Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Einzelaktien mit ETFs/Fond ergänzen oder ersetzen oder nicht

  • Einzelaktien; ETF; zukünftiger Investmentplan

Geschrieben

Hallo,

Ich lese schon seit ein paar Jahren mit, habe mich aber nie etwas geschrieben.

Der richtige Einstieg in die Aktienwelt ist durch dieses Forum, aber auch vor allem dank Dividendensammler, Hamsterrad und Karl Napf gewesen (ca. 2013/14). Von dort habe ich viel mitnehmen können und mein Depot aufgebaut. Leider gibt es nur mehr das Wertpapier Forum (alle anderen Seiten sind weg oder man hört nichts mehr).

Ziel des Depots sind steigende Dividendeneinnahmen. Bei den Entscheidungen zu den Unternehmen, habe ich mich ein wenig an Napf orientiert und Unternehmen genommen die in der Rezession nicht/nicht viel einbrechen (keine Zykliker). Ich bin auch eher an Buy and Hold interessiert. Schaue mir die Entwicklung meiner Werte auch nur ca. 1x im Monat an. Der jetzige Abverkauf mit -20-30% hat mich nicht in Panik versetzt, da alles langfristig ausgelegt ist (20-30 Jahre).

Durch die obengenannten Personen/Foren und meine eigene Recherche konnte ich ein Depot aufbauen. Es beinhaltet vorrangig bekannte Unternehmen :

 

Aktie:

WILLIAM DEMANT; 7,7 % des Depots

JOHNSON + JOHNSON  

Novo-Nordisk

MAYR-MELNHOF

ADIDAS AG

CVS Health

UTD TECHN. 

ROCHE HLDG 

Rowe Price

VERIZON COMMUNICATIONS

TOTAL S.A.  

TALANX

SAP SE

GENL MILLS 

Essity AB

PROCTER GAMBLE

VISA

Hormel Foods

IMMOFINANZ AG

Bayer

DIAGEO

EMERSON ELECTRIC

Fresenius SE

SCHWEIZER ELECTRIC 1,44 % des Depots

 

Da ich in Schweden lebe, habe ich auch angefangen ein paar Investmentblogs zu lesen und investiere seit kurzem via Sparplan in:

 

·        Spiltan Aktiefond Investmentbolag SE0004297927 (80€/Monat)

·        SPP Obligationsfond SE0000522518 (Anleihen in SEK mit Bindungszeit 2-7 Jahre, 80€)

·        Spiltan Räntefond Sverige SE0002152140 (Anleihen in SEK mit Bindungzeit max. 1 Jahr, 80€)

 

Die Investments in die Anleihen, damit ich das Risiko von meinen Aktien ausgleiche (ich weiße, viel bringen tut der noch nicht). Der Splitan Aktienfond investiert in schwedische Investmentholdings (z.b. Kinnevik die Teile von Zalando halten) die z.b. einige der bekanntesten Unternehmen in Schweden besitzen. Somit habe ich einen SEK-Gegenpool zu meinen Aktien in USD und EUR.

 

Für mich stellt sich die Frage wie ich meine Investments fortsetzen kann?

 

·        Weiter in Einzelaktien gehen

·        oder doch auf Fonds und ETFs umsteigen? Das dann via monatliche Sparpläne zu machen. Das würde natürlich eine Zeitersparnis im Vergleich zu den Einzelinvestments bringen. Ich könnte dann hier auch monatlich ansparen, anstatt eine größere Summe in einen Aktientitel zu stecken.

 

Die Sparpläne habe ich erst seit ein paar Monaten. 95% des angelegten Geldes liegt in den Einzelaktien. Gesamt handelt es sich um ca. 60.000 EUR die investiert sind. Investiert wird nur das Geld welches in den nächsten Jahren nicht gebraucht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie ist denn die Erfahrung / Performance pro Jahr in den Assetklassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

 

willkommen erstmal im Forum!

 

Grundsätzlich spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, Einzelaktien durch Fonds/ETFs zu ergänzen. Sinnvoll vor allem, wenn wirklich ERGÄNZT wird, will sagen, Du deckst einen Bereich ab, der durch Dein Aktienportfolio nicht abgedeckt wird oder nicht abgedeckt werden kann.

Z.B. könntest Du durch einen Emerging-Market-Fonds noch die Emerging Markets abdecken, die bei Dir noch gar nicht beinhaltet sind.

Oder abere eben Renten, Anleihen etc. - wenn Du der Meinung bist dass Du es brauchst.

 

Der Sinn eines SEK-"Gegenpols" erschliesst sich mir aber nicht.

