Auf dem Weg zu den Ersten 150k +( Blog)

161 posts in this topic

Posted · Edited by *Teufel*

Guten Tag

 

das hier soll eher ein Blog werden:rolleyes:

 

Vielleicht kann ich ja noch ein paar Tipps bekommen oder Fehler beheben(Anfänger)

Ziel ist es, etwa jeden Monat eine kleine Zusammenfassung zu bringen.

 

Daten

30Jahre

40k Brutto//Facharbeiter im Schichtdienst Chemie

keine Kinder//Steuerklasse 1

 

 

Beginnen will ich mit einen kleinen Überblick über den Stand:

Meine Lebenshaltungskosten sind sehr gering, so das ich in etwa 800-1000€ im Monat benötige + Vorsorge (Riester,BU..)

Verdienst zurzeit im Schnitt 2200-2500€ (Schichten,Prämien)

 

Stand:

Kontostand 31.12.2016

Gesamt: ca 89260,64€

zurzeit baue ich meine Anlagestrategie  um  weg von den Festgeldern hin zu ETF

dadurch fließen seid letzten Jahr 2150€ in ETFS :

ETF110 1500€/Monat

ETF127 650€/Monat

+100€ ARERO Cosmos Dirket Sparplan (im Rentenmantel)

+198,33€ Henkel Aktien( 149€ ich selber Rest Bonus Firma)

 

Vorsorge:

162,17€ /Monat in Riester DWS Toprente Dynamik

181€ vom Brutto für die BU über die Firma 20%Förderung  (ca 80€ netto Verlust zurzeit)

 

Extra Einnahmen ca 250€ im Monat in Form:

Zinsen,Dividenden,Steuerrückzahlung,Krankenkasse,Gutscheinen Arbeit,Quip, Verkäufe,Stromrückzahlung,Bankwechseldinger etc,Gewinne, Extra Nachtschichten /Sonntagen,  Umfragen .sonstiges.....

 

 

Hier werde ich nur auf Depot eingehen und weniger auf irgendwelche Extras wie alte Festgelder die immer noch 70% + meines Geldes binden

 

 

Depot zum 31.12.2016

7.436,51€ Depot ETF (+336,51 EUR bis Dez 31.12.)

2.517,75€ Cosmos Dirket Sparplan ARERO  
4,871.68€ Henkel

 

Depot Gesamt: 14825,94€

Gesamt Stand ca 89260,64€

(mit Festgeldern und Allen drumherum ohne AV)

 

ich über springe mal die Monate bis März und ab 30.04. Schlüssel ich den Stand dann nach jeweiligen ETF auf

 

Depot zum 31.03.2017

14.589,07€ Depot Consors Bank (+1.039,07 EUR bis feb 31.03.17)>>>         ( 2150€/Monat)

2.910,68€ Cosmos Dirket Sparplan  ARERO>>>>>>>>>>>>>>>>>>          (100,00€/Monat)

5,780.77 € Henkel>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>         ( 198,33€/Monat)

 

Depot Gesamt: 23280,52€

Gesamt: ca 95115,69€

 

1. Quartal 2017 Veränderungen

+5855,05€
bestehend aus:
653,50€ Sondereinnahmen
1109,59€ Depot Wertzuwachs
4091,91€ Sparrate  (1363,97€/Monat)(" mit AV 1526,14/Monat")

 

 

Motto:2017
"spare in der Zeit dann hast du in der Not":thumbsup:

 

Die Not wird kommen:/

*Perspektive Arbeitsplatz Verlust durch etwaige Schließung Standort(zu Klein)

*oder das sich meine Freundin entscheidet jetzt im Studium doch noch ein Kind zu wollen(Umzug + ich werde dann wohl 1jahr fast aussetzten)

(es ist halt sinnvoller das sie durch zieht (Medizinstudium) und nach dem Studium ist keine wirkliche Zeit Facharzt Ausbildung)

*es kann auch passieren das in 10jahren ein Haus ansteht ?

 

Ich weis nicht was passiert und versuche die Zeit jetzt zu nutzten

ohne noch Geiziger zu werden....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by pillendreher

vor 42 Minuten schrieb *Teufel*:

 

das hier soll eher ein Blog werden:rolleyes:

Ziel ist es, etwa jeden Monat eine kleine Zusammenfassung zu bringen.

 

Hier werde ich nur auf Depot eingehen und weniger auf irgendwelche Extras wie alte Festgelder die immer noch 70% + meines Geldes binden

 

 

Depot zum 31.12.2016

...

Depot Gesamt: 14825,94€

Gesamt Stand ca 89260,64€

(mit Festgeldern und Allen drumherum ohne AV)

 

ich über springe mal die Monate bis März und ab 30.04. Schlüssel ich den Stand dann nach jeweiligen ETF auf

 

Depot zum 31.12.2016

...

Depot Gesamt: 23280,52€

Gesamt: ca 95115,69€

 

 

 

- Ist nicht böse gemeint, aber was bringt dir so ein BLOG und welchen Nutzen habe ich als Leser von der Entwicklung deiner monatlich aufgeführten Super-Duper-Foren-Standard-ETFs? 

- 2x Depotstand zum 31.12.16?

- Henkel Mitarbeiteraktien sind ein Klumpenrisiko, würde ich sobald möglich immer verkaufen. Ironie bei der Sache, wenn Henkel mal deinen Standort zwecks mangelnder Rentabilität schließt, entlässt du dich als Miteigentümer (Aktionär) quasi selbst. Gefällt mir, wenn man das mal so weiter spinnt. 

- Interessant sind evtl. deine alten Festgelder. Oder sind es gar alte Sparpläne mit noch hoher Verzinsung?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by *Teufel*

den Sinn ist eher wie ich später reagiere wenn mal viele Tausende eher fort sind

bzw man kann ja überlegen wie sich was entwickelt

den langfristig halte ich es nicht unbedingt für sinnvoll nur 2 ETF zu besparen (ich weis sie sind Breit gefächert) und bis 50-60k bleibt das erst mal bei den 2...

 

Den nutzen sehe ich ja das es erst mal nur der Anfang ist es soll sich im ganzen ja Entwickeln Breiter werden

ich stelle ja gerade einiges um

 

die Aktien sind 3 Jahre gebunden^^ da ist nix mit ran kommen

die Förderung von 33% ist ja bis 360€ im Jahr Steuerfrei also extra Lohn für lau bzw Risiko Puffer

danach wird es voll aufs brutto angerechnet und versteuert

 

27k sind Festgelder zu 2,6% bzw 1,4% die laufen Anfang 2019 aus

20k liegen so auf den Tagesgeld

17,5k in ein Bausparvertrag mit 2% bzw 3,5% wegen Treuefond(1,3k liegen da schon drin)  (da wird es bald ernst) 20k ist da die Grenze

der Rest ist viel Kleingramm wie Volksbankanteile,oder kleine Festgelder die dies Jahr auslaufen.....

 

ups war der März 2017

 

kurz zur AV noch etwas

ich bin total da abhängig von Henkel

 

Nachtrag wenn ich ein mal nicht mehr bei Henkel bin steht bei mir 3/4 der AV im Feuer

zurzeit zahle ich da nix ein bis auf 277€ vom Weihnachtsgeld 100% Förderung vom AG also 277€ wird zugezahlt

3% vom laufenden Brutto geht in den Henkelfond Eigenanteil null (1200€)

613€ (ist meine VWL ) geht auch noch in den Henkelfond

750€ geht in die Betriebsrente bei der R+V Eigenanteil null da Tarifvertrag

......

 

ansonsten betreibe ich nicht viel AV

 

162,17€ Riester/Monat 

und ne kleine RV von 2013 die zurzeit 225€ Jahr kostet

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by *Teufel*

Gesamt: ca 97205,22€ zum 30.04.17
2089,48€ zum Vormonat

 

Depot:

ETF127

5.026,17 EUR +326,17 EUR +6,94 %

COMS.-MSCI EM.M.T.U.ETF I

 

ETF110

COMS.-MSCI WORL.T.U.ETF I

11.657,75 EUR +657,75 EUR +5,98 %

 

6,278.13 € Henkel VZ

3.006,63€ Cosmos Dirket Sparplan  Arero Weltfonds

 

Gesamtdepotwert: 25969,68€

26,7% vom Gesamtvermögen

Langfristiges Ziel (100 minus Lebensalter) also zurzeit 70%

 

 

Ich mache diesen Monat eine Extra Einzahlung in den EM ETF 127 von 720€ (Sparplan Depot für Mai also ca  3170€)

Es läuft weiterhin der Abbau des Tagesgeldes von fast 20k

dazu läuft im Mai/Juni 2 Keine  Festgelder aus die ich auch einsetzten werde um mein Sparplan zuhalten von ca 2450€// Monat fürs Depot

 

EM,World, und Arero haben im April etwas an Plus verloren

bei Henkel gab es die Dividende und einen ordentlichen Wertzuwachs;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 2.4.2017 um 19:33 schrieb *Teufel*:

Daten

30Jahre

40k Brutto//Facharbeiter im Schichtdienst Chemie

keine Kinder//Steuerklasse 1

 

 

Am 2.4.2017 um 19:33 schrieb *Teufel*:

ETF110 1500€/Monat

ETF127 650€/Monat

+100€ ARERO Cosmos Dirket Sparplan (im Rentenmantel)

+198,33€ Henkel Aktien( 149€ ich selber Rest Bonus Firma)

 

 

Man finde den Fehler. Da stimmt was ganz gewaltig nicht. 

