Jump to content
Laser12

Tarifwechsel HUK PKV A0->A1200 sinnvoll?

Recommended Posts

Laser12
Posted

Das Schreiben mit den Angaben ist schon in mein externes Archiv gewandert. Deshalb kann ich zu den Details gerade keine Angaben machen.

Share this post


Link to post
Temporana
Posted

Die HUK dreht wieder kräftig an der Beitragsschraube. Der A300 steigt um ca. 52 EUR, der Z100 um ca. 9 EUR.

 

Bin 2018 schon wegen starker Beitragserhöhung vom A150 nach A300 gewechselt. Nun ist das damalige Beitragsniveau des A150 im A300 fast wieder erreicht...     

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

gestern erhielt ich wieder einen Liebesbrief von der HUK Coburg Kranken-/Pflegeversicherung. Ich bin ihnen weiter lieb und jetzt noch teurer:

 

Für Jahrgang 1968 in den Tarifen A1200, SE, Z100, PVN:

Am 23.1.2019 um 16:28 von Laser12:

Nach der letzten Erhöhung

wird in diesem Jahr zum 01.03.2019 noch einmal heftig draufgeschlagen:

+41,6% im Tarif A1200 (ambulant)

+12,6% im Tarif SE (stationär) 

Z100 (Zahn) bleibt wieder unverändert

 

Am 24.11.2019 um 18:27 von Laser12:

Dieses mal betrifft es die Pflegeversicherung ab 01.01.2020:

Tarif PVN steigt im Preis um 33,2%.

 

Damit liegt der Preis jetzt bei ca. 40% der gesetzlichen Versicherung.

 

Dieses Mal erhöht sich zum 01.03.2020:

+7,8% A1200 (ambulant, schon wieder nach +41,6% im Vorjahr!)

+-0,0% SE (stationär)

+16,7% Z100 (Zahn)

+-0,0% PVN (Pflege)

 

 

Dann gab es von @chirlu noch die Frage zur Aufschlüsselung der Preistreiber. Von

+33,2% letzte Erhöhung der Pflegeversicherung per 01.01.2020 entfallen jeweils Prozentpunkte

0% auf Sterblichkeit

0% auf Stornoquote

16,6% auf Senkung des Rechnungszinses

15,6% auf Kostensteigerungen und Leistungsausweitung ab 01.01.2020 (keine Daten zur Verteilung auf diese Positionen)

 

Da ist also doch bis max. ca. 10 Prozentpunkte ein Zurückführen auf die Leistungsausweitung denkbar. Mehr ist nicht möglich, weil es sonst schon vorher eine Preisanpassung aufgrund Überschreitung des Schwellwertes von 5% gegeben hätte.

 

 

Noch ein paar Anhaltspunkte zur immerwährenden Frage von Beitragssteigerungen in gesetzlicher und privater Versicherung bzw. Beitragsvergleich für meine persönliche Situation Jahrgang 1968 im Bisextarif:

 

695533056_HUKBeitragsvergleichGKVGPV2020-03-01.png.30e2fc9e0c4d4960c1c8cabcbbc38f69.png

 

PKV inkl. Selbstbeteiligung

ist der monatliche Beitrag an die Krankenversicherung, die jährliche Selbstbeteiligung 1.200,- und die Höhe von 3 Monatsbeiträgen zum ambulanten Anteil ohne den gesetzlichen Zuschlag von 10%, die man bei Leistungsfreiheit als Beitragsrückerstattung (BRE) erhält. Die BRE wirkt faktisch auch wie eine Selbstbeteiligung, da man bis zu dieser Summe keine Leistungen in Anspruch nimmt, weil man verliert als man an Leistungen bekommt. Das Geld geht also monatlich weg bzw. in meine Rücklage für Krankheitskosten.

 

PKV nach Erstattungen

Das ist der vorgenannte Beitrag ab 01.03.2020 abzüglich der in die Rücklagen eingestellten Krankheitskosten und der BRE, die dann kommt. Für die tatsächlichen Kosten habe ich die gleichen angesetzt, die auch 2019 angefallen sind. Das Jahr war relativ teuer, weil überdurchschnittlich viel für Vorsorgeuntersuchungen bezahlt wurde. Der Monatswert hätte auch 30-40 € niedriger ausfallen können. Das ist der Betrag, der neben den Beiträgen abzüglich BRE tatsächlich für Arztbesuche, Medikamente, Laborabrechnungen usw. angefallen ist. Das habe ich als 100% für die Krankenversicherung gesetzt.

 

GKV 1,1% Zusatzbeitrag AG+AN

Das sind die gesetzlichen 14,6% Beitrag + 1,1% Zuschlag (Summe für Arbeitnehmer und Arbeitgeber) auf die Beitragsbemessungsgrenze 2020 in Höhe von 56.250,- €. Der Zusatzbeitrag 1,1% ist eine relativ preiswerte Krankenkasse, die zuletzt meine Rentenversicherungsbeiträge von meinem Arbeitgeber erhalten hat.

 

GKV nach Zuzahlungen

ist der vorgenannte Betrag erhöht um von Arzt und Zahnarzt empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen/-maßnahmen, die nicht oder erst später oder seltener im gesetzlichen Leistungskatalog enthalten sind. Weiter sind dabei Rezeptgebühren und Medikamente, die gesetzliche Versicherungen nicht tragen. Basis ist da auch 2019.

 

PPV

ist der der Beitrag zu privaten Pflegeversicherung.

 

GPV

ist der Beitrag zur gesetzlichen Pflegeversicherung. Da habe ich bisher keine Leistungserfahrungen.

 

 

Der Leistungsunterschied zwischen PKV und GKV ist in meinem Fall vielleicht nicht so wahnsinnig groß. Wenn man vorsorglich auf Vitamin B12-Gehalt des Blutes untersucht, weiß ich gar nicht ob die HUK Coburg das zahlen würde. Das macht hier aber keinen Unterschied, weil ich Abrechnungen nicht einreiche, um die BRE zu erhalten.

 

Mit 300,- € in KV und 100,- € in PV ist der Unterschied zwischen gesetzlicher und Privater Kasse weiterhin relativ hoch.

 

 

 

Share this post


Link to post
Iglu2020
Posted · Edited by Iglu2020

Ist jemand im Tarif A600? Ich bin im A300 und habe nun eine Erhöhung um 75€ bekommen (davon 42€ A300) . Der A600 ist deutlich günstiger. Weiß jemand, ob er auch erhöht wurde oder das dann nächstes Jahr ansteht? 

 

Edit: Nach Auskunft der Huk wurde der A600 dieses Jahr nicht erhöht zum 1.3. Damit steigt natürlich das Potential nächstes Jahr. 

Share this post


Link to post
Diddi
Posted

Ich bin ein wenig älter (64 geboren), die Erhöhungen halten sich dieses Jahr im Rahmen nach dem kräftigen Schub im Vorjahr:

 

A1200 etwa 6 % mehr

 

SE unverändert

 

Z 100 genau wie bei Laser12   16,7 % Aufschlag.

 

Muss mal die Log - In Daten raus suchen und mir den Compact Tarif anschauen, der scheint auf den ersten Blick weitgehend gleiche Leistungen zu bieten und ganz erheblich billiger zu sein, sieht so aus als wäre es ein geschlossener Tarif nur für Bestandskunden.

Wichtig ist mir dass die teuren Leistungen abgedeckt sind - bisher habe ich die KV so gut wie gar nicht gebraucht, aber man wird nicht jünger und das Risiko steigt. Ein Billigtarif ist dann vielleicht nicht unbedingt die allerbeste Idee.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...