesprungen ist. Für mich ist das allerdings nur der Beginn der Rally. So wie es die letzten Wochen konstant runter ging kann es jetzt auch in die Gegenrichtung gehen, weil alle die die Hoffnung verloren hatten jetzt wahrscheinlich an der Seitenlinie sind und sich ärgern.

 

Für nächste Woche gucke ich jetzt mal was passiert. Bei nochmal ~40-50% Steigerung würde ich wohl aus technischer Natur heraus verkaufen / reduzieren. Allerdings immer abhängig von der Nachrichtenlage.

Bei allem anderen einfach weiter halten und Transaktionskosten minimieren :D

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now