Wieviel SEK ist überhaupt wirklich in dem Fonds, wenn die Holdings wiederum Anteile an deutschen Unternehmen etc. halten?

Was ich auch nicht beurteilen kann, ist, wie unabhängig ist die Schwedische Krone überhaupt zum Euro?

Und daher, würde es für Dich nicht eher Sinn ergeben, wenn Du statt über Schweden vielleicht besser über Emergng Markets nachdenkst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn ich die Einzelaktien so sehe, v.a. Europa und Nordamerika, würde sich doch als zusätzliches Investment ein Fonds mit Anlageschwerpunkt Asien anbieten.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie schwer hier die Informationsbeschaffung für weitere Einzelaktien ist, denn nur wenige Gesellschaften stellen ihre Geschäftsberichte und vor allen ad-hoc news auch in (lesbarem) Englisch zur Verfügung.

 

Bei mehr als den bereits vorhandenen 25 Positionen wird es auch schwer, das Depot zu managen.

Wenigstens die Halbjahresberichte sollte man schon lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich nutze auch ETF‘s als Ergänzung zu den Einzelaktien.

Vorallem um Märkte,Länder abzudecken in denen Einzelaktieninvestments schwierig sind.

zb: EM,China,Indien 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

 

Vielen Dank für die Antworten.

vor 22 Stunden schrieb Ramstein:

Wie ist denn die Erfahrung / Performance pro Jahr in den Assetklassen?

Ich habe unter den Jahren immer mehr Aktien gekauft und die Aktienpositionen die nicht mehr im Depot enthalten sind, sind durch Übernahmen durch andere Unternehmen ausgeschieden (die Gewinne daraus habe ich garnicht in die Jahresperformance eingerechnet). Das einzige was ich mir am jeweiligen Ende des Jahres angeschaut habe war der Unterschied zwischen Depotwert und Investitionswert. Dieser lag die letzten Jahre bei ca. 15% jedes Jahr.

 

Ich bin mir im Klaren, dass das kein geeignetes Tracking der Performance ist.  Ich war aber auch eher daran interessiert die Dividenden zu steigern. Sicherlich auch aufgrund der Zukäufe stiegen diese um die 10% pro Jahr.

vor 22 Stunden schrieb cantaloupe:

Hallo,

 

willkommen erstmal im Forum!

 

Grundsätzlich spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, Einzelaktien durch Fonds/ETFs zu ergänzen. Sinnvoll vor allem, wenn wirklich ERGÄNZT wird, will sagen, Du deckst einen Bereich ab, der durch Dein Aktienportfolio nicht abgedeckt wird oder nicht abgedeckt werden kann.

Z.B. könntest Du durch einen Emerging-Market-Fonds noch die Emerging Markets abdecken, die bei Dir noch gar nicht beinhaltet sind.

Oder abere eben Renten, Anleihen etc. - wenn Du der Meinung bist dass Du es brauchst.

 

Der Sinn eines SEK-"Gegenpols" erschliesst sich mir aber nicht.

Wieviel SEK ist überhaupt wirklich in dem Fonds, wenn die Holdings wiederum Anteile an deutschen Unternehmen etc. halten?

Was ich auch nicht beurteilen kann, ist, wie unabhängig ist die Schwedische Krone überhaupt zum Euro?

Und daher, würde es für Dich nicht eher Sinn ergeben, wenn Du statt über Schweden vielleicht besser über Emergng Markets nachdenkst?

 

Mit den EM habe ich mich eigentlich noch nicht beschäftigt. Es ist schwierig hier Informationen für ein Einzelaktieninvestiment zu finden. (Wenn man nicht extrem viel Zeit investieren will).

So einen ETF zu meinem Depot hinzuzufügen und damit die Investments breiter zu streuen, ist sicherlich eine Idee.

Auf die schnelle habe ich den Vanguard EM IE00B3VVMM84 gefunden. Der hat halt eine große Exposure zu China und Finanzwerten. Ich würde eher noch Südkorea und Japan drin haben wollen (sind keine EM weiß ich) zu China, Brasilien, Taiwan, etc.

 

Der Gedanke zu den Investments in SEK ist sicher richtig. Eine der Holding hält Anteile an Astra Zeneca und Saab. Diese Unternehmen verkaufen weltweit. Ich investiere in diesen Aktienfond da er das Risiko über verschiedene Branchen streut in globale Unternehmen die allen ihren Mittelpunkt im nordischen Raum haben. (kann man als eine eventuelle Home Bias auslegen)

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0