 

Dieser "Blog" bietet überhaupt keinen Mehrwert. Du hast zwei billige ETFs, die jeder zweite hat. Du kaufst einen Arero, den jeder zweite hat, der zu faul ist was zu tun. Du hast eigentlich das maximalste Risiko bezüglich deiner Mitarbeiteraktien. Selten so ein Schwachsinn gelesen. 

 

Weshalb also ein "Blog"? Du bietest rein garnichs. Du baust Sachen blindlinks nach. Also lass das lieber sein. Nimm dir diese Zeit lieber und lasse dir mit deinem Depot etwas einfallen. Sprich Einzelwerte / Anleihen / Optionen. Jedenfalls etwas, was Eigeninitiative fordert und nichts was hier jeder zweite hat und garnichts getan werden muss. 

 

Dieses Depot ist innerhalb 10 Minuten erstellt, denn man braucht dazu überhaupt garkein Wissen geschweigedenn Zeit. Ist einfach nicht notwendig. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am ‎02‎.‎04‎.‎2017 um 19:33 schrieb *Teufel*:

 

Stand:

Kontostand 31.12.2016

Gesamt: ca 89260,64€

zurzeit baue ich meine Anlagestrategie  um  weg von den Festgeldern hin zu ETF

dadurch fließen seid letzten Jahr 2150€ in ETFS :

ETF110 1500€/Monat

ETF127 650€/Monat

+100€ ARERO Cosmos Dirket Sparplan (im Rentenmantel)

+198,33€ Henkel Aktien( 149€ ich selber Rest Bonus Firma)

 

 

 

vor 33 Minuten schrieb luess:

 

Man finde den Fehler. Da stimmt was ganz gewaltig nicht. 

 

Dieser "Blog" bietet überhaupt keinen Mehrwert. Du hast zwei billige ETFs, die jeder zweite hat. Du kaufst einen Arero, den jeder zweite hat, der zu faul ist was zu tun. Du hast eigentlich das maximalste Risiko bezüglich deiner Mitarbeiteraktien. Selten so ein Schwachsinn gelesen. 

 

Weshalb also ein "Blog"? Du bietest rein garnichs. Du baust Sachen blindlinks nach. Also lass das lieber sein. Nimm dir diese Zeit lieber und lasse dir mit deinem Depot etwas einfallen. Sprich Einzelwerte / Anleihen / Optionen. Jedenfalls etwas, was Eigeninitiative fordert und nichts was hier jeder zweite hat und garnichts getan werden muss. 

 

Dieses Depot ist innerhalb 10 Minuten erstellt, denn man braucht dazu überhaupt garkein Wissen geschweigedenn Zeit. Ist einfach nicht notwendig. 

 

Herr luess, charmant wie immer.

Vielleicht erst mal lesen bevor man hier dumm daher redet.

Wer sagt, dass ein 10 Minuten Super-Duper-Foren-Standard-ETF-Depot  (Copyright by pillendreher) für 90% (inkl. luess?) nicht sinnvoller ist als Einzelwerte / Anleihen / Optionen (bist du deppert?)?

@Teufel: mach einfach so weiter, und lass dich von niemandem abhalten hier zu posten

@luess: geilt es dich auf andere nieder zu machen in einem anonymen Forum? Aber immer noch besser als Typen, die aus Frust ihre Frauen und Kinder schlagen. 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Up_and_Down

Okay, wollte hier gerade auch schon was bezüglich Luess schreiben, aber das hat der Pillendreher ja nun schon übernommen.

 

Was die Mitarbeiteraktien angeht: ich sehe das Problem nicht. Derzeit sind 5,5% des Vermögens dort investiert bzw. 7% der monatlichen Ansparungen fließen dort hinein. Die meisten Musterdepots mit Einzelaktien(!) hier im Forum enthalten diverse Werte, welche diesen Wert überschreiten. Hätte hier jemand ein Einzelaktiendepot mit 5,5/7% Henkel-Anteil hätte NIEMAND etwas gesagt. Also bitte die Relationen beachten. Henkel ist meiner Meinung nach einer der drei sichersten deutschen Large-Caps Werte. Da kann man ganz andere Probleme mit Mitarbeiteraktien haben.

 

Allerdings muss ich mich dem Kritikpunkt des Mehrwerts für das Forum anschließen. ETF-Depots mit nur 2-3 ETFs kann ich leider nicht genug Interesse entgegenbringen, um diesen Thread längerfristig zu verfolgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

So abwertet wie luess würde ich mich zwar nicht ausdrücken, aber ich ich verstehe den Sinn dieses Musterdepots auch nicht. Was bleibt denn hier als vielleicht einmal im Jahr auf die Entwicklung der paar Bausteine einzugehen. Und einen Lerneffekt für andere Mitglieder sehe ich auch nicht. Keinen Mehrwert für mich, sodass ich hier nicht weiter reinschauen brauch. Das soll jetzt deine Strategie, lieber *Teufel*, grundsätzlich nicht in Frage stellen. Jeder hat sein eigenes Anlageverhalten und es ist auch gut, dass du dich damit auseinandersetzt und an deine Vorsorge denkst.

Ein Großteil der Musterdepots hier sind leider recht uninterssant, da es viele Wiederholungstäter gibt und auch einige Fäden ein sehr schnelles Ende finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by *Teufel*
zu viele Daten

Ich bin wie gesagt im Aufbau des Depots

 

ich werde es auf Dauer Erweitern

aber bis 50k läuft es so weiter

 

den Mehrwert sehe ich eher für mich( um irgendwo Gedanken festzuhalten...)

Es wird noch eine Lernkurve geben müssen

Normal wäre mir Sicherheit viel Lieber...Das Risiko hab ich mich jetzt Entschieden so zu gehen

 

Geld bezahle ich ja im Endeffekt mit meiner Gesundheit

*es ist weggelegt Lebensqualität >> für den Gedanken irgendwann davon evt ein Haus, Familie ,Vorsorge Zukunft oder wies der Geier was kommt;)

Aber zur Not wird mich dann meine Frau über Wasser halten

(studiert aber noch ein paar Jahre Medizin ,bevor ich wohl eine Zeit wegen Kinder aussetzte)

 

zu Meiner Arbeit:

(Meine Arbeit kann, wenn es blöd läuft so,> Aussehen jeden Tag 6-10 Tonnen in 25kg Säcken in diesen Rhythmus 3ma früh 3mal Spät 1 Tag frei 3mal Nacht 3Tage frei.....................)

 

 

so zu deiner Fehler Rechnung^^

? weist du wie ich Lebe?

Miete 400€

weitere Ausgaben 300-400€

dazu noch Riester 162,17€ und Versicherungen = 1000€-1200€ für Alles//Monat

 

 

Außerdem läuft das nur zum Teil aus den laufenden Monat Netto

>Es ist eine Umwandlung vom Tagesfestgeldern

>Sparen schaffe ich nur etwa 1,3-1,5k Monat

 

Verdienst durch meine Zuschläge für Sonntage,Nacht und VK Stocken meine Stundenlohn sehr auf

 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by *Teufel*
Fehler Berechnung

Da dieser Blog im ganzen meine Gedanken zum Thema Geld umfassen soll:

 

Thema: Altersvorsorge (AV)

 

Mein Altersvorsorge besteht aus mehren Säulen

 

Säule1: gesetzliche RV

Anspruch ca 1600€ 

Alter 30

Kontoklärung wurde 2016 gemacht) Fehlzeiten 2 Monate(Anrechnungszeit)

Ausblick da Ost/West Angleichung sinkt mein zünftiger Anspruch(höher Wertung fällt weg)

Zurzeit mache ich ca 1,2Rentenpunkte Jahr

Negative war Rückblickend die erste Lehre 2Jahre, und 23Monate Bund FWDL

Einzahlung seid Sep. 2007 (Ausbildung 2)

 

 

 

Säule 2 Betrieb:

 

Pension:

Einzahlung Betrieb 3% vom Brutto // ca 1200/Jahr

Kapitalwert 2016:  18613,42€ garantiert 01.07.2053 50850€

Zukünftige Zahlungen ab 2017 >>>Betrieb Metzler Vorsorgefond (MI328) Kapitalerhalt Garantie

 

Entgeltumwandlung: BAVo

Zahlung Betrieb 613€/jahr (VWL- Anspruch +Förderung)

+277€ Betrieb//277€ AN Jahr

vom laufenden Entgelt 2017 0% (davor 3%)

=Jahresleistung 1167€//Jahr

Stand 2015: 6166€ Garantiert 6710€ Stand MI328 Fond >>Kapitalzahlung Alter 65

(für 2016 noch kein Bescheid)

 

Chemie Pensionsfond:

Zahlung 750€//Jahr Betrieb plus Tarifsteigerung (Demografie Beitrag Tarifvertrag)

Wert der Versorgung zum 01.05.2017

garantiertes Mindestkapital €

2.525,42

zusätzliches Versorgungskapital €

3.314,63

Individuelles Versorgungskapital €
(Gesamtwert)

