Mein Problem: In 14 Tagen von Null Wissen zu soviel Wissen wie möglich kommen, nur weiß ich noch nicht wie.

32 posts in this topic

Posted · Edited by ReySKR
Missverständniss

Jetzt fragt ihr euch verständlicherweise folgendes: Warum? Das macht doch keinen Sinn.

 

Deswegen erkläre ich mal meine Situation. Ich nehme an dem VR-Börsenspiel Teil (mehr oder weniger Freiwillig :lol:), dieses Startet in 14 Tagen, da ich gut abschneiden möchte und mich das Thema tatsächlich entgegen meiner Erwartungen fasziniert schreibe ich hier einen Post in der Hoffnung, dass mir jemand bei meinem Problemchen helfen kann. 

 

Vorab: Ich werde mir die Stickies durchlesen. Der Hauptfokus meiner Frage besteht darin, was ich lernen muss und auf was ich bestenfalls verzichte. Woran ich erkenne was für diesen Zeitraum zu Tief in die Materie geht und was nicht. Wenn möglich natürlich Tipps auf was ich mich fokussieren sollte, da 3 Monate ja Recht wenig Zeit sind.

 

Doch erst einmal zu den Regeln das Spiels.

 

Nach den 14 Tagen lernen, geht das Spiel los. Mein Startkapital beträgt fiktive 50.000€, mit diesem Geld darf ich nur in Aktien und ETPs investieren. Ziel: Innerhalb von 3 Monaten am meisten + machen. Klingt einfach, doch als ich, dann angefangen habe mich über dieses Thema zu informieren ist mein Kopf völlig explodiert.

 

Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problemchen helfen. Ich danke euch schon einmal im voraus für die Mühe des Lesens.

 

PS: Leider ist es mir nicht Möglich euch eine Vergütung oder ähnliches zu kommen zu lassen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Cai Shen

Bei Börsenspielen gewinnt derjenige, der am meisten zockt und dabei nebenbei Glück hat.
Das Wissen um vernünftige Geldanlage kannst du dir hier anlesen, wird dich beim Börsenspiel aber keinen Deut nach vorn bringen.

 

Zitat

Gehandelt wird mit allen am L&S TradeCenter verfügbaren in- und ausländischen Aktien, ETPs und Hebelpapieren. Abstufungen erfolgen nach drei Spielvarianten.

Da haben wir's, vergiss Aktien und ETP. :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Absolut unsinnig das ganze: 3 Monate Betrachtunszeitraum ist viel zu kurz sodass zufälle Effekte hier mitwirken. Die Wahrscheinlichkeit mit etwas sehr defensiven gewinnst (keine positive Rendite dafür aber den geringsten Verlust) ist gar nicht mal so unwahrscheinlich. Du kannst dich noch so bemühen aber das bleibt bei diesen Rahmenbedingungen einfach nur Spekulation.

 

Darf ich mal so fragen warum das dir so wichtig ist? (Was gewinnst du, wenn du gewinnst? Und wie werden wir daran beteiligt? ;))

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 6 Minuten schrieb Cai Shen:

Bei Börsenspielen gewinnt derjenige, der am meisten zockt und dabei nebenbei Glück hat.
Das Wissen um vernünftige Geldanlage kannst du dir hier anlesen, wird dich beim Börsenspiel aber keinen Deut nach vorn bringen.

 

Da haben wir's, vergiss Aktien und ETP. :P

Das gilt für mein Spiel leider nicht, es gibt 3 verschiedene Arten :D Wie gesagt diese zwei Möglichkeiten habe ich o.O

 

vor 5 Minuten schrieb Wertpapiernoob:

Absolut unsinnig das ganze: 3 Monate Betrachtunszeitraum ist viel zu kurz sodass zufälle Effekte hier mitwirken. Die Wahrscheinlichkeit mit etwas sehr defensiven gewinnst (keine positive Rendite dafür aber den geringsten Verlust) ist gar nicht mal so unwahrscheinlich. Du kannst dich noch so bemühen aber das bleibt bei diesen Rahmenbedingungen einfach nur Spekulation.

