Bei welchem Gewinn verkaufen?

  • Schwelle
  • Gewinn
  • Verkauf
  • Strategie
  • Kurs
37 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vor 5 Minuten schrieb dev:

Ich würde mich mehr mit dem Unternehmen beschäftigen und versuchen die Aktien dann preiswert zu bekommen und sehr lange zu halten, dann ist auch mal ein Tenbagger ( +900% bzw. Kaufkurs mal 10) dabei.

Wann hat man das schon mal? 

Lieber Verluste vermeiden und Gewinne mitnehmen. 

Man kann ja immer wieder, nach einem Kurs Rutsch, in die gleiche Aktie einsteigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb Axel.:

Wann hat man das schon mal? 

Lieber Verluste vermeiden und Gewinne mitnehmen. 

Man kann ja immer wieder, nach einem Kurs Rutsch, in die gleiche Aktie einsteigen. 

Muß jeder selber wissen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb Axel.:

Wann hat man das schon mal? 

Lieber Verluste vermeiden und Gewinne mitnehmen. 

Man kann ja immer wieder, nach einem Kurs Rutsch, in die gleiche Aktie einsteigen. 

Wie jetzt? Ich dachte, nach einem Kursrutsch möchtest Du verkaufen. Wie kann man dann einsteigen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Axel.

vor 15 Minuten schrieb Schwachzocker:

Wie jetzt? Ich dachte, nach einem Kursrutsch möchtest Du verkaufen. Wie kann man dann einsteigen?

Ist das so schwer zu verstehen? 

Kauf,

Kurs steigt und fällt dann um x% => Verkauf

Kurs fällt weiter (Kursrutsch)  gefolgt von der "ungerechtfertigte" Übertreibung

nahe Tiefpunkt (oder x% über Tiefskurs) wieder Kauf des Wertpapier, falls man es noch will. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schwachzocker

vor 7 Minuten schrieb Axel.:

Ist das so schwer zu verstehen? 

Das geht eventuell nur mir so.:wacko:

 

vor 7 Minuten schrieb Axel.:

...

Kauf,

Kurs steigt und fällt dann um x% => Verkauf

Kurs fällt weiter (Kursrutsch)  gefolgt von der "ungerechtfertigte" Übertreibung

nahe Tiefpunkt (oder x% über Tiefskurs) wieder Kauf des Wertpapier. 

...dann weiter Kursrutsch, und alles von vorne?!

Ich glaube, jetzt habe ich es kapiert.

 

Interessant wäre es zu erfahren, wie man den Tiefpunkt erkennt? Noch viel interessanter finde ich die Frage, warum man überhaupt erst kauft, wenn man doch weißt, dass der Tiefpunkt noch nicht erreicht ist?

 

Nachtrag:

Ich schlage folgende Vorgehensweise vor: Füße still halten - Abwarten bis die Aktie ihren Tiefpunkt erreicht hat (oder nahe dran) - dann nicht die Aktie kaufen, sondern ein 20-fach gehebeltes Produkt 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Axel.

vor 7 Minuten schrieb Schwachzocker:

Das geht eventuell nur mir so.:wacko:

 

...dann weiter Kursrutsch, und alles von vorne?!

Ich glaube, jetzt habe ich es kapiert.

 

Interessant wäre es zu erfahren, wie man den Tiefpunkt erkennt? Noch viel interessanter finde ich die Frage, warum man überhaupt erst kauft, wenn man doch weißt, dass der Tiefpunkt noch nicht erreicht ist?

Na eine Glaskugel habe ich auch nicht. 

Ich denke den zweiten Teil - wie erkenne ich den Tiefpunkt - habe ich vorhin schon beschrieben. Chartanalyse kann man ja auch noch zurate ziehen. 

Aber in der Tat es ist schwierig bis unmöglich im Vorraus den Tiefpunkt oder Höhepunkt innerhalb einer Zeitperiode vorrauszusagen (siehe Glaskugel) 

Die Frage war aber, abzuschätzen wie hoch x und y erfahrungsgemäß bei Aktien sein sollte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Minuten schrieb Axel.:

...

Aber in der Tat es ist schwierig bis unmöglich im Vorraus den Tiefpunkt oder Höhepunkt innerhalb einer Zeitperiode vorrauszusagen (siehe Glaskugel) 

Genau das wolltest Du aber doch, oder?

Dass eine Aktie aktuell an einem Tiefpunkt ist, kann ich auch sehen. Ich bin ja nicht blind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 12 Stunden schrieb Axel.:

Wann hat man das schon mal? 

Lieber Verluste vermeiden und Gewinne mitnehmen. 

Man kann ja immer wieder, nach einem Kurs Rutsch, in die gleiche Aktie einsteigen. 

»Eine Aktie zu verkaufen die fällt, ist in etwa so, als ob man ein Haus für 100.000 Dollar kauft und es verkauft, sobald jemand 80.000 Dollar dafür bietet.« Buffett

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 20 Stunden schrieb dev:

Ich würde mich mehr mit dem Unternehmen beschäftigen und versuchen die Aktien dann preiswert zu bekommen und sehr lange zu halten, dann ist auch mal ein Tenbagger ( +900% bzw. Kaufkurs mal 10) dabei.

Die Frage ist, wie viele Leute hier im Forum haben ernsthaft schon mal einen Tenbagger gehabt?

Ich denke das wird eine ganz kleine Anzahl an Leuten sein - eine sehr kleine Prozentzahl im Vergleich zur Grundgesamtheit aller Forumuser. 

Da Börse für Leute mit ein wenig Grips nur aus Statistik besteht, darf die Frage sein, ob dies überhaupt ein wünschenswertes Ziel ist.

Ich erziele zumindest lieber 30x 20% anstatt einen Tenbagger zu haben und 29x +-0 rumzueiern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von dev

vor 31 Minuten schrieb Toomi:

Die Frage ist, wie viele Leute hier im Forum haben ernsthaft schon mal einen Tenbagger gehabt?

Das hat aber eine Ursache und die sehe ich bei dem schnellen realisieren von Gewinnen, vor allem kleinen Gewinnen.

 

vor 31 Minuten schrieb Toomi:

Ich erziele zumindest lieber 30x 20% anstatt einen Tenbagger zu haben und 29x +-0 rumzueiern.

Selbst wenn du eine Quote von 60/40 hast, sind das 50 Trades und die 40 wären dann nur 0%, meist sind diese aber auch noch negativ.

 

Der Theorie nach liegen die meisten unterm Durchschnitt und der wohl langfristig bei 8% p.a. - das sind 30 Jahre für einen Tenbagger!

1,08 ^ 30 = 10,06

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Minuten schrieb dev:

Das hat aber eine Ursache und die sehe ich bei dem schnellen realisieren von Gewinnen, vor allem kleinen Gewinnen.

 

Selbst wenn du eine Quote von 60/40 hast, sind das 50 Trades und die 40 wären dann nur 0%, meist sind die aber auch noch negativ.

 

Der Theorie nach liegen die meisten unterm Durchschnitt und der wohl langfristig bei 8% p.a. - das sind 30 Jahre für einen Tenbagger!

1,08 ^ 30 = 10,06

 

Diese Nummer mit dem Durchschnitt hat aber doch auch einen Bart.

Ja vielleicht mögen die Indizes bei 7-8% performed haben in den letzten 30 Jahren. 

Es geht aber um die nächsten 30 Jahren und nicht die vergangenen. 

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir in den nächsten 30 Jahren weiter solche Wachstumsstorys hinlegen, dafür ist der Markt mittlerweile viel zu eng geworden.

Das ist alles nur Glaskugel, aber sich einfach Unternehmen raussuchen und dann zu glauben die Performance der nächsten 30 Jahre liegt bei 8% - halte ich für sehr naiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 7 Minuten schrieb Toomi:

Diese Nummer mit dem Durchschnitt hat aber doch auch einen Bart.

Ja vielleicht mögen die Indizes bei 7-8% performed haben in den letzten 30 Jahren. 

Es geht aber um die nächsten 30 Jahren und nicht die vergangenen. 

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir in den nächsten 30 Jahren weiter solche Wachstumsstorys hinlegen, dafür ist der Markt mittlerweile viel zu eng geworden.

Das ist alles nur Glaskugel, aber sich einfach Unternehmen raussuchen und dann zu glauben die Performance der nächsten 30 Jahre liegt bei 8% - halte ich für sehr naiv.

Offtopic =>  https://www.wertpapier-forum.de/topic/54094-woher-kommt-der-kurszuwachs-bei-aktien/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden