Ausgewandert - Steueroptimierung?

  • Steuer
  • Auswanderer
  • Staatsbürgerschaft
  • EStG
  • Gesetz
  • Investition
  • Behandlung
27 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von morini

vor 2 Stunden schrieb ImperatoM:

 

Er sucht ja gerade nach einem Weg die beschränkte Steuerpflicht in Deutschland ebenfalls zu vermeiden, indem die Depots in ein steuerfreies Ausland ziehen sollen. Dann würde er nirgens mehr Einkommenssteuern zahlen.

 

Wenn der Gesetzgeber bzw. Staat dies zulässt, ist Steuervermeidung doch völlig okay. Schließlich gibt es genügend Beamte, um Gesetzeslücken zu schließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 10.9.2018 um 17:28 schrieb Diogenes:

Abmeldung in D, Auswanderung und Anmeldung in einem Land, dass Kapitalerträge aus dem Ausland nicht besteuert. Davon gibt es einige - ich glaube beispielsweise sogar Malta (es gibt aber noch interessantere Länder).

Ich bevorzuge das herumreisen. Insofern werde ich eh nirgendwo besteuert.

 

Am 10.9.2018 um 17:28 schrieb Diogenes:

Sodann muss das Depot umgeschichtet werden auf Aktien/ETF außerhalb D.

 

Habe zwar nichts deutsches im Depot, aber: wieso?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden