Jump to content
dev

dev - mein Depot

Recommended Posts

Cef
Posted · Edited by Cef
vor 18 Stunden von dev:

Sicherlich ist Glück ein Bestandteil, aber auch die anderen drei der 4Gs - Gedanken, Geld, Glück und vor allem Geduld.

Naja, ich hab meinen Kostolany damals auch gelesen.

Wie würdest Du diese Faktoren denn gewichten, und mit welcher Begründung?

Beispiel: Welchen Anteil an deinem Erfolg bisher würdest Du konkret dem Glück zuschreiben. 

Ein Zehntel? Ein Viertel? Die Hälfte?

Share this post


Link to post
dev
Posted
vor 5 Minuten von Cef:

Wie würdest Du diese Faktoren denn gewichten, und mit welcher Begründung?

Beispiel: Welchen Anteil an deinem Erfolg bisher würdest Du konkret dem Glück zuschreiben. 

Ein Zehntel? Ein Viertel? Die Hälfte?

Da habe ich mir noch nie Gedanken drum gemacht, wie hoch der Anteil sein könnte.

 

Aber ich würde behaupten, daß der Anteil relativ hoch ist, denn ich kann die Geschicke der Mitarbeiter einer Firma nicht beeinflussen, ich kann die Zukunft nicht beeinflussen, usw.

Aber ich kann entscheiden wann und zu welchem Preis ich mich beteilige und wann ich aussteige, weil mir die gelieferten Geschäftsberichte gefallen oder nicht mehr gefallen, sowie sich für mich eine "kalkulierbare" Rendite ergibt.

 

Glück wäre dann auch noch, wenn ich mich zu etwas entscheide und danach ein nicht zu erwartendes Ereignis statt findet, welches meine Entscheidung zufälliger weise als noch viel besser dastehen läßt.

 

Zum Glück denke ich nicht, das Börse nur ein Glücksspiel ist, sondern mehr ein Strategiespiel, bei dem man auch Glück benötigt, aber man muß sich halt auch Gedanken machen, Geld haben und sich in Geduld üben.

Share this post


Link to post
S.i.mon
Posted
vor 19 Stunden von Cef:

Wenn Du also auch keinen Zugang zu noch mehr Daten und noch mehr Informationen hast:

 

Ich habe auch nicht mehr Informationen über den Corona Virus, trotzdem habe ich mich bisher nicht infiziert, weil ich weiß wie man sich schützen kann. Jeder von uns hat Zugang zu den gleichen Informationen über Corona, trotzdem halten manche sich nicht an die Regeln und manche infizieren sich auch. Verstehst du worauf ich hinaus will?

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 4 Stunden von S.i.mon:

Ich habe auch nicht mehr Informationen über den Corona Virus, trotzdem habe ich mich bisher nicht infiziert, weil ich weiß wie man sich schützen kann. Jeder von uns hat Zugang zu den gleichen Informationen über Corona, trotzdem halten manche sich nicht an die Regeln und manche infizieren sich auch. Verstehst du worauf ich hinaus will?

Ich verstehe sehr gut worauf Du hinaus willst:

 

Leute gehen wider besseren Wissens unnötig hohe Risiken ein, weil sie damit ein gutes Gefühl haben und werden mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit dafür bestraft. Genauso ist es bei Stockpickern auch.

Share this post


Link to post
S.i.mon
Posted
vor 54 Minuten von Schwachzocker:

Leute gehen wider besseren Wissens unnötig hohe Risiken ein, weil sie damit ein gutes Gefühl haben und werden mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit dafür bestraft. Genauso ist es bei Stockpickern auch.

So kann man es natürlich auch sehen :D

 

Was ich eigentlich meinte:

Alle haben die gleichen Informationen, aber nur manche erkennen die Chance.

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef
Am 19.6.2020 um 11:32 von dev:

Da habe ich mir noch nie Gedanken drum gemacht, wie hoch der Anteil sein könnte.

...
Aber ich würde behaupten, daß der Anteil relativ hoch ist, denn ...

Das denke ich auch.

Und daraus leiten sich die Fragen ab, die Du Dir imho bei Deinem sehr konzentrierten und asymetrischen Portfolio stellen solltest.

Ich gehe davon aus, das Du Dein Vermögen langfristig betrachtest.

 

Dreh doch als Gedankenspiel mal Deine bisherige Sichtweise um:

 

Stell Dir doch mal für einige Minuten vor,  Du hättest in den letzten 20 Jahren

eine solche Erfolgsaktie auf der Basis von Glück ausgewählt und übergewichtet.

Andere haben vielleicht mit gleichem Auswahlprozess andere Aktien (so wie Du) erheblich übergewichtet.

Die meisten haben aber nicht die Entwicklung Deines Depots, manche vielleicht erheblich schlechter. Andere noch viel besser, zB mit Apple.

Viele, die sehr breit diversifiziert sind, haben aber zB den Durchschnitt.

 

So, und nun basiert in dieser veränderten Sichtweise (nur für ein paar Minuten) Dein Erfolg

in der Vergangenheit sehr wesentlich auf der Basis von Glück.

