100000 Euro zum Anlegen

71 posts in this topic

Posted

Zinslos sollte man vermeiden. Zum Parken kann man auch einen offenen Immofonds nehmen, was konservatives wie den Hausinvest. Da hat man rund 2% im Jahr und das auch teils steuerfrei. Nicht der Weg zum schnellen Geld, aber besser als Girokonto. 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Aufgrund dieser Situation bin ich eher Spekulativ unterwegs... Wahrscheinlich kippt auch das irgendwie/irgendwo/irgendwann...

Aber letztlich habe ich die Zielrendite über Cannabis und China fürs Jahr eingefahren...

 

Wenn ich historisch weiß, dass Aktien letztlich die Rendite bringen, warum will ich immofonds oder Anleihen- die Volatilität interessiert mich wenig- warum sollte ich mein Depot mit irgendwelchen Anleihen oder Immobilien stabilisieren..

Share this post


Link to post

Posted

vor einer Stunde schrieb Portfolio2055:

Warum dann Anleihe? Ich habe mit der Aktie folgende Vorteile:

- Wachstum im Aktienkurs

- Wachstum bei der Dividende

- gut ich muss die Vola aushalten 

 

Das stimmt und sind auch gute Gründe für einen Aktien Kauf, aber eben die ersten beiden Gründe könnten ja auch ins Negative rücken (das weißt du natürlich). Und sicherlich gibt es bei Aktien und eben auch Anleihen "sichere" und lohnenswerte Käufe aber auch Klitschen mit sehr viel Risiko.

 

Du fragst nach einem Grund , warum Anleihen. Der einfachste Grund ist wohl nicht alle Eier in einen Korb zu legen, und/oder Korrelation zu Aktien. Ich persönlich finde aber einen wesentlichen Grund viel spannender: Im Gegensatz zur Aktie kenne ich innerhalb der Laufzeit schon wesentliche Merkmale wie Laufzeit, Zinszahlung und eben auch Emittenten Risiko. Halte ich die Anleihe bis zum Ende lande ich eben genau diese Punktlandung, Zack da ist der Grund den du suchst. Andere zocken halt eben auch auf den Kursgewinn, z.B. Kauf für 50k, Verkauf eine Stunde später für 50.100,- und der Tageshunnie ist gesichert.

 

So gibt es eben viele Wege, jeder macht es eben anders und das funktioniert nur wenn ich weiß was ich tue, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Immobilien, und und und. Ich bewundere Buffet, keine Frage, aber ich bewundere ihn nicht dafür das er keinen Cent in Anleihen invertieren möchte. Aber auch das geht für mich in Ordnung, denn er hat ja alles richtig gemacht in seiner Welt. Und genau darauf kommt es an, kaufe nur das was du verstehst und auch möchtest. Das eine Extrem geht 100% in Aktien, das andere 100% in Anleihen oder was auch immer.

Ich verstehe dich schon wenn du sagst, ey ich habe eine Dividenden Rendite von 5%, warum Anleihen mit einem Kupon von 5%, ist doch eh das selbe. Ich persönlich sage mir aber immer, gut ich beteilige mich bei meinen Einzelinvestments  nicht an einem Unternehmen aber ich leihe diesem mein Geld, win win Situation. 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by morini

vor 2 Stunden schrieb rams:

Danke.

Mir scheint im Moment ist das mit den Anleihen ein Murgs.

Also was tun?

10000 sind ja nun hier NLB2HC

50000 zum abwarten was die Zeit so bringt im 3Jahres Stufen Festgeld 1%-1,2%-1,3% bei Credit Agricol anlegen?

40000 Cash Zinslos bis auf weiteres?

Mir sind die derzeitigen Aktienkurse generell viel zu hoch.

Dazu habe ich schon einen großen Prozent Satz Aktien im Depot. 

 

Bei dieser Konstellation ist man sicherlich gut in der Lage, im Falle einer Insolvenz der NordLB einen kompletten Verlust der eingesetzten 10.000 Euro (NordLB 4.75% NLB2HC) auszuhalten, da es sich lediglich um 10 % der Gesamtsumme handelt. Dennoch wäre ein solcher Verlust natürlich höchst ärgerlich.

