100000 Euro zum Anlegen

71 posts in this topic

Posted · Edited by rams
private Daten

Hallo,

ich habe nur bescheidene Kenntnisse zu den diversen Anlageformen.

Bisher bin ich mit meinen eigenen Anlagen deutlich ertragsreicher gewesen,wie mit Fonds von Banken oder verwaltenden Produkten von Banken.

Jetzt sind aktuell ca100000 Euro neu zum anlegen.Meine bestehenden Anlagen meist alle vor 2009 gekauft sind unten.ganz grob 100000 Staatsanleihen,150000 Aktien,50000 Gold

Der Gedanke jetzt wäre ca 50000 Euro Festgeld in einer Leiter von drei Jahren.Zins 1,0 -1,25%

Die weiteren 50000 Euro würde ich in diese Anleihen investieren.

Das restliche Depot besteht seit 2008 aus ca 150000 Euro Staatsanleihen ,ca 150000 Aktien , ca 40000 Gold


Swissport Financing S.à.r.l.    A19M4W    EUR    6,7500%    5,51%    -    15.12.2021    103,14    104,23
Banque Centrale de Tunisie    A0E57N    EUR    4,5000%    5,09%    -    22.06.2020    99,37    101,12
Ägypten, Arabische Republik    A19Y9E    EUR    4,7500%    5,24%    -    16.04.2026    96,71    98,78
Côte d'Ivoire, Republik    A19JZU    EUR    5,1250%    5,01%    -    15.06.2025    100,56    101,51
BURGER KING France SAS    A19GEG    EUR    5,2500%    4,74%    -    02.05.2023    100,89    101,77
IKB Deutsche Industriebank AG    A2E4QG    EUR    4,5000%    4,01%    -    23.07.2022    101,05    102,66
Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG    A1ZFMD    EUR    4,4000%    3,74%    Ba2    17.04.2024    103,00    108,00
Türkei, Republik    A1ZGRG    EUR    4,1250%    3,66%    -    11.04.2023    100,97    102,89
Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG    A1HTSL    EUR    5,8750%    3,60%    Ba2    27.11.2023    109,78    110,69
Aareal Bank AG    A1TNC8    EUR    4,2500%    3,09%    -    19.02.2024    105,24    106,15

Einen Totalausfall möchte ich keinenfalls.Die neuen Anleihen würde ich vor Verfall wieder verkaufen.

Habt ihr Tipps für mich?Ich denke,4-5 dieser Anleihen zu jeweils 10000 Euro zu kaufen.

Besten Dank

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 32 Minuten schrieb rams:

Die weiteren 50000 Euro würde ich in diese Anleihen investieren.

Ich habe mir nur einige rausgepickt, weil mir keine davon jemals über den Bildschirm geflackert ist - spannend.

Die sind alle mit (doppelter) Kindersicherung, 50k könnten in höchstens eine der Exoten investiert werden.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by bondholder

Die IKB-LT2-Nachränge liessen sich mit kleinem Geld tatsächlich kaufen. Wie wär's, statt Lone Star der Sparkassen-Gruppe und dem Land Niedersachsen dein Geld anzuvertrauen? (NordLB-LT2-Nachranganleihen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die NordLB hat starke Schagseite wegen der faulen Schiffskredite. ich hab den NLB8K6. NordLB sucht Banken, die einsteigen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Loschuh

Ich hab zB GM A18YL5 USD 5,25% bis 2026 - kann sein dass die US-Anleihe wegen Wertpapaierprospektgesetz nicht mehr kaufbar ist für Private.

Wenn Du täglich die Kurse checkst, dann könnten auch perpetuals interessant sein (z.B 5,125% Lufthansa A161YP), kann aber sein, dass die auch nicht mehr für Privatanleger zu kriegen sind...4% Otto A2LQ0B perpetual (keine Rückzahlung, das Geld ist für die Emittenden Eigenkapital) geht auf jeden Fall noch.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 53 Minuten schrieb Loschuh:

Die NordLB hat starke Schagseite wegen der faulen Schiffskredite. ich hab den NLB8K6. NordLB sucht Banken, die einsteigen...

