Nero84 / Mein Depot

  • ETF
  • Aktien
  • Depot
  • Depotbewertung
117 posts in this topic

Posted

vor 24 Minuten schrieb Kontron:

Kostenneutral bei Consors?dann ist es neu,sie waren mal bei 20 e pro Rücktrag der Steuer,und das für 3 geld 50 ob sich da der Aufwand lohnt sei dahingestellt.

Ok das Einbuchen der Div.ist bei dehnen noch Kostenneutral.

Vorabbefreiung Österreich Kanada nö,was ist eigentlich eine Vorabbefreiung? so in etwa vor Jahren noch gewesen,hatte selbst Angerufen bei dehnen. 

Zum Schluß noch der Satz,,Kaufen sie erstmal dann werden wir weiter sehen,wie sich die Sache verhält.

Könnte es nicht sein das die Anträge (Rückführung) in den jeweiligen Ländern,nicht sogar in ihrer Landessprache ausgefüllt werden sollten?

Auch wenn mein Auge ob der Rechtschreibung gerade blutet!

 

Wie ich bereits geschrieben habe, komplett kostenneutral. Die Consors kam auf mich zu, da ich AtlasCopco im Depot hatte/habe, und zeigten mir die Möglichkeit der Vorabbefreiung auf. Dazu lag ein Formular in deutscher Sprache in meiner Postbox, welches ich mit Name, Adresse und Steuer ID ausfüllen musste. Danach hat die Consors alles weitere in die Wege geleitet, ohne dass ich auch nur einen Eurocent dafür bezahlen musste. Und nun bekomme ich bei den meisten schwedischen Werten meine Dividendenzahlungen mit lediglich 15% Quellensteuerabzug.

Share this post


Link to post

Posted

Dann haben sie es halt nun Abgeändert,warum auch nicht.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Tom Peters

Am 20.4.2017 um 18:41 schrieb Nero84:

bin ich nun der Meinung das ich mit Einzelwerten ein besseres passives  Einkommen erzeugen kann.

 

Ich glaube mit dieser Auswahl wirst Du schlechter fahren. Die Einzelwerte klingen alle nicht so spannend.

Abgesehen davon gibt es ja passende Dividenden-ETFs.

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Schildkröte

vor einer Stunde schrieb Tom Peters:

Ich glaube mit dieser Auswahl wirst Du schlechter fahren. Die Einzelwerte klingen alle nicht so spannend.

Abgesehen davon gibt es ja passende Dividenden-ETFs.

Sollte das ein Auswahlkriterium sein, dass Aktien "spannend" sind? Sind ETFs "spannender"? 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Tom Peters

vor 31 Minuten schrieb Schildkröte:

Sollte das ein Auswahlkriterium sein, dass Aktien "spannend" sind? Sind ETFs "spannender"? 

Definitiv ja!

 

Was könnte ich wohl mit "spannend" gemeint haben?

 

Spannend wie ein Krimi, oder Roman? Nein.

 

Spannend hinsichtlich Kurspotential? Ja.

Share this post


Link to post

Posted

Am ‎03‎.‎07‎.‎2017 um 20:19 schrieb Schildkröte:

Da will sich jemand ein passives Einkommen mittels Dividend Growth Investing aufbauen und Ihr kommt ihm mit "den Markt schlagen". Solange das Dividendenwachstum durch entspr. Gewinnwachstum und/oder Aktienruckkaufe gedeckt ist, ist das doch in Ordnung. Leben und leben lassen. 

 

vor 13 Stunden schrieb Tom Peters:

Definitiv ja!

 

Was könnte ich wohl mit "spannend" gemeint haben?

 

Spannend wie ein Krimi, oder Roman? Nein.

 

Spannend hinsichtlich Kurspotential? Ja.

 

Vielleicht einfach noch mal zurücklesen. Schildkröte hatte es schon passend gepostet, aber scheinbar werden solche Hinweise immer überlesen. Was juckt es den TE, wenn er sich ein passives Einkommen durch Dividenden schaffen möchte, ob das Kurspotential seiner Werte spannend ist?

Share this post


Link to post

Posted

vor 34 Minuten schrieb Porttrader:

Was juckt es den TE, wenn er sich ein passives Einkommen durch Dividenden schaffen möchte, ob das Kurspotential seiner Werte spannend ist?

 

Eine Randbemerkung dazu von mir: Dividendensteigerungen gehen meistens Hand in Hand mit einer positiven Unternehmensentwicklung und dieses geht Hand in Hand mit Kurssteigerungen. Wer nicht von Kurssteigerungen (bedingt durch pos. Geschäftsentwicklung) ausgeht, der sollte nicht von Dividendensteigerungen ausgehen. Meine Frage ist dann an dieser Stelle...warum kauft Nero84 fast ausschließlich Aktien?

 

Wenn für ihn nur die Dividenden/Zinsen zählen und nicht der Kurs (was ich bezweifel), dann ist er mit einem höheren Anleihenanteil besser bedient.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Schildkröte

vor 6 Stunden schrieb bounce:

Wenn für ihn nur die Dividenden/Zinsen zählen und nicht der Kurs (was ich bezweifel), dann ist er mit einem höheren Anleihenanteil besser bedient.

Wenn man davon ausgehen muss, dass die Zinsen noch länger niedrig bleiben werden, ist das eine eher schlechte Empfehlung. Die USA verabschieden sich zwar allmählich von der Politik des billigen Geldes, allerdings liegt die Rendite zehnjähriger amerikanischer Staatsanleihen derzeit gerade mal knapp über der Inflationsrate. In der Eurozone gibt es momentan kaum Anzeichen dafür, dass die EZB wieder zu einer Normalisierung bei der Geldpolitik zurückkehren will. Zwar bieten zehnjährige italienische Staatsanleihen gegenwärtig immerhin Renditen etwas über der Inflationsrate, jedoch kann das Risiko bei hoch verschuldeten Ländern Südeuropas gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Bleiben noch High Yield - Anleihen und Emerging Markets - Bonds, welche nach wie vor ansehnliche Ausschüttungsrenditen bieten. Allerdings droht bei letzteren ein Kursverfall, wenn die Zinsen in den USA weiter steigen. Hinzu kommt das Fremdwährungsrisiko, wenn es sich um Anleihen in Landeswahrung handelt, da die Inflation in Schwellenländern in der Regel absurd hoch ist. Grundsätzlich sollten High Yield - Anleihen sowie Emerging Markets - Bonds (für Anfänger und Kleinanleger besser nur über Fonds bzw. ETFs) außerdem aus Risikogründen nur als Beimischung dienen, erfüllen für den TO also nur zum Teil dessen Ziel. Möglicherweise kommen als weitere Beimischung noch Tier-Anleihen in Betracht, welche ebenfalls nach wie vor ansehnliche Ausschüttungen bieten. Aber gibt es dafür entsprechende Fonds bzw. ETFs? Denn für Einzelinvestments ist da schon sehr viel Expertise gefragt. Dividend Growth Investing - Aktien kommen somit für den TO am ehesten in Betracht. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 59 Minuten schrieb Schildkröte:

. Möglicherweise kommen als weitere Beimischung noch Tier-Anleihen in Betracht, welche ebenfalls nach wie vor ansehnliche Ausschüttungen bieten. Aber gibt es dafür entsprechende Fonds bzw. ETFs?  

Aramea Rendite Plus

DWS Hybrid Bonds

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Schildkröte

vor 1 Stunde schrieb Trippeltrappel:

Aramea Rendite Plus

DWS Hybrid Bonds

Vielen Dank, kommt auf meine Watchlist und vielleicht mittelfristig zu meinem Fondssparplan. :thumbsup:

 

PS:

Hier ein Capital-Artikel mit einer Aufstellung zu weiteren "Genuss-Fonds". 

Share this post


Link to post

Posted

vor 18 Stunden schrieb Schildkröte:

Dividend Growth Investing - Aktien kommen somit für den TO am ehesten in Betracht. 

 

Da ist dein Logikfehler: Das geht mit einer Kurssteigerung einher. Das Argument "ich will nur Dividenden, Kurssteigerung brauche ich nicht" ist nicht bis zu Ende gedacht.

 

Ich meine keine Staatsanleihen. Die Alternative in seinem Fall zu Aktien sind Unternehmensanleihen. Es gibt genug, deren Zins glkeich oder höher ist als die Dividendenrendite dieser Unternehmen. Das Risiko ist geringer. (Unter der Annahme "Kurssteigerungen interessieren nicht", die ich wiederrum für unüberlegt und nicht zutreffend halte.)

Share this post


Link to post

Posted

Am 3.7.2017 um 20:19 schrieb Schildkröte:

Da will sich jemand ein passives Einkommen mittels Dividend Growth Investing aufbauen und Ihr kommt ihm mit "den Markt schlagen". Solange das Dividendenwachstum durch entspr. Gewinnwachstum und/oder Aktienruckkaufe gedeckt ist, ist das doch in Ordnung. Leben und leben lassen. 

Um mich nochmal selbst zu zitieren. Natürlich können auch DGI-Aktien kurstechnisch absacken, wenngleich nicht so krass wie Zykliker (s. in meiner Signatur die Links zu den Analysen Gastronomie und Nahrungsmittelhersteller). Inwieweit der TO solche Kursschwankungen verkraften kann, muss er mit sich selbst ausmachen bzw. in der nächsten Krise testen. Im übrigen schwanken Unternehmensanleihen ebenfalls im Kurs. Je riskanter sie sind (High Yield), umso stärker korrelieren sie mit Aktien statt mit Staatsanleihen. Unternehmensanleihen mit Investment Grade - Ranking werfen derzeit eher nicht so viel an Coupons ab. 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Nero84

Hallo Leute ich wollte mal wieder ein kurzes Update machen. Viel hat sich in den letzten 4 Monaten im Depot nicht getan.