 

Ohne ein erhöhtes Risiko ist eine jährliche Rendite von 4,5 % bei Anleihen leider nicht möglich. 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by stagflation

vor einer Stunde schrieb morini:

Ohne ein erhöhtes Risiko ist eine jährliche Rendite von 4,5 % bei Anleihen leider nicht möglich. 

 

Ja, das Anleihe-Rating B1 der NLB2HC Anleihe sagt eigentlich alles: "Hochspekulative Anlage. Bei Verschlechterung der Lage sind Ausfälle wahrscheinlich"

 

 

vor 3 Stunden schrieb rams:

Einen Totalausfall möchte ich keinesfalls.

 

Es sollten Anleihen sein,die man auch mal ein paar Monate unbeaufsichtigt liegen lassen kann und trotzdem gut schlafen.

 

Also was tun?

10000 sind ja nun hier NLB2HC

50000 zum abwarten was die Zeit so bringt im 3Jahres Stufen Festgeld 1%-1,2%-1,3% bei Credit Agricol anlegen?

40000 Cash Zinslos bis auf weiteres?

 

Die 40.000 Cash würde ich erst einmal auf ein Tagesgeld-Konto oder auf ein Festgeld-Konto packen - so lange, bis Du weißt, wie Du das Geld besser anlegen kannst. Aber die traurige Wahrheit ist: ohne zusätzliches Risiko wird es nirgendwo mehr Rendite geben.

 

Die 50.000 Euro in Festgeld anzulegen, klingt vernünftig. CA ist eine gute Wahl, allerdings muss man die Zinserträge bei CA selbst in der Steuererklärung angeben. Falls Du keine Steuererklärung abgeben musst, wäre vielleicht ein Anbieter besser, der die Steuern automatisch abführt.

 

Die NLB2HC Anleihe passt nicht zu den von Dir geäußerten Wünschen. Hier ein paar Vorschläge:

  • Du verkaufst sie und investierst das Geld in "investment grade" Anleihen oder in anderen sicheren Anlageformen
  • Du behältst sie und hoffst, dass alles gut geht
  • Du setzt Dir ein Kurslimit - und wenn sie drunter fällt, versuchst Du zu verkaufen. Das passt aber nicht zu den "paar Monate unbeaufsichtigt liegen lassen". Außerdem ändern sich Anleihekurse manchmal recht schnell und heftig - und es ist nicht immer sicher, dass man einen Käufer findet - zumal das Anleihevolumen nicht übermäßig groß ist.
  • Du verkaufst einen Teil der NLB2HC und kaufst Dir von dem Erlös zwei oder drei andere Anleihen. Beispielsweise die von Dir genannte Thyssen-Krupp-Anleihe und noch zwei Anleihen im 2% Bereich. Dann kannst Du in Ruhe die Entwicklung der Kurse verfolgen - und lernst etwas über die Anleihemärkte. Wenn Du Glück hast, gibt es keine Ausfälle. Falls eine der Anleihen ausfallen sollte, sind nur 2.000 oder 3.000 Euro weg. Das ist jedenfalls besser, als wenn die NordLB irgendwann ruft: "Sorry!" - und bis zu 10.000 Euro weg sind...

 

Am 3/9/2019 um 18:15 schrieb rams:

Die neuen Anleihen würde ich vor Verfall wieder verkaufen.

 

Das habe ich nicht verstanden. Wieso möchtest Du die Anleihen vor der Endfälligkeit wieder verkaufen?

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 3 Stunden schrieb Portfolio2055:

Anleihen per se: Ja. Aber im derzeitigen Zinsumfeld? Also ein solides Unternehmen bietet mir eine Dividendenrendite von 5%.

Warum dann Anleihe? Ich habe mit der Aktie folgende Vorteile:

- Wachstum im Aktienkurs

- Wachstum bei der Dividende

- gut ich muss die Vola aushalten 

Anleihen binden Kapital. Ich kann Wechselkurseffekte nutzen..,

Nur letztlich aus der Historie sind Aktien numal von der Rendite besser bzw. unschlagbar- Warum Anleihen?

Das Bondboard kenne ich - jedoch kein überzeugendes Argument: Warum Anleihe?

 

Was ist eine Dividenden Rendite?