Das ist jetzt sehr komprimiert und nicht ganz aktuell. Das Thema in voller Schönheit im Bondboard: https://www.bondboard.de/forum/forum/hybrid-tier-anleihen/117-nord-lb

 

 

vor 32 Minuten schrieb Loschuh:

Ich hab zB GM A18YL5 USD 5,25% bis 2026 - kann sein dass die US-Anleihe wegen Wertpapaierprospektgesetz nicht mehr kaufbar ist für Private.

Wenn Du täglich die Kurse checkst, dann könnten auch perpetuals interessant sein (z.B 5,125% Lufthansa A161YP), kann aber sein, dass die auch nicht mehr für Privatanleger zu kriegen sind...4% Otto A2LQ0B perpetual (keine Rückzahlung, das Geld ist für die Emittenden Eigenkapital) geht auf jeden Fall noch.  

Was soll "4% Otto A2LQ0B perpetual (keine Rückzahlung, das Geld ist für die Emittenden Eigenkapital)" bedeuten? Du meinst vermutlich "kein fixer Rückzahlungstermin". Das ist aber beim von dir genannten Lufthansapapier auch so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by morini

vor 3 Stunden schrieb Loschuh:

Die NordLB hat starke Schagseite wegen der faulen Schiffskredite. ich hab den NLB8K6. NordLB sucht Banken, die einsteigen...

 

Man muss einfach für sich selber abwägen, ob eine jährliche Rendite von ca. 5,5 % es einem wert ist, das Risiko eines im Falle der NordLB sehr gut möglichen Totalausfalls und damit verbundenen Verlustes des eingesetzten Geldes einzugehen, zumal da die Rendite auch noch um die Kapitalertragssteuer geschmälert wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Als besser verzinste nachrangige Euro Papiere mit denen ich noch ruhig schlafen kann (LT2, "systemrelevant" bzw. staatsnah) liegen im eigenen Depot:

- VW Hybrid 4.625% A1ZE21

- NordLB 4.75% NLB2HC oder... HD (identisch) 

- Deutsche Bank 2,75% DB7XJJ

 

Es gab schon bessere Einstiegskurse aber liegen alle noch ca. pari, Kündigung wäre also kein Problem. 

 

Wenn ein Anteil Fremdwährungsanleihen kein Problem darstellt, bietet sich meiner Meinung nach USD an. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by morini

vor 7 Minuten schrieb Cai Shen:

Wenn ein Anteil Fremdwährungsanleihen kein Problem darstellt, bietet sich meiner Meinung nach USD an. 

 

 

Wie sieht es bei USD-Anleihen mit der Besteuerung aus? Läuft das alles automatisch ab, wenn man bei einem deutschen Broker (z.B. Onvista, Flatex etc.) sein Wertpapierdepot hat, oder muss man sich zuviel abgezogene Steuern über die Einkommensteuererklärung zurückholen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Cai Shen
Drittstaaten angefügt

15% Quellensteuer werden abgezogen, wobei man einmalig erklären muss in den USA nicht steuerpflichtig zu sein. 

Die 15% kann man anrechnen. 

Sonst werden 25% abgezogen soweit ich weiss. 

 

Edit: gilt natürlich nur für US Anleihen, USD denominierte Papiere von Drittstaaten werden nach dem Ursprungsland des Herausgebers besteuert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 17 Stunden schrieb rams:

Hallo,

ich habe nur bescheidene Kenntnisse zu den diversen Anlageformen.

Keine gute Voraussetzung um in Einzeltitel zu allokieren (Kein Angriff, eher ein gut gemeinter Rat)

 

vor 17 Stunden schrieb rams:

Der Gedanke jetzt wäre ca 50000 Euro Festgeld in einer Leiter von drei Jahren.Zins 1,0 -1,25%

Das Zinsniveau wäre für mich nicht akzeptabel. Zudem fraglich wie das aktuell darstellbar ist, wenn man Malta, Rumänien und Bulgarien mal außen vor lässt. 

 

vor 17 Stunden schrieb rams:

Die weiteren 50000 Euro würde ich in diese Anleihen investieren.