 

Was ist dann mit der Zukunft? 

Traust Du Dir zu, Dein Vermögen mit der bisherigen Strategie auch über die nächste Zeitperiode zu bringen?

 

Die Besonderheit besteht bei Dir in der extrem geringen Diversifikation

und zusätzlich dann auch noch in der Übergewichtung einer Aktie.

 

Verzicht auf Diversifikation und fast alles „auf eine Karte“ erhöht die Spannbreite Deiner möglichen Ergebnisse.

Bedeutet: Von weit über- bis zu weit unterdurchschnittlichem Ergebnis ist alles drin.

 

Würdest Du Deine Diversifikation und Verteilung verändern, würdest Du die Wahrscheinlichkeit extremer Ergebnisse verringern.

Diese Erkenntnis ist nicht neu, und dafür hat es schon Nobelpreise gegeben.

 

Das ist es, was ich aufzeigen wollte, und damit ziehe ich mich hier aus dem Thread zurück:

 

Man kann das so machen wie Du. 

Ich denke allerdings, und da bin ich sicher nicht alleine, das Du ein erheblich höheres Risiko unerwünschter Ergebnisse trägst.

 

Führ also vorsichtshalber die guten bisherigen Ergebnisse nicht nur auf Deine Fähigkeiten, sondern auch in einem gehörigen (unbekanntem) Maße auch auf Glück zurück.

Und frag Dich, was dies bedeutet.

Denn: Nur vereinfacht zu sagen „ich find nix Besseres“ löst das Dilemma jedenfalls nicht.

 

Kein Sieger glaubt an den Zufall - Friedrich Nietzsche

Oder auch:

E7B5A434-FDA5-4FC2-BA0C-EB6889CA8899.jpeg.be355a55ade3b9bcd52686cf5f8a17a5.jpeg

 

Viel Glück.

 

 

Share this post


Link to post
dev
Posted · Edited by dev
vor 58 Minuten von Cef:

Ich gehe davon aus, das Du Dein Vermögen langfristig betrachtest.

Sicherlich, langfristig und ich sehe das Vermögen nicht im aktuellen Kurs, sondern darin, langfristig eine steigende Rendite ( Dividende ) zu erhalten, welche schneller als die Inflation steigt.

Verursacht, durch den langfristigen Gewinnanstieg und der Regel, das dann auch die Dividende steigt.

Zitat

Stell Dir doch mal für einige Minuten vor,  Du hättest in den letzten 20 Jahren

eine solche Erfolgsaktie auf der Basis von Glück ausgewählt und übergewichtet.

Schade das du alles komplett auf Glück reduzieren willst. Ein sehr großen Anteil sehe ich auch bei Sixt, denn ich kann die Geschicke einer Firma nicht beeinflussen!

Zitat

Andere haben vielleicht mit gleichem Auswahlprozess andere Aktien.

Aber haben sie diese Aktien dann auch geduldig über 20 Jahre im Depot gelassen?

Zitat

Was ist dann mit der Zukunft? 

Traust Du Dir zu, Dein Vermögen mit der bisherigen Strategie auch über die nächste Zeitperiode zu bringen?

Bisher entwickelt sich Sixt ( Gewinn ) so wie kalkuliert und das KGV ist bei den Vz viel zu niedrig ( wenn man 2020 ausläßt und auch 2018 DriveNow ).

Ich sehe da keinen Sinn, etwas gutes und preiswertes zu veräußern und gleichzeitig etwas neues/unbekanntes und eventuell teureres ins Depot zu legen.

Denn, dann würde ich wiederum viel Glück brauchen ( um mal auf deiner Glücksebene zu bleiben), um das "richtige" zu finden!

 

Und falls das so bleiben sollte, hab ich auch kein Problem, Sixt nie zu verkaufen, egal wie hoch der Depotanteil steigt.

( der Kurs ist in meiner Renditekalkulation irrelevant )

Zitat

Würdest Du Deine Diversifikation und Verteilung verändern, würdest Du die Wahrscheinlichkeit extremer Ergebnisse verringern.

Das stimmt, vor allem wenn ich mir WC anschaue.

Aber der Herr Sixt kommuniziert sehr ehrlich und konservativ und überrascht gerne - ich hoffe das beleibt auch in der nächsten Generation so - das hat wieder mal mit Glück zu tun.

Zitat

Man kann das so machen wie Du. 

Ich denke allerdings, und da bin ich sicher nicht alleine, das Du ein erheblich höheres Risiko unerwünschter Ergebnisse trägst.

Wenn du das Klumpenrisiko meinst, sicherlich, aber nicht bei meiner gesamten Herangehensweise.

 

Wie schon öfter geschrieben, wurde schon 1/3 veräußert. Es ist also nicht so das ich noch keine Gewinne mitgenommen hätte und auch die Dividende war bisher nicht zu verachten.

Zitat

Führ also vorsichtshalber die guten bisherigen Ergebnisse nicht nur auf Deine Fähigkeiten, sondern auch in einem gehörigen (unbekanntem) Maße auch auf Glück zurück.

Und frag Dich, was dies bedeutet.

Denn: Nur vereinfacht zu sagen „ich find nix Besseres“ löst das Dilemma jedenfalls nicht.

Meine Fähigkeit der letzten Jahre ( nach dem Kauf ) beruhen darauf zu schauen das sich Sixt so entwickelt, wie gewünscht ( Geduld ), dann Füße still halten ( Geduld ) und Dividende verkonsumieren oder neu zu investieren ( Geld, Gedanken, Glück & Geduld  ).

Und so lange meine Gedanken von damals den langfristigen Ergebnissen entsprechen ( Glück ), habe ich weiterhin Geduld und meist auch Dividende ( Geld ).

Zitat

Kein Sieger glaubt an den Zufall - Friedrich Nietzsche

Ich bin kein Sieger, ich gehe nur einen anderen Weg und stelle fest, der bringt mir glücklicherweise eine Überrendite, ohne das ich ständig auf die Kurse schauen muß, mir Chartbilder anschauen muß, ...

Zitat

E7B5A434-FDA5-4FC2-BA0C-EB6889CA8899.jpeg.be355a55ade3b9bcd52686cf5f8a17a5.jpeg

Oder die Geduld beim Wachsen zuzuschauen.

 

Das meine Herangehensweise nicht bei jeder Aktie klappt, ist mir bewußt, muß ich nur ins Depot schauen.

Deshalb ist mir auch bewußt, das jeder Favoritenwechsel ein Risiko darstellt.

 

Aber wenn viele besser schauen würden, was sie sich ins Depot legen und vor allem zu welchem Preis und dann noch geduldig überwachen ob das langfristigen Gewinnwachstum dem Renditewunsch entspricht, dann klappt es auch sich gedanklich vom Kursverlust zu lösen und langfristig Überrendite zu erzielen.

( Aber man muß auch das Glück haben, nicht beschissen zu werden, Seitenhieb WC )

 

Aber man benötigt dafür kein Klumpenrisiko!

Share this post


Link to post
dev
Posted · Edited by dev

Wenn ich die Investitionssummen der noch im Depot befindlichen Aktien ( auch die mit -100% ) summiere und der jeweiligen je Aktie gegenüber stelle:

 

19% Sixt Vz
17% Pro7

13% Helma

11% K+S

10% BMW Vz

8% HugoBoss

7% mehrere Firmen mit Totalverlust oder bei -99%

7% Hella

3% Bijou Brigitte

3% Signature

2% Außerbörslich

 

Ui, das hatte ich so auch noch nicht betrachtet!

Ich bestrafe eine Firma nicht dafür, das sie mir eine gute Rendite bringt. :myop:

 

Aber ich muß konsequenter werden, die Looser zu verkaufen, da sehe ich meine Baustelle.

Share this post


Link to post
Nachdenklich
Posted
vor 8 Stunden von dev:

Aber ich muß konsequenter werden, die Looser zu verkaufen, da sehe ich meine Baustelle.

Das ist auch für mich das eigentlich Schwierige. Und da sehe ich den großen Vorteil eines Indexfonds. Da fallen die Loser von alleine raus.

 

Dennoch gibt es immer mal wieder den einen oder anderen kleinen Versuch mit einer Einzelaktie.

 

Share this post


Link to post
dev
Posted
vor 6 Stunden von Nachdenklich:

Und da sehe ich den großen Vorteil eines Indexfonds. Da fallen die Loser von alleine raus.

Wenn man so lange wartet, hat man 90% des Verlustes mitgemacht :-(

 

Die Sixt St waren mal im MDAX und sind jetzt im SDAX und meine Vz ( die oft 20/35% preiswerter sind ) sind in keinem Index.

Diese Herangehensweise ist also auch nicht unbedingt die Beste.

Share this post


Link to post
dev
Posted · Edited by dev

HJ1 -26%

03-07-_2020_13-43-17.jpg.b58abf33ab4ee045b681d0fd87dfd96a.jpg

Share this post


Link to post
Quailman
Posted

Sind EURO und Esprit verkauft? Oder mit 0,xx % im Depot? Vielleicht kannst du auf 2 Dezimalstellen umstellen. Könnte diesbezüglich wiederholt fragen aufwerfen.

Share this post


Link to post
dev
Posted · Edited by dev
vor 6 Stunden von Quailman:

Sind EURO und Esprit verkauft? Oder mit 0,xx % im Depot? Vielleicht kannst du auf 2 Dezimalstellen umstellen. Könnte diesbezüglich wiederholt fragen aufwerfen.

Bei Verkauft wären sie weg, also < 0.5% sonst würde Excel es auf 1% aufrunden ;-)

Esprit ist nur noch ein homöopathischer Altbestand.

Share this post


Link to post
dev
Posted · Edited by dev

3/4 Jahr -25%

 

03-10-_2020_11-15-13.jpg.5fb90b861758870947aa1f8fc25bfcb5.jpg

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...