Diskussion zum Depot

64 posts in this topic

Posted

vor 23 Stunden von StefanU:

Was ich noch ganz interessant finde: Ein solches hinreichend diversifiziertes Portfolio entspricht in der Kursentwicklung ungefähr der Marktrendite - die Dividendenrendite käme also "on top". Hier der Vergleich meiner ca. 50 Werte (grün) mit der Morningstar-Kategorie "Weltweit Standardwerte Blend" (blau) - obwohl ich einige deutsche Autozulieferer und Zykliker drin habe, die im letzten Jahr wirklich schlecht gelaufen sind:

 

puuh ich hoffe das wird bisschen besser wie der Markt. Es wird zwar den Markt-Dellen folgen - keine Frage, aber ich hoffe, ich kaufe günstig(er) und habe damit einen leichten Vorteil.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Vielleicht einfach doch 2,3 Growthwerte dazu? Zb Apple, Microsoft, Amazon, Google, Facebook? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Stunden von Portfolio2055:

Vielleicht einfach doch 2,3 Growthwerte dazu? Zb Apple, Microsoft, Amazon, Google, Facebook? 

 

Würde ich alle gerne haben, aber sind ALLE zu teuer laut meinen kruden Kriterien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die waren doch schon immer zu teuer? Bei Apple war vor kurzem das P/E so günstig wie schon länger nicht. Außerdem trägt sie ein Trend/Momentum 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Chevron fällt gerade im Premarket auf Grund einer eigentlich attraktiven Aquisition ...

könnte interessant werden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 17 Minuten von OPZ:

Würde ich alle gerne haben, aber sind ALLE zu teuer laut meinen kruden Kriterien.

Dann mußt Du wohl abwarten. Vielleicht sind sie im Herbst 2019 ja wieder billiger. Weihnachten 2018 wäre eine Chance gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by StefanU

vor 7 Stunden von Portfolio2055:

Vielleicht einfach doch 2,3 Growthwerte dazu? Zb Apple, Microsoft, Amazon, Google, Facebook? 

Bei einem stark diversifizierten Portfolio müsste man die allerdings stark übergewichten, damit es einen Effekt hat. Mir erscheinen Tech-Einzelwerte als relativ riskant wegen wechselnder Trends, Regulierung etc. Für mich habe ich entschieden, diesen Wachstumssektor ähnlich wie für die Emerging Markets eher über ETFs, z.B. auf den NASDAQ 100, abzubilden; da ist dann auch Hardware, Biotech usw. drin. Dafür verwende ich aktuell die Sparrate und den Cashflow aus den Dividendenwerten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wenn es recht ist, möchte ich mal meine Gedankengänge zu den Mainstream "Wachstumswerten" darlegen.

 

Diese Werte sind ja alle schon relativ erwachsen, jeder kennt sie, jeder kennt grob deren Edge und was sie so an Geschäften vorantreiben.

Ich bin eher abgeneigt solche "Mainstream" Themen zu kaufen - vor allem genau dann, wenn sie jeder haben will - auch ich. Erfahrungsgemäß sind diese emotionsgeladenden Investments nicht unbedingt die falschen, aber die teuersten.

Der Einkaufspreis für ein Investment, ist meiner Meinung nach, einer der großen Schlüssel um das Meiste davon zu haben.

 

Ich habe dafür jetzt nicht unbedingt "Buchhaltung" und "Bilanzierung" gelernt, wie man ja am Anfang vom Thread gut erkennen kann.

Allerdings weiß ich wo man im Balance Sheet schauen muss um eine grobe Einschätzung zu bekommen. Ist "grob" das richtige? Wahrscheinlich nicht, aber es ist das Beste was ich als Amateur machen kann. Gemischt mit ein bisschen gesundem Menschenverstand, sollte das besser als ein Chart funktionieren.

 

Erschwerend kommt hinzu: Besonders gute Unternehmen handeln dann auch noch mit einem "Premium" einem Aufschlag über diesen Einschätzungen, was das Investment nochmal verteuert.

In manchen Fällen hat man dann einen KGV (PE) von 20 -30 und mehr. Was ja nichts anderes bedeutet wie "für diese 20/30 investierte Dollar, bekomme ich in 1 Jahr 1$ zurück" Umso höher dieser Premium ist, umso weniger effizient ist das Kapital angelegt.

Ich zocke dann quasi mit der Zukunft, in der Hoffnung, dass das Unternehmen weiterhin diese irrsinnigen Wachstumsraten hin legt. Ich brauche dann genau diese  5,6,7 Jahre in denen andere diesen Aufschlag auch noch hin legen, nur um das Investment in eine Region zu bekommen wo es wieder günstig für mich ist.

 

Das bringt mich dann wieder zu dem Grund warum ich das mache: Ich will ja nur meine Rente aufbessern, ein Unternehmen das aktuell billig ist und 3-4% Divi gibt und 10% Wachstum, bringt mir in diesen 5-7 Jahren deutlich mehr verlässlich ein.

Beim ersteren sitze ich "vielleicht" auf einem dicken Buchgewinn, beim anderen habe ich (7x4=28x) Dividende eingenommen -> Reinvestiert -> und habe hoffentlich 7x von dieser 10% Steigerung profitiert.

Selbst ein Unternehmen wie T, komplett saturiert, welches den ganzen Markt aufgenuckelt hat,  mit kaum Wachstum, aber 6% Dividende - ist mir 10x lieber, weil ich da mit etwas rechnen kann. Da kann nicht mal eben schnell jemand ein Telekom Unternehmen aufmachen und sagen "Ich bin jetzt hier, T ist jetzt abgelöst". Das wird einfach nicht passieren.

 

Ich sage nicht, ich werde nie ein Wachstumsunternehmen rein nehmen, aber ich werde sehr genau auf den Preis schauen, oder besser, auf das schauen, was ich dafür bekomme.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 31.3.2019 um 22:02 von Portfolio2055:

Warum hast du dann IB als Broker gewählt?

Kein Quellensteuertopf, keine automatische Anrechnung von 15% nach dem Doppelbesteuerungsabkommen, dass musst du dann alles selbst machen 

REITS sind auch nicht einfach was die Besteuerung in D angeht auf Grund der zugrundeliegenden Unternehmenstruktur

 

Was ist an REITs nicht einfach, wenn es um die Besteuerung geht?

Ich halte viele REITs und konnte hier nichts außergewöhnliches feststellen. Die Steuerbelastung ist sogar niedriger als bei deutschen Aktien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Welche REITS hälst du gerade für interessant? 

Auf meiner Liste stehen:

- MAIN

- APLE

- LTC

- MPW 

Die Qual der Wahl... 1-2 hätte ich gerne als Stabilität/Einkommen 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 14.4.2019 um 13:09 von Portfolio2055:

Welche REITS hälst du gerade für interessant? 

Auf meiner Liste stehen:

- MAIN

- APLE

- LTC

- MPW 

Die Qual der Wahl... 1-2 hätte ich gerne als Stabilität/Einkommen 

MAIN ist kein REIT, sondern eine BDC.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Sehr spannend! 

Mich schwanke gerade zwischen LTC und Apple Hospatility als REIT...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Servus,

Es ist bei mir die größte Krücke mit im Depot,was hatte dich bewogen CAH zukaufen,zum jetzigen stand?

Ein hart Umkämpftes Geschäft wo es danach aussieht,das die Margen nicht so schnell wieder anziehen,

hohe Preisnachlässe die sie gewähren müssen sind wohl ebenso nicht gesund fürs Geschäft.

Die Dividendenhöhe ist dazu auch nicht gerade beflügelnd, erinnert mich irgendwie zur Zeit an IBM.

(nicht die Dividende).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Meinst Du wegen Preisentwicklung eine Krücke? Kann schon sein, Pharma ist nicht dafür bekannt toll zu laufen.

Bei mir wird das keine Krücke, ich kann Optionen schreiben, hab also bisschen Einfluss auf das was ich verdiene.

Aber wie gesagt: Mein Topic ist "Einkommen" nicht "Traden", wenn es nach  mir geht, habe ich jetzt CAH bis ich ins Graß beiße.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now