5.840,05

Zahlung Kapital oder Rente im Alter 65

Positiv hier fallen 2018 die Abschlusskosten weg

 

 

BU Schicht Entgeltumwandlung

Start dez 2016

181€ vom Brutto - AG -Zuschuss 20% 145€ vom Brutto >>ich

aus Überschüssen folgt eine Kapitalzahlung Alter 67 (fiktive 33k)

Die BU soll aber noch mal gewechselt werden

auf eine Unabhängige

 

 

 

Säule 3 Privat

 

Riester DWS Top-Rente Dynamik

162,17€//Monat

Guthaben 10986€

Garantiert 9207€

Auszahlung ab 60Jahren

 

Rentenversicherung Allianz aus Dez 2003

225€//Jahr

(5%Dynamik die ich bis ca Alter 45-50 mitnehmen>>>dann sind die Abschlusskosten zu hoch

Kapitalzahlung Steuerfrei garantiert Alter 60 >> 17190€

Rente garantiert 82,10€//Monat

Stand 2016: 2162,66€

 

 

 

=Altersvorsorge: Garantiert Gesamt über Alle 3 Säulen 38673€

Fiktive: zu viel Glaskugel

 

Einzahlung Vorsorge//Jahr Zusammenfassung:

1200€ Pension

1167€ BAVo  (ca 139€ Nettoaufwand)

750€ Chemie Pensionsfond

2100€ Riester (mit Förderung) (1392€ Nettoaufwand)

225€ Rentenversicherung = Nettoaufwand

=

5442€//Jahr Brutto Förderung: //ca 453€ Monat

1756€//Jahr Nettoaufwand//  ca 146€ Monat
 

 



 

 

Fragen:

 

*Findet irgendjemand was zu den Metzler Vorsorgefond (MI328) ?? ich finde dazu Nichts

*Was würdet ihr an meiner Stelle tun? AV so beibehalten?

(ich bin total Abhängig vom Stadt und seinen Gesetzten , und von meiner Firma)

*Riester: macht es Sinn? das Alter auf 62 hoch zusetzten? Damit länger das Geld in die Fonds fließt bei der DWS?

>>>falls ich Riester noch mal Wechsel ist es eh Automatisch auf 62....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Zitat

Findet irgendjemand was zu den Metzler Vorsorgefond (MI328) ?? ich finde dazu Nichts

das ist keine WKN, aber Du kannst ja mal schauen, ob Du hier deinen Fonds findest

 

metzlerfonds

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by *Teufel*

Gesamt: ca 99333,27€ zum 31.05.17
+2128,05€  Vormonat

 

 

Depot:

ETF127 EM

6.354,45 EUR +284,45 EUR +4,69 %  EM

 

ETF110 World

13.009,52 EUR +509,52 EUR +4,08 %  World

 

6,471,16 € Henkel VZ

 

3.092,47€ Cosmos Dirket Sparplan  Arero Weltfonds

 

Gesamtdepotwert: 28927,60€ = 29,12% vom "Vermögen"

 

zum Depot:

Eingezahlt wurde 3168€ (ETF 2870€ ,100€ ARERO ,198€ Henkel)

hatte mich ja vertippt bei der Überweisung zum Verrechnungskonto dadurch wurden 720€ mehr ins Depot geschichtet (Sparplan angepasst)

Der Monat war nicht so besonderes Henkel, ETF und ARERO sind im Bezug zur Einzahlung etwas gesunken

 

 

Allgemeine Gedanken:

*Da mein Tagesgeld immer noch+ 21k beträgt erhöhe ich die Umwandlung nun auf 2500€//Monat in ETF>> Ziele Tagesgeld von 6k solange will ich so weiter machen mit den Umschichten.

*Eigentlich hatte ich gedacht der Monat wird super: Urlaubsgeld und Steuerrückzahlung für 2015 , Ergebnis ist ok mit 2128€

 

 

>>>mir ist auch klar geworden ich bin am Limit:

Ausgaben optimiert: Für 2017 bis Mai:

*Ausgaben Gesamt 4237,44€// 847,49€//Monat
+ Vorsorge 1436,13€// 287,23//Monat
= 5673,57€ //1134,71€ Monat Schnitt bis Mai

(Vorsorge :Riester,BU,Haftpflicht,RV)

*Zusatzeinahnen optimiert auf nun ca 500€ im Monat durch alles(wobei Zinsen;Steuerrückzahlung etc) fast 50% stellen

*mehr Arbeitslohn ist auch nicht möglich nehme jede Extraschicht mit, + freiwillig das ganze Jahr VK Arbeiten (3mal Früh, 3mal Spät, 1Tag frei,3mal Nacht) und ein Aufstieg Beruflich unwahrscheinlich ist

