Würdet ihr jetzt verkaufen?

  • Immobilie
  • Renovierung
  • Liquidität
  • Verkauf
  • Wertpapier
  • Strategie
32 posts in this topic

Posted

Doch, eine Antwort welche gut begründet ist, hilft TO wohl weiter, und hilft ihm in Zukunft evtl. anders zu handeln.

Share this post


Link to post

Posted

vor 12 Minuten von Schwachzocker:

Der TO fragte, was wir meinen.

Ja.

 

vor 12 Minuten von Schwachzocker:

Es ist egal, welche Antwort man gibt, sie hilt dem TO nicht weiter.

Dann lass es doch einfach. ;)

Share this post


Link to post

Posted

Immer wieder bemerkenswert, welche Themen besprochen werden:

 

Du brauchst das Geld, und verkaufst jetzt.

 

Die andere Frage, wie hoch ist die Sparleistung? Was passiert, wenn einfach die Sparleistung eingestellt werden muss an Tag X? Ist der Verkauf denn zwingend notwendig?

 

Was passiert wenn statt 60k nur noch 30k da sind? Ist das Vorhaben dann noch realisierbar?

 

Leider fehlt hier wieder mal, wichtige Eckdaten. Sparrate, Depotgrösse, erwartete Kosten.

 

Wenn ich du wäre, würde ich es wagen. Ist das Depot in 1 Jahr nur noch 50k wert, wird es preiswerter werden ein Kredit zu 2% aufnehmen, statt zu 50% zu verkaufen.

Share this post


Link to post

Posted

Meine persönliche Meinung dazu ist, dass ich kein Geld investiere, welches ich kurzfristig (1-2 Jahre brauche).

 

Es ist aber natürlich schwer ohne Details deiner Planung (wie groß ist das Depot, in was bist du investiert, wie viel Geld daraus brauchst du etc) eine abschließende Antwort zu geben.

 

 Einzeltitel aller Wirecard, SAP, Alibaba und Evotec halte ich aber für generell etwas riskanter als ETFs, auch abhängig davon wie breit dein Depot diversifiziert ist.

 

Ich glaube, du solltest die Antwort aber nicht durch eine Umfrage hier finden, sondern durch deine eigene Risikobewusstheit. Kannst du damit ruhig schlafen, dass die Möglichkeit besteht, dass die Kurse um 50% fallen können und deine Renovierung dann verschoben oder fremdfinanziert werden muss?

Share this post


Link to post

Posted

Man könnte ja einen Mittelweg gehen- man sucht sich eine Aktie aus dem Depot, der man die besten Chancen zutraut und behält diese während man den Rest verkauft.

Geht der Markt runter, tut der Verlust nicht so weh (weil ja auch Gewinne gesichert wurden) und man könnte das vielleicht noch mit Eigenkapital ausgleichen.

Ein Verlust ist ja auch nicht verloren und kann in der Steuererklärung deklariert werden zur Verrechnung mit künftigen Aktiengewinnen, wenn man den Verlustbringer verkaufen muss und eine etwaige Marktschwäche wie zum Beispiel im letzten Herbst nicht aussitzen kann.

Share this post


Link to post

Posted

Ich glaube, ich gehe raus.

Gier frisst Hirn sollte ich hier nicht walten lassen, zumal ich quasi 100% in Aktien bin. Grundsätzlich traue ich WC und Evotec noch nen Sprung zu, allerdings ist es das Risiko dann wahrscheinlich doch nicht Wert, da gebe ich euch Recht.

 

Share this post


Link to post

Posted

Sehr vernünftig. Lieber intensiv die Renovierung planen und dann gescheit durchführen (lassen), als die Depotstände zu verfolgen und zu überlegen, ob mit einem weiteren Tag Kurssteigerung auch die Marmorsäulen drin sind..

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now