 

Darf ich mal so fragen warum das dir so wichtig ist? (Was gewinnst du, wenn du gewinnst? Und wie werden wir daran beteiligt? ;))

 

Hauptsächlich ist es mir so wichtig, da ich in letzter Zeit sehr viel gelesen habe, dass es am besten ist sich in meinem Alter mit dem Thema sich außeinander zu setzen. Dazu habe ich gelesen, dass solche Informationen mich in meinem Leben weiterbringen könnten. Ihr werdet daran leider nicht beteiligt. Das hätte ich tatsächlich reinschreiben sollen. Da es unglaublich unwahrscheinlich ist, dass ich unter die Top 5 aus Deutschland komme wäre das beste was ich bekommen könnte 10 Euro Taschengeld, da wir 5 Personen in einer Gruppe sind :)

 

Danke, dass ihr euch mit meinem Thema beschäftigt habt :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Minute schrieb ReySKR:

Dazu habe ich gelesen, dass solche Informationen mich in meinem Leben weiterbringen könnten. Ihr werdet daran leider nicht beteiligt.

Na dann hat sich das eh erledigt.
Diese Woche wollte mich schonmal einer für 'ne telefonische Beratung bezahlen :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mein Vorschlag: Dann ziehe deine Lehrer und treibe dir das zocken aus. Suche dir die riskantesten (gehebelten) Wertpapiere und Pennstocks heraus und zocke mit dem Spielgeld. Wenn du Glück hast gewinnst du. Wahrscheinlich wirst du aber nicht gewinnen. Aber für dein Leben gelernt haben dass man an der Börse nicht sofort Millionär werden kann. Selbst mit 50.000 EUR Startkapital.

 

Ich kann dir jetzt schon sagen das es an der Börse leider nichts geschenkt gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Diese Börsenspiele sind Unsinn.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Minuten schrieb Cai Shen:

Na dann hat sich das eh erledigt.
Diese Woche wollte mich schonmal einer für 'ne telefonische Beratung bezahlen :blink:

 

Kein Problem verständlich :)

vor 2 Minuten schrieb Wertpapiernoob:

Mein Vorschlag: Dann ziehe deine Lehrer und treibe dir das zocken aus. Suche dir die riskantesten (gehebelten) Wertpapiere und Pennstocks heraus und zocke mit dem Spielgeld. Wenn du Glück hast gewinnst du. Wahrscheinlich wirst du aber nicht gewinnen. Aber für dein Leben gelernt haben dass man an der Börse nicht sofort Millionär werden kann. Selbst mit 50.000 EUR Startkapital.

 

Ich kann dir jetzt schon sagen das es an der Börse leider nichts geschenkt gibt.

 

Hauptsächlich möchte ich aus diesem Spiel ja lernen. In wie fern sollte ich also an die Sache heran gehen, wenn ich es so Seriös wie möglich spielen möchte. Sollte ich auf ernst soviel Wissen in mich Prügeln oder lieber Häppchenweise rangehen. Ich sehe dieses Spiel ein wenig als "Prüfung" der 14 Tage o.O

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Seriös oder gewinnen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Minute schrieb Cai Shen:

Seriös oder gewinnen?

Gewinnen in welchem Bezug?

vor 5 Minuten schrieb Toni:

Diese Börsenspiele sind Unsinn.

 

Kann ich leider noch nicht einschätzen :/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Dann kaufe von diesen Geld irgendwelche Anlagen und schaue einfach was passiert. Halte deine Entscheidungsgrundlagen sowie Erwartungshalten auf Papier fest und vergleiche diese mit den Resultaten die sich zum Ende des Spiels einstellen. Werte diese kritisch aus und ziehe daraus deine lehren. Wahrscheinlich kennst du auch Leute im privaten Umfeld die dir persönlich weiterhelfen können und dir bei deinen Lehren unterstützen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 15 Minuten schrieb Toni:

Diese Börsenspiele sind Unsinn.

Aktien sind der langfristige und risikobehaftete Teil einer durchdachten Geldanlage, ideal breit gestreut nach einem vorab festgelegten Investmentplan und in ihrem Anteil angelehnt an die persönliche Risikoneigung bzw. -aversion.

3 Monate und keine Ahnung wiedersprechen diesem Dogma.

Selbst wenn sich die Unwissenheit in einer Woche kurieren läßt, sind Aktien über einen Zeitraum von 3 Monaten unberechenbar.

Im Endeffekt macht der Zufall den größten Anteil der erzielbaren Rendite aus.

 

Deshalb sind Börsenspiele sinnlos um sich irgendein fundiertes Wissen zu Finanzmärkten anzueignen, außer man zockt wie wild um zu gewinnen.

Darauf zielte wiederum der Hinweis auf die Pennystocks - um die man bei systematischer Geldanlage einen weiten Bogen macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by ReySKR

@Wertpapiernoob, @Cai Shen

 

Dann werde ich mich danach richten. Ich werde meinen Lehrer morgen einmal ein wenig ausfragen und versuchen in den 14 Tagen die Grundlagen anzueignen, ein wenig zu spekulieren und das Resultat wenn möglich mit meinem Lehrer besprechen und auswerten.

 

Ich danke euch allen für eure Beiträge sie haben mir für den Start sehr geholfen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

100% in SIchere aXTien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

sage deinem Lehrer,

Danke, das er versucht euch das Thema Nähe zu bringen. Dieses Jahr setzt Du aus, da Du dich erst mit den Grundlagen vertraut machen möchtest. Aber im nächsten bist Du dabei.

 

 

Börsenspiele für absolute Anfänger sind völliger Quatsch. Alles Du was Du da vielleicht lernst, hat mit Geldanlage nichts zu tun. Das ist einfach nur zocken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 12 Minuten schrieb Lauchsuppe:

100% in SIchere aXTien.

 

Secret Bro Hint. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kann mich erinnern, dass ich zu meinen Schulzeiten in der Unterstufe ebenfalls an einem solchen Börsenspiel teilgenommen habe.

 

Absoluter Unsinn, da es nur zum Zocken verleitet. Die Banken freuts, wenn der Schüler später mal mit echtem Geld zockt.

 

Über vernünftige Anlage (Anlageklassen, Zusammenhang zwischen Risiko und Rendite, Asset Allocation etc.) habe ich in meiner gesamten Schullaufbahn *rein gar nichts* gelernt. Was ich echt traurig finde. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 24 Minuten schrieb ReySKR:

Ich werde meinen Lehrer morgen einmal ein wenig ausfragen und versuchen in den 14 Tagen die Grundlagen anzueignen, ein wenig zu spekulieren und das Resultat wenn möglich mit meinem Lehrer besprechen und auswerten.

Ich würde den Lehrer fragen, welches Lernziel er erreichen möchte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

@bondholder

 

Rate was ich vorhatte nach euren Antworten :D 

 

Ich möchte außerdem nochmals allen danken für euere Mühe euch mit diesem Thread zu beschäftigen. Mein Internet ist leider ausgefallen weswegen ich heute vermutlich nicht mehr oft antworten kann. Meine mobilen Daten sind bald voll weswegen ich nicht mehr lange habe. Doch morgen sollte ich euch antworten können :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 32 Minuten schrieb ReySKR:

In wie fern sollte ich also an die Sache heran gehen, wenn ich es so Seriös wie möglich spielen möchte.

Wenn deine Gruppe seriös spielt, werdet ihr aber wahscheinlich nicht gewinnen. Seriöse Investments sind diversifiziert, sodass einzelne besonders schlechte Ergebnisse nicht das ganze Vermögen kosten, aber eben auch einzelne besonders gute Ergebnisse nicht direkt das Vermögen vervielfachen. Bei einem Börsenspiel gewinnt derjenige, der alles auf eine Karte setzt und Glück hat, oder falls es einen Börsencrash geben sollte derjenige mit der konservativsten Geldanlage (die aber ohne Crash keine Chance auf den Sieg hätte).