 

Fazit die Zuwächse werden ab jetzt geringer sein:

Bis Mai ist mein "Vermögen" auf 99333,27€ gestiegen was ein plus in 5 Monaten von 10072,63€ bedeutet (2014,53€//Monat)

 

>>Ziel soll es nun sein: bis 31.12.2017 >>>110k<<< zu erreichen

 

(Durch 3 Extra Zahlungen März,April,Mai) war der Zuwachs eh sehr erhöht

 

 

Gedankenstütze an mich selbst:

*aufgehört zu Rauchen nach fast 15 Jahren

*nicht ganz so geizig sein.... besonderes nicht zur Freundin (Studentin)

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Vielleicht habe ich eine Frage/Antwort übersehen:

 

Wie kann es sein, dass du bei 40.000 € Brutto im Jahr 2.000 - 2.500 € sparen kannst? Und das bei Ausgaben von 1.000 € (unter der Brücke wohnst du also nicht...dann könnte die Rechnung stimmen). Entweder mein Steuersatz ist doppelt so hoch wie deiner (wie kann das sein?), oder deine Rechnung stimmt nicht.

 

PS: Bitte hör auf dein Ausgaben, Vermögen etc. auf die Cent-Stelle genau anzugeben! Das ist kompletter Unfug.

Vielleicht habe ich eine Frage/Antwort übersehen:

 

Wie kann es sein, dass du bei 40.000 € Brutto im Jahr 2.000 - 2.500 € sparen kannst? Und das bei Ausgaben von 1.000 € (unter der Brücke wohnst du also nicht...dann könnte die Rechnung stimmen). Entweder mein Steuersatz ist doppelt so hoch wie deiner (wie kann das sein?), oder deine Rechnung stimmt nicht.

 

PS: Bitte hör auf dein Ausgaben, Vermögen etc. auf die Cent-Stelle genau anzugeben! Das ist kompletter Unfug.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by *Teufel*

Sparen ist weniger;)

 

*für Sonntage und Nachtarbeit fallen keine SV und Steuern an (ist direkte Netto)

SO ist in der Chemie 60% Zuschlag (da werden nur 10% vom Zuschlag versteuert ,(da über 50%)

Nacht ist 15% Steuer/SV frei komplett

*Bei meinen AG gibt es 33% Bonus auf die VZ >>> direkt Netto bis 360€ Grenze//Jahr, dann fallen  SV//Steuern auf die 49€//Monat an

 

 

2000€ Zuwachs der letzten Monat setzten sich eher so zusammen

Arbeitslohn ist etwa 2400€ Netto davon behält AG die 198€ für die VZ Aktien ein und ca 75€ für die BU

>>Auszahlung also was um 2100€ die aufs Giro gehen

davon gehen meine Ausgaben weg ca 1100€Monat

 

= 1000€ gespart + die 198€ für die VZ-Aktien die mein AG einbehalten hat) + 500€ die ich so Nebenbei mache

= ca 1700€ Vermögenszuwachs

 

der Rest

kam durch 3 Sonderzahlungen (Erfolgs,Urlaubsgeld,Sicherheitsprämie) und ein Kursprung bei den ETF im Feb zusammen

 

die Sparrate dürfte sich die Kommenden Monat also um 1,5-1,8k bewegen

im Nov wird es noch mal sehr viel (Weihnachtsgeld 95% vom Grundlohn)

und Dez Zinsen für ein Großteil meiner Anlagen)

 

 

 

Ok ab jetzt ohne Cent Beträge;)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ok, nachvollziehbar. Kommt ja dann gut was bei rum.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by *Teufel*

;)

 

letztes Jahr war es 17k Zuwachs Vermögen (von 72k auf 89k)

Ausgaben: 909€//Monat +187€  Vorsorge = ca 1096€ Ausgaben Monat (bzw 13152€//Jahr)

 

Dieses Jahr schlägt die Bu (die ich aus Angst abgeschlossen hab )voll durch....dadurch steigt die Vorsorge doch sehr stark an....

und das für ne miese kollektive BU....

(Bu 2138€ bei 181€ Brutto Verlust >>>AG gibt 20% dazu) im Versorgungsfall bleiben mir nach Steuern Ertragsanteil und GKV/Pflege >>> zurzeit nur ca 50% von den 2138€

ohne Dynamik bis 67Jahre)

da sollte ich mich noch mal drehen ob ich nicht was sinnvolleres bekomme

 

*auch wenn ich nicht mehr Rauche Ausgaben (2016>>> 662€) und an meinen Hobbys etwas gespart hab

>>>steigen die Monatsausgaben: Inflation, und da ich doch ca 100€ für Ausflüge raus haue bzw Freundin einlade;)

Urlaub komme ich diese Jahr gut weg >>>bezahlt AG (Borkum 7Tage ) für mich und Freundin:)

 

>>>dafür ist zum erst mal mehr an meinen Auto zu machen >>> so das diese Monat echt Mau sein wird

 

ach ich schwafle mal wieder^^

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor einer Stunde schrieb *Teufel*:

 

ach ich schwafle mal wieder^^

 

 

Sehe ich auch so, Sachen die Welt nicht braucht und keinen hier interessiert.

Und doch bist du mir sehr sympathisch.

PS: "Auf den Weg zu den ersten 100k" ist "den" so gewollt oder wäre nicht der Dativ "dem" die bessere Wahl?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 54 Minuten schrieb pillendreher:

 

Sehe ich auch so, Sachen die Welt nicht braucht und keinen hier interessiert.

Und doch bist du mir sehr sympathisch.

PS: "Auf den Weg zu den ersten 100k" ist "den" so gewollt oder wäre nicht der Dativ "dem" die bessere Wahl?

 

Ne meine Rechtschreibung ist leider.....

sehr Ausbaufähig;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 59 Minuten schrieb pillendreher:

 

Sehe ich auch so, Sachen die Welt nicht braucht und keinen hier interessiert.

 

Syntax...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 16 Stunden schrieb Naim:

Syntax...

 

Nö, zu viel METAXA (da in Deutschland eine zu niedrige SinTax, gelobe Besserung :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by *Teufel*

Ich hab mal all meine Werte in Excel Übertragen;)

evt wird es so Übersichtlicher

 

Raus kam: das irgendwas nicht stimmt :

17€//Monat ist der rechnerische Wert vom Ist Wert weg...

aber ich vermutete mal durch Rundung (aus Gründen der Übersichtlichkeit die nach Kommastellen weggelassen)

und da ich die Gez monatlich abrechne ,aber die nur Quartalsweise abbuchen(gleicht sich also im Juni aus) "etwas"

 

>>> Es fallen ja doch schon sehr viele Daten an

wenn man alles Notiert jede Wertentwicklung ,jeden Einkauf ,jede Ausgabe...

 

nervt mich trotzdem... das es nicht ganz auf geht

 

>>>> Ich muss mir eh  mal Gedanken machen wie ich die Anlage im ganzen verändern will

bzw was ich noch Optimieren kann

 

 

Mai 1.jpg

bis Mai 2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by *Teufel*

100 000€

Ziel: wurde nun erreicht:thumbsup:

31Jahre bin ich nun alt geworden >ein langer Weg<_<

auf die nächsten 100k>>hoffentlich was schneller?

 

1. Ziel 31.12.2017 >>> mehr wie 110 000€

2. Ziel 31.12.2019 >>> mehr wie 150 000€

 

ich werde sehen was wird;)

 

Etwas zu mir: Thema Geld

hätte ich 10mal soviel? mein Leben würde sich wohl nicht ändern?

Viel Sport, dazu "Geizigkeit " verbunden mit meiner Arbeit auf dem Bauernhof am We (Vater 81)

Aber ich bin zufrieden wie es läuft

Job,Freundin, keine wirklichen Sorgen ,den Körper den ich immer wollte, und das bei guter Gesundheit

Glaub zufriedener war ich wohl nie im Leben??

 

 

Zum Juni:

 

Negativ:

*Depot hat etwas nachgeben 400€ ,

*dazu waren die kosten sehr hoch (Auto Rep)

* 2X mal Miete abgerechnet wegen Excel (zahl immer erst zum 1. des Monats)(und ich wollte einen saubereren Kat haben bei der Umstellung auf den 1.des Monats)

 

Positiv :Steuerrückzahlung für 2016;)

 

 

Ende vom Lied unter 1k Steigerung

 

 

 

Gedanken zurzeit:

*Freistellungsauftrag  Bausparvertrag  >>>wegen den Treuebonus

*Geplant ist die Auflösung von 600€ Volksbankanteilen (bringt ja eh nix +lange Wartezeit bis ich das Geld mal sehe)

*Sparen geht erstmal so weiter mit 2500€ in ETF ,198€ Henkel ,und 100€ Arero= 2,8k

Kursschwanken interessieren mich nicht>>>sehe ich erstmal noch um günstig nachzukaufen

 

 

 

 

 

(Ps den Fehler in Excel hab ich gefunden:  hab meine Extraschichten 2mal abgerechnet Zuschläge bei Zusatzeinnahmen und beim Nettolohn

ist zwar extra bringt aber nichts doppelt abzurechnen^^)

 

 

juli.jpg

juli2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bis zum 31.12.2017

Versuche ich auch die Monatsausgaben auf 1200€  im Schnitt zu beschränken:

 

 

Kalkulation:

 

Leben:

400€ Miete Warm

48€ Strom

100€ Auto (Alles Sprit; Versicherung ,Steuer, Rep. aber ohne Wertverlust)

24,90€ Kommunikation

17,50€ Gez.

 

= 590€ Feste Ausgaben

 

Vorsorge: auf Monat umgelegt

162,17€ Riester

75€ BU über AG (181€ Brutto -20% Förderung AG = 145€BruttoVerlust=ca75€Netto

18,75€ RV 225€ Jahreswert

11,60€ Entgeltumwandlung Weihnachtsgeld 277€ AN ca 138,50€ Nettoverlust

2€ Haftpflicht 25€ Jahreswert

 

= ca 270€ für Vorsorge Monat

 

= 860€ Gesamt Monat Fest

 

340€ Frei Verfügbar

 

 

 

 

 

 

Vergleich 2016

dazu:

Gesamt: ca 10902,73€ Ausgaben Leben = 909€Monat (ohne Vorsorge)

 

+Vorsorge

= 3207€ ca Vorsorge Gesamt 2016 = 267€//Monat

 

=  14110€ Jahreswert Gesamt

= 1176€//Monatsschnitt

 

 

 

 

(Veränderung zu  2016: AV über die Entgeltumwandlung rausgenommen >>> BU über Entgeltumwandlung ersetzt

Grenze für Entgeltumwandlung 2017 >>>> 3048€ Jahr= 254€ Monat)

 

Monat:

181€ BU

51€ VWL

23€ (277€ vom Weihnachtsgeld Jahreswert)

 

=255€ (keine Förderung mehr möglich bzw "die Lohnt")

 

 

 

(Vereinfachung Rechnung:

*Entgeltumwandlung Brutto= durch 2 Netto (da 50% eh Steuern und SV fressen würde)

*die 612€ die mein VWL Anspruch sind , plus Förderung AG>>> tauchen nicht in Vorsorge auf>>> da nur AV möglich ist)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by *Teufel*

Zur Juli Abrechnung  i:thumbsup:

 

am 01.08.17

 

+1578€ ist der Bestand gewachsen auf nun 101879€

 

Juli Positive Dinge

Im Kurzurlaub in Berlin gewesen^_^

in ein AO-Hotel für 79€ für 2 mit Frühstück^^ 2Tage (Zimmer io alles supi)

mit 5€ je Nase nach Berlin und für 5€ zurück Fernbus

27,90€ kostet die Nahverkehrskarte dort 72h

 + 115€ Aufenthalt Ich

 

damit ist Urlaub 1 von 3 diese Jahr vorbei

2. Borkum (Nordsee) auf Firmen kosten für uns Beide 7Tage

3. Wien

 

Negative: ich hab für den 1.10. eine Miterhöhung angekündigt bekommen um gleich mal 15% Kappungsgrenze

>>Ich werde mich also mal an den Mietverein wenden ( bezweifle ich zwar : weil Nachbarstadt der Mietspiegel bei lag....

Ein Widerspruch könnte ich machen ,aber die haben ab Oktober das Recht mich auf die Miterhöhung zu verklagen (Zustimmung)

 

Einschätzung: ich werde das unterschreiben zu viel Stress und hab dann 3jahre Ruhe mit Erhöhung

(geht nur um 42€ mehr im Monat)

>>>> nach den Mietverein weiß ich mehr:rolleyes:

 

 

 

juli1.jpg

 

juli 2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 1.7.2017 um 23:54 schrieb *Teufel*:

Etwas zu mir: Thema Geld

hätte ich 10mal soviel? mein Leben würde sich wohl nicht ändern?

Das glauben viele Menschen. Manchmal ändert sich das Leben aber doch, und wenn's nur Kleinigkeiten sind. Jedenfalls berechnet man sein Vermögen nicht mehr monatlich bis hin zum Komma und sieht das Leben allgemein entspannter.

 

Am 1.7.2017 um 23:54 schrieb *Teufel*:

Viel Sport, dazu "Geizigkeit " verbunden mit meiner Arbeit auf dem Bauernhof am We (Vater 81)

Aber ich bin zufrieden wie es läuft

Job,Freundin, keine wirklichen Sorgen ,den Körper den ich immer wollte, und das bei guter Gesundheit

Glaub zufriedener war ich wohl nie im Leben??

Ich weiß nicht, irgendwie kommt's mir seltsam vor, dass du uns regelmäßig mitteilen musst, wo du mit deiner Freundin warst und wie günstig Hin- und Rückfahrt waren...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now