Wenn wie bereits erwähnt USD-Anlagen in Frage kommen, kurzlaufende Bills bzw. Notes (2.5-2.8% p.a.) gemischt mit asiatischen Sovereigns (derzeit rund 9% p.a.). Da wird das Risiko dann immerhin vergütet. Klassisches High-Yield (HYG etc.) stelle ich persönlich auf das Level von Eigenkapital-Investments. Die Preisentwicklung lief zuletzt auch recht synchron

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Stunde schrieb morini:

 

Man muss einfach f

vor 4 Stunden schrieb NoFlags:

Das ist jetzt sehr komprimiert und nicht ganz aktuell. Das Thema in voller Schönheit im Bondboard: https://www.bondboard.de/forum/forum/hybrid-tier-anleihen/117-nord-lb

 

 

Was soll "4% Otto A2LQ0B perpetual (keine Rückzahlung, das Geld ist für die Emittenden Eigenkapital)" bedeuten? Du meinst vermutlich "kein fixer Rückzahlungstermin". Das ist aber beim von dir genannten Lufthansapapier auch so.

ür sich selber abwägen, ob eine jährliche Rendite von ca. 5,5 % es einem wert ist, das Risiko eines im Falle der NordLB sehr gut möglichen Totalausfalls und damit verbundenen Verlustes des eingesetzten Geldes einzugehen, zumal da die Rendite auch noch um die Kapitalertragssteuer geschmälert wird.

"Als eine Mischform zwischen Eigenkapital und Fremdkapital erfreuen sich Hybridanleihen einem verstärkten Interesse als Finanzierungsform."

https://www.finanz-seiten.com/anleihen/arten-von-anleihen/ewige-anleihe-perpetual

Bei Tier 1-Anleihen handelt es sich um nachrangige Schuldverschreibungen von Banken, die dem Eigenkapital der Kreditinstitute zugerechnet werden und allen anderen Verbindlichkeiten der emittierenden Bank nachgeordnet sind.

https://hahn-rechtsanwaelte.de/infos-zu-tier-1-anleihen

 

Das meinte ich... oder ich hab das missverstanden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Loschuh

vor 1 Stunde schrieb Cai Shen:

15% Quellensteuer werden abgezogen, wobei man einmalig erklären muss in den USA nicht steuerpflichtig zu sein. 

Die 15% kann man anrechnen. 

Sonst werden 25% abgezogen soweit ich weiss. 

Ich habe z.B. Anheuser Busch A18W3S und man  25% und Soli abgezogen(wie bei deutschen Anleihen).  Für Italien Anleihe sollte ich lt Bank eine Erklärung ausfüllen...

Zahl ich normalerweise 15% in USA  ??? und muss die Restl. 10% bis zu 25 % Kap Ertragssteuer nicht zahlen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Cai Shen

Wenn es richtig gemeldet ist, zahlt man in den USA 15%, diese werden auf die 25% in Deutschland angerechnet, also effektiv 15% Quellensteuer + 10% Kapitalertragssteuer +  Soli = 26,x % Steuerabzug genau wie bei deutschen Kapitalanlagen. 

 

Hybridkapital gibt es in mehreren Ausgestaltungen, meine oben verlinkten Anleihen sind "lower tier 2" und meiner Meinung nach klassischen senior Anleihen noch relativ ähnlich.

Üblicherweise können Zinszahlungen nicht ausfallen (aber unter sehr ungünstigen Umständen aufgeschoben werden) und der Kupon ist zumindrst über eine definierte Zeitspanne fest. 

Wenn bei LT2 was anbrennt, ist der Herausgeber schon ziemlich am Ende und auch die höherrangigen Anleihen gefährdet. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by morini

vor 4 Stunden schrieb Cai Shen:

Wenn es richtig gemeldet ist, zahlt man in den USA 15%, diese werden auf die 25% in Deutschland angerechnet, also effektiv 15% Quellensteuer + 10% Kapitalertragssteuer +  Soli = 26,x % Steuerabzug genau wie bei deutschen Kapitalanlagen. 

 

Ich gehe dann mal davon aus, dass dies von Flatex und Onvista automatisch richtig gemeldet wird und dass der Kunde zuvor nicht noch irgendwelche Formulare ausfüllen muss, damit der Steuerabzug bei US-Anleihen genauso funktioniert wie bei deutschen Anleihen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Cai Shen
Flatex eingefügt

Keine Ahnung, das werden wohl Flatex und Onvista wissen :rolleyes:

Ich bin bei keinem dieser Anbieter, soweit ich weiss gab es Broker die haben es pauschal für alle Kunden gemeldet, bei anderen musste man einmalig selbst aktiv werden. 

Gab in jedem Fall schon Fäden zu diesem Thema im WPF. 

 

Edit: Jetzt hab ich doch mal bei Onvista vorbeigeschaut.

https://www.onvista-bank.de/service/uebersicht/steuerecke.html

 

Zitat

Eine Vorabbefreiung und/oder -reduzierung der jeweiligen Quellensteuersätze (Ausnahme USA) bietet die onvista bank nicht an.

 

Auch Flatex bietet ein W-8BEN zum Download an - was damit geschehen soll bleibt ob der extrem leeren "Steuerecke" jedoch ohne Hotline-Kontakt im Dunkeln.

https://www.flatex.de/service/formulare/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Erst mal gucken, was man überhaupt noch kaufen kann, die VW Hybride A1ZE21 gehen z.B. wegen Mifid seit kurzem nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wenn die Restriktionen (Schikanen) sich weiter fortsetzen, geht der Trend zum Drittdepot in der Schweiz.

Vielleicht können wir auch einem Brexit später noch positive Seiten abgewinnen. :-*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hom´s ned den Würschtl-Ulli genau do dafür oakastelt?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by moonraker

vor 3 Stunden schrieb hoppsball:

Hom´s ned den Würschtl-Ulli genau do dafür oakastelt?

 

Ein Depot in der Schweiz ist ja nicht verboten - solange man die Erträge korrekt in D versteuert.

Nur das hat Hr. Hoeneß nicht gemacht...

 

Cai Shen geht es ja nur darum, das zu kaufen was in D (der EU) aufgrund von Mifid II evtl. nicht mehr kaufbar ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 10.3.2019 um 14:40 schrieb Loschuh:

"Als eine Mischform zwischen Eigenkapital und Fremdkapital erfreuen sich Hybridanleihen einem verstärkten Interesse als Finanzierungsform."

https://www.finanz-seiten.com/anleihen/arten-von-anleihen/ewige-anleihe-perpetual

Bei Tier 1-Anleihen handelt es sich um nachrangige Schuldverschreibungen von Banken, die dem Eigenkapital der Kreditinstitute zugerechnet werden und allen anderen Verbindlichkeiten der emittierenden Bank nachgeordnet sind.

https://hahn-rechtsanwaelte.de/infos-zu-tier-1-anleihen

 

Das meinte ich... oder ich hab das missverstanden...

 

Der Emittent der "otto"-Anleihe  ==> Otto (GmbH & Co KG)  ==> keine Bank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor einer Stunde schrieb moonraker:

 

Cai Shen geht es ja nur darum, das zu kaufen was in D (der EU) aufgrund von Mifid II evtl. nicht mehr kaufbar ist.

Aah, danke. 

Hab nicht begriffen, was der Verfasser uns vermitteln wollte. Ick kann keen bayrisch. 

Bisher im Bestand:

DiBa Depot: Euro-Anleihen/Tiere und Euro Aktien, die liquide nur über deutsche Regionalbörsen erhältlich sind, evtl. Fonds

IB: Aktien, Optionen, Fremdwährungsanleihen (Hybride und Fonds sind hier schwierig) 

Schweiz: Alles, was Amerikaner und EU verbieten

 

Natürlich wird das jährlich in der Steuererklärung deklariert. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

NordLB 4.75% NLB2HC habe ich geordert,danke an Bondholder und Cai Shen.

 

Gibts noch weitere Vorschläge?

Es sollten Anleihen sein,die man auch mal ein paar Monate unbeaufsichtigt liegen lassen kann und trotzdem gut schlafen.Wunschrendite ist 2-4 % und Laufzeiten von ca max 5 Jahren.

Währung Euro.Als Zweitwährung habe ich viele Anlagen in CHf.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by morini

vor 10 Stunden schrieb rams:

NordLB 4.75% NLB2HC habe ich geordert,danke an Bondholder und Cai Shen.

 

Gibts noch weitere Vorschläge?

Es sollten Anleihen sein,die man auch mal ein paar Monate unbeaufsichtigt liegen lassen kann und trotzdem gut schlafen.Wunschrendite ist 2-4 % und Laufzeiten von ca max 5 Jahren.

Währung Euro.Als Zweitwährung habe ich viele Anlagen in CHf.

 

 

Bist du an "NordLB 4.75% NLB2HC" aufgrund des Insolvenzrisikos mit einer relativ kleinen Geldsumme herangegangen, oder hast du es gewagt, eine etwas größere Summe in diese risikoreiche Anleihe zu investieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now