 

C.P. Kurs vor Ausschüttung  EQ  (Kurs nach Ausschüttung plus Dividende)  ==> Ich sehe keine Rendite sondern lediglich eine Ausschüttung die das Vermögen der Gesellschaft mindert.

 

Zinszahlungen und Dividendenzahlungen sind völlig unterschiedliche Dinge.

 

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 40 Minuten schrieb stagflation:

Ja, das Anleihe-Rating B1 der NLB2HC Anleihe sagt eigentlich alles: "Hochspekulative Anlage. Bei Verschlechterung der Lage sind Ausfälle wahrscheinlich"

Amen.

Share this post


Link to post

Posted

vor 48 Minuten schrieb stagflation:

 

Ja, das Anleihe-Rating B1 der NLB2HC Anleihe sagt eigentlich alles: "Hochspekulative Anlage. Bei Verschlechterung der Lage sind Ausfälle wahrscheinlich"

 

 

Guter Hinweis, dankeschön!!

Share this post


Link to post

Posted

Vielen Dank für eure Antworten. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 20 Stunden schrieb stagflation:

 

 

 

 

Das habe ich nicht verstanden. Wieso möchtest Du die Anleihen vor der Endfälligkeit wieder verkaufen?

 

Kommt natürlich auf den Kurs drauf an.

Grundsätzlich ,so habe ich nun des öfteren gelesen,ist das Risiko das ein Emittent seinen Zahlungspflichten nicht nachkommen kann ,bei Fälligkeit am grössten.Zinsen können ja "leicht" mal gezahlt werden.

Share this post


Link to post

Posted

vor 27 Minuten schrieb rams:

Kommt natürlich auf den Kurs drauf an.

Grundsätzlich ,so habe ich nun des öfteren gelesen,ist das Risiko das ein Emittent seinen Zahlungspflichten nicht nachkommen kann ,bei Fälligkeit am grössten.Zinsen können ja "leicht" mal gezahlt werden.

 

Bei besonders schwachen Emittenten, ja.

Viele fallen dann aber schon beim Versuch der Refinanzierung aus.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by morini

Am 12.3.2019 um 08:53 schrieb rams:

Entschuldigung.

Wenn ich die 5 Seiten richtig gelesen und verstanden habe,ist das Risiko ,dass die Anleihe nicht zurückbezahlt wird "relativ klein".

 

Es ist die Frage, was man unter "relativ klein" versteht...

 

Würde ich selber das Verlustrisiko als "relativ klein" einstufen, wäre diese hochspekulative Anleihe (NordLB 4.75% NLB2HC) längst in meinem Depot!

 

Da ich diese Anleihe für sehr risikoreich halte, habe ich die Finger davon gelassen...

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Stunden schrieb morini:

 

Es ist die Frage, was man unter "relativ klein" versteht...

 

Würde ich selber das Verlustrisiko als "relativ klein" einstufen, wäre diese hochspekulative Anleihe (NordLB 4.75% NLB2HC) längst in meinem Depot!

 

Da ich diese Anleihe für sehr risikoreich halte, habe ich die Finger davon gelassen...

 

Kannst du die Hochrisikosituation bitte genauer beschreiben? Siehst du ein konkretes Szenario für einen Ausfall?

Share this post


Link to post

Posted

vor einer Stunde schrieb NoFlags:

Kannst du die Hochrisikosituation bitte genauer beschreiben? Siehst du ein konkretes Szenario für einen Ausfall?

 

Du könntest folgenden Artikel lesen - da werden mehrere Szenarien beschrieben, die dazu führen könnten, dass die Anleger ein Teil ihres Geldes verlieren.

 

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/sparen-und-geld-anlegen/zukunft-der-norddeutschen-landesbank-ist-ungewiss-15997468.html

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by morini

vor 6 Stunden schrieb stagflation:

 

Du könntest folgenden Artikel lesen - da werden mehrere Szenarien beschrieben, die dazu führen könnten, dass die Anleger ein Teil ihres Geldes verlieren.

 

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/sparen-und-geld-anlegen/zukunft-der-norddeutschen-landesbank-ist-ungewiss-15997468.html

 

 

 

Sehr guter Artikel, dankeschön!

 

Wenn ich Folgendes lese, denke ich schon, dass einem angst und bange werden kann, wenn man einen großen Teil seines Geldes in diese Anleihe investiert hat.

 

Zitat:

"Bei einer Pleite der Bank müssen Anleger mit dem Totalverlust des eingesetzten Geldes rechnen. Dies lässt sich nicht nur daran erkennen, dass die Ratingagentur Moody’s die Anleihe mit der Note „B1" als hochspekulativ einstuft. Sondern das zeigt auch die Praxis: Im Falle der spanischen Bank Banco Popular beispielsweise verloren alle Besitzer von Nachranganleihen ihren kompletten Einsatz. Dies ist also längst kein rein theoretisches Risiko mehr."

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Ramstein
Autokorrekturfehler

vor 1 Stunde schrieb morini:

Sehr guter Artikel, dankeschön!

 

Wenn ich Folgendes lese, denke ich schon, dass einem angst und bange werden kann, wenn man einen großen Teil seines Geldes in diese Anleihe investiert hat.

 

Zitat:

"Bei einer Pleite der Bank müssen Anleger mit dem Totalverlust des eingesetzten Geldes rechnen. Dies lässt sich nicht nur daran erkennen, dass die Ratingagentur Moody’s die Anleihe mit der Note „B1" als hochspekulativ einstuft. Sondern das zeigt auch die Praxis: Im Falle der spanischen Bank Banco Popular beispielsweise verloren alle Besitzer von Nachranganleihen ihren kompletten Einsatz. Dies ist also längst kein rein theoretisches Risiko mehr."

 

Der Artikel ist absoluter Bullshit. Der Verfasser trägt sein äußerst fundiertes Nicht-Wissen über Hybridanleihen monstranzartig vor sich her.

 

Wer solche Anleihen erwägt zu kaufen, sollte die oft zitierten "Renditeperlenwerten aus dem Scherbenhaufen" lesen.

Share this post


Link to post

Posted

Ramstein, kann es sein dass Du in letzter Zeit etwas undeutlich diktierst? Oder bist Du auch ein Opfer dieser depperten Autokorrektur ? :)

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Minuten schrieb domkapitular:

Ramstein, kann es sein dass Du in letzter Zeit etwas undeutlich diktierst? Oder bist Du auch ein Opfer dieser depperten Autokorrektur ? :)

Wichtig ist, dass keine Werte vor die Säue geworfen werden!

 

Die Einsteiger, die sich jenseits eines schwachen FAZ-Artikels mit der Situation bei der NordLB beschäftigen möchten empfehle ich das Bondboard:

https://www.bondboard.de/forum/forum/hybrid-tier-anleihen/117-nord-lb

ACHTUNG: Es ist ein klein wenig komplizierter als bei der FAZ

Share this post


Link to post

Posted

vor 10 Minuten schrieb domkapitular:

Ramstein, kann es sein dass Du in letzter Zeit etwas undeutlich diktierst? Oder bist Du auch ein Opfer dieser depperten Autokorrektur ? :)

 

Autokorrektur. Grrrr.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by morini

vor 3 Stunden schrieb Ramstein:

 

Der Artikel ist absoluter Bullshit. Der Verfasser trägt sein äußerst fundiertes Nicht-Wissen über Hybridanleihen monstranzartig vor sich her.

 

Wer solche Anleihen erwägt zu kaufen, sollte die oft zitierten "Renditeperlenwerten aus dem Scherbenhaufen" lesen.

 

Wie ist denn deine ganz persönliche Einschätzung zur NordLB-Anleihe (NLB2HC)? 

Siehst du diese Anleihe als wenig risikoreich an, was das Risiko eines Totalverlustes des eingesetzten Geldes anbelangt?

Share this post


Link to post

Posted

vor 6 Minuten schrieb morini:

Wie ist denn deine ganz persönliche Einschätzung zur NordLB-Anleihe (NLB2HC)? 

Siehst du diese Anleihe als wenig risikoreich an, was das Risiko eines Totalverlustes des eingesetzten Geldes anbelangt?

 

Ja, wenig risikoreich (ohne den Prospekt gelesen zu haben): Tier-2, Sparkassensicherungsverbund, Kurs über pari.

Wie oben schon gesagt wurde: Bondboard lesen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now