Jump to content
gravity

R-LOGITECH S.A.M.

Recommended Posts

NoFlags
Posted
vor 6 Stunden von BF19:

Du "vergißt" nach wie vor den Anteil der staatl. Beteiligungsgesellschaften, so einfach ist das nicht zu berechnen, sorry.

Wir werden wahrsch. erst mit der Bilanzierung in 2021 nähere Details erfahren, eben ganz im Sinne des Emittenten alles auf die Zeitschiene zu geben, es bleibt verwässert...

Ist dir klar mit wem du hier diskutierst?

Share this post


Link to post
gravity
Posted

R-LOGITECH > Halbjahresbericht 2019

Zitat

R-Logitech took control of the company from 1st July 2019 onwards. Accordingly Euroports will be consolidated from 1st of July 2019.

MRG > Halbjahresbericht 2019

Zitat

R-Logitech took control of the company from 1st July 2019 onwards. Accordingly Euroports will be consolidated from 1st of July 2019.
NOTE 21 > Consolidated (indirect) > Logistics & Technology
Euroports Holdings S.à.r.l (Luxembourg) = 53,35%

 

Share this post


Link to post
BF19
Posted
Am 20.2.2020 um 07:51 von NoFlags:

Ist dir klar mit wem du hier diskutierst?

Jung, mir steht schon der Schweiß auf der Stirn, hab richtig feuchte Hände...

Am 20.2.2020 um 11:49 von gravity:

Mit "took control" ist eben nicht der Vorgang im Detail erklärt; Übernahme ist nicht gleich Übernahme.

Die Frage ist wie sich das auf die weiteren GuV Berechnungen der Gruppe auswirkt.

Rund 47% werden von FPIM und PMV kontrolliert, wozu die obigen Zahlen passen.

Schon im alten BB wurde heftig diskutiert, ohne daß sich anfangs überhaupt jemand mal der Schuldenproblematik annahm. Ich hatte das dann angestoßen und heraus kam in den nachfolgenden Diskussionen ein Schuldenanteil  - allein von Euroports - in Höhe von gut 1/2Mrd€. Losgelöst vom Staatsanteil betragen die zusätzlichen Schulden von R-Logi ein Vielfaches der Anleihe(Aufstockung). Neben dem Bond Markt wird also ein erheblicher Finanzierungsteil über den Kredit Markt abgwickelt werden, was sich dann aus den zukünftigen Bilanzen herauslesen sollte.

Übrigens, die Meinungen im alten BB hinsichtlich des tatsächlich geschulterten Schuldenanteils gingen von 0% über 53% bis 100%, da gab es auch keine einheitliche Meinung. Und die "Bilanzspezialisten" mußten (von R-Logi) enttäuscht werden, weil entgegen deren Meinung die Schuldenanteile dann doch nicht in der (damals) nächsten Bilanz offengelegt wurden.

Fakt ist, durch R-Logi's Bilanzierungs-RoadMap geht der ganze Offenlegungsprozeß auf die Zeitschiene. Es bleibt erst mal intransparent für die Investoren.

 

P.S.:

Wozu der ganze "Schuldenzirkus" Diskurs?

Bei einem Invest in solch einen HY-Bond sollte der investor das komplette Schuldenprofil des Emittenten durchdringen.

Share this post


Link to post
gravity
Posted · Edited by gravity

13.05.2019 Moody's assigns a Ba3 CFR to Euroports, outlook stable

Zitat

Moody's Investors Service ("Moody's") has today assigned a Ba3 Corporate Family Rating (CFR) and a Ba3-PD Probability of Default Rating to EP BCo SA, the direct shareholder of Euroports Holdings S.à.r.l, an international port operator with bulk/breakbulk specialist terminals based in Northern and Southern Europe as well as in China ("Euroports"). In addition, Moody's has assigned a Ba2 rating to the proposed EUR 315 million senior secured first lien term loan B and EUR 25 million revolving credit facility; and a B2 rating to the proposed EUR 105 million senior secured second lien term loan, all to be borrowed by EP BCo SA. Proceeds of the loans will be used to fund the acquisition of Euroports Holdings S.à.r.l by a joint venture comprising of R-Logitech S.A.M (a subsidiary of Monaco Group Resources-unrated) and Belgian funds PMV and SFPI-FPIM. The outlook is stable.
...
Moody's considers Euroports' liquidity profile as adequate. Under the new financing structure the company will not face any debt maturity until 2026 when the senior secured first lien term loan is due. Following a period of intense capital expenditure, with annual spend of around EUR 40-70 million since 2016 driven by expansion of infrastructure assets, the company expects to reduce its expansion capex in future years. Against this backdrop Moody's anticipates the company will generate neutral to positive free cash flow in the next 12 to 18 months. The company will also have access to the RCF, initially set at EUR 25 million and due in 2025, which will partially be drawn to cover transaction related expenses.

 

13.05.2019 S&P Global Ratings: EP BCo, Issuer Of Port Terminal Operator Euroports, Rated 'BB-'; Outlook Stable

Share this post


Link to post
BF19
Posted

Löblich ist, daß Euroports immerhin eine bessere Bonität als R-Logi aufweist. Euroports liegt in der Peergruppe der globalen Hafen Terminal Betreiber nur im unteren Mittel; hat aber immerhin die letzte Jahre Gewinne erwirtschaftet.

Allerdings stellt dies keinen signifikanten Schutz für R-Logi dar, die könnten auch AAA-Rating haben. Hier übernimmt ein kleiner Fisch mit B-Rating einen mittelgroßen mit BB-Rating. Denn die Frage ist eher, ob dem kleinen Fisch nicht der mittelgroße im Maul stecken bleibt, er daran erstickt, sprich sich finanziell an der Übernahme verhebt. Wäre ja nicht die erste Übernahme in so einer Konstellation mit derartigen Konsequenzen; am Schluß müssen auch die gesamten Übernahmekosten nebst Schuldenberg finanziert werden.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...