 

Verkauft wurde der MSCI Europe und der High Yield Corporate Bond mit kleinem Gewinn.

 

Gekauft habe ich CVS Health, Cisco Systems und Altria.

 

CVS Health liegt mit aktuell 19% im Minus. Dagegen hat Cisco seit meinem kauf gut 12% zugelegt auch Altria liegt knapp mit 1% im Plus ;-)....

Aber Buchwertgewinne Interessieren mich ja nicht so sehr...

Übersicht 11.2017.png

 

Meine geplanten Dividendeneinnahmen für dieses Jahr habe ich aktuell zu 75% erreicht. Ich werde wohl so zwischen 80% bis 85% erreichen und auch damit bin ich zufrieden.

 

Dividendenentwicklung.png

 

Weitere Titel werde ich dieses Jahr meinem Depot wohl nicht mehr hinzufügen...

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Finstermoor

Sieht aus als wenn du einen Plan hast und diesen durchziehst. Gut so, denn nur so kann man etwas erreichen.

 

Wie bereits von 1-2 Leuten angerissen würde es nicht schaden, etwas mehr auf Wachstum zu setzen. Du hast noch Zeit beim Aufbau und langfristig werden die Unternehmen und auch deren Dividende diejenige schlagen, die aktuell schon am Limit sind und nur noch wenig wachsen. Mir kommen da Unternehmen wie SBUX, NKE, V oder MA, aber auch AAPL in den Sinn.

 

Kursgewinne sind dabei nur ein schöner Nebeneffekt. Ich selbst lege darauf auch keinen Wert, jedoch läßt es mich ruhiger schlafen, wenn das Depot dunkelgrün und dick im Plus liegt.

 

CU Ingo.

Share this post


Link to post

Posted

Nach 2 Jahre ein 15-Jahres-Prognose machen und sich an den vermeintlichen Dividendensteigerungen berauschen. Das sehe ich als typische Anfängerhybris.

Share this post


Link to post

Posted

vor einer Stunde schrieb Finstermoor:

...

Kursgewinne sind dabei nur ein schöner Nebeneffekt. Ich selbst lege darauf auch keinen Wert, jedoch läßt es mich ruhiger schlafen, wenn das Depot dunkelgrün und dick im Plus liegt.

Immer wieder unterhaltsam: Kursverluste sind egal, man schläft dann jedoch unruhig?!:wacko:

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Finstermoor

Am 18.11.2017 um 16:14 schrieb Schwachzocker:

Immer wieder unterhaltsam: Kursverluste sind egal, man schläft dann jedoch unruhig?!:wacko:

 

Ja, weil es hier um Psychologie geht und die ist nicht immer logisch. Leider, denn wenn es so einfach wäre, hätten nicht so viele Menschen Probleme in ihrem Leben ;) ...

 

CU Ingo.

Share this post


Link to post

Posted

vor 17 Minuten schrieb Finstermoor:

 

Ja, weil es hier um Psychologie geht und die ist nicht immer logisch. Leider, denn wenn es so einfach wäre, hätten nicht so viele Menschen Probleme in Ihrem Leben ;) ...

So ist es! Man kann aber die Psyche kurzfristig (nur für einen Moment) beiseite schieben, nachdenken, um dann zu erkennen, dass die Kurse doch nicht egal sind. Das dürfte langfristig zu besseren Ergebnissen führen. Und nachdem die finanziellen Entscheidungen getroffen sind, kann man sich wieder dem Seelenleben zuwenden.

Hauptsache die "Psyche" bleibt für den Moment, in dem finanzielle Entscheidungen getroffen werden, außen vor. Das dürfte für den Erfolg ganz entscheidend sein.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Nero84

Dividenden im Monatsvergleich.

 

Dividendenvergleich.png

 

@Ingo Du hast recht. Ein paar "Wachstumswerte" können nicht schaden.  Starbucks habe ich ja schon im Depot. ;-) Auch zähle ich Fresenius zu diesen Wachstumswerten unter den Dividendenzahlern. Ich versuche mich immer weiter bei der Auswahl meiner Aktien zu verbessern. Das Video von Nils Gajowiy finde ich ganz passend....

Übrigens lese ich auf deinem Blog auch schon eine Weile mach weiter so!!

 @ Ramstein klar sind Prognosen sehr mit Vorsicht zu genießen und ich bin mir absolut im klaren das es wohl nicht ganz schon glatt laufen wird. Aber ich sehe es eher als Richtschnur um mich selbst zu kontrollieren ob ich noch auf dem richtigen Weg bin.

 

@Schwachzocker was machst Du denn wenn sich eine Aktie über einen längeren Zeitraum immer unter dem Einstandskurs befindet? Warten oder verkaufen? Ich kassiere in dieser Zeit meine Dividenden und könnte sogar trotz Minus beim Kursverlauf unter dem Strich trotzdem Gewinn machen. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 2 Stunden schrieb Nero84:

 

@ Ramstein klar sind Prognosen sehr mit Vorsicht zu genießen...

Sie sind nicht einmal beachtenswert.

 

Zitat

@Schwachzocker was machst Du denn wenn sich eine Aktie über einen längeren Zeitraum immer unter dem Einstandskurs befindet? Warten oder verkaufen?...

Ich ärgere mich!

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Finstermoor

Womit wir wieder bei den Emotionen und der Psychologie wären :) ... ehrlich, ich bewundere alle, die das können mit dem Ausblenden. Ich kann es mal mehr mal weniger, aber versuche mich auch jedes Mal zu verbessern. Komplett wird mir dies wohl nie gelingen. Dazu bin ich zu sehr Mensch.

 

CU Ingo.

Share this post


Link to post

Posted

Da es hier wieder um Kursgewinne und -verluste geht:

Ich als Buy and Holder habe kein Interesse daran, dass die Kurse soweit steigen wie zu Dotcom Zeiten. Mir sind konstante Unternehmensgewinne wichtig (und nicht Kursexplosionen á la DAX Frühling 2015). Bei stark steigenden Kursen (=Überbewertung) kann man nicht günstig Nachkaufen, deswegen sollte man sich auf Marktkorrekturen freuen um wieder nachkaufen zu können, auf lange Sicht macht es viel an Rendite aus, so lang das Unternehmen weiterhin konstant wächst.

Da es auch hier viele langfristige Anleger gibt, kann doch einem, wie ein Crash 2011, nichts Besseres passieren.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Nero84

Hallo Leute hier noch ein kurzes Update zum Ende des Jahres 2017.

 

Insgesamt bin ich mit der Entwicklung meines Depots zufrieden. Meine geplanten Dividendeneinnahmen habe ich nur zu 79% erfüllt.

In meinem letzten Update hatte ich ja geschrieben, dass ich keine Aktie mehr im Jahr 2017 kaufen wollte, aber ich bin dann doch wieder schwach geworden.

In mein Depot habe ich mir die Walt Disney Company gelegt. Falls die Aktie nochmal nachgeben sollte, werde ich wohl nochmals zuschlagen!

 

Dividenden im Monatsvergleich:

 

Dividendenvergleich.jpg

Anteil am Depot.jpg

 

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Erfolg beim Investieren.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Schildkröte

Das steht Lyxor Athen. Meinst Du LYXOR UCITS ETF FTSE ATHEX LARGE CAP - EUR DIS (LYX0BF | FR0010405431)? Was ist die Motivation dahinter? 

 

Um die größtmögliche Korrelation mit der Performance des MSCI GREECE Index zu erreichen, wird der Fonds in ein Aktienportfolio der Eurozone und in einen freihändig gehandelten aktien- und indexbezogenen Swap anlegen. Die Aktien im Vermögen des Fonds werden insbesondere Aktien sein, die im MSCI GREECE Index enthalten sind, sowie andere Aktien der Eurozone aus allen Wirtschaftssektoren. Diese werden so ausgewählt, dass die Nachbildung des Index und eine Entwicklung des Aktienportfolios, die der Entwicklung des MSCI GREECE Index möglichst nahe kommt.

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 59 Minuten schrieb Nero84:

Hallo Leute hier noch ein kurzes Update zum Ende des Jahres 2017.

 

Insgesamt bin ich mit der Entwicklung meines Depots zufrieden. Meine geplanten Dividendeneinnahmen habe ich nur zu 79% erfüllt.

In meinem letzten Update hatte ich ja geschrieben, dass ich keine Aktie mehr im Jahr 2017 kaufen wollte, aber ich bin dann doch wieder schwach geworden.

In mein Depot habe ich mir die Walt Disney Company gelegt. Falls die Aktie nochmal nachgeben sollte, werde ich wohl nochmals zuschlagen!

 

Dividenden im Monatsvergleich:

 

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Erfolg beim Investieren.

 

Hi Nero84!

 

Schaut gut aus. Einfach weiter machen und irgendwann wird dein zukünftiges Ich dem heutigen Ich sehr dankbar sein!

 

Unter anderem auch für den DIS Kauf. Denke das war eine gute Entscheidung.

 

BTW du könntest mal ne EUR Skala an dein Dividenden-Chart dranpacken ;) ...

 

CU Ingo.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now