 

Kein seriöses Investment, aber ein ernstgemeinter Vorschlag:

Kauft Aktien eines Unternehmens, kurz bevor es Quartals- oder Jahresergebnisse berichtet. Dann gilt das Prinzip Hoffnung, dass es mit guten Zahlen und einem positiven Ausblick überrascht B-). Danach verkaufen und das gleiche mit dem nächsten Unternehmen wiederholen. So werdet wahrscheinlich verlieren, aber etwas über Risikomanagement und Diversifikation lernen. (Falls ihr wider Erwarten gewinnen solltet, lernt daraus bitte nicht, dass diese Form der Geldanlage eine gute Idee wäre, sondern kauft euch von dem Gewinn ein oder zwei gute Bücher über langfristiges Investieren.) Wenn ihr über das Spiel hinaus etwas lernen wollt, könnt ihr an den jeweiligen Terminen auch die Quartals- bzw. Jahrsberichte der Unternehmen lesen und versuchen, zu verstehen. Viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hier wurde das Börsenspiel als unsinnig abgetan. Dafür gibt es auch gute Gründe.

 

Als Optimist würde ich aber doch zu einem abwägenderen Urteil neigen.

Wenn der Lehrer sich auskennt und das Börsenspiel nutzt, um über die daraus herleitbaren Fehlschlüsse und über Wirkungszusammenhänge bei verschiedenen Vorgehensweisen an der Börse zu sprechen, dann kann so ein Börsenspiel ein faszinierender Einstieg ins Thema sein.

 

Unterstellen wir doch mal, daß hier jemand weiß was er tut. Es gibt auch gute Lehrer!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by John Silver

So unterschiedlich sind die Ansichten. Ich fand und finde diese Börsenspiele sensationell um bei Schülern das Grundinteresse für den Kapitalmarkt und die Geldanlage ansich zu wecken. Wie man an Dir TeySKR sieht, hat das ja auch schon bei dem einen oder anderen funktioniert.

Wie soll das  Thema sonst an Schüler herangeführt werden? Der Lehrer erzählt von seinem Tagesgeldkonto und wie er vor ca. 25 Jahren mal Telekom-Aktien gekauft hat? Oder wie er mit EM-TV und Optionsscheinen einen "Kleinwagen" versenkt hat und seitdem auf Tagesgeld schwört?

Das das "Spiel" bedingt die Realität widerspiegelt ist doch klar. Es glaubt ja auch keiner mit 10 Jahren das "Spiel des Lebens" von MB einen auf das echte Leben vorbereitet...

(Ansonsten nicht vergessen jetzt noch dringend eine Lebensversicherung abzuschließen und viele Kinder helfen auch bei der Endabrechnung).

 

@ReySKR: Sieh das ganze als das an was es ist: ein Spiel und nimm es nicht zu ernst. Nutze die Zeit und lies Dich in die Materie ein, guck Dir Unternehmen, Kennzahlen und insbesondere(!) die Wirtschaftsnachrichten an, versuche einfach Dein Glück, und habe einfach Spaß und Lerne! Vielleicht gefällt es Dir ja und Du bleibst sogar beim Thema Geldanlage. Dann bist Du hier im Forum zumindest nicht schlecht aufgehoben. Und wenn das Thema doch nicht Dein großes Hobby wird, nimmst Du zumindest einige Grundgedanken für später mit, wenn Du mehr Kapital hast, und wenn es nur ist, das die Welt nicht nur aus Girokonto und Tagesgeld besteht.  

Meine Erfahrung "an der Börse" ist, dass der Kapitalmarkt langfristig, auch unabhängig von Intelligenz und Kapital (was natürlich trotzdem enorm hilft!), die Fleißigen und Mutigen überproportional belohnt.

 

Und nebenbei in eigener Sache, soviel Werbung für mein bevorzugtes Anlagemetier sei erlaubt:

Wenn Du einwenig Kenntnisse gesammelt hast und ggf. auch etwas Kapital gespart hast, beschäftige Dich mit dem Anleihenmarkt.

"Rentenpapiere" und Anleihen klingen nicht sexy und nach Muff und alten Leuten in beigen Klamotten, aber hier "spielen" die "großen Jungs". ;)

Der Aktienmarkt ist ein "Nichts" gegen den Bondmarkt. 

Auch wenn Dir wahrscheinlich Grundlagenwissen fehlen wird zum "echten Genießen", trotzdem meine Buchempfehlungen:

Rendite Perlen aus dem Scherbenhaufen (eigentlich BRANDAKTUELL ! wenn man die Entwicklung der NordLB aktuell verfolgt!)

https://www.amazon.de/Renditeperlen-aus-Scherbenhaufen-Bankhybridkapital-Sondersituationen/dp/148259630X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1549493857&sr=8-1&keywords=renditeperlen

 

Meine Besprechung hier im Forum:

www.wertpapier-forum.de/topic/28571-was-lest-ihr-zur-zeit/?page=17#comment-815914

 

Wallstreet-Poker : Eine Art Reportage, kurzweilig geschrieben!

Bei Ebay für € 2,35 + Porto (HEY! Nicht dem armen Schüler das günstige Buch wegkaufen!)

https://www.ebay.de/itm/Wall-Street-Poker-Die-authentische-Story-eines-Salomon-Brokers-Michael-Lewis/233021104931?epid=1904405177&hash=item364123e323:g:oBEAAOSw3BJb-6~-:rk:2:pf:1&frcectupt=true

 

Meine Besprechung (etwas hochgegriffen, eher Anmerkungen) hier im Forum:

www.wertpapier-forum.de/topic/28571-was-lest-ihr-zur-zeit/?page=8#comment-627001

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 17 Minuten schrieb Nachdenklich:

Hier wurde das Börsenspiel als unsinnig abgetan. Dafür gibt es auch gute Gründe.

 

Als Optimist würde ich aber doch zu einem abwägenderen Urteil neigen.

Wenn der Lehrer sich auskennt und das Börsenspiel nutzt, um über die daraus herleitbaren Fehlschlüsse und über Wirkungszusammenhänge bei verschiedenen Vorgehensweisen an der Börse zu sprechen, dann kann so ein Börsenspiel ein faszinierender Einstieg ins Thema sein.

 

Unterstellen wir doch mal, daß hier jemand weiß was er tut. Es gibt auch gute Lehrer!

wenn es so wäre, schöne Sache und noch was lernen 

Hier scheint es aber so zu sein, das die Aufgabe ist, Ihr musst in 14 Tagen am Börsenspiel teilnehmen, macht euch mal schlau.

 

und diese Herangehensweise ist mMn schlecht und nicht hilfreich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Toni

Das Börsenspiel kann folgende Erkenntnisse liefern:

 

  • Es gibt Aktien
  • Es gibt Börsen
  • Man kann Aktien handeln
  • Aktien haben einen Preis
  • Der Aktienpreis verändert sich ständig
  • Es gibt ein Aktiendepot
  • Irgendwie kann das alles mit arm und reich werden zu tun haben....:lol:
  • Etc.

 

Auf diesem Niveau kann man etwas dazu lernen.

Also meiner Mutter (77 Jahre) würde es bestimmt etwas helfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by pillendreher

vor 46 Minuten schrieb Toni:

...

Also meiner Mutter (77 Jahre) würde es bestimmt etwas helfen.

 

Nicht nur Müttern, auch mir wurde dadurch sehr geholfen - meine eigene Erfahrung mit Börsenspielen als Schüler:

1987 nahm ich zwangsweise am Börsenspiel der Sparkasse teil.

Vom Elternhaus war Geldanlage in Aktien kein Thema, genauso wenig wie Anleihen, Rohstoffe usw. Was vom sparsamen Leben übrig blieb, wurde in Sparkassen-Festgelder investiert.

Beim Börsenspiel machte ich nur 3 Käufe für die 50.000DM, einer war AEG. Am Ende (im Oktober 1987 war ein Megacrash) lag ich bei plus/minus Null und wurde durch Nichtstun/Faulheit dritter in unserem Landkreis.

Belohnung -> 700DM für die Klassenkasse, Ergebnis reiner Zufall.

 

Was habe ich gelernt?

Es gibt noch was anderes, gewinnbringenderes als Bankeinlagen.

Damit kann man viel Geld verdienen und auch verlieren, Risiko bedeutet nicht nur Gefahr, sondern auch Chance.

Es macht mehr Spaß und es ist deutlich leichter Geld für sich arbeiten zu lassen, als es schwer durch eigener Hände Arbeit zu verdienen.

Erfolg und Misserfolg bei der Einzelanlage hängen oft nicht vom Wissen und Können ab, sondern von einer diversifizierten Geldanlage.

 

@ReySKR sieh das ganze als Spiel und wer weiß, vielleicht entwickelt sich daraus Interesse.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now